Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hands on: Windows 8 neu gedacht

Typischer Microsoft-FAIL

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Typischer Microsoft-FAIL

    Autor: tilmank 13.09.11 - 22:02

    Demnach "wird bald kein Display ohne Multitouch-Unterstützung mehr verkauft".

    Weil das so ergonomisch ist und die meisten Menschen ohnehin zuviel Geld haben!


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  2. Re: Typischer Microsoft-FAIL

    Autor: Trollversteher 13.09.11 - 22:06

    Typischer "zu kurz gedacht" fail. Wir sprechen uns in ein paar Jahren wieder...

  3. Re: Typischer Microsoft-FAIL

    Autor: Rapmaster 3000 13.09.11 - 22:07

    tilmank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil das so ergonomisch ist und die meisten Menschen ohnehin zuviel Geld
    > haben!

    Wenn man sich nichts anderes vorstellen kann als senkrechte Monitore, dann ist das schon traurig...

  4. Re: Typischer Microsoft-FAIL

    Autor: AndyGER 13.09.11 - 22:09

    Ja. Das wird lustig. Und lukrativ für Physiotherapeuten und Chiropraktiker. Eine mehr als gewagte Behauptung.

    Eines ist jedoch klar: Sollte Apple jemals auf die Idee kommen, bei den iMacs Touchscreens zu verbauen, kauf ich mir nen MacPro. Auch wenn ich ihn nicht wirklich brauche. Und nen 27 Zoll Monitor. Fertig. Oder n MacBook Pro 17 Zoll. Keine Ahnung. Jedenfalls niemals nen Monitor mit Touch! ... :)

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  5. Re: Typischer Microsoft-FAIL

    Autor: tilmank 17.09.11 - 22:47

    Rapmaster 3000 schrieb:

    > Wenn man sich nichts anderes vorstellen kann als senkrechte Monitore, dann
    > ist das schon traurig...
    Da muss ich mir garnichts vorstellen, meine Monitore sind schon lange neigbar!

    Du darfst dir auch gerne diesen Surface-Nachfolger von Samsung holen, der wurde wohl kürzlich auf der IFA vorgestellt. Darauf können du und 4 anderen Personen gleichzeitig jeder mit 10 Fingern produktiv "arbeiten", am besten im Stehen oder eben mit krummem Rücken sitzend. Am besten beruflich, viele Stunden hintereinander!

    Aber wenn sich jemand schon Rapmaster nennt, ist überhaupt darauf einzugehen eigentlich eine Verschwendung von Zeit :p


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  6. Re: Typischer Microsoft-FAIL

    Autor: Altruistischer Misanthrop 18.09.11 - 11:56

    Jop, dito. Was spricht gegen eine Coexistenz?

  7. Re: Typischer Microsoft-FAIL

    Autor: Rapmaster 3000 18.09.11 - 16:36

    tilmank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rapmaster 3000 schrieb:
    >
    > > Wenn man sich nichts anderes vorstellen kann als senkrechte Monitore,
    > dann
    > > ist das schon traurig...
    > Da muss ich mir garnichts vorstellen, meine Monitore sind schon lange
    > neigbar!


    Es muss aber auch nicht unbedingt ein normaler Monitor sein, den man neigen kann.

    Grafikdesigner arbeiten seit Jahren mit großen Tablets mit Display, die man eher wie nen großen Block aufm Tisch liegen hat, bzw. in leicht schräger Position. Funktioniert einwandfrei und ist ja im Prinzip genau das was man auf seinem Schreibtisch eh dauernd macht (oder in der Schule). Und da beschwert sich ja auch keiner, dass man irgendwie komisch gucken oder die Hand anstrengend halten muss, so eine Position ist vollkommen natürlich.

    Aber einige Leute kommen halt nichtmal auf den Gedanken, die können sich nur konventionelle stehende Monitore vorstellen, auf denen man auf einmal rumtatschen soll. ;)

  8. Re: Typischer Microsoft-FAIL

    Autor: noctilux 18.09.11 - 18:16

    Zweifellos werden sich in Zukunft andere, innovativere Displays durchsetzen. Momentan jedoch scheint Microsoft überzeugt davon zu sein, auch vertikal aufgestellte Monitore seien mit Touch viel besser zu bedienen. Das halte ich aber für Unfug, da die Handhaltung einfach viel zu unangenehm ist. Die ganze Zeit den Arm ausgestreckt zu halten, das hat damals schon den Nazis ziemlich Armschmerzen bereitet.

  9. Re: Typischer Microsoft-FAIL

    Autor: heinrichwitt1961 18.09.11 - 19:22

    Ich sehe noch nicht, daß sich Touchscreens fürn Desktop-Bereich so schnell durchsetzen. Von daher verstehe ich nicht, wie man so ein Betriebssystem voll auf Touchscreens optimieren kann. Mit nem normalen PC mit Maus und Tastatur ist Windows 8 jedenfalls nicht gut zu bedienen,
    Und ich sehe auch nicht, daß bald jeder nur noch mit nem Tablet durch die Gegend rennt. Ich brauchen nen vernünftigen Monitor (habe jetzt 24") und nicht son winziges 10" Display.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TeamViewer GmbH, Göppingen
  2. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
  3. AKKA Deutschland GmbH, Mannheim
  4. STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH, Annweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. 99,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Ghost recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

  1. Nach Attentat: Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
    Nach Attentat
    Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern

    Es habe nicht am Datenschutz gelegen, dass Terroristen in den vergangenen Jahren nicht aufgehalten wurden, erklärt der Datenschutzbeauftragte Kelber. Derweil streitet die Regierung um Datenschutzabbau und Hintertüren in Messengern. Diese könnten aber auch von Kriminellen genutzt werden, warnt Kelber.

  2. Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
    Samsung CRG9 im Test
    Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

    Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.

  3. Brennstoffzellenauto: Toyota stellt neuen Mirai vor
    Brennstoffzellenauto
    Toyota stellt neuen Mirai vor

    Der Toyota Mirai, das erste Serien-Brennstoffzellenauto, ist vom Design her nicht jedermanns Sache. Für das kommende Jahr hat der japanische Automobilkonzern einen Nachfolger angekündigt, dessen Formen eher dem europäischen Geschmack entsprechen werden.


  1. 12:27

  2. 12:00

  3. 11:57

  4. 11:51

  5. 11:40

  6. 10:49

  7. 10:14

  8. 10:00