1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Nougat ist die…

schon traurig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. schon traurig

    Autor: Allandor 06.02.18 - 09:19

    das google es immer noch nicht hinbekommt, Patches unabhängig vom Customizing des OS auszuliefern. Es gibt so viele vollkommen veraltete Smartphones da draußen mit Sicherheitsmängeln ohne Ende.
    Ich weiß letztlich sind es die Hersteller die für die Verteilung des Patches verantwortlich sind, aber hier könnte google dieses Umstand leicht ändern, indem sie eine Pflegezeit mit in ihre Klauseln aufnehmen. Nach dem Motto, wird dieses System verwenden will muss auch für die Patches mindestens für x-Jahre sorgen.
    Aber damit würde man wohl viele Hersteller wieder dazu bringen nach Android-Alternativen Ausschau zu halten.

    Das muss man ja Apple und auch MS lassen, zumindest haben sie über Jahre dafür gesorgt das Sicherheitsupdates für alte Systeme raus kamen. OS-Updates sind eine andere Sache, aber zumindest kamen Sicherheitsupdates.

  2. Re: schon traurig

    Autor: rockero 06.02.18 - 09:47

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das google es immer noch nicht hinbekommt, Patches unabhängig vom
    > Customizing des OS auszuliefern. Es gibt so viele vollkommen veraltete
    > Smartphones da draußen mit Sicherheitsmängeln ohne Ende.
    > Ich weiß letztlich sind es die Hersteller die für die Verteilung des
    > Patches verantwortlich sind, aber hier könnte google dieses Umstand leicht
    > ändern, indem sie eine Pflegezeit mit in ihre Klauseln aufnehmen. Nach dem
    > Motto, wird dieses System verwenden will muss auch für die Patches
    > mindestens für x-Jahre sorgen.
    > Aber damit würde man wohl viele Hersteller wieder dazu bringen nach
    > Android-Alternativen Ausschau zu halten.
    >
    > Das muss man ja Apple und auch MS lassen, zumindest haben sie über Jahre
    > dafür gesorgt das Sicherheitsupdates für alte Systeme raus kamen.
    > OS-Updates sind eine andere Sache, aber zumindest kamen Sicherheitsupdates.

    Ich frage mich immer ob man die Updatebereitstellung nicht "einfach" durch eine Einschränkung beim Customizing erwirken kann. Anstelle das die Hersteller und Anbieter ins OS eingreifen, sollte man eher versuchen die Anpassungen in Form von Apps unterzubringen. Wenn ich bspw. an die Launcher etc. denke, dann sollte es doch kein Problem sein. Dann müssten die Hersterller und Anbieter sich um die Aktualisierung der eigenen Apps kümmern und die User würden die Updates direkt beziehen können.

  3. Re: schon traurig

    Autor: Tuxgamer12 06.02.18 - 09:57

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das google es immer noch nicht hinbekommt, Patches unabhängig vom
    > Customizing des OS auszuliefern. Es gibt so viele vollkommen veraltete
    > Smartphones da draußen mit Sicherheitsmängeln ohne Ende.

    Würde das Problem nicht lösen, höchstens abmindern.

    Google kann definitiv keine Firmware und Kernel-Updates ausliefern einfach weil der Code nicht Mainline ist.

    Was nützt dir letztendlich ein ansonsten aktuelles System, wenn du dann trotzdem durch eine Uralt-Kernel Lücke gehackt wirst?

    > Ich weiß letztlich sind es die Hersteller die für die Verteilung des
    > Patches verantwortlich sind, aber hier könnte google dieses Umstand leicht
    > ändern, indem sie eine Pflegezeit mit in ihre Klauseln aufnehmen.

    Wie lächerlich! An so einer Klausel würde Google weder etwas verdienen noch Daten abgreifen können ;).

    > Das muss man ja Apple und auch MS lassen, zumindest haben sie über Jahre
    > dafür gesorgt das Sicherheitsupdates für alte Systeme raus kamen.
    > OS-Updates sind eine andere Sache, aber zumindest kamen Sicherheitsupdates.

    Google pflegt ältere Android-Versionen. Aber Apple? Das wäre mir neu.

  4. Re: schon traurig

    Autor: Allandor 06.02.18 - 10:11

    Tuxgamer12 schrieb:
    > Google pflegt ältere Android-Versionen. Aber Apple? Das wäre mir neu.

    Bei Apple hast du zumindest die Sicherheit das du X OS Updates mit durchmachen kannst und damit bekommst du dann auch die sicherheitsupdates.

    Das google dafür sorgen soll, das das OS mit upgedated wird, wäre zwar schön aber darum ging es mir ja nicht mal. Es geht einfach um sicherheitsrelevante updates. Da müssten sie wirklich mal einen weg finden diese an den Mann zu bringen.

  5. Re: schon traurig

    Autor: Niaxa 06.02.18 - 10:16

    Wie soll das bitte gehen? Einheitliche Hardware aufzwängen? Einheitliches OS? Closed Source? Worin sollen sich die Hersteller noch unterscheiden?

  6. Re: schon traurig

    Autor: FlutterRage 06.02.18 - 10:19

    Mit Project Treble wurde ja zumindest mal der erste Schritt getan, die Schichten etwas zu trennen. Wie gut das dann tatsächlich funktioniert wird man aber wohl leider erst mit Android 10 Ende nächsten Jahres sehen, da die Hersteller ja immer noch keine Oreo-Geräte verkaufen, Treble also erst im Laufe diesen Jahres etwas mehr Verbreitung findet.

  7. Re: schon traurig

    Autor: PatFoster 06.02.18 - 11:39

    schaut doch mal an den PC Markt... man kann über Microsoft meckern, aber deren Updates laufen auf 10.000+++ PC Konfigurationen aus den unterschiedlichsten Jahren... komisch dass es da geht.

    Und zum Thema Customizing... Schaffen die PC, Notebook und 2 in 1 Hersteller doch auch sich zu differenzieren.

    So gut wie Mensch kauft sich ein Samsung wegen der Samsung Oberfläche oder ein HTC wegen deren Oberfläche. Ich bin für Stock Auslieferung und dann nen Launcher drüber ziehen per App vom jeweiligen Anbieter.

  8. Re: schon traurig

    Autor: Niaxa 06.02.18 - 12:08

    Der PC Markt ist genormt, der Smartphone markt nicht, was sollda bitte der OS Hersteller tun?

  9. Re: schon traurig

    Autor: Allandor 06.02.18 - 12:53

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie soll das bitte gehen? Einheitliche Hardware aufzwängen? Einheitliches
    > OS? Closed Source? Worin sollen sich die Hersteller noch unterscheiden?

    vieles geht. Google könnte auch einiges erzwingen.
    Standards wären auch so eine Sache, aber google pflegt auch ungern Standards, denn dann müsste man sie über längere Zeit unterstützen ... ein Grund warum Google relativ unbeliebt bei Unternehmenssoftware ist. Was in Version 1 noch klappte muss halt nicht in Version 2 klappen und so schnell wie die Versionen raushauen ...

  10. Re: schon traurig

    Autor: redmord 06.02.18 - 14:05

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das google es immer noch nicht hinbekommt, Patches unabhängig vom
    > Customizing des OS auszuliefern.

    Die wollen das so. Im Gegenzug haben die OEMs Google 85 % Marktanteil verschafft. Das war und ist der Deal.

  11. Re: schon traurig

    Autor: redmord 06.02.18 - 14:08

    Hardware-Plattform "vorschreiben"!? Modulare Architektur verwenden!? Abstraktionsebenen einbauen!?

    Die Geräte haben heute 4+ Kerne und teils mehr RAM als die durchschnittlichen Notebooks. Hört auf zu glauben, dass es nicht anders ginge.

  12. Re: schon traurig

    Autor: quasides 06.02.18 - 14:14

    das problem ist nicht das customizing sondern der seit langem moderne ansatz dinge unfertig auf den markt zu werfen und dann zusammen mit dem user fertig zu entwickeln.

    denn firmwareupdates in dieser form wären so gar nicht notwendig, wären es nie gewesen.

    warum es nicht von anfang an verschiedene layer gab, warum es nicht von anfang an (bis heute nicht) einen paket manager gibt der sich um die /system updates kümmert bleibt wohl für immer ein rätsel.

    man hätte sich problemlos an rpm oder apt bedienen können.
    riesige imagedownloads wären damit gar nicht erst nötig. um die sicherheit nicht zu gefärden hätte man das so wie jetzt im 2 stage modus machen könnne (update suche udn download / install per bootloader/recovery script

    dann müssten die hersteller auch nciht selbst jeden mist adaptieren

    aber das hätte zeit gekostet und wäre aufwand gewesen. jetzt geht man langsam in die richtung, mit oreo gibts endlich layer die zumindest theoretisch anpassungen seitens der hersteller bei neuen versionen überflüssig machen.

    deswegen dauerts auch so lang bis oreo images verfügbar sind. die hersteller müssen nun alles wieder anpassen, von direkt zugriff auf layer was bedeutend mehr aufwand ist als einfach den direkt zugriff anzupassen aber immerhin sollte das die letzte anpassung sein für längere zeit

    na mal schaun was daraus wird

  13. Re: schon traurig

    Autor: Allandor 06.02.18 - 15:10

    quasides schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deswegen dauerts auch so lang bis oreo images verfügbar sind. die
    > hersteller müssen nun alles wieder anpassen, von direkt zugriff auf layer
    > was bedeutend mehr aufwand ist als einfach den direkt zugriff anzupassen
    > aber immerhin sollte das die letzte anpassung sein für längere zeit
    >
    > na mal schaun was daraus wird

    ... der war gut :)
    Google muss endlich das Problem lösen das man über den Hersteller gehen muss. Für Treiber müssen vernünftige Schnittstellen etc geschaffen werden oder einfach mal Standardtreiber. Klar ist das nicht unbedingt schön für die Hersteller das jeder chip oder gerät über einen bestimmten Standardtreiber funktionieren muss, aber für den Kunden wäre das eine wirkliche innovation.
    Standards kann man auch so definieren das sie Innovationen nicht im Weg stehen, man muss nur wollen. Man muss ja in Standardtreibern für Kameras oder sonst was nicht alles unterstützen aber z.B. Grundfunktionen wie "mache Foto und im format xyz zurückgeben" sollte doch mal möglich sein ohne gleich jegliche Innovation abzuwürgen.
    Die Dinger sind inzwischen kleine PC doch jedes Modell ist ein Unikat. Auf dem PC sieht es wirrer aus und trotzdem läuft ein PC.
    Drucker und Scanner sind da dann wieder trotz Standardtreibern wieder außen vor, auch hier solltens ich die Hersteller mal was einfallen lassen.

  14. Re: schon traurig

    Autor: mieze1 06.02.18 - 16:31

    Sooo gut finde ich die Apple-Updatepolitik nicht. Auch, wenn sie besser ist als bei Android, sie ist nicht gut. Nach ca. 3 Jahren bekommt man Sicherheitsupdates nur, wenn man ein spürbar langsameres Gerät in Kauf nimmt, und nach 5 Jahren ist Ende Gelände. Das ist kein Vergleich zu Windows (vor Win10), welches über 10 Jahre Patches für die selbe Version bietet.

  15. Surface Phone

    Autor: redmord 06.02.18 - 17:10

    Bald kommt das Surface Phone, dann gibt's endlich PC-Style aufm Handy. ;-)

  16. Re: schon traurig

    Autor: unbuntu 06.02.18 - 19:52

    quasides schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das problem ist nicht das customizing sondern der seit langem moderne
    > ansatz dinge unfertig auf den markt zu werfen und dann zusammen mit dem
    > user fertig zu entwickeln.

    Ne, mittlerweile wirds ja nichtmal mehr fertig entwickelt, sondern einfach die nächste unfertige Version auf den Markt geschmissen, die sich der Kunde dann kaufen soll.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Unterföhring
  2. Formel D GmbH, Köln
  3. über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  4. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 266€ inkl. 20-Euro-Steam-Gutschein
  2. (u. a. Die Bud Spencer Jumbo Box XXL (Blu-ray) für 44,97€, Das Boot - Staffel 2 (Blu-ray) für...
  3. (u. a. 4S LED TV 55 Zoll für 545,38€, Redmi Note 9 Pro 128GB für 199,16€, Mi Basic 2 In-ear...
  4. 154,54€ inkl. 20-Euro-Steam-Gutschein


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de