1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Golem.de programmiert…

Da kann man sich das ANT+ - Developer Kit getrost schenken…

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Da kann man sich das ANT+ - Developer Kit getrost schenken…

    Autor: MarioWario 24.04.14 - 21:43

    Offenbar gehört in diesen Bereich die Zukunft dem Bluetooth-Konsortium, vllt. auch weil das o. g. Kit EURO 400 kostet und es immer mehr BT LE - Geräte gibt.

    Was waren eigentlich die Kosten für euer BT 4.0 LE Kit ?

  2. Re: Da kann man sich das ANT+ - Developer Kit getrost schenken…

    Autor: am (golem.de) 24.04.14 - 22:23

    Ich würde andere Funktechniken nicht abschreiben. BluetoothLE wird aber wohl im Consumer-Bereich dominieren, allein weil praktisch jeder moderne Computer, Laptop und jedes Smartphone BluetoothLE unterstützt.

    Die nordic-Entwicklerkits würde ich nicht abschreiben, im Gegenteil, deren BluetoothLE-Devkit lag auch in der Preisregion und hat eine richtig - man verzeihe die Wortwahl - geile IDE. Da kannst du dass, was wir hier im Artikel zusammengetippt haben, zum Teil zusammen klicken bzw. wirst entsprechend geführt und dann kannst du das auf deren BTLE-Chip schieben. (Ich hoffe das war Nordic und ich werf da nix durcheinander.

    Der Preis für den BT-Dongle lag bei 13 oder 14 Euro, und der Raspi lag halt im Büro rum ;)

    Grüße,
    Alexander Merz (golem.de)

  3. Re: Da kann man sich das ANT+ - Developer Kit getrost schenken…

    Autor: MarioWario 24.04.14 - 23:17

    Ja, im Bereich der Kraft-/Leistungsmesser ist ANT+ noch wichtig (momentan; http://www.dcrainmaker.com/2013/09/power-buyers-edition.html ) - aber es spart schon eine Menge Aufwand auf Bluetooth zu setzen - da die ANT+-Chips nicht ohne das Entwicklerkit erhältlich sind bzw. sich nicht programmieren lassen (da ist also immer eine EURO 400 Einstiegsschwelle - im Ggs. zu BT-LE (wo die teueren Arduino Chips EURO 30 kosten und der Preis eher sinken wird)).

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Master Data Specialist (m/w / divers)
    edding Aktiengesellschaft, Ahrensburg
  2. IT-Support-Professional
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. ERP-Systemadministrator (m/w/d)
    Hays AG, Leutkirch im Allgäu
  4. Fachkraft Customer Support (w/d/m)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de