1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Github: Windows 95 als App auf…

Keine Portierung eher eine Virtualisierung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Portierung eher eine Virtualisierung

    Autor: FlowPX2 24.08.18 - 10:42

    Kurz das GitHub überflogen, es sieht aus als wäre es einfach nur eine Virtuelle Maschine in Javascript, das gab es doch auch mal für Linux. Darin wird dann einfach ein Bochs Bios und ein Windows 95 Image geladen.

  2. Re: Keine Portierung eher eine Virtualisierung

    Autor: budweiser 24.08.18 - 12:37

    Ich verstehe auch nicht warum hier von einem Nachbau gesprochen wird. Was da läuft ist schon ein echtes W95 und damit eigentlich auch illegal.

  3. Re: Keine Portierung eher eine Virtualisierung

    Autor: JensM 24.08.18 - 13:17

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe auch nicht warum hier von einem Nachbau gesprochen wird. Was
    > da läuft ist schon ein echtes W95 und damit eigentlich auch illegal.

    Kommt dann vermutlich drauf an, ob man seinen eigenen CD Key eingeben kann. :)

  4. Re: Keine Portierung eher eine Virtualisierung

    Autor: regiedie1. 24.08.18 - 13:34

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe auch nicht warum hier von einem Nachbau gesprochen wird. Was
    > da läuft ist schon ein echtes W95 und damit eigentlich auch illegal.

    Bin durch den Golem-Artikel davon ausgegangen, dass sie die Chicago-UI in HTML5 nachgebaut haben, das wäre dann auch berichtenswert gewesen – auch wenn ich schon vor zehn Jahren ähnliches in Flash gesehen habe. Aber einfach ein Bochs mit einem Diskimage einer unlizenzierten Kopie und irgendeiner seltsamen Anzeigelösung durch Electron (WTF?! Es gibt nativen Bochs für alle relevanten Plattformen, aber hier scheint Bochs oder was Binärkompatibles per JS realisiert zu sein, natürlich mit schlechterer Performance) zusammenzufrickeln und das dann noch ausgerechnet auf Microsofts Entwicklerpattform zu laden (das allein trieft vor Dummheit), ist IMHO nicht berichtenswert.

  5. Re: Keine Portierung eher eine Virtualisierung

    Autor: -Jake- 24.08.18 - 13:57

    Bin auch von einem Nachbau ausgegangen, so ist es wirklich nichts besonderes...
    Zur Virtualisierung wird übrigens V86 genutzt. Das Windows image wollte er dann wohl nicht auf GitHub laden, denn das liegt stattdessen auf mega.nz. Klingt trotzdem nicht nach einer sonderlich guten Idee, wenn man groß den echten Namen darüberschreibt.

  6. Re: Keine Portierung eher eine Virtualisierung

    Autor: win95 24.08.18 - 14:31

    Also ich hätte da noch einen gut erhaltenen Windows 95 PC (Win 95a, also ohne USB, aber mit CD-Laufwerk und Software CD). Läuft.
    Wer sich für das Windows 95 Punkt Null Original interessiert, kann sich hier gerne melden.

  7. Re: Keine Portierung eher eine Virtualisierung

    Autor: FreiGeistler 27.08.18 - 07:33

    win95 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich hätte da noch einen gut erhaltenen Windows 95 PC (Win 95a, also
    > ohne USB, aber mit CD-Laufwerk und Software CD). Läuft.
    > Wer sich für das Windows 95 Punkt Null Original interessiert, kann sich
    > hier gerne melden.

    Was ist da schon, ausser Beschränkungen?
    Wer nur die GUI mag, die gibts für Linux auch.
    B00merang-Project - Windows-95

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Aschaffenburg
  4. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 12,99€
  2. ab 1€
  3. (-57%) 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de