1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Frustrierte…

Was'n das für eine Begründung?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was'n das für eine Begründung?

    Autor: /mecki78 24.08.21 - 20:45

    > der langsame Fortschritt bei der Entwicklung sein"

    Kann mir doch als Angestellter egal sein wie langsam die Entwicklung ist. Dann entwickle ich halt 10 Jahre an einem System herum, dass dann am Ende eingestampft wird. Solange man mich dafür bezahlt und einen gesicherten Job deswegen habe, könnte mir doch nichts mehr am A... vorbei gehen. Solange mir niemand die Schuld dafür gibt, dass die Entwicklung so langsam ist, ist das nicht mein Problem und wenn man mir die Schuld gibt, dann muss ich nicht von mir aus gehen, das läuft dann anders ab. Frustriert sein weil mein Arbeitgeber was nicht auf die Reihe bekommt? Klar, wenn man keine eigenen Probleme im Leben hat, dann muss man sich wohl krampfhaft welche suchen. Andere wären froh überhaupt so einen Job zu haben.

    /Mecki

  2. Re: Was'n das für eine Begründung?

    Autor: thunderbird487 24.08.21 - 20:52

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > der langsame Fortschritt bei der Entwicklung sein"
    >
    > Kann mir doch als Angestellter egal sein wie langsam die Entwicklung ist.
    > Dann entwickle ich halt 10 Jahre an einem System herum, dass dann am Ende
    > eingestampft wird. Solange man mich dafür bezahlt und einen gesicherten Job
    > deswegen habe, könnte mir doch nichts mehr am A... vorbei gehen. Solange
    > mir niemand die Schuld dafür gibt, dass die Entwicklung so langsam ist, ist
    > das nicht mein Problem und wenn man mir die Schuld gibt, dann muss ich
    > nicht von mir aus gehen, das läuft dann anders ab. Frustriert sein weil
    > mein Arbeitgeber was nicht auf die Reihe bekommt? Klar, wenn man keine
    > eigenen Probleme im Leben hat, dann muss man sich wohl krampfhaft welche
    > suchen. Andere wären froh überhaupt so einen Job zu haben.

    Ich hoffe deine Arbeitseinstellung ist nur Sarkasmus.
    Es gibt halt auch Leute die wollen mit ihren Wissen was bewegen.

  3. Re: Was'n das für eine Begründung?

    Autor: Lachser 24.08.21 - 22:19

    Du mecki wärst perfekt geeignet für einen Beamtenjob. Hauptsache die Zeit geht rum.
    Auch wenn man in den meisten Jobs nicht zwingend was weltbewegendes erreichen kann, so haben doch die meisten Leute zum Glück den Anspruch, zumindest etwas sinnvolles zu tun, das gebraucht wird.
    Für den Mülleimer arbeiten, auch wenn bezahlt, macht definitiv keinen Spass.

  4. Re: Was'n das für eine Begründung?

    Autor: franzropen 25.08.21 - 02:31

    Es gibt eben Leute, die wollen nicht einfach nur Geld verdienen sondern in ihrem Job auch etwas sinnvolles zustande bringen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Continual Service Improvement Consultant (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Frontend-Entwickler:in
    LBD-Beratungsgesellschaft mbH, Berlin (Home-Office möglich)
  3. Teamleiter Webshop Backend (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  4. Business Analyst (m/w/d)
    Sollers Consulting GmbH, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. 49,99€
  3. 23,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de