1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Chrome: Neue…

Nicht verunderlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht verunderlich

    Autor: nille02 23.01.19 - 18:53

    Immerhin gibt es für Chrome unter Android auch keine Addons. Bei mir Werkelt Chrome auch nur noch für Distill.

    Distill ist unter Firefox nicht brauchbar zu nutzen und inzwischen wird für neue Installationen ein Account benötigt.

    Bald gibt es daher auch den wechsel zu urlwatch

  2. Re: Nicht verunderlich

    Autor: User_x 23.01.19 - 21:52

    Wärst du so nett und würdest uns auch erklären was distill oder urlwatch ist?

    Oder zumindest ein link wäre echt klasse!

  3. Re: Nicht verunderlich

    Autor: nille02 23.01.19 - 22:13

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wärst du so nett und würdest uns auch erklären was distill oder urlwatch
    > ist?
    >
    > Oder zumindest ein link wäre echt klasse!

    Distill ist ein einfachen Addon um Websites oder Feeds auf Änderungen hin zu überprüfen. Das ganze ist sehr einfach gehalten und du kannst beliebige Elemente einer Website auswählen oder ausschließen (Mittels Xpath, CSS Selectors oder Javascript).
    Bei einer Veränderung der Seite oder der ausgewählten Elemente kann man sich dann Benachrichtigten lassen und die Änderungen sich anschauen.

    Unter Firefox ist es leider sehr langsam und man hat die Lokalen Monitore auf 25 nun begrenzt (Und deren Preispolitik ist lächerlich für das was da eigentlich passiert). Bei Altinstallationen ist dieses Limit noch nicht vorhanden und ich komme auf ca 1500 und ohne Limit. Da man Backups nun nicht mehr in neuen Versionen einspielen kann, migriere ich nach urlwatch.

    Das ganze ist eine Standalone CLI Anwendung die in Python Implementiert ist. Extrem schnell, verglichen mit Distill, aber es fehlen halt Komfort Funktionen. Man bearbeitet letztlich nur Textdateien per Hand um seine Filter anzulegen und bekommt die Änderungen dann per Mail zugeschickt.
    Da das ganze nicht im Browser läuft wird es mit Javascript recht schwer. Ich habe eine Seite in der ich aus dem HTML erst noch mal den ganzen Unsinn entferne der gegen Webcrawler genutzt wird. Das geht mit urlwatch leider nicht so einfach :/ EDIT: Es geht doch einfach mittels CSS Attribute Selectors.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.19 22:24 durch nille02.

  4. Re: Nicht verunderlich

    Autor: notnagel 23.01.19 - 22:35

    Aber...wozu? Der einzige Fall, wo mir das einfällt (wie auch die Seite graphisch anzeigt), wäre halt
    sowas wie ein Biet-omat o.ä. Aber solche Plattformen haben ohnehin auch entsprechende Einstellung, sei es Ebay oder andere. Wozu muss ich 25 verschiedene Webseiten auf einzelne Änderungen überwachen? Ich bin da wahrscheinlich phantasielos, die Frage ist also aus reiner Neugier.

  5. Re: Nicht verunderlich

    Autor: nille02 23.01.19 - 23:06

    notnagel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber...wozu?

    Ich benutze es um mir nachträgliche Änderungen in Blogs anzeigen zu lassen (Zum Beispiel gab es mal ein Tagebuch indem jemand über seine Datenschutz auskunftsersuchen bei diversen Firmen geschrieben hat).
    Die meisten sind von Amateur Autoren die die Kapitel einzeln Veröffentlichen.

    Dann gibt es auch immer weniger Seiten die RSS-Feeds anbieten und einen zu Facebook und co bringen wollen. Damit bekomme ich dann auch die Benachrichtigung ohne über Dienste von Dritten gehen zu müssen.

    Ich benutze einige Datenbanken in denen ich die Suchergebnisse auf Änderungen überprüfe.

    Ich benutzen viele Anwendungen und nicht jede Anwendung überprüft selbstständig auf neue Versionen, damit kann ich das ganz gut erledigen.

    Es ist in vielen Foren Gang und gäbe in einigen Post Informationen zu sammeln. z.B. für mein Xperia Z Ultra gibt es einen Thread für LineageOS. Ich habe einen Filter der den ersten Post auf Änderungen überprüft, indem stets die neuen Versionen und Changelogs verlinkt sind/stehen. Eine Benachrichtigung bei Kommentaren bringt zu viele False Positives und eine Benachrichtigung bei Änderungen habe ich zumindest noch nicht gefunden.

    Das sind nun die wichtigsten Punkte für die ich es nutze. Der Erste und der Letzte Punkt machen bei mir den Löwenanteil aus.

    EDIT: Ein Punkt habe ich ganz vergessen der mit über 50 Elementen auch nicht zu verachten ist. Ich überwache die Downloadseiten der Geräte die ich besitze auf Firmware Updates. Ist bedauerlich eine Gruppe an Scannern von denen man recht wenig hört.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.19 23:22 durch nille02.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. Alexander von Humboldt-Stiftung, Bonn
  3. B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Berlin
  4. EDAG Engineering GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + 5,99€ Versand (Bestpreis!)
  2. (u. a. WISO Steuer:Mac 2020 für 18,39€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) und Einhell...
  3. (u. a. Samsung U32J590 UHD-Monitor für 279€ + 6,99€ Versand statt 304,95€ im Vergleich)
  4. (u. a. F1 2019 - Legends Edition für 13,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de