Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Frodo ist da: XBMC deutlich…

openelec

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. openelec

    Autor: opili 30.01.13 - 14:17

    ist zwar auch xbmc, aber mit nem perfekten linux unterbau und ein paar sekunden bootzeit. kein ballast. kein freigabestress mit windows, funktioniert einfach wie es soll.
    auf nem alten packard bell atom minipc (2+ jahre alt, saulahm unter windows!) läuft openelec perfekt. 1080p kein problem da nvidia ion unterstützung integriert. kein treiberstress. ton via hdmi etc. und es ist so winzig dass mans sogar von usb stick booten kann.
    seit den glorreichen xbox + xbmc zeiten gabs nix besseres. (startet schneller als damals auf der xbox)

    momentan gibts frodo noch als rc..aber wird sicher auch bald final geben. die seite ist grad im umbau - evtl deswegen ^_^

    kanns nur jedem xbmc-fan empfehlen :)

  2. Re: openelec

    Autor: seby 30.01.13 - 14:37

    dank Autoupdate kommt die Final dann automatisch geflogen :)

  3. Re: openelec

    Autor: harald121 30.01.13 - 15:19

    Nach dem Release von XBMC 12 wird bald die dazugehörige OpenELEC 3.0 folgen
    (z.Zt. 3.0 RC2).
    Bei mir läuft OpenELEC 2.0 (XBMC 11) "Fusion-Build" auf Notebook HP 635
    (AMD E-450), das System bootet von uraltem 1 GB USB-Stick.
    Full-HD und Ton via HDMI auf Sony TV.
    Genial das Programm; alle getesteten Video-Formate laufen flüssig, h264 auch mit
    XVBA Hardware-Beschleunigung. Die Bedienung ist so, wie man sich das für ein Mediacenter vorstellt.

  4. Re: openelec

    Autor: kendon 30.01.13 - 16:20

    ist zwar klasse, scheitert aber sobald es auch ein bisschen mehr können soll als nur xbmc. für einen reinen mediaplayer eine feine sache.

  5. Re: openelec

    Autor: Unwichtig 30.01.13 - 16:38

    Genau, dann bietet sich Raspbmc sehr gut an :)

  6. Re: openelec

    Autor: sraue 30.01.13 - 19:25

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist zwar klasse, scheitert aber sobald es auch ein bisschen mehr können
    > soll als nur xbmc. für einen reinen mediaplayer eine feine sache.

    OpenELEC ist ein embedded Mediacenter OS, es soll nicht viel mehr können als XBMC. Was es kann, kann es gut :-)

  7. Re: openelec

    Autor: RcRaCk2k 30.01.13 - 19:51

    Facebook und Skype Integration wären echt noch genial!
    Ein Browser im Design wie unter Windows 8 (der neue IE) wären auch noch fein.
    Dann könnte man das Ding echt überall rein hängen.

    Achja was noch genial wäre, ein ReadOnly-System, das nur in einem TempFS arbeitet. Man macht einmal die Einstellung und bei jedem Neustart ist das System so, wie man es einmal eingerichtet hat. Dann wäre das Ding auch in Hotels super einsetzbar.

  8. Re: openelec

    Autor: matok 30.01.13 - 21:49

    Stimmt. So Sachen wie ein Browser und z.B. YouTube Integration wäre schon genial.

  9. Re: openelec

    Autor: ve2000 31.01.13 - 08:27

    ^^ geht doch beides..
    Wo ist das Problem?

    seby schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dank Autoupdate kommt die Final dann automatisch geflogen :)

    schauen mer mal.
    Mein openelec 2.99.1 meldet seit gestern ein Update auf 2.99.2, mit dem Hinweis:
    > please update manually



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.13 08:35 durch ve2000.

  10. Re: openelec

    Autor: seby 31.01.13 - 10:00

    ve2000 schrieb:
    > schauen mer mal.
    > Mein openelec 2.99.1 meldet seit gestern ein Update auf 2.99.2, mit dem
    > Hinweis:
    > > please update manually


    Meins hat gestern die 2.99.2 automatisch runtergeladen und einen neustart verlangt.

  11. Re: openelec

    Autor: ve2000 31.01.13 - 10:17

    > Meins hat gestern die 2.99.2 automatisch runtergeladen und einen neustart
    > verlangt.

    Hast Recht, bei mir war Update auf "manual" gestellt, in den Settings.
    Warum auch immer :-)

  12. Re: openelec

    Autor: Coding4Money 31.01.13 - 11:30

    Ja, das ist auch oft mein "wäre schön" Gedanke bei openelec. Bei mir läuft das jetzt auch seit längeren, gepaart mit einem NAS eine super Sache für vorhandene Videodateien.
    Was ein wenig nervt (was nicht die Schuld von openelec ist) ist, dass ich halt keine der großen Streamingdienste (maxdome, lovefilm, etc.) nutzen kann, weil ich nicht einfach die Silverlight Oberfläche der Seiten streamen kann.

    Andererseits will ich XBMC aber bestimmt auch nicht mehr unter Windows laufen lassen.

  13. Re: openelec

    Autor: Coding4Money 31.01.13 - 11:31

    ve2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ^^ geht doch beides..
    > Wo ist das Problem?

    Zumindest das YouTube-Plugin ist doch sehr instabil und langsam.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Diehl Metering GmbH, Nürnberg
  2. Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Stuttgart
  3. über Hays AG, Mannheim
  4. OMICRON electronics GmbH, Salzburg (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Bang & Olufsen BeoPlay H6 2nd Generation für 175€ statt 237€ im Preisvergleich und LG...
  2. für 199,90€ statt 269€ im Vergleich
  3. 133€ (Vergleichspreis je nach Farbe ab ca. 180€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Link11 DDoS-Angriffe nehmen wegen IoT-Botnetzen weiter zu
  2. Ethereum-Boom vorbei Viele gebrauchte AMD-Grafikkarten im Angebot
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet
  2. IETF DNS über HTTPS ist besser als DNS

  1. Mobilfunk: Leistungsfähigkeit der 5G-Luftschnittstelle wird überschätzt
    Mobilfunk
    Leistungsfähigkeit der 5G-Luftschnittstelle wird überschätzt

    Eine Studie betont, dass 5G ohne Glasfaser nicht möglich ist. Die neue Luftschnittstelle sei zwar im Nahbereich extrem leistungsfähig, werde aber dennoch überschätzt.

  2. Drogenhandel: Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
    Drogenhandel
    Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben

    Ermittlungsbehörden in verschiedenen Ländern haben mehrere Darknet-Marktplätze dichtgemacht. Neben Alphabay ist auch Hansa Market betroffen.

  3. Xcom-2-Erweiterung angespielt: Untote und unbegrenzte Schussfreigabe
    Xcom-2-Erweiterung angespielt
    Untote und unbegrenzte Schussfreigabe

    Drei zusätzliche Widerstandsfraktionen mit taktisch interessanten Spezialfähigkeiten, dazu neue Umgebungen und Untote: Die Erweiterung War of the Chosen für Xcom 2 bietet überdurchschnittlich viele Neuerungen gegenüber dem Hauptprogramm. Golem.de hat das Addon angespielt.


  1. 19:00

  2. 18:52

  3. 18:38

  4. 18:30

  5. 17:31

  6. 17:19

  7. 16:34

  8. 15:44