Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freeoffice 2016: Aktualisierung…

Hat jemand einen echten Vergleich von Freeoffice, LibreOffice oder OO

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat jemand einen echten Vergleich von Freeoffice, LibreOffice oder OO

    Autor: wikwam 20.04.16 - 09:55

    Hallo,

    was ich hier im Forum zu Artikel gelesen habe, überzeugt mich nicht.

    Hat jemand die Offive-Versionen genauer betrachtet?

    Das LO langsam startet, ist wohl eher der Hardware geschuldet. Ich kann mich nicht beklagen.

    Mir geht es weniger um Word/Write, sondern vielmehr um Excel/Calc.
    Einen Text kann ich auch in einen Editor schreiben.

    Falls keiner Fakten nennen kann: Vielleicht hat GOLEM Lust, sich ein bisschen mit den kostenlosenlosen Office-Versionen zu beschäftigen.

    PS: Freeoffice ist proprietär

  2. Re: Hat jemand einen echten Vergleich von Freeoffice, LibreOffice oder OO

    Autor: elf 20.04.16 - 10:51

    wikwam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > was ich hier im Forum zu Artikel gelesen habe, überzeugt mich nicht.
    >
    > Hat jemand die Offive-Versionen genauer betrachtet?
    >
    > Das LO langsam startet, ist wohl eher der Hardware geschuldet. Ich kann
    > mich nicht beklagen.

    Wenn ich LO das erste Mal nach längerer Pause wieder aufrufe, dauert es trotz Schnellstarter etwa 7 Sekunden, bis ich es verwenden kann. SO hat bei mir längstens 2 Sekunden gebraucht (da war gerade Windows-Update aktiv), eher unter 1. Und das auf einer Hardware mit 8GB RAM und 100MByte/s-HDD. Mit SDD ginge das sicher schneller, nur wozu? Wird LO öfter benutzt, ist kein Unterschied im Startverhalten feststellbar. Ich bin aber Wenignutzer.
    SO belegt zudem sehr wenig RAM, ist sehr schlank und für mich persönlich absolut kompatibel zu den benutzten Dokumenten von MS-Office.

    Wenn du mit LibreOffice zufrieden bist, gibt es keinen Grund zu wechseln, zumal *Free*Office keine MS-Office-Dokumente speichern kann. Denn jeder Wechsel bedeutet immer Umgewöhnung und Kompromisse, weil prinzipiell nicht alles gleich ist oder funktioniert.

    > Mir geht es weniger um Word/Write, sondern vielmehr um Excel/Calc.
    > Einen Text kann ich auch in einen Editor schreiben.
    >
    > Falls keiner Fakten nennen kann: Vielleicht hat GOLEM Lust, sich ein
    > bisschen mit den kostenlosenlosen Office-Versionen zu beschäftigen.
    >
    > PS: Freeoffice ist proprietär
    MS-Office ist noch nicht einmal Free. Zum Ausgleich wird man bei MS gegängelt.

  3. Klar kann FreeOffice MS-Office-Dokumente speichern

    Autor: Kaila 20.04.16 - 14:58

    "Wenn du mit LibreOffice zufrieden bist, gibt es keinen Grund zu wechseln, zumal *Free*Office keine MS-Office-Dokumente speichern kann. ". Stimmt nicht.

    Was stimmt ist: Mit FreeOffice 2016 kann man die aktuellen MS-Office-Formate DOCX, XLSX und PPTX nur lesen (das aber hervorragend), muss sie aber als DOC, XLS oder PPT speichern. Speichern geht also, aber nur in den älteren Formaten. Keine große Sache, wichtig ist, dass der Datentransfer mit Microsoft Office verlustfrei funzt (ganz im Gegensatz zu LibreOffice).

    Wer auch unter DOCX, XLSX und PPTX speichern möchte, muss upgraden auf SoftMaker Office 2016 (kostet um 50 Euro, dafür gibts dann noch eine ganze Palette Zusatzfeatures und -programme, z.B. den Duden Korrektor oder eine SoftMaker-Version von Thunderbird).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.16 15:01 durch Kaila.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. Fiducia & GAD IT AG, Karlsruhe
  3. Vitrocell Systems GmbH, Waldkirch bei Freiburg
  4. VRmagic Holding AG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. HP 14-Zoll-Notebook für 389,00€, Asus ROG 27-Zoll-Monitor für 689,00€, Corsair...
  2. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  3. 339,00€
  4. 269,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

  1. Apple: Neues iOS-Update beseitigt viele Webkit-Schwächen
    Apple
    Neues iOS-Update beseitigt viele Webkit-Schwächen

    Apples iOS 12.4 beseitigt zahlreiche Sicherheitslücken in dem Mobilsystem. Besonders betroffen ist dieses Mal die Webkit-Engine des Browsers. Zudem ließ sich Verkehr des Samba-Servers abhören.

  2. Geforce RTX 2080 Super im Test: Bei Nvidia wird fast alles Super
    Geforce RTX 2080 Super im Test
    Bei Nvidia wird fast alles Super

    Nach der Geforce RTX 2060 und der Geforce RTX 2070 legt Nvidia auch die Geforce RTX 2080 als Super-Edition auf: Mehr Shader-Kerne und ein höherer Takt steigern die Leistung leicht, die Effizienz sinkt allerdings. Dennoch ist die Super-Karte attraktiv, da Nvidia indirekt die Preise verringert.

  3. Supercharger: Tesla schafft kostenloses Laden für Gebrauchtwagen ab
    Supercharger
    Tesla schafft kostenloses Laden für Gebrauchtwagen ab

    Kostenloses Laden von Elektroautos ist auf Dauer nicht wirtschaftlich: Tesla hat die pauschale Nutzung der eigenen Supercharger schon früher eingeschränkt. Jetzt folgt der nächste Schritt: Tesla schafft die Sonderleistung für einen Teil der Gebrauchtwagen ab.


  1. 15:00

  2. 15:00

  3. 14:30

  4. 14:15

  5. 14:02

  6. 13:18

  7. 13:05

  8. 12:50