1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Android soll in…

Besser getrennt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Besser getrennt?

    Autor: TrollNo1 17.11.16 - 11:10

    Wird das dann besser getrennt, sodass kritische Systemupdates direkt von Google verteilt werden können oder ist es die alte Sche... in neuem Gewand, das nur umbenannt wurde?

    In jedem Informatik-Grundkurs lernt man, dass man mindestens 3 Schichten trennen sollte. DB, Geschäftslogik und GUI.

    Aber was derzeit bei Android der Stand ist, ist ja, dass durch Änderungen am GUI der Unterbau auch nicht separat gepatcht werden kann.

  2. Re: Besser getrennt?

    Autor: Proctrap 17.11.16 - 11:39

    wo ist die db, welche unabhängig läuft ? wo ist die "geschäftslogik?" für betriebssysteme ? & wo bleibt hier DIE Gui ?
    ja android braucht ein anderes update system, aber das hier ist ein äpfel mit birnen Vergleich

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  3. Re: Besser getrennt?

    Autor: SchmuseTigger 17.11.16 - 11:53

    Man sieht bei Microsoft ja das ein Kernel für mehrere Geräte (Handy, Tablet, Konsolen PC) funktioniert.

    Was den Vorteil hat man hat nur einen Kernel den man entwickeln muss und das eben Apps überall laufen. Das aktuelle Chrome OS kann ja keine Play Store Apps laufen lassen.. Das macht echt wenig Sinn. Wenn das mit Andromeda läuft werden die Chrome Books echt interessant

  4. Re: Besser getrennt?

    Autor: root666 17.11.16 - 13:06

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man sieht bei Microsoft ja das ein Kernel für mehrere Geräte (Handy,
    > Tablet, Konsolen PC) funktioniert.
    >
    > Was den Vorteil hat man hat nur einen Kernel den man entwickeln muss und
    > das eben Apps überall laufen. Das aktuelle Chrome OS kann ja keine Play
    > Store Apps laufen lassen.. Das macht echt wenig Sinn. Wenn das mit
    > Andromeda läuft werden die Chrome Books echt interessant

    Naja wenn ich mich recht erinnere liegt es daran dass MS Kernel und Treiber von einander trennt. Dies wurde ja oft von so einigen Induviduen eines bestimmten Betriebssystems immer bemängelt. Genau das führt aber nun bei Android zu den Updateproblemen.

  5. Re: Besser getrennt?

    Autor: pythoneer 17.11.16 - 16:11

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In jedem Informatik-Grundkurs lernt man, dass man mindestens 3 Schichten
    > trennen sollte. DB, Geschäftslogik und GUI.

    Schade, dass man im Informatik-Grundkurs nicht auch noch lernt, dass man nicht Äpfel und Birnen vergleicht.

  6. Re: Besser getrennt?

    Autor: jak 17.11.16 - 23:18

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TrollNo1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In jedem Informatik-Grundkurs lernt man, dass man mindestens 3 Schichten
    > > trennen sollte. DB, Geschäftslogik und GUI.
    >
    > Schade, dass man im Informatik-Grundkurs nicht auch noch lernt, dass man
    > nicht Äpfel und Birnen vergleicht.

    Ach, die kann man ruhig vergleichen, Äpfel und Birnen sind ja enge Verwandte. Äpfel mit Erdbeeren vergleichen, das wäre was anderes. Bisschen andere Form und Konsistenz, aber sonst sind die eigentlich ziemlich ähnlich.

    Und naja, wer macht heute schon 3 Schichten (gerade in Android apps...). Wir enden fast immer mit 2 Schichten, eine für Daten + Logik und eine für die UI.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hanau
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, München, Stuttgart
  3. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  4. Allianz Lebensversicherungs - AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Ein Besuch im tschechischen Grünheide
Elektromobilität
Ein Besuch im tschechischen Grünheide

Der Autohersteller Hyundai fertigt einen Teil seiner Kona Elektros jetzt in der EU. Im tschechischen Nošovice rollen pro Jahr bis zu 35.000 Elektroautos vom Band - sollte es keine Corona-bedingten Unterbrechungen geben. Ein Werksbesuch.
Von Dirk Kunde

  1. Crossover-Elektroauto Model Y fährt effizienter als Model 3
  2. Wohnungseigentumsgesetz Regierung beschließt Anspruch auf private Ladestelle
  3. Plugin-Hybride BMW setzt Anreize für höhere Stromerquote

Autorennen: Rennsportler fahren im Homeoffice
Autorennen
Rennsportler fahren im Homeoffice

Formel 1? Gestrichen. DTM? Gestrichen. Formel E? Gestrichen. Jetzt treten die Rennprofis gegen die besten Onlinefahrer der Welt an.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Sport Die Formel 1 geht online weiter
  2. Lvl Von der Donnerkuppel bis zum perfekten Burger
  3. E-Sport Gran-Turismo-Champion gewinnt auch echte Rennserie

Datenschutz: Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?
Datenschutz
Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?

Das Coronavirus zwingt Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte zu digitaler Kommunikation mit und über ihre Patienten, Schüler und Mandanten. Viele setzen auf Whatsapp. Verstoßen sie damit gegen den Datenschutz oder machen sich gar strafbar?
Von Harald Büring

  1. Coronavirus Britische Soldaten müssen Whatsapp-Befehlen folgen
  2. Sicherheitslücke Dateien auslesen mit Whatsapp Desktop
  3. Messenger Whatsapp deaktiviert Chatexport in Deutschland