1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Großes Kompatibilitätsupdate für…

Magix

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Magix

    Autor: hatschi 25.02.10 - 17:04

    > Erstaunlich häufig taucht Software von Magix auf. Hier gab es offenbar viele Kompatibilitätsprobleme.

    Was ist das denn für eine Aussage?
    Vlt. nutzen alle genannten Programme eine DLL, die genau ein Problem verursachte, das nun behoben ist.

    Entweder richtig recherchieren, oder Vermutungen aus dem redaktionellen Teil aussparen.

  2. Re: Magix

    Autor: Blork 25.02.10 - 17:14

    hatschi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Erstaunlich häufig taucht Software von Magix auf. Hier gab es offenbar
    > viele Kompatibilitätsprobleme.
    >
    > Was ist das denn für eine Aussage?
    > Vlt. nutzen alle genannten Programme eine DLL, die genau ein Problem
    > verursachte, das nun behoben ist.
    >
    > Entweder richtig recherchieren, oder Vermutungen aus dem redaktionellen
    > Teil aussparen.

    Mal abgesehen davon dass Magix Software von der "Qualität" her gleich nach i_Software kommt.

    Da gibt es noch ganz andere Probleme.

  3. Re: Magix

    Autor: hatschi 25.02.10 - 23:37

    Hab noch nie ne Magix Software genutzt, aber die Schlussfolgerung von Golem klang mir doch etwas weit her geholt.

  4. Re: Magix

    Autor: xigam 26.02.10 - 09:32

    die aussage von golem war doch neutral - könnte man genauso negativ für MS auslegen

  5. Re: Magix

    Autor: Machtnix 26.02.10 - 10:15

    Könnte man, aber Magix-Software ist gerne "recht schräg programmiert" - muss also nicht auf Computer B laufen, nur weil sie auf Computer A funktioniert.
    Und da muss Computer B nicht mal irgendwas besonderes an sich haben.

  6. Re: Magix

    Autor: hatschi 26.02.10 - 21:23

    Also erstens kann man das nicht negativ für MS auslegen.
    Zum einen finde ich es schon erstaunlich, dass es Software gibt, die 10-15 Jahre alt ist und immer noch unter Windows 7 läuft. Sprich: Die Rückwärtskompabilität funktioniert z.T. sehr gut. Wenn es jetzt Software gibt, die Probleme bereitet, ist es meiner Ansicht nach Sache der Programmierer den Fehler zu beheben. Denn die können oftmals den Fehler leicht beheben, statt das ein Workaround von aussen das Problem umschifft.

    Zweitens war der Rückschluss vom Autor: "Magix Produkte oft vertreten = Viele Kompabilitätsprobleme" eine Vermutung. Denn bei MS steht nichts genaues zu den Fehlern. Und golem ist nunmal eine Newsseite und kein Meinungsblog.
    Sicher es kann so sein, aber ich denke, gerade die Tatsache, dass Magix so oft vertreten ist, spricht eher dafür, dass ein (oder mehrere) Fehler in eine gemeinsam genutzen Komponente für die Inkompabilität verantwortlich sind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Datenbank-Entwickler (m/w/d)
    DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg (Luxemburg)
  2. Fachinformatiker (m/w/d) Systemintegration für den IT-Support
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Düsseldorf, Monheim am Rhein, Leipzig, Treuen, Hirschberg an der Bergstraße
  3. IT-System- und Anwendungsbetreuer (m/w/d)
    Stadt Freising Personalamt, Freising bei München
  4. IT-Produktmanager (m/w/d) im Bereich ECM-Systeme
    Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,49€
  2. 7,77€
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de