Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Golem.de programmiert…

Da kann man sich das ANT+ - Developer Kit getrost schenken…

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da kann man sich das ANT+ - Developer Kit getrost schenken…

    Autor: MarioWario 24.04.14 - 21:43

    Offenbar gehört in diesen Bereich die Zukunft dem Bluetooth-Konsortium, vllt. auch weil das o. g. Kit EURO 400 kostet und es immer mehr BT LE - Geräte gibt.

    Was waren eigentlich die Kosten für euer BT 4.0 LE Kit ?

  2. Re: Da kann man sich das ANT+ - Developer Kit getrost schenken…

    Autor: am (golem.de) 24.04.14 - 22:23

    Ich würde andere Funktechniken nicht abschreiben. BluetoothLE wird aber wohl im Consumer-Bereich dominieren, allein weil praktisch jeder moderne Computer, Laptop und jedes Smartphone BluetoothLE unterstützt.

    Die nordic-Entwicklerkits würde ich nicht abschreiben, im Gegenteil, deren BluetoothLE-Devkit lag auch in der Preisregion und hat eine richtig - man verzeihe die Wortwahl - geile IDE. Da kannst du dass, was wir hier im Artikel zusammengetippt haben, zum Teil zusammen klicken bzw. wirst entsprechend geführt und dann kannst du das auf deren BTLE-Chip schieben. (Ich hoffe das war Nordic und ich werf da nix durcheinander.

    Der Preis für den BT-Dongle lag bei 13 oder 14 Euro, und der Raspi lag halt im Büro rum ;)

    Grüße,
    Alexander Merz (golem.de)

  3. Re: Da kann man sich das ANT+ - Developer Kit getrost schenken…

    Autor: MarioWario 24.04.14 - 23:17

    Ja, im Bereich der Kraft-/Leistungsmesser ist ANT+ noch wichtig (momentan; http://www.dcrainmaker.com/2013/09/power-buyers-edition.html ) - aber es spart schon eine Menge Aufwand auf Bluetooth zu setzen - da die ANT+-Chips nicht ohne das Entwicklerkit erhältlich sind bzw. sich nicht programmieren lassen (da ist also immer eine EURO 400 Einstiegsschwelle - im Ggs. zu BT-LE (wo die teueren Arduino Chips EURO 30 kosten und der Preis eher sinken wird)).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  2. MicroNova AG, München, Vierkirchen
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Großbeeren
  4. RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,25€
  2. 2,99€
  3. 2,99€
  4. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
    Mobile-Games-Auslese
    Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

    Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
    2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
    3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

    1. Stream On Social&Chat: Kein Datenvolumen mehr für Whatsapp, Instagram und Youtube
      Stream On Social&Chat
      Kein Datenvolumen mehr für Whatsapp, Instagram und Youtube

      Die Telekom bietet ihren Kunden jetzt für 5 Euro im Monat zusätzlich die freie Nutzung von Facebook, Instagram, Snapchat, Youtube, Whatsapp, Facebook Messenger und Telegram. Doch ein Dienst ist ausgenommen.

    2. Messaging: Google will Einführung von SMS-Nachfolger RCS forcieren
      Messaging
      Google will Einführung von SMS-Nachfolger RCS forcieren

      Seit Jahren ist die Rede davon, dass RCS bald SMS als Nachrichtenstandard ablösen wird - viel passiert ist bisher nicht. Jetzt will Google das Format in weiteren Märkten einführen. Android-Nutzer können dann Nachrichten mit Bildern verschicken, ohne einen Messenger-Dienst zu verwenden.

    3. Aus 7TV wird Joyn: ProSiebenSat.1 erweitert sein Streaming-Angebot
      Aus 7TV wird Joyn
      ProSiebenSat.1 erweitert sein Streaming-Angebot

      Der Privat-TV-Sender ProSiebenSat.1 hat sein bisheriges Streaming-Angebot überarbeitet. Statt 7TV gibt es Mediatheken und Live-TV künftig im Dienst namens Joyn. Viel Komfort bekommen Kunden aber nicht.


    1. 11:24

    2. 11:11

    3. 11:02

    4. 10:51

    5. 10:42

    6. 10:30

    7. 10:13

    8. 09:54