1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Assistant: Google…

Habs mal ausprobiert

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Habs mal ausprobiert

    Autor: John2k 18.08.21 - 10:46

    Das wars auch schon.
    Es lief so unglaublich langsam, dass es unbenutzbar war.

  2. Re: Habs mal ausprobiert

    Autor: Kleba 18.08.21 - 12:27

    Habs auch erst letztens in meinem neuen Firmenwagen ausprobiert. Abgesehen von der ersten Verbindung (die dauerte einen kurzen Moment länger; schätze ca. 30 Sekunden) funktionierte es recht gut. Hab zumindest nicht wahrgenommen, dass es sonderlich langsam war. Aber mir hat sich nicht ganz erschlossen, welche Apps für Android Auto zur Verfügung stehen und welche nicht.

  3. Re: Habs mal ausprobiert

    Autor: Jalousie 18.08.21 - 14:02

    Meinst du Android Car bzw. die Maps-Navigationsfunktion? Hab das bei 'nem Opel Adam BJ 2018 in Benutzung (über IntelliLink"). Muss sagen, dass das gegenüber Here Maps (?) im aktuellen Golf 8 ein positiver Weltenunterschied ist (Geschwindigkeit, Look & Feel).

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wars auch schon.
    > Es lief so unglaublich langsam, dass es unbenutzbar war.

  4. Re: Habs mal ausprobiert

    Autor: GMCentral 18.08.21 - 18:19

    Hier wird die App für Smartphones gemeint die warum auch immer fast gleich heißt. Es geht nicht um Android Auto an sich :)

  5. Re: Habs mal ausprobiert

    Autor: cuthbert34 18.08.21 - 18:40

    Ich fahre nur noch mit CarPlay oder Android Auto, so dass die autoeigenen Systeme für mich keine Rolle mehr spielen.

    Bspw. finde ich das Sync 3 bei Ford ok. Aber Navigation und Podcasts sowie Darstellung gefällt mir mit CarPlay und Google Maps tausend Mal besser.

  6. Re: Habs mal ausprobiert

    Autor: Brian Kernighan 20.08.21 - 08:01

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fahre nur noch mit CarPlay oder Android Auto, so dass die autoeigenen
    > Systeme für mich keine Rolle mehr spielen.

    Ich nutze das nur, wenn ich Stauumfahrung brauche oder via Spotify Musik hören will. Das Fahrzeugeigene Navi ist im VW T6 halt praktischer, weil AA nur über Kabel geht und man den kleinen Bildschirm zwischen Tacho und DZM nur mit dem Bordeigenen Navi nutzen kann.

    Ich hatte mal als Werkstattleihwagen einen neuen Polo, der konnte sich drahtlos mit dem Android Fon verbinden und Maps war im Digitaltacho in der Mitte eingeblendet, das finde ich praktisch.

    Bzgl Karten und Verkehrsinformationen sind die Angebote mancher Hersteller google unterlegen (BMW z.B. halte ich für gleichwertig, VW Navis sind Grütze) aber die Integration im Auto ist bei den herstellereigenen Systemen besser.

    Grade bei E-Autos denke ich dass das Navi auch Fahr- Lade- und Verbrauchsdaten nutzen muss um gut zu funktionieren (da ladestopps und unterschiedliche Verbräuche auf anderen Routen mit einbezogen werden sollten). Da seh ich bei externen Apps noch Bedarf an Schnittstellen die es AFAIK noch nicht gibt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Service Engineer (Incident- & Problemmanager) - Expert (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn, Düsseldorf, Stuttgart, Unterföhring
  2. Datenbankadministrator*in
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
  3. IT Business Analyst/IT Projektmanager (m/w/d)
    MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG, Schweinfurt
  4. IT-Retail Spezialist (m/w/d)
    dennree GmbH, Töpen (Raum Hof / Oberfranken), Großostheim, Garching bei München, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de