Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hardwarebeschleunigung: Mozilla…

Beknackt übersetzt oder beknackt recherchiert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beknackt übersetzt oder beknackt recherchiert?

    Autor: IchBinDerFruehling 11.03.11 - 10:03

    > Kein Browser verfügt über eine vollständige Hardwarebeschleunigung

    Richtig, bekanntermaßen wird Software ja im Vakuum ausgeführt. Hardware wird nur in Ausnahmefällen verwendet.

    > Laut O'Callahan macht sich das beschleunigte Scrollen vor allem auf Seiten mit
    > animierten und statischen Inhalten bemerkbar.

    Aha, schade, dass die vielen Inhalte die nicht animiert (=dynamisch) oder statisch sind, nicht davon profitieren... welche waren das noch gleich?

    > Es seien meist Kleinigkeiten, durch die der IE9 in diesen Tests die Nase vorn hat, > keine großen architektonischen Vorteile des IE9

    Tja, wenn sich die Browser ja so ähnlich sind und der IE in Kleinigkeiten die Nase vorn hat - warum soll man jetzt nochmal Firefox verwenden?

  2. Re: Beknackt übersetzt oder beknackt recherchiert?

    Autor: GeroflterCopter 11.03.11 - 10:13

    Animiert = dynamisch?

    Animiert = sich bewegender Inhalt
    Dynamisch = sich verändernder Inhalt

    Eine Animation kann in meinen Augen auch statisch sein.

  3. Re: Beknackter Post

    Autor: Eurit 11.03.11 - 10:24

    Ich habe genau verstanden, was gemeint war, warum muss es immer jemanden geben, der Dr. Duden spielen will. Weil Freitag ist? Langweile....

    Der Logik verpflichtet :)

  4. Re: Beknackt übersetzt oder beknackt recherchiert?

    Autor: karlrt 11.03.11 - 10:25

    IchBinDerFruehling schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Kein Browser verfügt über eine vollständige Hardwarebeschleunigung
    >
    > Richtig, bekanntermaßen wird Software ja im Vakuum ausgeführt. Hardware
    > wird nur in Ausnahmefällen verwendet.

    Wie in den letzten Monaten in allen Diskussionen ist mit Hardwarebeschleunigung die Nutzung der GPU anstatt der CPU (zb. eben zum scrollen) Also:

    Bekanntermaßen wird Software ja auf der CPU ausgeführt. Spezialisierte Hardware (GPU, Hardware Decoder) wird nur in Ausnahmefällen verwendet.

    IchBinDerFruehling schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Es seien meist Kleinigkeiten, durch die der IE9 in diesen Tests die Nase
    > vorn hat, > keine großen architektonischen Vorteile des IE9
    >
    > Tja, wenn sich die Browser ja so ähnlich sind und der IE in Kleinigkeiten
    > die Nase vorn hat - warum soll man jetzt nochmal Firefox verwenden?

    Er meint damit, dass dort, wo IE9 in den Microsoft-eigenen Testsuites die Nase vorn hat, diese Unterschiede nicht signifikant sind (vl. 10%) d.h. IE9 ist nirgends so viel schneller (zb doppelt) dass sich ein Wechsel nur wegen der Geschwindigkeit für den User auszahlen würde. Vl. gibt es auch Tests, in denen FF4 (signifikant) schneller ist?

    Insofern möchte er andeuten, dass bei der Browserauswahl noch einige andere Sachen zu bedenken sind. Z.b Einhaltung von Standards, Plattformunabhängigkeit, Lizenz, Umgang mit Sicherheitspatches, Verfügbarkeit von Plugins, UI usw.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.11 10:33 durch karlrt.

  5. Re: Beknackter Post

    Autor: GeroflterCopter 11.03.11 - 10:37

    Schade das es hier immer noch nicht +/- gibt^^ das wäre klarer fall von +++
    Aber solche Typen lassen sich leider im Netz immer häufiger antreffen - und sie nerven :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Nürnberg
  2. GK Software SE, Berlin, Hamburg
  3. Ledermann GmbH & Co. KG, Horb am Neckar
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  2. 12,99€
  3. (-50%) 2,50€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27