Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gruppenchat: Skype for Business…

Wie oft wollen sie den noch ersetzen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie oft wollen sie den noch ersetzen

    Autor: HeroFeat 26.09.17 - 08:52

    Ich denke in einem solchen Markt ist es wichtig nicht ständig alles über den Haufen zu werfen und auf Beständigkeit zu achten. Doch das scheint MS ja nicht so zu sehen wenn sie ständig ihre Tools ersetzen. Schon alleine das sich der Name (+Logo) ändert wird für viele Mitarbeiter überfordernd sein. Geschweige den das sich die Funktionsweise ändert. Und die Migration ist natürlich auch aufwendig wenn das neue und das alte System nicht kompatibel ist (wovon ich jetzt mal ausgehe).

    Ich würde mich dann ja mal nach Alternativen umschauen. Zum Beispiel ein Anbieter der nicht ständig alles über den Haufen wirft und somit auch suggeriert, dass das bisherige nichts taugte.

    Btw. ich habe bisher weder Lync noch Skype for Buisness noch MS Teams eingesetzt.

  2. Re: Wie oft wollen sie den noch ersetzen

    Autor: Kakiss 26.09.17 - 09:01

    Personen die einen Posten besetzen, der Kommunikation über einen Messenger erfordert, sollten doch auf ein anderes Logo klicken können ^^

    Den MSN Messenger fand ich klasse und er lief auch super.
    Man konnte sogar auf den Desktop zugreifen.
    Skype ist Müll in meinen Augen, gut dass sie es ersetzen.

  3. Re: Wie oft wollen sie den noch ersetzen

    Autor: Hakuro 26.09.17 - 09:10

    Wahrscheinlich eh nur Marketing ...

    - - - - - -

    String name;

    # name = "skype for business"
    name = "Microsoft Teams"

    - - - - - -

  4. Re: Wie oft wollen sie den noch ersetzen

    Autor: PiranhA 26.09.17 - 09:20

    Ich höre eigentlich auch erst zum ersten Mal von dieser hausinternen Alternative bzw. hab das bisher immer gekonnt ignoriert. Wir setzen S4B jetzt auch erst seit einem Jahr ein und da gibt es immer noch laufend Probleme. Teilweise auch Schuld der Mitarbeiter, aber da sind nicht alle Funktionen so intuitiv wie man meint.
    Klassiker ist, dass beim Betreten der Konferenz das Telefon auf Lautsprecher schaltet und die Konferenz für alle in der näheren Umgebung lautstark überträgt. Sorgt für Irritation, wenn man am Platz ist, aber wirklich blöd wird es wenn man im Meeting Raum sitzt. Passiert vor allem in Kombination mit dem Surface-Hub. Dann kriegt man so was nämlich gar nicht mit.
    Daher hab ich ehrlich gesagt so ein wenig Zweifel, dass das alles so reibungslos funktioniert, wenn da nicht im wesentlichen das gleiche Backend dahinter steht. So wie ich meine Firma kenne, wird das auch erstmal 2-3 Jahre beobachtet, anschließend ein Jahr evaluiert, bevor es schrittweise ausgerollt wird...

  5. Re: Wie oft wollen sie den noch ersetzen

    Autor: meinoriginalusergehtnichtmehr 26.09.17 - 09:22

    HeroFeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > Ich würde mich dann ja mal nach Alternativen umschauen. Zum Beispiel ein
    > Anbieter der nicht ständig alles über den Haufen wirft und somit auch
    > suggeriert, dass das bisherige nichts taugte.
    > [...]

    Ich empfehle das Protokoll XMPP auf einem lokal gehosteten Prosody. Diejenigen die verschlüsseln wollen können das tun (https://otr.cypherpunks.ca/) - und Gruppenchats sind ebenso möglich.
    Videochat und Audiochat ist sicherlich ja eh schon in der VoIP-Anlage ausgelagert, daher kann man auf einen weiteren Videomessenger ja verzichten...

  6. Re: Wie oft wollen sie den noch ersetzen

    Autor: surfi 26.09.17 - 09:35

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den MSN Messenger fand ich klasse und er lief auch super.
    > Man konnte sogar auf den Desktop zugreifen.
    > Skype ist Müll in meinen Augen, gut dass sie es ersetzen.

    Es geht hier um Business-Lösungen. Das "normale" Skype hat damit nichts zu tun, geschweige denn der MSN Messenger, den es schon seit Jahren nicht mehr gibt ;-)

  7. Re: Wie oft wollen sie den noch ersetzen

    Autor: Dieselmeister 26.09.17 - 09:37

    Kennst su Teams? Ich denke nicht, sonst wüsstest du, dass es 2 völlig verschiedene Produkte sind. Konferenzen sind mMn sogar stabiler mit Teams, als mit Skype f B.

  8. Re: Wie oft wollen sie den noch ersetzen

    Autor: PiranhA 26.09.17 - 09:45

    meinoriginalusergehtnichtmehr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Videochat und Audiochat ist sicherlich ja eh schon in der VoIP-Anlage
    > ausgelagert, daher kann man auf einen weiteren Videomessenger ja
    > verzichten...

    Wie kommst du auf einen weiteren Videomessenger? Alles läuft über S4B, es gibt nichts anderes. Die komplette interne Kommunikation über verschiedene Standorte hinweg sowieso, externe Konferenzen á la WebEx zunehmend auch.

  9. Re: Wie oft wollen sie den noch ersetzen

    Autor: badman76 26.09.17 - 09:54

    Das sehe ich auch so, wozu noch ein weiteren Dienst/Server? Es gibt schon zu viele unterschiedliche und nicht miteinander gekoppelten Video/Audio/Konferenzdienste, die man täglich nutzen kann/muss.

    Da ist es für die technisch nicht so fitten Mitarbeiter von Vorteil, wenn es nur noch ein Dienst gibt, der alles kann. Von klassischer Festnetzfelefonie/Mobilfunkt über überregionale Standortvernetzung bis hin zum Chat und Videokonferenz. Wenn das alles ein Dienst abdecken kann, dann ist es einfacher und kosteneffizienter.

    Im Prinzip kann man eine hausinterne Telefonanlage dann abschaffen und Telefonkosten enorm senken.

  10. Re: Wie oft wollen sie den noch ersetzen

    Autor: jayrworthington 26.09.17 - 14:23

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Personen die einen Posten besetzen, der Kommunikation über einen Messenger
    > erfordert, sollten doch auf ein anderes Logo klicken können ^^

    Klar, weil es ja immer nur um sein kleines Team geht, und man nicht Team- oder Firmenuebergreifend kommunizieren will. Vielleicht sogar mit Leuten die kein $ms-business-messenger-of-the-week haben, sondern nur Skype...

  11. Re: Wie oft wollen sie den noch ersetzen

    Autor: matok 26.09.17 - 20:32

    meinoriginalusergehtnichtmehr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich empfehle das Protokoll XMPP auf einem lokal gehosteten Prosody.
    > Diejenigen die verschlüsseln wollen können das tun (otr.cypherpunks.ca -
    > und Gruppenchats sind ebenso möglich.

    Vorteil Microsofts in Büros ist die Allgegenwärtigkeit ihrer Produkte und die hohe Integration. Die MS Lösungen sind mit dem ActiveDirectory verknüpft, ein XMPP Client ist es nicht.
    XMPP ist sicher gut in sehr kleinen Organisationen. Aber ziemlich schnell ist eine hoch integrierte Bürolandschaft schon produktiver.

  12. Re: Wie oft wollen sie den noch ersetzen

    Autor: zilti 27.09.17 - 09:21

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die MS Lösungen sind mit dem ActiveDirector verknüpft, ein XMPP Client ist es nicht.

    OpenFire z.B. ist einfach verknüpfbar.

  13. Re: Wie oft wollen sie den noch ersetzen

    Autor: Evron 27.09.17 - 09:38

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > meinoriginalusergehtnichtmehr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich empfehle das Protokoll XMPP auf einem lokal gehosteten Prosody.
    > > Diejenigen die verschlüsseln wollen können das tun (otr.cypherpunks.ca -
    > > und Gruppenchats sind ebenso möglich.
    >
    > Vorteil Microsofts in Büros ist die Allgegenwärtigkeit ihrer Produkte und
    > die hohe Integration. Die MS Lösungen sind mit dem ActiveDirectory
    > verknüpft, ein XMPP Client ist es nicht.
    > XMPP ist sicher gut in sehr kleinen Organisationen. Aber ziemlich schnell
    > ist eine hoch integrierte Bürolandschaft schon produktiver.

    Irgendwie ist der einzige vorteil, dass ich davon habe ist, dass ich aus dem Adressbuch heraus Kollegen anSkypen kann, dann sind sie in der Skype Kontaktliste... Oder ich kann aus der Email heraus ein Meeting teilnehmen. Das kann GoTo Meeting auch. Die Vorteile der Integration hält sich in Grenzen... Vielleicht gut Admins ist das besonders toll zu warten... Ach wer weis das schon.

  14. Re: Wie oft wollen sie den noch ersetzen

    Autor: Evron 27.09.17 - 09:40

    Hakuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wahrscheinlich eh nur Marketing ...
    >
    > - - - - - -
    >
    > String name;
    >
    > # name = "skype for business"
    > name = "Microsoft Teams"
    >
    > - - - - - -

    # für Kommentar? Was für ne Sprache ist das? Irgendwas altes verquertes wie Kobol?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. Stadt Waldkirch, Waldkirch
  3. State Street Bank International GmbH, München
  4. USU GmbH, Möglingen bei Stuttgart, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (Prime Video)
  3. ab je 2,49€ kaufen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Foam: Geodaten auf der Blockchain
Foam
Geodaten auf der Blockchain

Sinnvolle Blockchain-Anwendungen sind noch immer rar. Das Unternehmen Foam aus Brooklyn will Location Services auf die Blockchain bringen und setzt dabei auf ein Lora-Netzwerk statt auf GPS.
Von Dirk Koller


    Leckere neue Welt: Die Stadt wird essbar und smart
    Leckere neue Welt
    Die Stadt wird essbar und smart

    Obst und Gemüse von der Stadtmauer. Salat und Kräuter aus dem Stadtpark. In essbaren Städten sprießt und gedeiht es, wo sonst Hecken wuchern und Geranien blühen. In manchen Metropolen gibt es gar sprechende Bänke, denkende Mülleimer und Gewächshochhäuser.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. IT-Sicherheit Angriffe auf Smart-City-Systeme können Massenpanik auslösen

    HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
    HDR-Capture im Test
    High-End-Streaming von der Couch aus

    Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
    Von Michael Wieczorek

    1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
    2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
    3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

    1. Wemacom Breitband: Glasfaserausbaupläne für Mecklenburg-Vorpommern beschlossen
      Wemacom Breitband
      Glasfaserausbaupläne für Mecklenburg-Vorpommern beschlossen

      Mecklenburg-Vorpommern bekommt in einem Landkreis echte Glasfaser. Doch nicht die Telekom, sondern ein kommunales Unternehmen kann sich die Aufträge sichern.

    2. Anno 1800 angespielt: Von Kartoffelbauern, Großkapitalisten und rosa Delfinen
      Anno 1800 angespielt
      Von Kartoffelbauern, Großkapitalisten und rosa Delfinen

      Gamescom 2018 Wir bauen eine Klassengesellschaft: In Anno 1800 müssen wir auf die Zusammensetzung der Gesellschaft achten - was gar nicht so einfach ist, wie Golem.de beim Anspielen des Aufbauspiels festgestellt hat. Als Ausgleich gibt es eine neue, ebenso gelungene wie simple Komfortfunktion.

    3. Flensburg: IBM-Standort in Deutschland bleibt
      Flensburg
      IBM-Standort in Deutschland bleibt

      Ein früherer Service Desk der Lufthansa ist nicht mehr von der Schließung bedroht. IBM Watson soll den Standort IBM AIWS aufwerten, Leiharbeiter sollen fest eingestellt werden.


    1. 19:03

    2. 18:10

    3. 17:47

    4. 17:10

    5. 16:55

    6. 15:55

    7. 13:45

    8. 13:30