Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Bald keine Chrome-Apps…

Betrifft das den Signal Desktop Client?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Betrifft das den Signal Desktop Client?

    Autor: Graveangel 21.08.16 - 18:32

    Ich bin mir nicht sicher, wie der Client realisiert ist, er ist aber eine App, keine extension, oder nicht?

  2. Re: Betrifft das den Signal Desktop Client?

    Autor: yoyoyo 21.08.16 - 21:33

    Ja, tut es. Alles was du unter chrome://apps findest.

  3. Re: Betrifft das den Signal Desktop Client?

    Autor: My1 22.08.16 - 09:37

    bin ich der einzige der es HASST dass Hersteller chromeapps oder so nen schrott als "desktopversion" oder ähnlich bezeichnen?

    authy allein zieht Laut chrome task manager brauchte authy soweit ich mich recht erinnere so ca 54000 kb winauth (auch ein programm zum verwalten von 2FA nur dass es kein addon/app was weiß ich ist.) war glaube ich mit 16MB zufrieden das ist mehr als das 3fache und für mich als nicht chromeuser kommt noch die Ladung von chrome selbst obendrauf

  4. Re: Betrifft das den Signal Desktop Client?

    Autor: ArthurDaley 22.08.16 - 10:00

    Ich versteh von dem satzzeichenlosen Salat ehrlich gesagt kein Wort....

  5. Re: Betrifft das den Signal Desktop Client?

    Autor: alexs77 22.08.16 - 13:50

    Echt? Alles unter chrome://apps?

    Da habe ich → http://imgur.com/a/ytnRT
    Sind das alles Apps? Also Google Play, Web Store, Google Mail, Youtube? Den Großteil der "Apps" dort habe ich mir eigtl. nur als "komische Art von Lesezeichen" vorgestellt, denn die öffnen halt nur irgendeine Webseite.

    Und das sind Apps?

  6. Re: Betrifft das den Signal Desktop Client?

    Autor: My1 22.08.16 - 13:53

    alexs77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Echt? Alles unter chrome://apps?
    >
    > Da habe ich → imgur.com
    > Sind das alles Apps? Also Google Play, Web Store, Google Mail, Youtube? Den
    > Großteil der "Apps" dort habe ich mir eigtl. nur als "komische Art von
    > Lesezeichen" vorgestellt, denn die öffnen halt nur irgendeine Webseite.
    >
    > Und das sind Apps?

    I know, schöne logik. (/s)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. ENGEL Automatisierungstechnik Deutschland GmbH, Hagen
  3. RSG Group GmbH, Berlin
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249,00€ + Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 83,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

  1. US-Blacklist: Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr
    US-Blacklist
    Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

    Google soll wegen des Drucks der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt haben. Damit wäre nur noch die Open-Source-Version von Android für den Hersteller verfügbar.

  2. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  3. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.


  1. 00:03

  2. 12:12

  3. 11:53

  4. 11:35

  5. 14:56

  6. 13:54

  7. 12:41

  8. 16:15