Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Bald keine Chrome-Apps…

Und so sterben die Vorteile Chromes...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und so sterben die Vorteile Chromes...

    Autor: Tungosch 21.08.16 - 11:53

    Erst die Flash-Inhalte und jetzt sollen auch nich die Apps rausgenommen werden?
    Was wird als nächstes kommen?
    Für mich was das ein Grund Chome zu nutzen, falls noch mehr flöten geht werde ich sicherlich wechseln.
    Schade.

  2. Re: Und so sterben die Vorteile Chromes...

    Autor: Steggesepp 21.08.16 - 12:29

    Verwechsle das aber nicht mit den Erweiterungen (!!), die bleiben erhalten.

  3. Re: Und so sterben die Vorteile Chromes...

    Autor: BLi8819 21.08.16 - 12:53

    Welche Apps hast du denn benutzt, die nicht als Web App weiter leben werden?

  4. Re: Und so sterben die Vorteile Chromes...

    Autor: NobodZ 21.08.16 - 12:54

    Tungosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst die Flash-Inhalte und jetzt sollen auch nich die Apps rausgenommen
    > werden?
    > Was wird als nächstes kommen?
    > Für mich was das ein Grund Chome zu nutzen, falls noch mehr flöten geht
    > werde ich sicherlich wechseln.
    > Schade.

    Jetzt mal Flash als Browser-Plugin ( mit erheblichen Sicherheitsmängeln) mit Chrome-Apps vergleichen?

    Ich verwende Chrome-Extensions, aber in der Tat keine Chrome-Apps,
    gerade weil die nicht in der Tableiste geöffnet werden.

  5. aufpassen

    Autor: azeu 21.08.16 - 12:58

    Chrome-Apps != Chrome-Extensions

    wie hier schon an mehreren Stellen erwähnt wird.

    ... OVER ...

  6. Re: Und so sterben die Vorteile Chromes...

    Autor: FreiGeistler 21.08.16 - 13:51

    Vermutlich vergleichbar mit den Webanwendungen beim Firefox - die ebenfalls kaum jemand nutzt.

  7. Re: Und so sterben die Vorteile Chromes...

    Autor: Denkanstoss 21.08.16 - 15:29

    Ich zb habe den Chrome App Launcher immer gerne genutzt um Filme von der Festplatte via Cast an den Fernseher zu streamen. Aber irgendwie soll das ja in Zukunft dennoch gehen oder?

  8. Re: Und so sterben die Vorteile Chromes...

    Autor: robinx999 21.08.16 - 18:07

    Also zumindest die Chromecast Option für den Browser benötigt keine App mehr sondern ist direkt im Browser seit Version 51
    https://mobile.slashdot.org/story/16/07/04/2226255/google-cast-is-now-baked-into-chrome-no-extension-needed

    Wie das mit Videos von der Festplatte aussieht weiß ich nicht, Persönlich verwende ich dafür castnow (node.js Programm) um die Videos von der Festplatte zu übertragen wobei ich meistens einfach die Videos vorher auf die Fritzbox kopiere und dort dann mittels der FritzMedia App die Videos von dem DLNA Server streame.

  9. Re: Und so sterben die Vorteile Chromes...

    Autor: Apfelbrot 22.08.16 - 01:08

    Denkanstoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich zb habe den Chrome App Launcher immer gerne genutzt um Filme von der
    > Festplatte via Cast an den Fernseher zu streamen. Aber irgendwie soll das
    > ja in Zukunft dennoch gehen oder?


    Es geht jetzt bereits, aber nur sporadisch und taugt nix.
    Bisher ist man da auf Apps angewiesen.

    VLC wird wohl aber in Zukunft Chromecast unterstützen, da fällt das dämliche nutzen des Browser sowieso weg.

    Schön wäre wenn es Chromecast einfach als Systemweit nutzbarer Videorenderer gäbe, und so jeder Player einfach auf Chromecast wiedergeben könnte.
    Denn VLC find ich überladen, ich bevorzuge Media Player Classic

  10. Re: Und so sterben die Vorteile Chromes...

    Autor: Local Horst 22.08.16 - 08:20

    Also das VLC überladen ist höre ich hier zum ersten mal. UI mag nicht schön sein, aber VLC macht was er soll und zwar selbsterklärend finde ich.

  11. Re: Und so sterben die Vorteile Chromes...

    Autor: Phreeze 22.08.16 - 09:44

    der vlc ist der unterladenste player ever. Hat ausserdem eine Tastenkombination zum minimalistic design, weniger als "nur das Bild" geht nicht :)

  12. Re: Und so sterben die Vorteile Chromes...

    Autor: zorndyuke 22.08.16 - 10:38

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der vlc ist der unterladenste player ever. Hat ausserdem eine
    > Tastenkombination zum minimalistic design, weniger als "nur das Bild" geht
    > nicht :)


    Doch.. man kann das Bild auch entfernen :D Oder den Ton.. oder beides <3

    Ist bei Videos auch völlig Overbloated. Man muss nur den Inhalt kennen, da sind tausende von Frames völlig unnötig. Wozu haben wir Menschen eine Fantasie, wenn wir das nicht benutzen? Bruce Willis gefällt uns nicht? Dann stellen wir uns halt Arnold Schwarzenegger als neuen Super Man vor.

  13. Re: Und so sterben die Vorteile Chromes...

    Autor: i<3Nerds 22.08.16 - 13:14

    zorndyuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist bei Videos auch völlig Overbloated. Man muss nur den Inhalt kennen, da
    > sind tausende von Frames völlig unnötig. Wozu haben wir Menschen eine
    > Fantasie, wenn wir das nicht benutzen? Bruce Willis gefällt uns nicht? Dann
    > stellen wir uns halt Arnold Schwarzenegger als neuen Super Man vor.

    Mein Kopfkino zu deinem Vorschlag sorgt für schwere Kopfschmerzen.
    Wie soll ich denn Schwarzeneggers Metallfratze aus Terminator 1/2 sehen, wenn er plötzlich nahezu unverwundbar wie Superman ist? :D

    Unlösbare Rätsel in dieser Welt...

    I <3 metasyntaktische Variablen! :D

  14. Re: Und so sterben die Vorteile Chromes...

    Autor: FreiGeistler 22.08.16 - 17:11

    Local Horst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also das VLC überladen ist höre ich hier zum ersten mal. UI mag nicht schön
    > sein, aber VLC macht was er soll und zwar selbsterklärend finde ich.

    Du kennst den MPV Player nicht :-)
    https://mpv.srsfckn.biz/
    Mache eine Verknüpfung, füge deine Optionen ein und drag&drop Videos darauf.
    Aussergewöhnlich sparsam in CPU/GPU/RAM.
    Hat auch haufenweise Shortcuts.

  15. Re: Und so sterben die Vorteile Chromes...

    Autor: der_wahre_hannes 22.08.16 - 20:06

    i<3Nerds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zorndyuke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist bei Videos auch völlig Overbloated. Man muss nur den Inhalt kennen,
    > da
    > > sind tausende von Frames völlig unnötig. Wozu haben wir Menschen eine
    > > Fantasie, wenn wir das nicht benutzen? Bruce Willis gefällt uns nicht?
    > Dann
    > > stellen wir uns halt Arnold Schwarzenegger als neuen Super Man vor.
    >
    > Mein Kopfkino zu deinem Vorschlag sorgt für schwere Kopfschmerzen.
    > Wie soll ich denn Schwarzeneggers Metallfratze aus Terminator 1/2 sehen,
    > wenn er plötzlich nahezu unverwundbar wie Superman ist? :D
    >
    > Unlösbare Rätsel in dieser Welt...

    Kryptonit.

    Aber, ein Super Man, der Sachen wie "I eat Green Berets for breakfast!" sagt hätte schon was.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Rational AG, Landsberg am Lech
  3. zero, Bremen
  4. über HSH+S Management und Personalberatung GmbH, verschiedene Standorte (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€
  2. 124,99€ (Bestpreis!)
  3. 61,80€
  4. (u. a. Football Manager 2019 für 17,99€, Car Mechanic Simulator 2018 für 7,99€, Forza Horizon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

  1. Smartphones: Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
    Smartphones
    Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

    Kurz nach dem Oneplus 6 und 6T haben auch die neuen Modelle 7 und 7 Pro eine erste Entwicklerversion von Android Q erhalten. Wer sich das ROM aufspielt, sollte aber wissen, dass es noch einige Bugs gibt.

  2. Spielebranche: Sony gründet Filmstudio Playstation Productions
    Spielebranche
    Sony gründet Filmstudio Playstation Productions

    Mit Uncharted und anderen Umsetzungen seiner Spiele hat Sony bislang kein glückliches Händchen gehabt, aber das soll sich mit Playstation Productions ändern: Das Filmstudio in der Nähe von Hollywood arbeitet bereits an ersten Projekten.

  3. Oneplus 7 Pro im Test: Spitzenplatz dank Dreifachkamera
    Oneplus 7 Pro im Test
    Spitzenplatz dank Dreifachkamera

    Das Oneplus 7 erscheint erstmals in der Geschichte des chinesischen Herstellers auch in einer Pro-Version mit stark verbesserter Dreifachkamera und Pop-Up-Frontkamera. Das Gesamtpaket aus Software und Hardware hinterlässt im Test einen sehr guten Eindruck.


  1. 12:30

  2. 12:15

  3. 12:06

  4. 11:51

  5. 11:25

  6. 11:10

  7. 10:52

  8. 10:35