1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Play: Umstellung macht…

Hier zeigt sich das Grundproblem von Android

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hier zeigt sich das Grundproblem von Android

    Autor: 3dgamer 08.03.12 - 23:03

    Als Android-Tablet Besitzer und ehemaliger Android Handy Besitzer sehe ich hier nur die konsequente (Weiter-)Entwicklung einer fehlenden Konstanz von Android.

    Leider ist Android immer noch ein absoluter Flickenteppich. Ja, für sich gesehen gibt es einzelne gute Smartphones, auch einige gute Tablets.
    Die Masse ist aber ziemlich mies. Die Vielzahl an verschiedenen Versionen, die verschiedenen Oberflächen der Hersteller... es fehlt irgendwie der rote Faden.

    Beispiel: Von 2.2. auf 2.3 aktualisieren. Einige Icons sehen anders aus, einige Menüpunkte mehr, einige weniger. Taskmanager? Erstmal weg, das heißt jetzt anders und funktioniert auch anders.. Da muss sich Google doch wirklich fragen lassen, wurde hier einfach bewußt schnell was rausgehauen um den Massenmarkt schnell zu erobern? Oder warum wird bestehendes immer wieder verworfen? Warum nichtmal etwas wirklich durchdacht auf den Markt bringen?

    Google Play reiht sich also schön ein...

  2. Re: Hier zeigt sich das Grundproblem von Android

    Autor: samy 08.03.12 - 23:22

    3dgamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, für sich
    > gesehen gibt es einzelne gute Smartphones, auch einige gute Tablets.
    > Die Masse ist aber ziemlich mies.

    Wusste ich noch gar nicht. Dachte immer es wäre umgekehrt...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  3. Re: Hier zeigt sich das Grundproblem von Android

    Autor: x2k 09.03.12 - 00:04

    3dgamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Beispiel: Von 2.2. auf 2.3 aktualisieren. Einige Icons sehen anders aus,
    > einige Menüpunkte mehr, einige weniger. Taskmanager? Erstmal weg, das heißt
    > jetzt anders und funktioniert auch anders..

    also wenn du deine geräte nur bedienen kannst wenn du auf bunte icons drückst dann solltest du dir besser eins von den überteuerten hässlichen dingern mit dem apfel drauf zulegen.

  4. Re: Hier zeigt sich das Grundproblem von Android

    Autor: cr4cks 09.03.12 - 08:37

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3dgamer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > > Beispiel: Von 2.2. auf 2.3 aktualisieren. Einige Icons sehen anders aus,
    > > einige Menüpunkte mehr, einige weniger. Taskmanager? Erstmal weg, das
    > heißt
    > > jetzt anders und funktioniert auch anders..
    >
    > also wenn du deine geräte nur bedienen kannst wenn du auf bunte icons
    > drückst dann solltest du dir besser eins von den überteuerten hässlichen
    > dingern mit dem apfel drauf zulegen.

    +1

  5. Re: Hier zeigt sich das Grundproblem von Android

    Autor: ElBarto1990 09.03.12 - 08:41

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also wenn du deine geräte nur bedienen kannst wenn du auf bunte icons
    > drückst dann solltest du dir besser eins von den überteuerten hässlichen
    > dingern mit dem apfel drauf zulegen.


    überteuert ja, aber hässlich würde ich das iphone wirklich nicht nennen, wärs ein android phone würd ich mir wohl kaufen (natürlich nicht für den preis )

  6. Re: Hier zeigt sich das Grundproblem von Android

    Autor: Gu4rdi4n 09.03.12 - 09:23

    Will ja nichts sagen, aber es stand doch eindeutig da, dass der market ersetzt wird o_0

  7. Re: Hier zeigt sich das Grundproblem von Android

    Autor: 3dgamer 09.03.12 - 09:26

    Lesen und verstehen. Ist es so schwer Konstanz für ein OS zu fordern? Was das Apple Argument hier soll ist mir schleierhaft.

  8. Re: Hier zeigt sich das Grundproblem von Android

    Autor: Schiwi 09.03.12 - 09:37

    3dgamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Android-Tablet Besitzer und ehemaliger Android Handy Besitzer sehe ich
    > hier nur die konsequente (Weiter-)Entwicklung einer fehlenden Konstanz von
    > Android.
    >
    > Beispiel: Von 2.2. auf 2.3 aktualisieren. Einige Icons sehen anders aus,
    > einige Menüpunkte mehr, einige weniger. Taskmanager? Erstmal weg, das heißt
    > jetzt anders und funktioniert auch anders.. Da muss sich Google doch
    > wirklich fragen lassen, wurde hier einfach bewußt schnell was rausgehauen
    > um den Massenmarkt schnell zu erobern? Oder warum wird bestehendes immer
    > wieder verworfen? Warum nichtmal etwas wirklich durchdacht auf den Markt
    > bringen?
    >
    > Google Play reiht sich also schön ein...


    Sowas nennt sich Evolution, ist ein weit verbreitetes und beliebtes Konstrukt, sogar bei Software ;)

  9. Re: Hier zeigt sich das Grundproblem von Android

    Autor: Rapmaster 3000 09.03.12 - 09:47

    Schiwi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowas nennt sich Evolution, ist ein weit verbreitetes und beliebtes
    > Konstrukt, sogar bei Software ;)


    Richtige Evolution weiss aber was sie tut und irrt nicht hilflos in der Gegend rum.

  10. Re: Hier zeigt sich das Grundproblem von Android

    Autor: ThorstenMUC 09.03.12 - 09:52

    3dgamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beispiel: Von 2.2. auf 2.3 aktualisieren. Einige Icons sehen anders aus,
    > einige Menüpunkte mehr, einige weniger. Taskmanager? Erstmal weg, das heißt
    > jetzt anders und funktioniert auch anders..

    Eigentlich musst du dich fragen lassen:
    Warum spielst du neue major Versionen ein, wenn du keine Veränderungen willst?

  11. Re: Hier zeigt sich das Grundproblem von Android

    Autor: chrulri 09.03.12 - 09:53

    Weshalb ich manchmal nicht ganz verstehen kann wie man die Rasse Mensch an und für sich als "Spitze" der Evolution ansehen kann, wenn manche nur schon von einem marginalen Icon-Wechsel überfordert sind, welcher wohlgemerkt schon bei vielen Apps und Games in krasserem Ausmass stattgefunden hat.

    Neu fehlt der obere Schatten sowie der Droid wurde durch das neue farbige Dreieck ersetzt.

    Hier die Icons im Vergleich:


  12. Re: Hier zeigt sich das Grundproblem von Android

    Autor: Affenkind 09.03.12 - 10:02

    3dgamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Android-Tablet Besitzer und ehemaliger Android Handy Besitzer sehe ich
    > hier nur die konsequente (Weiter-)Entwicklung einer fehlenden Konstanz von
    > Android.
    >
    > Leider ist Android immer noch ein absoluter Flickenteppich. Ja, für sich
    > gesehen gibt es einzelne gute Smartphones, auch einige gute Tablets.
    > Die Masse ist aber ziemlich mies. Die Vielzahl an verschiedenen Versionen,
    > die verschiedenen Oberflächen der Hersteller... es fehlt irgendwie der rote
    > Faden.
    >
    > Beispiel: Von 2.2. auf 2.3 aktualisieren. Einige Icons sehen anders aus,
    > einige Menüpunkte mehr, einige weniger. Taskmanager? Erstmal weg, das heißt
    > jetzt anders und funktioniert auch anders.. Da muss sich Google doch
    > wirklich fragen lassen, wurde hier einfach bewußt schnell was rausgehauen
    > um den Massenmarkt schnell zu erobern? Oder warum wird bestehendes immer
    > wieder verworfen? Warum nichtmal etwas wirklich durchdacht auf den Markt
    > bringen?
    >
    > Google Play reiht sich also schön ein...
    Programmiere es besser und bitte so, dass es auf jeder Hardware läuft.
    Ich bin mehr als zufrieden, nie grosse Probleme gehabt mit Android.
    Weder auf dem SGS1, noch SGS2, noch Galaxy Tab 10.1
    Da hatte ich damals auf dem iPhone öfter Probleme.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  13. Re: Hier zeigt sich das Grundproblem von Android

    Autor: Thinal 09.03.12 - 10:03

    Falsch. Evolution zeichnet vor allen Dingen aus: Sie ist nicht zielgerichtet. Es gibt (zufällige) Änderungen und die müssen sich in der Umwelt behaupten.

    Wovon du da redest, ist das Konzept der radikalen Christen und ihrem "intelligent design", das hat nichts mit Evolution zu tun.

  14. Re: Hier zeigt sich das Grundproblem von Android

    Autor: schumischumi 09.03.12 - 10:49

    3dgamer hat vollkommen recht. Android fehlt hier ein ganz wichtiges Feature:
    Es nimmt dem Anwender nicht zu 100% das Denken ab, bzw. an mancher Stelle muss man kurz mal nachdenken.
    Ich kann hier nur Geräte mit iOS empfehlen. haben dieses Feature seit Version 3.1 implementiert. Die Entwicklung gestaltet sich allerdings relativ teuer und schlägt sich im Preis wieder.
    Aber das sollte es einem schon wert sein!

  15. Re: Hier zeigt sich das Grundproblem von Android

    Autor: Arthurion 09.03.12 - 11:15

    Ich hoffe, dass Android 4.0 viele dieser Probleme löst. Leider warte ich mit meinem Flyer noch lange drauf :(

  16. Re: Hier zeigt sich das Grundproblem von Android

    Autor: Thinal 09.03.12 - 11:40

    Nein danke. Ich möchte kein Gerät, dass mir das Denken abnimmt. Ich möchte ein Gerät, das mir lästige, immer wiederkehrende Aufgaben abnimmt, oder mich bei meinen Alltags-Tätigkeiten unterstützt, an Termine erinnert, Diktate aufnimmt und mich mit dem Rest der Welt verbindet.

    Was ich aber definitiv NICHT möchte, ist etwas, das mir das Denken abnimmt. Das versucht die Politik und die Bild Zeitung schon dauernd. Wohin das die Menschheit geführt hat, sieht du, wenn du dich in der Welt umschaust. Da brauche ich nicht noch einen Despoten in der Jackentasche, der meint mir vorschreiben zu müssen, wie ich Dinge erledige.

  17. Re: Hier zeigt sich das Grundproblem von Android

    Autor: Affenkind 09.03.12 - 11:42

    schumischumi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3dgamer hat vollkommen recht. Android fehlt hier ein ganz wichtiges
    > Feature:
    > Es nimmt dem Anwender nicht zu 100% das Denken ab, bzw. an mancher Stelle
    > muss man kurz mal nachdenken.
    > Ich kann hier nur Geräte mit iOS empfehlen. haben dieses Feature seit
    > Version 3.1 implementiert. Die Entwicklung gestaltet sich allerdings
    > relativ teuer und schlägt sich im Preis wieder.
    > Aber das sollte es einem schon wert sein!
    Jap ios ist ein geschlossenes System, an dem man nichts anpassen kann und Apple ist ja dafür bekannt, dass sie ihre Kunden an die Hand nehmen und ihnen vorgeben was für sie gut ist und was nicht.
    Von daher würde ich Leuten die z.B. sagen "Android verstehe ich leider nicht" auch sofort ios empfehlen. Das ist quasi deppensicher.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  18. Re: Hier zeigt sich das Grundproblem von Android

    Autor: TTX 09.03.12 - 11:47

    Nun wenn man so liest was du schreibst, hast du auch Android nicht verstanden. Wir reden hier über ein OS das auf verschiedenster Hardware läuft, es hat also ähnliche Anforderungen wie ein "richtiges" großes OS an den Hersteller btw. Leute die Treiber entwicklen, Apple hat hier sozusagen den "EasyMode" an.
    Dieser "Flickenteppich" wie du ihn nennst, kann sich also jeder nehmen und nach seinen Wünschen anpassen und auf den Geräten verbreiten, das funktioniert mehr oder minder nach Hersteller gut oder schlecht, hat jedoch nichts mit Android an sich zu tun. Würde Google diktieren: Es gibt keine Oberflächen usw. mehr, dann wäre das updaten oft ein leichtes, die vielen unterschiedlichen Probleme mit den UIs und den Updates entstehen eben durch jene Oberflächen und Frameworks die aufgeschalten werden, nach einem Update müssen die Geräte auch wieder neu zertifiziert werden, was mitunter auch mehrere Monate dauert.
    Den Unterschied merkt man einfach an einem Nexus, dieses bedient sich ziemlich gut, aktuell mit Android 4 und spiegel auch einen Erkennungswert innerhalb des OS wieder. Die Oberflächen wie TouchWiz, Sense usw. sind teilweise nicht immer zu Ende gedacht, sie sind aber auch Geschmackssache, es gibt genug Leute die Sense vergöttern und sind damit zufrieden.
    Google Play ist momentan genau die richtige Weiterentwicklung von Google, ich glaube auch weniger, das du 3dgamer großartig Ahnung von Marketing und Unternehmensstrategie hast, falls doch kannst du dich ja mal bei Google bewerben, ich bin sicher die zahlen einen hervorragenden Lohn :-)

  19. Re: Hier zeigt sich das Grundproblem von Android

    Autor: 0xff 09.03.12 - 12:12

    schumischumi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es nimmt dem Anwender nicht zu 100% das Denken ab

    Ein Software-System, dass einem "das Denken abnimmt", kann derzeit nur Utopie sein. Es gibt keine denkende Software.

    Was ein Software-System machen kann (insbesondere wenn es eines mit einer Benutzerschnittstelle ist): Funktionierende Interaktions-Formen anbieten. Was jetzt die Natur dieser Funktions-Formen ist, hängt von der Zielsetzung ab. Einerseits kann diese beispielsweise auf Spaß bei der Bedienung angelegt sein, andererseits vielleicht auch auf Zeitersparnis und vieles mehr. Das Optimum ist wie immer eine ausgewogene Mischung aus diversesten Funktions-Formen.

    Google hat hier meiner Meinung nach einen Kohärenz-Fehler begangen. Aus einem Grund haben sie sich dazu entschieden mal ein wenig die Zusammenhänge zu brechen. Das führt zur zeitweisen Herabsetzung der Effizienz der Konsistenz-Funktion der Benutzerschnittstelle. Eine Behinderung in der Bedieneffizienz für die Zeitspanne der Umgewöhnung.

    Mit "das Denken abnehmen" meinst du vielleicht eine gewisse Zeitersparnis nach adäquater Eingewöhnungszeit. Diese Funktion bietet eigentlich jede Benuzterschnittstelle. Mit dem einzigen Unterschied einer abweichenden Eingewöhnungszeitspanne.

    Deine Aussage erscheint mir etwas unglücklich formuliert. Im Gegenzug generalisiert zu implizieren, dass eine Benutzerschnittstelle, die (in der Feinkörnigkeit der Unterschiede vernachlässigbar) versucht den Faktor der Eingewöhnungszeit zu reduzieren, nur etwas für Deppen sei, geht deutlich an einer adäquaten Einschätzung des Problems vorbei.

  20. Re: Hier zeigt sich das Grundproblem von Android

    Autor: schumischumi 09.03.12 - 12:33

    ich hab nie von "Deppen" geredet. Würde die Zielgruppe von iOS als technisch desinteressierte User bezeichnen. Klar natürlich nicht alle aber für diese Gruppe funktionierts wunderbar.
    Android bietet einem mehr möglichkeiten (und bringt dadurch auch paar mehr fehler mit) mit denen man sich halt auch auseinandersetzten muss, wenn man sie nutzen will. finde halt schon bissl heftig ein ganzes "multiplatform" OS daran zu messen, dass bei einem Paketmanager des Icon auf dem Desktop nicht passt oder dass nach einem Versionssprung im OS funktionen nicht mehr da zu finden sind, wo sie davor waren. man hätte sich nämlich auch über das update informieren könne, bevor man es auf sein handy und alle kontakte loslässt...
    Wenn man sich technisch nicht (tiefer) mit dem handy beschäftigen will ist das imho vollkommen ok. man sollte aber im gegenzug auch nicht beschweren wenn man sachen nicht versteht!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Studierendenwerk Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg
  2. PROSIS GmbH, verschiedene Standorte
  3. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  4. über duerenhoff GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,99€
  2. 29,99€
  3. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. Elektromobilität: Auf dem E-Highway in Schleswig-Holstein ist der O-Lkw los
    Elektromobilität
    Auf dem E-Highway in Schleswig-Holstein ist der O-Lkw los

    In Schleswig-Holstein ist auf der A1 erstmals ein Lkw gefahren, der Fahrstrom von einer Oberleitung bezogen hat. Damit ist das Pilotprojekt für Elektromobilität startklar. Der Regelbetrieb startet Anfang kommenden Jahres.

  2. Sammelkartenspiel: Bethesda entwickelt The Elder Scrolls Legends nicht weiter
    Sammelkartenspiel
    Bethesda entwickelt The Elder Scrolls Legends nicht weiter

    Kleine Updates und Belohnungskarten gibt es weiterhin, aber sehr viel mehr Arbeit will Bethesda nicht in The Elder Scrolls Legends investieren. In der Community konnte sich der Free-to-Play-Titel nie richtig durchsetzen.

  3. Microsoft: Aufblähende Akkus im Surface Book entfachen mehr Aufruhr
    Microsoft
    Aufblähende Akkus im Surface Book entfachen mehr Aufruhr

    Es häufen sich die Vorfälle, in denen sich Nutzer über sich ausdehnende Akkus in ihren Surface Books beschweren. Diese sorgen nicht nur für verbogene Displays, sondern sind auch gefährlich. Außerhalb der Garantie kostet der Ersatz allerdings viel Geld.


  1. 11:46

  2. 11:22

  3. 10:34

  4. 10:09

  5. 08:59

  6. 08:43

  7. 07:38

  8. 07:20