Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gerüchte: Erhält Windows 9 den…

Datenschutz Katastrophe ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Datenschutz Katastrophe ?

    Autor: PampelHampel 12.08.14 - 10:48

    Also Cortana ist doch genau wie SIRI cloud basiert, da läuft dann also auf dem Desktop dauernd das mikrophon und alles was in der umgebung gelabert wird wird in die Cloud übertragen und dort dann für Cortana ausgewertet. Damit das Cortana verarbeiten kann wird es vermutlich ersmal mit Spracherkennung in Text umgewandelt. Wäre dann also kein Problem mehr nen riesen Haufen Gesprächsprotokolle der Nutzer in der Cloud zu speichern, Microsoft, SIRI usw werden das wohl auch machen um mit den Daten die KI zu verbessern.

    Insofern, sich sowas zu holen wäre dann aus Datenschutz sicht wohl nur noch episch dumm.

    Schön das es mit Xubuntu bzw Debian noch Betriebsysteme gibt die wohl auch in Zukunft einen ganz klassischen Desktop ohne diesen cloud Mist usw zur Verfügung stellen werden.

    Den Maschinen die Arbeit, uns die Freiheit ! Grundeinkommen für alle !

  2. Re: Datenschutz Katastrophe ?

    Autor: hansdampf23 12.08.14 - 11:20

    Soviel ich weiss funktioniert, ein Teil von Cortana auch offline. Ich konnte es selber aber noch nicht ausprobieren.

    Und zum restlichen Teil des Kommentars:
    "Viele kamen allmählich zu der Überzeugung, einen großen Fehler gemacht zu haben, als sie von den Bäumen heruntergekommen waren. Und einige sagten, schon die Bäume seien ein Holzweg gewesen, die Ozeane hätte man niemals verlassen dürfen."

    Ich bin ja auch kein blinder Cloudbeführworter, allerdings gibts halt schon auch praktische Möglichkeiten z. B. mit geofences, staumeldungen etc.
    Ich finde es auch falsch das pauschal zu verurteilen. Wichtig ist einfach ein kritischer Umgang damit von allen Beteiligten.

    Übrigens hat doch gerade Ubuntu inzwischen auch viele Cloud features ;)

  3. Re: Datenschutz Katastrophe ?

    Autor: raphaelo00 12.08.14 - 11:33

    deshalb hat er auch xubuntu und nicht ubuntu gesagt

  4. Re: Datenschutz Katastrophe ?

    Autor: Nephtys 12.08.14 - 11:50

    PampelHampel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schön das es mit Xubuntu bzw Debian noch Betriebsysteme gibt die wohl auch
    > in Zukunft einen ganz klassischen Desktop ohne diesen cloud Mist usw zur
    > Verfügung stellen werden.

    Genau, und nicht so nervige Cloud-Programme wie apt-get und Co.... ups

  5. Re: Datenschutz Katastrophe ?

    Autor: hansdampf23 12.08.14 - 11:52

    und? damit funktioniert ubuntu one ja auch?

    das war nur der Hinweis das auch unter Linux Cloud ein grosses Thema ist.

  6. Re: Datenschutz Katastrophe ?

    Autor: M.Kessel 14.08.14 - 09:56

    Die Kritik an der Cloud beginnt schon damit, das sie sich im Internet im Bereich der Daten abgreifenden Geheimdienste und Firmen befindet.

    Sonst noch was?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schülerforschungszentrum Hamburg gGmbH, Hamburg
  2. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, München
  3. telent GmbH, Teltow (Raum Berlin)
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Canon Pixma iP7250 42,99€)
  2. (aktuell u. a. ASUS ROG MAXIMUS XI HERO (WiFI) Call of Duty Black Ops 4 Edition 314€, Canton DM...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Urteil Lärm-Tempolimits gelten auch für Elektroautos
  2. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  3. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    1. Förderung: Bundesminister will Glasfaser auch in Vectoring-Gebieten
      Förderung
      Bundesminister will Glasfaser auch in Vectoring-Gebieten

      Eine neue Förderung soll auch in Gebieten möglich sein, in denen es bereits Vectoring gibt. Nach Anlauf von drei Jahren ist der Investitionsschutz ausgelaufen.

    2. Kabelverzweiger: Telekom schließt erste Phase im Nahbereich-Vectoring ab
      Kabelverzweiger
      Telekom schließt erste Phase im Nahbereich-Vectoring ab

      Die erste Ausbauwelle der alten Kabelverzweiger hat die Telekom jetzt beendet. Das Unternehmen habe im ländlichen Raum begonnen und arbeite nun verstärkt in großen Städten an Vectoring und Super-Vectoring.

    3. Uploadfilter: Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
      Uploadfilter
      Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

      Das Netz mobilisiert weiter gegen Uploadfilter und Leistungsschutzrecht. Zwar hat Justizministerin Barley selbst Bedenken gegen die Urheberrechtsreform, doch stoppen kann sie die Pläne nicht mehr.


    1. 18:46

    2. 18:23

    3. 18:03

    4. 17:34

    5. 16:49

    6. 16:45

    7. 16:30

    8. 16:15