1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Android 4.3 erhält…

OpenGL ES - wie toll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OpenGL ES - wie toll

    Autor: Grym 25.07.13 - 00:29

    Android unterstützt OpenGL ES 3.0 - wie toll :). Windows 8 (auch RT!) unterstützt den Industriestandard DirectX (Frostbite, CryEngine, XBOne, ...). Und für Windows 8 gibt es natürlich auch das echte OpenGL, nicht nur OpenGL ES.

    Mit DirectX (Frostbite, CryEngine, XBOne, ...) kann man sich vlt. wirklich dem Fotorealismus nähern, sicher nicht mit OpenGL ES.

    Und wenn man schon liest, dass OpenGL ES Sachen aus OpenGL 3.3 und 4.0 implementiert... das sind Schnittstellen aus dem Jahr 2010 und schon damals war OpenGL nicht mehr konkurrenzfähig zu DirectX...

    Edit: Und bis Android 4.3 überhaupt auf einer nennenswerten Anzahl von Geräten ist, werden noch Jahre vergehen. Die meisten Android-User nutzen im Moment Android-Versionen aus den Jahren 2010/2011. Man kann also damit rechnen, dass Android in 2-3 Jahren auf dem Stand von OpenGL 2010 ist...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.07.13 00:32 durch Grym.

  2. Re: OpenGL ES - wie toll

    Autor: indent 25.07.13 - 00:52

    Windows 8 RT bzw Phone unterstützen maximal feature level 9_3. Das ist dir doch hoffentlich bewusst?

  3. Re: OpenGL ES - wie toll

    Autor: San_Tropez 25.07.13 - 01:00

    Grym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Android unterstützt OpenGL ES 3.0 - wie toll :). Windows 8 (auch RT!)
    > unterstützt den Industriestandard DirectX (Frostbite, CryEngine, XBOne,
    > ...). Und für Windows 8 gibt es natürlich auch das echte OpenGL, nicht nur
    > OpenGL ES.

    Wow! Microsoft Windows 8 verwendet den von MICROSOFT entwickelten proprietären Standard DirectX den es nur (außerhalb von Wine Interpretationen) für die Windows Plattformen gibt. De facto kann kein anders System auf DirectX zugreifen weil Microsoft das nicht zulässt. Und das rechnest du MS bzw. Windows jetzt noch hoch an?! Ist dir überhaupt bewusst wofür das ES steht? OpenGL for Embedded Systems! Das ist extra für mobile Geräte gedacht. Es ist deutlich schlanker als OpenGL und den Unterschied zwischen den beiden siehst du auf deinem Smartphone / Tablet wahrscheinlich eh nicht.

    > Mit DirectX (Frostbite, CryEngine, XBOne, ...) kann man sich vlt. wirklich
    > dem Fotorealismus nähern, sicher nicht mit OpenGL ES.

    Android ist bisher ein System für Tablets, Smartphones und andere kleine Geräte. Was willst du da mit Fotorealismus? Versuch doch mal die CryEngine oder Frostbite auf deinem Smartphone oder Tablet (wenn dies überhaupt möglich wäre) auf höchsten Grafikeinstellungen zu verwenden. Viel Spaß mit deinen 2 fpm - ja das "m" ist Absicht ;-)

    > Und wenn man schon liest, dass OpenGL ES Sachen aus OpenGL 3.3 und 4.0
    > implementiert... das sind Schnittstellen aus dem Jahr 2010 und schon damals
    > war OpenGL nicht mehr konkurrenzfähig zu DirectX...

    Warum sinnfrei kannst du oben nachlesen

    > Edit: Und bis Android 4.3 überhaupt auf einer nennenswerten Anzahl von
    > Geräten ist, werden noch Jahre vergehen. Die meisten Android-User nutzen im
    > Moment Android-Versionen aus den Jahren 2010/2011. Man kann also damit
    > rechnen, dass Android in 2-3 Jahren auf dem Stand von OpenGL 2010 ist...

    Selbst wenn es so wäre wäre das für dich ein Grund jegliche Entwicklung einfach einzustellen? ;-)
    Bei dem was du auf mobilen Geräten derzeit aus DirectX und OpenGL rausholen kannst ist der sichtbare Unterschied derart gering dass ich persönlich deutlich lieber auf die Open Source Alternative als auf den proprietären Mist eines quasi Monopolisten (zum Glück nicht plattformübergreifend) zurückgreifen würde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.07.13 01:03 durch San_Tropez.

  4. Re: OpenGL ES - wie toll

    Autor: Spitfire777 25.07.13 - 01:37

    Grym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Android unterstützt OpenGL ES 3.0 - wie toll :). Windows 8 (auch RT!)
    > unterstützt den Industriestandard DirectX (Frostbite, CryEngine, XBOne,
    > ...). Und für Windows 8 gibt es natürlich auch das echte OpenGL, nicht nur
    > OpenGL ES.
    >
    Blabla.
    Industriestandard Direct X? Für Windoof- und Xkotz-Games vielleicht, aber ganz sicher NICHT für mobile Geräte mit nennenswertem Marktanteil und auch nicht für die Playstation.

    Wieso vergleichst du DirectX und OpenGL? Wenn dann Direct3D vs OpenGL bitte!
    >
    > Mit DirectX (Frostbite, CryEngine, XBOne, ...) kann man sich vlt. wirklich
    > dem Fotorealismus nähern, sicher nicht mit OpenGL ES.
    >
    Also die Demo mit den Diamanten und Ringen war für mich fotorealistisch.
    >
    > Und wenn man schon liest, dass OpenGL ES Sachen aus OpenGL 3.3 und 4.0
    > implementiert... das sind Schnittstellen aus dem Jahr 2010 und schon damals
    > war OpenGL nicht mehr konkurrenzfähig zu DirectX...
    >
    Du vertauschst was: Direct3D ist schon lange nicht mehr konkurrenzfähig mit OpenGL! OpenGL: Linux, Macintosh, iOS, Android, Nintendo Wii, Playstation/PSVita/...
    Direct3D: Windows, XBox
    Außerdem rendert OpenGL schneller, als Direct3D, was zahlreiche Windows-Spielefirmen bestätigen.
    Zudem bietet das aktuelle OpenGL die selben Features wie das aktuelle Direct3D

    Der einzige Pluspunkt für Direct3D ist, dass die gesamte DirectX-API besser dokumentiert und einfacher zu lernen ist, als OpenGL.
    >
    > Edit: Und bis Android 4.3 überhaupt auf einer nennenswerten Anzahl von
    > Geräten ist, werden noch Jahre vergehen. Die meisten Android-User nutzen im
    > Moment Android-Versionen aus den Jahren 2010/2011. Man kann also damit
    > rechnen, dass Android in 2-3 Jahren auf dem Stand von OpenGL 2010 ist...
    Wer bessere Grafik will, wird wohl aufrüsten müssen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 25.07.13 01:39 durch Spitfire777.

  5. Re: OpenGL ES - wie toll

    Autor: medium_quelle 25.07.13 - 06:51

    Grym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Android unterstützt OpenGL ES 3.0 - wie toll :). Windows 8 (auch RT!)
    > unterstützt den Industriestandard DirectX (Frostbite, CryEngine, XBOne,
    > ...). Und für Windows 8 gibt es natürlich auch das echte OpenGL, nicht nur
    > OpenGL ES.
    >
    > Mit DirectX (Frostbite, CryEngine, XBOne, ...) kann man sich vlt. wirklich
    > dem Fotorealismus nähern, sicher nicht mit OpenGL ES.
    >
    > Und wenn man schon liest, dass OpenGL ES Sachen aus OpenGL 3.3 und 4.0
    > implementiert... das sind Schnittstellen aus dem Jahr 2010 und schon damals
    > war OpenGL nicht mehr konkurrenzfähig zu DirectX...
    >
    > Edit: Und bis Android 4.3 überhaupt auf einer nennenswerten Anzahl von
    > Geräten ist, werden noch Jahre vergehen. Die meisten Android-User nutzen im
    > Moment Android-Versionen aus den Jahren 2010/2011. Man kann also damit
    > rechnen, dass Android in 2-3 Jahren auf dem Stand von OpenGL 2010 ist...

    Direct x ist einfach nur crap.

  6. Re: OpenGL ES - wie toll

    Autor: Lord Gamma 25.07.13 - 08:34

    Dann rate mal, was PS3 und PS4 unterstützen. Auch scheinst du keine Ahnung von OpenGL zu haben. OpenGL unterstützt schon immer auch Features aus der Zukunft durch Extensions: [www.opengl.org]

  7. Re: OpenGL ES - wie troll

    Autor: schumischumi 25.07.13 - 08:47

    halt ihn ja für nen ganz schlechten troll aber die leute die über mir gepostet haben nehmen ihn ja anscheinend ernst hmmm... trotzdem nen fisch ><((((º>



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.07.13 08:47 durch schumischumi.

  8. Re: OpenGL ES - wie toll

    Autor: sp4rt4n 25.07.13 - 09:10

    Hab zwar auch ein Windows Phone, finde aber dennoch die Entwicklung auf allen Systemen mehr als interessant.

    Vor allem bin ich der Meinung das solche Entwicklungen dem gesamten Markt / dem Fortschritt helfen und Google hat damit was gutes geleistet.

    In diesem Sinne: Weiter so!

    P.S. Bin immer noch der Meinung man muss nicht ständig gegen alle anderen Betriebssysteme haten, jedes hat seine Daseins-Berechtigung!

  9. Re: OpenGL ES - wie toll

    Autor: tunnelblick 25.07.13 - 09:52

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann rate mal, was PS3 und PS4 unterstützen.

    da braucht man nicht zu raten, die nutzen libgcm, psgl ist faktisch tot und wird von so gut wie keinem genutzt.

    > Auch scheinst du keine Ahnung
    > von OpenGL zu haben. OpenGL unterstützt schon immer auch Features aus der
    > Zukunft durch Extensions: www.opengl.org

    leute, die vorher unwahrheiten behaupten, sollten eventuell vorsichtiger damit sein, wem sie keine ahnung unterstellen.

  10. Re: OpenGL ES - wie toll

    Autor: trashmaster 25.07.13 - 10:33

    OpenGL ES ist ein Subset von OpenGL. Es fehlen die ganzen Legacy-Befehle, die auf PCs nur noch von seit Jahrzehnten gewachsenen 3D- und CAD-Anwendungen benötigt werden. Alles was mit OpenGL ES läuft, läuft auch mit normalem OpenGL und viele moderne OpenGL-Engines brauchen nur kleine Anpassungen um mit OpenGL ES zu laufen.

  11. Re: OpenGL ES - wie toll

    Autor: Anonymer Nutzer 25.07.13 - 10:55

    Grym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Edit: Und bis Android 4.3 überhaupt auf einer nennenswerten Anzahl von
    > Geräten ist, werden noch Jahre vergehen. Die meisten Android-User nutzen im
    > Moment Android-Versionen aus den Jahren 2010/2011.

    Über 61% der Android-Nutzer nutzen Versionen aus den Jahren 2012/2013.
    34% nutzen Versionen aus dem Jahr 2011 und da kann man jeden Tag bei zuschauen, wie es weniger werden.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Android-Versionen

    Die meisten Windows-Nutzer nutzen übrigens Versionen von 2009 oder älter. ;)

  12. Re: OpenGL ES - wie toll

    Autor: bstea 25.07.13 - 11:16

    Sony scheint DirectX11[1] zu unterstützen, die XBox sowieso. OpenGL ES war bereits immer schon die Billiglösung.

    [1] http://www.geek.com/games/sony-iimprove-directx-11-for-the-ps4-blu-ray-1544364/

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  13. Re: OpenGL ES - wie toll

    Autor: Madricks 26.07.13 - 15:35

    San_Tropez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grym schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Android unterstützt OpenGL ES 3.0 - wie toll :). Windows 8 (auch RT!)
    > > unterstützt den Industriestandard DirectX (Frostbite, CryEngine, XBOne,
    > > ...). Und für Windows 8 gibt es natürlich auch das echte OpenGL, nicht
    > nur
    > > OpenGL ES.
    >
    > Wow! Microsoft Windows 8 verwendet den von MICROSOFT entwickelten
    > proprietären Standard DirectX den es nur (außerhalb von Wine
    > Interpretationen) für die Windows Plattformen gibt. De facto kann kein
    > anders System auf DirectX zugreifen weil Microsoft das nicht zulässt. Und
    > das rechnest du MS bzw. Windows jetzt noch hoch an?! Ist dir überhaupt
    > bewusst wofür das ES steht? OpenGL for Embedded Systems! Das ist extra für
    > mobile Geräte gedacht. Es ist deutlich schlanker als OpenGL und den
    > Unterschied zwischen den beiden siehst du auf deinem Smartphone / Tablet
    > wahrscheinlich eh nicht.
    >
    > > Mit DirectX (Frostbite, CryEngine, XBOne, ...) kann man sich vlt.
    > wirklich
    > > dem Fotorealismus nähern, sicher nicht mit OpenGL ES.
    >
    > Android ist bisher ein System für Tablets, Smartphones und andere kleine
    > Geräte. Was willst du da mit Fotorealismus? Versuch doch mal die CryEngine
    > oder Frostbite auf deinem Smartphone oder Tablet (wenn dies überhaupt
    > möglich wäre) auf höchsten Grafikeinstellungen zu verwenden. Viel Spaß mit
    > deinen 2 fpm - ja das "m" ist Absicht ;-)
    >
    > > Und wenn man schon liest, dass OpenGL ES Sachen aus OpenGL 3.3 und 4.0
    > > implementiert... das sind Schnittstellen aus dem Jahr 2010 und schon
    > damals
    > > war OpenGL nicht mehr konkurrenzfähig zu DirectX...
    >
    > Warum sinnfrei kannst du oben nachlesen
    >
    > > Edit: Und bis Android 4.3 überhaupt auf einer nennenswerten Anzahl von
    > > Geräten ist, werden noch Jahre vergehen. Die meisten Android-User nutzen
    > im
    > > Moment Android-Versionen aus den Jahren 2010/2011. Man kann also damit
    > > rechnen, dass Android in 2-3 Jahren auf dem Stand von OpenGL 2010 ist...
    >
    > Selbst wenn es so wäre wäre das für dich ein Grund jegliche Entwicklung
    > einfach einzustellen? ;-)
    > Bei dem was du auf mobilen Geräten derzeit aus DirectX und OpenGL rausholen
    > kannst ist der sichtbare Unterschied derart gering dass ich persönlich
    > deutlich lieber auf die Open Source Alternative als auf den proprietären
    > Mist eines quasi Monopolisten (zum Glück nicht plattformübergreifend)
    > zurückgreifen würde.


    Dem ist echt nichts mehr hinzuzufügen.
    Fakt ist, dass Android immer besser wird, die Spiele immer besseer aussehen.
    Irgendwann wird schon der Punkt erreicht sein, dass es endlich eine Alternative zu Directx gibt, weil Android dann nicht mehr nur auf mobilen Geräten benutzt wird. Es dauert halt noch ein par Jahre.

  14. Re: OpenGL ES - wie toll

    Autor: PaytimeAT 27.07.13 - 23:56

    Madricks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > San_Tropez schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Grym schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Android unterstützt OpenGL ES 3.0 - wie toll :). Windows 8 (auch RT!)
    > > > unterstützt den Industriestandard DirectX (Frostbite, CryEngine,
    > XBOne,
    > > > ...). Und für Windows 8 gibt es natürlich auch das echte OpenGL, nicht
    > > nur
    > > > OpenGL ES.
    > >
    > > Wow! Microsoft Windows 8 verwendet den von MICROSOFT entwickelten
    > > proprietären Standard DirectX den es nur (außerhalb von Wine
    > > Interpretationen) für die Windows Plattformen gibt. De facto kann kein
    > > anders System auf DirectX zugreifen weil Microsoft das nicht zulässt.
    > Und
    > > das rechnest du MS bzw. Windows jetzt noch hoch an?! Ist dir überhaupt
    > > bewusst wofür das ES steht? OpenGL for Embedded Systems! Das ist extra
    > für
    > > mobile Geräte gedacht. Es ist deutlich schlanker als OpenGL und den
    > > Unterschied zwischen den beiden siehst du auf deinem Smartphone / Tablet
    > > wahrscheinlich eh nicht.
    > >
    > > > Mit DirectX (Frostbite, CryEngine, XBOne, ...) kann man sich vlt.
    > > wirklich
    > > > dem Fotorealismus nähern, sicher nicht mit OpenGL ES.
    > >
    > > Android ist bisher ein System für Tablets, Smartphones und andere kleine
    > > Geräte. Was willst du da mit Fotorealismus? Versuch doch mal die
    > CryEngine
    > > oder Frostbite auf deinem Smartphone oder Tablet (wenn dies überhaupt
    > > möglich wäre) auf höchsten Grafikeinstellungen zu verwenden. Viel Spaß
    > mit
    > > deinen 2 fpm - ja das "m" ist Absicht ;-)
    > >
    > > > Und wenn man schon liest, dass OpenGL ES Sachen aus OpenGL 3.3 und 4.0
    > > > implementiert... das sind Schnittstellen aus dem Jahr 2010 und schon
    > > damals
    > > > war OpenGL nicht mehr konkurrenzfähig zu DirectX...
    > >
    > > Warum sinnfrei kannst du oben nachlesen
    > >
    > > > Edit: Und bis Android 4.3 überhaupt auf einer nennenswerten Anzahl von
    > > > Geräten ist, werden noch Jahre vergehen. Die meisten Android-User
    > nutzen
    > > im
    > > > Moment Android-Versionen aus den Jahren 2010/2011. Man kann also damit
    > > > rechnen, dass Android in 2-3 Jahren auf dem Stand von OpenGL 2010
    > ist...
    > >
    > > Selbst wenn es so wäre wäre das für dich ein Grund jegliche Entwicklung
    > > einfach einzustellen? ;-)
    > > Bei dem was du auf mobilen Geräten derzeit aus DirectX und OpenGL
    > rausholen
    > > kannst ist der sichtbare Unterschied derart gering dass ich persönlich
    > > deutlich lieber auf die Open Source Alternative als auf den proprietären
    > > Mist eines quasi Monopolisten (zum Glück nicht plattformübergreifend)
    > > zurückgreifen würde.
    >
    > Dem ist echt nichts mehr hinzuzufügen.
    > Fakt ist, dass Android immer besser wird, die Spiele immer besseer
    > aussehen.
    > Irgendwann wird schon der Punkt erreicht sein, dass es endlich eine
    > Alternative zu Directx gibt, weil Android dann nicht mehr nur auf mobilen
    > Geräten benutzt wird. Es dauert halt noch ein par Jahre.

    Glaube ich nicht. DirectX wird ja auch weiter entwickelt und das anscheinend schneller wie die mobilen Games...

    btw. ich finde Grafik aus dem Video sieht total scheiße aus. Die Grafik ähnelt einem Spiel aus dem Jahr 2003 welche damals nur paar hundert MB Speicher benötigten und unter einem Single-Core Prozessor mit einer 128MB Grafikkarte liefen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.13 00:00 durch PaytimeAT.

  15. Re: OpenGL ES - wie toll

    Autor: Teamdevel 28.07.13 - 09:56

    Leute hier wird immer was verwechselt.
    OpenGL,Direct3D und mittlerweile Gallium auf Unix Systemen das
    sind nur Schnittstellen zur Grafik Hardware.
    Die haben mit der Grafik Leistung überhaupt nichts zu tun.
    Absoluter Industrie Standard ist OpenGL und wird es auch bleiben.
    Da sitzen die ganzen großen im Konsortium (Nvidia, Amd, Intel, Apple usw.)
    Die definieren diese Schnittstelle.

    DirectX ist Microsoft Eigenzeugs und nur auf deren Plattformen vorhanden.
    Man kann heutzutage mit allen Schnittstellen die gleichen Grafik Features nutzen.

    Wen jetzt so was wie „Android unterstützt OpenGL ES 3.0“ hier steht heißt das nur
    das uns Entwicklern mehr Funktionen zur Verfügung stehen um die Grafik Hardware anzusprechen.

    Ein Nvidia Tegra 4 für mobile Systeme kann mittlerweile mit einer PS3 mithalten.
    Nur fehlten bisher die Schnittstellen.

    Grüsse an alle.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim
  2. Defence Spezialist (m/w/d) Informationssicherheit
    Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. DevOps Engineer Schwerpunkt Microsoft Azure DevOps (m/w/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Chief Information Officer - CIO (m/w/d)
    CONITAS GmbH, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49
  2. (u. a. Dorfromantik für 7,19€, Cartel Tycoon für 18,99€ plus jeweils One Finger Death Punch 2...
  3. 59,99€ (PC), 69,99€ (PS4, PS5, Xbox One/Series X)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
Förderung von E-Autos und Hybriden
Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
Von Werner Pluta

  1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
  2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
  3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung