Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Android 8.0 heißt Oreo

Versionswahnsinn und Update-Politik

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Versionswahnsinn und Update-Politik

    Autor: Kondom 22.08.17 - 12:29

    Smartphones sind doch nun echt auch nichts weiter als normale Computer.

    Warum macht es Google eigentlich nicht ähnlich wie Windows, Linux oder Mac OS und pflegt eine Betriebssystemversion über Jahre mit regelmäßigen Updates, statt jedes Jahr eine neue (mit den Treibern der Hersteller) inkompatible Version herauszubringen?

    Man kann natürlich fordern, dass sich die Hersteller um Firmware-Updates kümmern müssen. Aber Google hat hier auch einen großen Anteil. Denn bei Windows und Co entwickeln die meisten Hardware-Hersteller nach zwei Jahren auch keine Updates mehr für ihre Produkte. Und trotzdem funktionieren dort "alte" Hardware-Treiber mit einem aktuell gehaltenem Windows 7. Dort funktionieren die Treiber weiter, eben weil das Betriebssystem nicht ständig Schnittstellen,etc ändert. Und trotzdem halten Windows&Co das Betriebssystem an sich aktuell.


    Und bei Google? Jährlich eine neue inkompatible Betriebssystemversion und mit dem Versionswechsel wird die alte nicht weiter aktualisiert...


    Unschön.

  2. Re: Versionswahnsinn und Update-Politik

    Autor: pythoneer 22.08.17 - 12:42

    Kondom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum macht es Google eigentlich nicht ähnlich wie X

    Ganz einfach weil X eben nicht wie das Handyökosystem funktioniert. Und Google ist hier nicht der "Macher" der das einfach mal so entscheidet.

    Jedes Handy kommt mit seinem eigenen Betriebssystem, das speziell dafür gemacht worden ist. Der einzige Unterschied dazu, dass jeder wirklich sein eigenes macht ist der, dass Android als Open Source irgendwo rum liegt, die Hersteller sich den Code nehmen können, nach ihren belieben anpassen und auf ihre Geräte spielen können.

    Die Laden sich da kein Image von Google runter und Spielen das auf ihre Geräte – wie bei den von dir zum Vergleich herangezogenen PCs – die holen sich den Quellcode und bauen ihr eigenes System aus den Quellen und vertreiben das auf ihren embedded systems (Handys). Der Grund warum da auf einmal "Android" Apps drauf laufen liegt daran, dass sie den Teil der diese lauffähig macht einfach nicht mit ihren Änderungen "kaputt" gemacht haben. Es würde sie aber nichts davon abhalten das zu tun und ein System auf die Gerate spielen die komplett inkompatibel ist und der Code wäre trotzdem noch zu ~98% der selbe.

    Android auf Sony Handys != Android auf HTC Handys

    Es gibt eigentlich nicht "Das Android" und wenn, dann läuft es wohl auf den Google Geräten.

    Android existiert als Baukausten für andere Hersteller um sich daraus ein Handybetriebssystem zu bauen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.08.17 12:44 durch pythoneer.

  3. Re: Versionswahnsinn und Update-Politik

    Autor: Wahrheitssager 22.08.17 - 15:26

    Mit anderen Worten. Jedes Android System auf Gerät X oder Y oder Z des Herstellers A, B oder C ist eine eigene Distribution von Android.

  4. Re: Versionswahnsinn und Update-Politik

    Autor: t_e_e_k 22.08.17 - 16:27

    Kondom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Smartphones sind doch nun echt auch nichts weiter als normale Computer.

    Eigentlich schon was anderes. Vor allem wenn man bedenkt, das es selbst anpassungen für einzelne Netzbetreiber geben "muss".

    > Warum macht es Google eigentlich nicht ähnlich wie Windows, Linux oder Mac
    > OS und pflegt eine Betriebssystemversion über Jahre mit regelmäßigen
    > Updates, statt jedes Jahr eine neue (mit den Treibern der Hersteller)
    > inkompatible Version herauszubringen?

    Linux Distries werden auch nicht ewig gepflegt, sondern eher die LT versionen.
    Mac bekommt regelmäßig eine neue Version
    Win wird tatsächlich eher kontinuierlich weiter entwickelt, für diese Rückwärtskompatibilität bis in die 90er aber häufig kritisiert.

    Und Google => Schau mal auf dein letztes Sicherheitsupdate. Und von wann dein Mail, Maps, ... ist. Diese dinge WERDEN aktuallisiert. Und gerade die 8er Version ist stark darauf ausgelegt, dieses Update Problem weiter zu vereinfachen. Also sich gerade JETZT zu beschweren ist etwas komisch.

    > Und bei Google? Jährlich eine neue inkompatible Betriebssystemversion und
    > mit dem Versionswechsel wird die alte nicht weiter aktualisiert...

    Stimmt nicht.

  5. Re: Versionswahnsinn und Update-Politik

    Autor: thorben 22.08.17 - 22:05

    t_e_e_k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kondom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Smartphones sind doch nun echt auch nichts weiter als normale Computer.
    >
    > Eigentlich schon was anderes. Vor allem wenn man bedenkt, das es selbst
    > anpassungen für einzelne Netzbetreiber geben "muss".
    >
    ohne trollen zu wollen, aber kann mir da jemand für einen interessierten laien erklären, was apple da scheinbar besser macht als google? ich habe zumindest noch nie gelesen, dass das neue ios 4711 bei vodafone leider noch etwas dauert...

  6. Re: Versionswahnsinn und Update-Politik

    Autor: FreiGeistler 22.08.17 - 23:02

    thorben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Eigentlich schon was anderes. Vor allem wenn man bedenkt, das es selbst
    > > anpassungen für einzelne Netzbetreiber geben "muss".
    > >
    > ohne trollen zu wollen, aber kann mir da jemand für einen interessierten
    > laien erklären, was apple da scheinbar besser macht als google? ich habe
    > zumindest noch nie gelesen, dass das neue ios 4711 bei vodafone leider noch
    > etwas dauert...

    Lock-In durch den ISP? Dachte, das gibt es seit 2012 nicht mehr?
    Oder hat dein Vodafone eine eigene angepasste Version der ROM?

  7. Re: Versionswahnsinn und Update-Politik

    Autor: Seroy 22.08.17 - 23:08

    Ja Android besteht aus mehreren Treiber Blobs, alles ist an die Hardware angepasst und jetzt den ROM X vom Hersteller X auf das handy von Hersteller Y sorgt dafür das es 1. nicht funktioniert oder einfach dazu führt, dass das Handy nicht mehr angeht.


    (Nur so ein Beispiel) Sony hat zudem noch DRM Keys in ihrer Android Variante drin die für einige Anwendungen + Hardware notwendig sind, so werden diese gelöscht wenn man sein Handy Unlocked und die BionZ, Bravia Engine etc. funktionieren nicht mehr.

    Jeder kocht sein eigenes Süppchen und hoffentlich fixt das Projekt Tremble dieses Problem ein bisschen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt
  2. VEGA Grieshaber KG, Schiltach
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. ETAS, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und 4 Spiele gratis erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

  1. Urteil: Bundesverfassungsgericht schränkt Rundfunkbeitrag leicht ein
    Urteil
    Bundesverfassungsgericht schränkt Rundfunkbeitrag leicht ein

    Der Rundfunkbeitrag bleibt, darf aber nicht für Zweitwohnungen erhoben werden. Der potentielle Nutzen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks reicht aus, dass alle dafür zahlen müssen.

  2. Smarte Soundbars: Sonos' Beam ist verfügbar, Polks Command Bar verzögert sich
    Smarte Soundbars
    Sonos' Beam ist verfügbar, Polks Command Bar verzögert sich

    Eigentlich sollten im Juli zwei Alexa-Soundbars erscheinen. Vorerst gibt es aber nur die Beam von Sonos regulär im Handel. Die Command Bar von Polk wird wohl mit einem Monat Verspätung erscheinen. Die Beam ist derzeit der teuerste smarte Lautsprecher am Markt.

  3. Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
    Elektromobilität
    Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

    Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.


  1. 10:26

  2. 10:11

  3. 09:01

  4. 07:44

  5. 07:33

  6. 07:21

  7. 07:00

  8. 18:51