Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grafikschnittstelle: Kein…

Das macht keinen Sinn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das macht keinen Sinn

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 14.11.14 - 11:19

    "Spieler, die DirectX 12 nutzen möchten, müssen daher auf Windows 10 umsteigen."

    Seit wann entscheiden Spieler, welche Grafik-Engine/Bibliothek verwendet werden soll?

    Es stellt sich generell die Frage ob es überhaupt neue Features in DirectX >= 11.2 gibt die von den Spielen verwendet werden. Auf den Mantle-vs.-DirectX Screenhots die man kürzliche gesehen hat, waren beide inhaltlich nahezu identisch. Lediglich die FPS-Anzeige in - manchen - Spielen bei Mantle etwas höher. Mantle scheint also nichts zu können was nicht auch schon mit DirectX ging.

    Insgesamt geht mir diese Hype-Berichterstattung tierisch auf den Nerv. Es sollte doch erst mal die Frage gestellt werden: Verpasst der Spieler etwas wenn er DX12 hat. Ist diese Entscheidung von Microsoft überhaupt ein Problem? Die aktuellen Konsolen können ja auch kein DX12.

    Am Lautesten und Schnellsten Empörung zu scheint der Journalismus des 21 Jahrhunderts zu sein. Toll Golem!

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  2. Re: Das macht keinen Sinn

    Autor: throgh 14.11.14 - 11:36

    Na ja, wirkliche Empörung lese ich da weniger. Das erscheint mir eher eine werbewirksame Maßnahme für "Windows 10" zu sein und das war schlichtweg absehbar, dass Microsoft hier einmal erneut die Kunden nötigen wird nochmals Geld in den steten Windowsautomaten zu werfen. Ob es jetzt gut oder schlecht ist, dass Golem auch in dieses Horn trötet sei einmal dahingestellt. An sich ist der Artikel schlicht objektiv verfasst und weist auf den Umstand hin, dass diese Vorgehensweise auch aus der Vergangenheit heraus bekannt ist. Allerdings stört mich dabei das Gerücht-Geschmäckle, welches einem Großteil der Informationen im Artikel noch anhaftet.

    GNU/Linux: Eine Wahlfreiheit zu haben ist besser als sich der reinen Bequemlichkeit hinzugeben, auch wenn das nicht immer einfach ist!

    Hyperbola GNU/Linux | Alpine Linux | GuixSD

    Kein Freund von Schubladen, nimmt aber gern Hafermilch und Kekse, sofern er in eine Solche gestopft werden soll. Danke vorab dann!

  3. Re: Das macht keinen Sinn

    Autor: M.Kessel 14.11.14 - 11:40

    "Spieler, die DirectX 12 nutzen möchten, müssen daher auf Windows 10 umsteigen."

    Dazu ergänze ich:

    "Spielehersteller, die PC-Spiele verkaufen wollen, müssen Spiele für Windows 7 herstellen."

    Das gilt solange, bis Windows 10 die Verkaufszahlen von Windows 7 erreicht. ;)

    Diesmal wird es nicht ganz so leicht sein.

  4. Re: Das macht keinen Sinn

    Autor: ChemoKnabe 14.11.14 - 11:47

    Zum Glück wird es nicht so leicht für Microsoft. Ich lasse mich nicht zu Windows 10 drängen nur weil es dort das neuste DirectX gibt. Da müssen die mir mal ne wirkliche Verbesserung zeigen von Win7 zu Win10. Hab auch noch keine von Win7 zu Win8 gesehen. Oder gehört hässliches Aussehen und schlechtere Bedienbarkeit jetzt zu positiven Features? Komisch das man von WinXP zu Win7 haufen Dinge aufzählen konnte die wirklich eine riesen Verbesserung brachten die den kauf auch gerecht machte. Aber jetzt nur wegen ihren Smartphones und Tablets die se loswerden wollen so nen Müll zu fabrizieren ... Naja wems gefällt solls kaufen :D

  5. Re: Das macht keinen Sinn

    Autor: budwyzer 14.11.14 - 11:59

    Einziger Vorteil Win10 für mich -> CTRL+V funktioniert in der CMD

  6. Re: Das macht keinen Sinn

    Autor: ObitheWan 14.11.14 - 11:59

    Die Xbox One wird DX12 unterstützen:

    http://www.eurogamer.de/articles/2014-03-21-microsoft-stellt-directx-12-vor-und-es-kommt-auch-auf-die-xbox-one

    ------------ || ------------ ------------ || ------------------------ || ------------
    Harry, I'm going to let you in on a little secret: every day, once a day, give yourself a present. Don't plan it; don't wait for it; just let it happen. It could be a new shirt in a men's store, a catnap in your office chair, or two cups of good, hot, black, coffee.
    (Special Agent Dale Cooper - Twin Peaks)

  7. Re: Das macht keinen Sinn

    Autor: Anonymer Nutzer 14.11.14 - 12:09

    ChemoKnabe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Glück wird es nicht so leicht für Microsoft.
    > Aber jetzt nur
    > wegen ihren Smartphones und Tablets die se loswerden wollen so nen Müll zu
    > fabrizieren ...

    Aha, natürlich nicht. Ist alles unumgehbar und nicht zu vermeiden. Jetzt schon gefloppter Müll, dabei ist es noch nicht mal fertig, geschweige denn verfügbar.

    > Naja wems gefällt solls kaufen :D

    Und jetzt rate drei Mal, was passieren wird.

  8. Re: Das macht keinen Sinn

    Autor: Hotohori 14.11.14 - 13:43

    Bin ja mal gespannt was es letzten Ende für die XBox One bringen wird.

    Könnte aber auch helfen, dass sich DX12 schneller auf PC durchsetzt, weil PC Ports dann eh schon direkt DX12 unterstützen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.14 13:44 durch Hotohori.

  9. Re: Das macht keinen Sinn

    Autor: 0xDEADC0DE 14.11.14 - 17:05

    Quick edit mode einschalten -> Rechtsklick der Maus

    Der Vorteil ist wohl nur einer, wenn man keine Maus hat. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  3. Universität Konstanz, Konstanz
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 11,99€
  2. 4,99€
  3. (-60%) 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00