Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hackintosh: Atom-Nutzer bleiben…

OSX ist sehr instabil

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OSX ist sehr instabil

    Autor: OSX_22 03.11.09 - 09:17

    Und läuft nur auf ganz ganz eigenen Hardwarekonfigurationen richtig.

    Deswegen hat Apple interesse daran dass das so bleibt. In Punkto Hardwarekompatibilitär sind sie noch Meilenweit von Windows entfernt.

  2. Re: OSX ist sehr instabil

    Autor: muah 03.11.09 - 09:26

    vielleicht will apple nicht mit jeder hardware kompatibel sein?! Es ist eine in-the-box Lösung, und die funktioniert perfekt.

  3. Re: OSX ist sehr instabil

    Autor: zyniker 03.11.09 - 09:28

    wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten.

    OSX ist stabil wie ein Berg, eben WEIL Apple ganz genau weiß, WELCHE Hardware sie unterstützen müssen.

    Was die Hardwarekompatibilität angeht: nicht das Problem von Apple, wenn die Hardwarehersteller keine Treiber zur Verfügung stellen.

    Davon abgesehen: die Windows-Treiber für so manche Hardware muss man als Sondermüll behandeln.

  4. Re: OSX ist sehr instabil

    Autor: blablabla 03.11.09 - 09:28

    Das Hardware kannst du aus Hardwarekompatiblität streichen. Dann ist es richtig. Appstore Diktatur (siehe sperren von Apps die sich mit bereits existierenden Funktionen überschneiden (iTunes, Safari (z.B. Opera Mini fürs iPhone usw.)), ständig der versuch eigenener Schnittstellen und bewährte Schnittstellen werden über Bord geschmissen (iXXX konnectore, miniDVI, liber 8x Firewire statt USB (nur 2x) und co.)... Die Liste könnte man durchaus endlos weiterführen, am Ende bleibt eben doch nur ein hübsches Theme for ein UNIX System übrig samt ein paar Skandalapplikationen die selten innovation aber immer schön den Apple vendor lock-in mit sich bringen.

  5. Re: OSX ist sehr instabil

    Autor: Juppu 03.11.09 - 09:32

    AppStore-Diktatur finde ich gut. Solange die Sachen laufen, ist's mir egal.

  6. Re: OSX ist sehr instabil

    Autor: Sebastian76 03.11.09 - 09:38

    blablabla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Appstore Diktatur

    Es geht in dem Artikel um Macs nicht um's iPhone.

    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!

  7. Re: OSX ist sehr instabil

    Autor: Deven 03.11.09 - 09:42

    > Es geht in dem Artikel um Macs nicht um's iPhone.
    >
    > Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!

    Es geht im Artikel um Mac OS X und um Einschränkungen dieses Systems. Läuft auf dem iPhone ein Windows oder verwechsel ich das grad mit dem Zune? (:

  8. Re: OSX ist sehr instabil

    Autor: devarni 03.11.09 - 10:20

    Selbst auf der ausgesuchten Hardware hat Apple ziemliche Probleme ihr OS stabil zu bekommen. Es hat sehr lange gedauert bis Leo stabil war. Bei Anwendungen wie iTunes, Logic und Co. sieht das nicht besser aus. Mittlerweile gab es sogar Petitionen (z.B. von Logic Usern) Aufgrund der miserablen Update Politik und der vielen seit Monaten unbeseitigten Bugs.

    Wenn man das im Verhältnis zu der Masse an unterstützter Hardware von Windows sieht, sieht das fast schon wieder extrem gut für Windows aus, was Stabilität und Hardware Unterstützung angeht ;)

  9. Re: OSX ist sehr instabil

    Autor: Sebastian76 03.11.09 - 10:20

    Deven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Es geht in dem Artikel um Macs nicht um's iPhone.
    > >
    > > Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!
    >
    > Es geht im Artikel um Mac OS X und um Einschränkungen dieses Systems. Läuft
    > auf dem iPhone ein Windows oder verwechsel ich das grad mit dem Zune? (:

    Es gibt diverse Smartphones mit Linux und es gibt PCs auf denen dieses Linux läuft. Wieso läuft Firefox jetzt auf diesen Smartphone-Teilen nicht?

    iPhone OS basiert auf OS X oder ist ein angepasstes OS X, wie man das halt sehen möchte, aber es ist eben NICHT Mac OS X!

    Abgesehen davon hat der Kerl auf den ich geantwortet habe, ohnehin nur getrollten Käse von sich gegeben. Mein Macbook ist ein Gerät mit dem ich alles machen kann, was ich will und dass mich noch nirgendwo be- oder eingeschränkt hat. Das ist ein wenig mehr als ein "Unix-Theme" (so viel mehr, dass 99% aller Mac-Anwender von Unix nichts mitbekommen).

  10. Re: OSX ist sehr instabil

    Autor: Blork 03.11.09 - 10:39

    devarni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst auf der ausgesuchten Hardware hat Apple ziemliche Probleme ihr OS
    > stabil zu bekommen. Es hat sehr lange gedauert bis Leo stabil war. Bei
    > Anwendungen wie iTunes, Logic und Co. sieht das nicht besser aus.
    > Mittlerweile gab es sogar Petitionen (z.B. von Logic Usern) Aufgrund der
    > miserablen Update Politik und der vielen seit Monaten unbeseitigten Bugs.
    >
    > Wenn man das im Verhältnis zu der Masse an unterstützter Hardware von
    > Windows sieht, sieht das fast schon wieder extrem gut für Windows aus, was
    > Stabilität und Hardware Unterstützung angeht ;)

    Deckt sich mit meinen Erfahrungen.

    Wir haben hier zwar noch keinen LEO, aber OSX ist hier recht unstabil. Nutzt man mal den Rechner mehr als nur zum Surfen tauchen massenhaft Probleme auf.

    Plötzlich abstürzende Programme, Bugs in der Menüleiste (Menüs mehrerer Programme überlappen sich) dann oft Probleme beim Fenstermanagement oben in der Menüleiste steht Firefox, während im Hauptfenster Indesign ist …

    Apple täte auch gut daran mal bei Windows 7 zu schauen wie die das Fenstermanagement gelöst haben.

  11. 15 Sicherheitslücken

    Autor: Crass Spektakel 03.11.09 - 10:50

    zyniker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten.

    Ok dann red jetzt ich und du schweigst.

    > OSX ist stabil wie ein Berg, eben WEIL Apple ganz genau weiß, WELCHE
    > Hardware sie unterstützen müssen.

    Ach, darum sind derzeit 15 schwere Sicherheitslücken in der Samba-Distribution von MacOx ungefixt.

    > Davon abgesehen: die Windows-Treiber für so manche Hardware muss man als
    > Sondermüll behandeln.

    Für was, alte PPC-Turbokarten für Macs? Stimmt, da sind die Windowstreiber lausig.

  12. Re: OSX ist sehr instabil

    Autor: X99 03.11.09 - 10:53

    Blork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > devarni schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Selbst auf der ausgesuchten Hardware hat Apple ziemliche Probleme ihr OS
    > > stabil zu bekommen. Es hat sehr lange gedauert bis Leo stabil war. Bei
    > > Anwendungen wie iTunes, Logic und Co. sieht das nicht besser aus.
    > > Mittlerweile gab es sogar Petitionen (z.B. von Logic Usern) Aufgrund der
    > > miserablen Update Politik und der vielen seit Monaten unbeseitigten
    > Bugs.
    > >
    > > Wenn man das im Verhältnis zu der Masse an unterstützter Hardware von
    > > Windows sieht, sieht das fast schon wieder extrem gut für Windows aus,
    > was
    > > Stabilität und Hardware Unterstützung angeht ;)
    >
    > Deckt sich mit meinen Erfahrungen.
    >
    > Wir haben hier zwar noch keinen LEO, aber OSX ist hier recht unstabil.
    > Nutzt man mal den Rechner mehr als nur zum Surfen tauchen massenhaft
    > Probleme auf.
    >
    > Plötzlich abstürzende Programme, Bugs in der Menüleiste (Menüs mehrerer
    > Programme überlappen sich) dann oft Probleme beim Fenstermanagement oben in
    > der Menüleiste steht Firefox, während im Hauptfenster Indesign ist …
    >
    > Apple täte auch gut daran mal bei Windows 7 zu schauen wie die das
    > Fenstermanagement gelöst haben.


    Hat dir deine Mutter nicht beigebracht, dass du nicht lügen sollst?
    Ein Troll wie du hast doch noch nie einen Mac angefasst.
    Warum du nicht wie Gravenreuth endlich mal lebenslanges IT Hausverbot kriegst ist mir ein rätsel.

    Du wärst der erste Mensch auf der Welt, der nicht wegen Hacker und Cracker Geschichten keine Tastatur mehr anfassen darf, sondern wegen grenzenlosen Dummheit.

  13. OSX < Linux

    Autor: Crass Spektakel 03.11.09 - 10:56

    Blork schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------

    > Apple täte auch gut daran mal bei Windows 7 zu schauen wie die das
    > Fenstermanagement gelöst haben.

    Warum so umständlich?

    Sie könnten einfach auf etablierte Standards setzen, schon der Schritt von BSD zu einer aktuellen Linuxdistribution für die Kernkomponenten würde zweidrittel der Probleme lösen ohne daß alte Software aussen vor bliebe.

    Würde man dann noch Quark^Htz zu Opensource machen würde die Linuxwelt praktisch alle restlichen Probleme lösen und nebenbei würde Quark^Htz aus der Nieschenecke herauskommen und X11 ablösen. Es hat ein paar gute Ansätze und implementiert einige Punkte des alten Berlin-Projektes sehr schön die aber vor lauter Bugs und nicht zuende gegangener Wege kaum sichtbar sind.

  14. Re: OSX ist sehr instabil

    Autor: werauchimmer 03.11.09 - 11:00

    >Hat dir deine Mutter nicht beigebracht, dass du nicht lügen sollst?
    >Ein Troll wie du hast doch noch nie einen Mac angefasst.
    >Warum du nicht wie Gravenreuth endlich mal lebenslanges IT Hausverbot kriegst ist mir >ein rätsel.

    >Du wärst der erste Mensch auf der Welt, der nicht wegen Hacker und Cracker Geschichten >keine Tastatur mehr anfassen darf, sondern wegen grenzenlosen Dummheit.

    Und hier, meine Damen und Herren, sehen Sie den typischen Mac-Troll. Die zugehörigkeit zur Spezies des Trollus Macus zeigt sich vor allem darin, dass er mit verschlossenen Augen durch die Gegend rennt und laut schreit "MAC IST DAS BESTE ALLES ANDERE IST SCHROTT". Dabei bezeichnet er andere User, die zwar Mac-Erfahrungen haben, diese aber nicht unbedingt positiv waren, pauschal als Lügner, ohne vorher nachzudenken.

  15. Re: OSX ist sehr instabil

    Autor: Wolfgang Draxinger 03.11.09 - 11:23

    Sebastian76 schrieb:

    > Es gibt diverse Smartphones mit Linux und es gibt PCs auf denen dieses
    > Linux läuft. Wieso läuft Firefox jetzt auf diesen Smartphone-Teilen nicht?

    Tut es doch. Allerdings ist Firefox auf Mobilen Geräten eher grausam in der Bedienung, deshalb gibt's einen Ableger mit dem Namen "Fennec", speziell auf die Anforderungen von Smartphones abgestimmt (Bedienung per Touchscreen, geringerer Speicherbedarf usw.)

  16. Re: OSX ist sehr instabil

    Autor: IceRa 03.11.09 - 11:32

    Sebastian76 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Abgesehen davon hat der Kerl auf den ich geantwortet habe, ohnehin nur
    > getrollten Käse von sich gegeben. Mein Macbook ist ein Gerät mit dem ich
    > alles machen kann, was ich will und dass mich noch nirgendwo be- oder
    > eingeschränkt hat. Das ist ein wenig mehr als ein "Unix-Theme" (so viel
    > mehr, dass 99% aller Mac-Anwender von Unix nichts mitbekommen).

    Typisches "Meine Lieblings-Firma ist mehr supi-dupi als Deine"-Getrolle. Sorry, wir wissen inzwischen alle, dass Du absolut bedingungsloser Apple-Fan bist, kapiert, abgehakt, ist gut jetzt.
    Kein OS ist für alles das absolut Gelbe vom Ei. KUbuntu, WinXP, ArchLinux - ich nutze dasjenige OS, was am Besten zu der zu erledigenden Aufgabe passt und das Portemonnai schont.
    Und ich lache über Apple-"ich-bin-bessar-als-andere"-Schicki-Mickis, Windows-"supi-OS-vom-Marktführer"-Trolle und Linux-Fundis. Letztere haben oft keine Ahnung von ihrem System.

    Und als MAC-User bist Du genauso Ziel von Malware wie ein Windowsler.


    IceRa

  17. Re: LOOL

    Autor: firehorse 03.11.09 - 11:54

    Und Windows von Linux auch, wenn es nicht um spezielle Treiber von Herstellern geht :)

    Denke der Grund ist einzig marktspezifisch.

  18. Re: OSX ist sehr instabil

    Autor: Anonymer Nutzer 03.11.09 - 12:20

    > In Punkto
    > Hardwarekompatibilitär sind sie noch Meilenweit von Windows entfernt.
    Zum Glück. Die grausamen Treiber, die man jahrelang unter Windows erleben durfte, sowie die Beschränkung auf Standard-Funktionen bei Linux-Treibern zeigen wohin so ein Weg führen kann.

  19. stimmt

    Autor: grmb 03.11.09 - 13:31

    ich habe an meinem out-of-the-box wesentlich öfter Probleme als bei XP/Vista/W7.

    So ca 1x/Woche habe ich den BBOD "Beachball of Death". Dann hilft nur noch hartes ausschalten.

    Dass OSX so super stabil ist halte ich für einen von Apple gepflegten Mythos.

  20. fehlt was

    Autor: grmb 03.11.09 - 13:32

    ich habe einen late 2008 24" iMac.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg
  2. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  3. Universität Potsdam, Potsdam
  4. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  2. 469,00€
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. Core i9-9900KS: Intel legt mit vollen 5 GHz für acht CPU-Kerne vor
    Core i9-9900KS
    Intel legt mit vollen 5 GHz für acht CPU-Kerne vor

    Computex 2019 Nur wenige Stunden vor AMDs Präsentation hat Intel den Core i9-9900KS angekündigt: Der Octacore läuft mit 5 GHz, die dafür nötige Leistungsaufnahme aber verschweigt der Hersteller.

  2. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
    Europawahlen
    Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

    Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

  3. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.


  1. 03:45

  2. 20:12

  3. 11:31

  4. 11:17

  5. 10:57

  6. 13:20

  7. 12:11

  8. 11:40