Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hardwarebeschleunigung: Mozilla…
  6. Thema

Apropos Lügen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Apropos Lügen

    Autor: Wahrheitssager 11.03.11 - 11:07

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soelen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja stimmt, die von Mozilla habn die Hardwarebeschleunigung ja bei Linux
    > > deaktiviert da jede Distribution dies irgendwie anders hantiert hat, so
    > in
    > > etwas laut Erinnerung.
    >
    Das ist natürlich eine Falsche Aussage. Der Grund, den Mozilla nannte, sollen die fehlerhaften Treiber bei den 3D Beschleunigungsmethoden, die der Firefox 4 nun bietet, sein.

    > Tja soviel zu den Vorteilen von "Vielfalt" und "Freiheit" die ja von den
    > Linuxern immer propagiert wird. :D
    Somit trifft das nicht zu.

    Die Treiber werden ja außer der proprietären, offen entwickelt und sind somit auch Bestandteil jeder Linux Distribution. Die Qualität der Treiber lässt noch etwas zu wünschen übrig(was die Performance angeht, Stabilität ist für die Unterstützten 2D/3D Optionen recht stabil). Durch den relativ kürzlichen Wechsel auf DRM(Direct Rendering Manager) und KMS im Kernel, ist die Lage der Treiber nachvollziehbar. Die Abstürze und Probleme die Mozilla scheinbar hat, scheinen ja beim Chromium keinerlei Probleme zu machen.
    Auch die 3D Beschleunigung von Kwin und Compiz scheint ja (auch mit Black- und Whitelisting für Features, weil halt nicht jeder Treiber oder jede Grafikkarte die gleichen Features gleich gut unterstützt) zu funktionieren im großen und ganzen.

  2. reality distortion field

    Autor: bstea 11.03.11 - 11:10

    Die Sache ist doch ganz einfach:
    Beherrscht der IE Hardwarebeschleunigung auf all seinen Plattformen und wird damit geworben? JA
    Beherrscht der Firefox Hardwarebeschleunigung auf all seinen Plattformen und wird damit geworben? NEIN*
    -----


    * Es kommt darauf an, auf welcher Hardware und welchen Betriebssystem du unterwegst bist.

  3. Re: Apropos Lügen

    Autor: rangnar 11.03.11 - 11:16

    trust schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Übrigens -> Man Surft eigentlich auf Desktop-PC's durchs Internet und Linux
    > hat da einfach keine Relevanz marketshare.hitslink.com

    Linux hat keine Relevanz? Mal sehen. Laptop, Debian 6. Netbook, Ubuntu. PowerBook, Ubuntu. eMac, Ubuntu. iMac, Debian 6. Desktop, Ubuntu & Debian Dualboot. Server, noch debian 5.

    Hmm ... aus meiner Sicht ist deine Relevanz komplett irrelevant.

    Wenn dir nichts anderes übrig bleibt, kannst du meine Haltung auch gerne als arrogant bezeichnen, aber ich habe keinen Grund mir von PR-Fuzzies vorschreiben zu lassen, was gut für mich ist.

    Natürlich surf ich mit GNU/Linux. Was den sonst?

  4. Re: Apropos Lügen

    Autor: anonym 11.03.11 - 11:20

    es gibt da auch das problem, das firefox unter linux weniger dinge auf die gpu auslagert als unter windows...

    und unter berücksichtigung dieser tatsache kann ich das mit den lügen voll und ganz verstehen.

  5. Re: Apropos Lügen

    Autor: trust 11.03.11 - 11:28

    Das mag sein und ich liebe mein Android-Smartphone, nur dort hat Firefox (noch?) nichts zu melden, zumindest die Beta ist wirklich noch eine Beta. Abgesehen davon, wenn ich auf der suche nach einer größeren Anschaffung bin, meinetwegen einen Trockner, dann nehme ich meinen PC/Laptop und suche damit. Das ist dann einfach doch noch besser als ein Smartphone/Tablet.

  6. Re: Apropos Lügen

    Autor: Enyaw 11.03.11 - 11:38

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Full Hardware Acceleration
    >
    > Experience super-fast graphics acceleration with Direct2D and Direct3D on
    > Windows, XRender on Linux and OpenGL on Mac, now enabled by default, on all
    > supported hardware."[1]
    >
    > [1] www.mozilla.com

    hmm - kann ich nicht lesen?
    Da steht doch nichts von Linux und OpenGL. Da steht XRender - und der funktioniert.

  7. Re: Apropos Lügen

    Autor: yorg 11.03.11 - 11:41

    > "Full Hardware Acceleration
    >
    > Experience super-fast graphics acceleration with Direct2D and Direct3D on
    > Windows, XRender on Linux and OpenGL on Mac, now enabled by default, on all
    > supported hardware."[1]


    ---> XRender on Linux !!!

    Wo versprechen die das OpenGL generell unterstützt wird, das ist ein zusätzliches Feature wenn man eine NVidia Grafikkarte hat und den entsprechenden Treiber besitzt.

    Also ich steh auch nicht auf Marketinggequatsche, aber Mozilla kann in dem Fall echt kein Vorwurf gemacht werden.
    Und Compiz hat doch auch Jahre gebraucht bis es halbwegs stabil lief, geht halt nicht von heut auf morgen...


    Für alle die nicht wissen was gemeint ist:
    http://en.wikipedia.org/wiki/XRender
    http://en.wikipedia.org/wiki/Opengl


    Ok, da war wer schneller ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.11 11:42 durch yorg.

  8. Re: Apropos Lügen

    Autor: Enyaw 11.03.11 - 11:46

    yorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, da war wer schneller ^^

    macht nichts - du bist dafür ausführlicher

  9. Re: Apropos Lügen

    Autor: trust 11.03.11 - 11:52

    Wieso soll ich dich als arrogant bezeichnen? Aber anscheinend möchtest du, dass ich dir eine Spitze mitgebe, also hier bitte: Du bist die Ausnahme, die die Regel bestätigt. Glücklicher?

    Kann es sein, dass du zu viele PC's hast? Also ich habe nix gegen Linux, ich habe sogar versucht es ernsthaft zu benutzen. Vor ca. 12 Jahren habe ich eine Schulung von Suse (Systemadministrator) bekommen und daraufhin auf meinen PC zuhause Linux installiert. Ich habe so dann ein halbes Jahr durchgehalten und mich dann gefragt wieso ich mich damit quäle.

    Ich finde Linux auf Smartphones super (ich besitze ein Nexus One), die Tablets machen einen guten Eindruck und ein dd-wrt ist auch ganz schick. Man kann es auch als Server laufen lassen um meinetwegen Typo3 zu nutzen und ich liebe meinen Quake 3 Server, angepasste Desktops in der Arbeit lasse ich mir noch eingehen, so lange man nicht mit der Außenwelt kommunizieren muss (gibt es diesen Fall noch?) aber spätestens als Desktop-System für zuhause halte ich es für unbrauchbar.

  10. Re: Apropos Lügen

    Autor: anonym 11.03.11 - 11:54

    trust schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...}
    > Kann es sein, dass du zu viele PC's hast? Also ich habe nix gegen Linux,
    > ich habe sogar versucht es ernsthaft zu benutzen. Vor ca. 12 Jahren habe
    > ich eine Schulung von Suse (Systemadministrator) bekommen und daraufhin auf
    > meinen PC zuhause Linux installiert. Ich habe so dann ein halbes Jahr
    > durchgehalten und mich dann gefragt wieso ich mich damit quäle.
    >
    > [...]

    autsch....in den letzten 3 jahren hat sich verdammt viel in der linuxwelt getan. das gefriemel von damals brauchst du heute zumindest nicht mehr. in der hinsicht finde ihc die verurteilung von linux als schlecht recht gewagt

  11. Re: Apropos Lügen

    Autor: GeForce7900GTX 11.03.11 - 12:13

    > Experience super-fast graphics acceleration with Direct2D and Direct3D on
    > Windows, XRender on Linux and OpenGL on Mac, now enabled by default, on all
    > supported hardware."[1]
    Könnt ihr alle kein Englisch? Da werden doch die jeweiligen Beschleunigungsschnittstellen pro OS genannt. Unter Windows nunmal D2D und D3D, unter Linux _nur_ XRender und OpenGL unter Mac OS X. Wo ist da das Problem?

  12. Re: Apropos Lügen

    Autor: bstea 11.03.11 - 12:29

    XRender[1] ist eine Schnittstelle für Hardwarebeschleunigung unter Unix.

    [1] http://en.wikipedia.org/wiki/XRender

  13. Re: Apropos Lügen

    Autor: DigitPete 11.03.11 - 12:44

    trust schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde Linux auf Smartphones super (ich besitze ein Nexus One), die
    > Tablets machen einen guten Eindruck und ein dd-wrt ist auch ganz schick.
    > Man kann es auch als Server laufen lassen um meinetwegen Typo3 zu nutzen
    > und ich liebe meinen Quake 3 Server, angepasste Desktops in der Arbeit
    > lasse ich mir noch eingehen, so lange man nicht mit der Außenwelt
    > kommunizieren muss (gibt es diesen Fall noch?) aber spätestens als
    > Desktop-System für zuhause halte ich es für unbrauchbar.

    Kannst du das mit der Arbeit und der Außenweltkommunikation genauer erklären? Kannst du die Unbrauchbarkeit auch genauer ausführen?
    Ich bin auch so eine Ausnahme, die die Regel bestätigt :)
    Linux bei mir überall: Desktop, Laptop, NSLU2, VDR, Smartphone... (Arbeit und zuhause)

  14. Re: Apropos Lügen

    Autor: IceRa 11.03.11 - 13:19

    trust schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso soll ich dich als arrogant bezeichnen? Aber anscheinend möchtest du,
    > dass ich dir eine Spitze mitgebe, also hier bitte: Du bist die Ausnahme,
    > die die Regel bestätigt. Glücklicher?
    Dann bin ich die Zweite Ausnahme: 3 PCs in der Familie, 3x Linux (2xKubuntu und 1x Lubuntu) im täglichen Gebrauch.
    Ein Microsoft-OS ist eigentlich nur auf der XBOX meines Sohnes.

    > Kann es sein, dass du zu viele PC's hast? Also ich habe nix gegen Linux,
    > ich habe sogar versucht es ernsthaft zu benutzen. Vor ca. 12 Jahren habe
    > ich eine Schulung von Suse (Systemadministrator) bekommen und daraufhin auf
    > meinen PC zuhause Linux installiert. Ich habe so dann ein halbes Jahr
    > durchgehalten und mich dann gefragt wieso ich mich damit quäle.
    Au ja, vor 12 Jahren, da bist Du ja brand aktuell! *rolleyes*
    Sag mal, was würdest Du mich nennen, wenn ich Dir sagen würde, ich hätte vor 12 Jahren, damals Win98 mal angetestet und das dann verworfen und dass ich seither wisse, dass MS Schei**e ist?
    Eben.


    > Ich finde Linux auf Smartphones super (ich besitze ein Nexus One), die
    > Tablets machen einen guten Eindruck und ein dd-wrt ist auch ganz schick.
    > Man kann es auch als Server laufen lassen um meinetwegen Typo3 zu nutzen
    > und ich liebe meinen Quake 3 Server, angepasste Desktops in der Arbeit
    > lasse ich mir noch eingehen, so lange man nicht mit der Außenwelt
    > kommunizieren muss (gibt es diesen Fall noch?) aber spätestens als
    > Desktop-System für zuhause halte ich es für unbrauchbar.
    Und diese Worte von einem, der Linux zuletzt vor 12 Jahren benutzt hat! Sag mal willst Du nur trollen oder was?


    Gruss, Ice

  15. Re: Apropos Lügen

    Autor: GeroflterCopter 11.03.11 - 13:52

    Dieses Forum hier ist nicht relevant um eine Verteilung von OS auf Systemen zu analysieren^^ hierfür ist der Nutzerkreis einfach viel zu speziell. Oder wollt ihr wirklich bestreiten dass Linux mehr Marktanteile bei Desktops hat als Windows?
    EDIT: ein relevant zu viel :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.11 13:53 durch GeroflterCopter.

  16. Re: Apropos Lügen

    Autor: DigitPete 11.03.11 - 13:58

    IceRa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann bin ich die Zweite Ausnahme: 3 PCs in der Familie, 3x Linux (2xKubuntu
    > und 1x Lubuntu) im täglichen Gebrauch.

    Du bist die Dritte, ich war schon die Zweite ;)

  17. Re: Apropos Lügen

    Autor: JRhahne 11.03.11 - 14:44

    GeroflterCopter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Oder wollt ihr wirklich bestreiten dass Linux mehr Marktanteile bei Desktops hat
    > als Windows?

    Ja das möchte ich mal bestreiten :)

  18. Re: Apropos Lügen

    Autor: trust 11.03.11 - 16:05

    IceRa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Au ja, vor 12 Jahren, da bist Du ja brand aktuell! *rolleyes*
    > Sag mal, was würdest Du mich nennen, wenn ich Dir sagen würde, ich hätte
    > vor 12 Jahren, damals Win98 mal angetestet und das dann verworfen und dass
    > ich seither wisse, dass MS Schei**e ist?
    > Eben.
    Vor 12 Jahren... ...ich kann mich noch an einen Freund erinnern, der damals mit einem Linux-PC zu einer Quake 3 Lan-Party zu mir gekommen ist. Er hat an seinem PC 0 Frags geschafft, während wir Mainstream-Win98-User Spaß am Spiel hatten. Soviel zu damals, es lief halt nicht. Linux war damals in der Tat tausend mal stabiler aber auf einem Desktop hat es auch im vergleich zu Win98 damals nichts verloren.

    > Und diese Worte von einem, der Linux zuletzt vor 12 Jahren benutzt hat! Sag
    > mal willst Du nur trollen oder was?
    Als Administrator bin ich gezwungen es auch heute immer mal wieder zu benutzen, nur zuhause eben nicht und wenn man kein Idealist ist kann ich nicht glauben, dass man nicht ständig an einen Punkt kommt, an dem Linux nervt. Wenn ich an einen Linux-PC eine X-beliebige Hardware anstecke und diese dann auf Anhieb funktioniert, dann streiche ich mir das im Kalender an!
    Wenn ich die Installation einer Grafikkarte mal vergleichen darf:
    # Windows - Karte rein, Treiber werden automatisch gesucht, warten ...Microsoft-Autoupdate läuft... fertig. Seit Vista (Gott ich hasse Vista trotzdem) und noch mehr seit 7 oft auch ohne Neustart.
    # Linux - Karte rein, Useraction

    Letzte Woche war ich bei meinem Linux-Gott auf einen Kaffee und er hat ein Laptop "fit" gemacht. Seine letzte aussage zum Laptop-Besitzer: "Entweder wir installieren Kernel XY und du hast WLAN oder Kerne BLUB und du hast 3D-Beschleunigung, dein Laptop ist leider zu neu".

  19. Re: Apropos Lügen

    Autor: trust 11.03.11 - 16:08

    Wir haben hier Office 2010. Wenn wir einen Linux-User ein von uns erstelltes Powerpoint schicken gibt es Probleme. Das war ein kleines Beispiel zu Außenwelt.

  20. Re: Apropos Lügen

    Autor: nille02 11.03.11 - 17:24

    Bist du dir sicher das es bei dem Thema 3D Treiber nicht eher um WebGL ging? Mozilla hat bisher nur wegen WebGL auf den mesa Mailing Listen gemeldet.

    Wenn WebGL und die Hardwarebeschleunigung sind 2 paar Schuhe.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.11 17:25 durch nille02.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  2. Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Rottenburg am Neckar
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. BWI GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-75%) 9,99€
  4. (-71%) 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  2. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.

  3. Multiplayer: Microsoft stellt Textfilter für Xbox One vor
    Multiplayer
    Microsoft stellt Textfilter für Xbox One vor

    Vielen potenziellen Onlinespielern ist der Umgangston in den Chats zu rau, dafür stellt Microsoft einen Lösungsansatz vor: Spieler auf der Xbox One sowie auf den Apps für Windows 10 und mobilen Plattformen können Texte künftig filtern lassen.


  1. 17:30

  2. 17:20

  3. 17:12

  4. 17:00

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 16:11

  8. 15:03