1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freie Flash-Alternative…

Lightspark mit Advanced Graphics Engine vs. Flash mit Molehill

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lightspark mit Advanced Graphics Engine vs. Flash mit Molehill

    Autor: Der Kaiser! 08.11.10 - 16:20

    Wer macht das Rennen? :D

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  2. Re: Lightspark mit Advanced Graphics Engine vs. Flash mit Molehill

    Autor: Stebs 08.11.10 - 16:30

    Der Kaiser! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer macht das Rennen? :D

    HTML5 + CSS3 +JS und co.
    ;)

    Mal ernsthaft, Flash/Lightspark etc. könnte sich evtl. zu einem recht geeigneten Fallback für HTML5+co entwickeln. Falls der Browser aus irgendeinem Grund aus der Steinzeit sein muss, springt Flash halt ein und bildet WebGL nach oder spielt das WebM Video ab.

  3. Re: Lightspark mit Advanced Graphics Engine vs. Flash mit Molehill

    Autor: wieseldiesel 08.11.10 - 16:34

    Mal erlich, in Zeiten der Finanzkriese will kein Kunde für eine Webanwendung das x fache Zahlen nur damit es auf dem iPad läuft. Und HTML5 wird eh wohl erst 2020 verabschiedet :P Ausserdem ist Flash 10.1 momentan wesentlich schneller als alle Canvas implementierungen ;)

  4. Re: Lightspark mit Advanced Graphics Engine vs. Flash mit Molehill

    Autor: Stebs 08.11.10 - 17:38

    wieseldiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal erlich, in Zeiten der Finanzkriese will kein Kunde für eine
    > Webanwendung das x fache Zahlen nur damit es auf dem iPad läuft.
    Das ist doch der Punkt!
    Schreib etwas 1x in HTML5+co und es läuft wirklich überall, man spart sich die zig verschiedenen Webapps für verschiedene Systeme und ist nicht darauf angeweisen dass Flash gut resp. überhaupt auf dem Zielsystem läuft -solange es nur einen modernen Browser für das System gibt (falls nicht, könnte in Zukunft da sogar Flash weiterhelfen)

    > Und HTML5
    > wird eh wohl erst 2020 verabschiedet :P

    Das wurde vor kurzem zwar gerne immer weiter verbreitet (und auch verfremdet/mißinterpretiert), ist so pauschal aber definitiv falsch! Mag sein dass es noch einige Jahre dauert bis ALLE "modernen" Techniken durch alle Instanzen durch sind, aber schon jetzt ist sehr vieles mindestens auf dem "Candidate Recommendation" Level oder kurz davor.
    Nicht zu vergessen dass es eben kein "HTML5 alles oder nichts" gibt, sondern man kann auf simpelste Art und Weise testen was ein Browser alles von HTML5, CSS3, ES5, WebGL, Geolocation, Storage, Websockets, Webworkers, Fila API etc. unterstützt.
    Viele dieser Techniken werden schon jetzt von modernen Browsern unterstützt, vieles davon ist schon "stabil".

    Und einige große Webseiten benutzen schon _jetzt_ "HTML5", Facebook nur als Beispiel.

    > Ausserdem ist Flash 10.1 momentan
    > wesentlich schneller als alle Canvas implementierungen ;)
    Alle _offiziellen_ Implementierungen bis _jetzt_, ja.
    Aber spätestens Anfang nächsten Jahres sieht das anders aus, dann wird der Großteil des Browsermarkanteils eine wesentlich schnellere SVG, Canvas, CSS3 etc. Implementierung haben als Flash vergleichbares haben wird.

    Und weder Lightspark mit Advanced Graphics Engine noch Flash mit Molehill werden dann schon so weit sein.

  5. Re: Lightspark mit Advanced Graphics Engine vs. Flash mit Molehill

    Autor: t34tom 08.11.10 - 19:12

    "dann wird der Großteil des Browsermarkanteils eine wesentlich schnellere SVG, Canvas, CSS3 etc. Implementierung haben als Flash vergleichbares haben wird"

    das wäre ein traum - ist aber nicht zu erwarten, da der IE9 nicht für XP verfügbar (XP marktanteil noch immer > 60%) ist und der IE8 uns daher leider noch lange quälen wird. :-(

  6. Re: Lightspark mit Advanced Graphics Engine vs. Flash mit Molehill

    Autor: Stebs 08.11.10 - 19:27

    t34tom schrieb:

    > das wäre ein traum - ist aber nicht zu erwarten, da der IE9 nicht für XP
    > verfügbar (XP marktanteil noch immer > 60%) ist und der IE8 uns daher
    > leider noch lange quälen wird. :-(

    Unter Vista/7 gibt es IE9 und Firefox, für XP und MacOS (+ evtl. Linux) halt nur Firefox, das dürfte zusammen trotzdem schon für einen großen Martktanteil sorgen... und spätestens dann werden IE7/8 Nutzer wohl langsam anfangen auf Firefox oder Vista/7 umzusteigen.

    Völlig vernachlässigt sind in dieser Rechnug auch noch andere Browser wie Chrome, Safari und Opera, auch die arbeiten zur Zeit an Hardwarebeschleunigung, Chrome soll gar nicht soo weit hinterher sein.
    Und WebGL läuft in den nächsten offiziellen Versionen von Firefox, Chrome und Safari natürlich auch hardwarebeschleunigt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Hannover
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau
  3. Hannover Rück SE, Hannover
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da