1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hardwarebeschleunigung: Mozilla…

Energieverbrauch bei aktivierter Hardwarebeschleunigung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Energieverbrauch bei aktivierter Hardwarebeschleunigung

    Autor: Wander 11.03.11 - 11:18

    Ich bin mal so frei und stelle meine Frage aus dem Heise-Forum auch hier:

    Selbst nach langer Recherche im Netz konnte ich leider keine
    aussagekräftigen Ergebnisse zum Energieberbrauch von Browsern mit
    aktivierter Hardwarebeschleunigung finden. Für mich ist dies aber ein
    sehr wichtiger Aspekt, und mich erstaunt es fast ein bisschen, dass
    sich scheinbar recht wenige darüber Gedanken machen. Zwar kann eine
    GPU viele Aufgaben um einiges schneller bewältigen als eine CPU, aber
    wenn dies zu Lasten der Akkulaufzeit bzw. des Energieverbrauchs gehen
    sollte ist die Technik meiner Meinung nach noch nicht reif für den
    produktiven Einsatz und sollte standadmäßig deaktiviert sein.

    Leider fehlt mir hier das Equipment um dies nachzuprüfen, sonst würde
    ich selbst ein paar Tests laufen lassen. Das einzige was ich aber
    beobachten kann ist, dass meine ATI HD 5670 bei aktivierter
    Hardwarebeschleunigung im Firefox fast ständig mit maximaler
    Taktfrequenz (750MHz/1000MHz) betrieben wird. Im Vergleich dazu
    bleibt sie bei Browsern ohne bzw. mit deaktivierter
    Hardwarebeschleunigung (z.B. Opera) immer im "Idle"-Modus
    (157MHz/300MHz). Nun könnte man meinen, dass dafür die CPU viel
    weniger zu tun hat und dadurch der Verbrauch trotz alledem nicht
    steigt. Allerdings zeigt sich bei einem einfachen Scroll-Test
    (schnell auf- und ab-scrollen auf www.zeit.de), dass die GPU sich bei
    aktivierter Hardwarebeschleunigung zwar hochtaktet (GPU-Temperatur
    steigt auch um 4-5°C), die CPU aber genauso stark (30%-40%
    Auslastung) beansprucht wird wie bei deaktivierter
    Hardwarebeschleunigung.

    Natürlich sagt dies ohne wirkliche Messergebnisse relativ wenig aus,
    aber es legt die Vermutung nahe, dass entweder die Implementierung
    der Hardwarebeschleunigung im Browser oder die Energiesparmechanismen
    moderner Grafikkarten - wahrscheinlich sogar beides - noch nicht
    wirklich ausgereift sind. Vielleicht kann sich jemand mit passenden
    Equipment mal die Mühe machen und ein paar Testläufe anstellen.
    Interessant wäre hierbei auch wie die unterschiedlichen
    Grafikkartenhersteller (ATI, nvidia, intel) abschneiden.

    Gruß Wander

  2. Re: Energieverbrauch bei aktivierter Hardwarebeschleunigung

    Autor: Johnny Cache 11.03.11 - 11:39

    Nachgemessen habe ich es ebenfalls noch nicht, aber auch ich konnte bei meiner 5770 beobachten daß die Karte fast ständig von Idle auf den maximalen Takt umschaltet und um rund 10°C heißer läuft als sonst, was bei meinem dicken Kühler schon einiges bedeutet.
    Wenn ich jetzt darüber nachdenke daß die Graka mit 115W TDP auf rund das 2,5-fache meiner 45W CPU ausgelegt ist, kann ich mir schon gut vorstellen daß der Stromverbrauch effektiv steigen könnte.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  3. Re: Energieverbrauch bei aktivierter Hardwarebeschleunigung

    Autor: yorg 11.03.11 - 11:49

    Es gab schon mal so nen ähnlichen Test (bei tomshardware glaub ich), da ging es allerdings um Videobeschleunigung auf der GPU im vergleich zur CPU.

    In deinem Fall würdest du wahrscheinlich Akku sparen, wenn du die GPU-Beschleunigung deaktivierst, aber ohne genaue Tests ist das halt schwer zu sagen.

  4. Re: Energieverbrauch bei aktivierter Hardwarebeschleunigung

    Autor: Johnny Cache 11.03.11 - 11:52

    yorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gab schon mal so nen ähnlichen Test (bei tomshardware glaub ich), da
    > ging es allerdings um Videobeschleunigung auf der GPU im vergleich zur
    > CPU.
    >
    > In deinem Fall würdest du wahrscheinlich Akku sparen, wenn du die
    > GPU-Beschleunigung deaktivierst, aber ohne genaue Tests ist das halt schwer
    > zu sagen.

    Das Testsystem war mein Desktop, aber man darf davon ausgehen daß es auf Notebooks auch nicht anders läuft.
    Darüber hinaus werden die Schriften beschleunigt sowieso in einer dermaßen schlechten Qualität gerendert daß diese Technik zur Zeit vollkommen indiskutabel ist. Peinlich finde ich nur daß sie dennoch standardmäßig aktiviert ist.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  5. Re: Energieverbrauch bei aktivierter Hardwarebeschleunigung

    Autor: Uschi12 11.03.11 - 12:09

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Testsystem war mein Desktop, aber man darf davon ausgehen daß es auf
    > Notebooks auch nicht anders läuft.

    Doch, das könnte ich mir durchaus vorstellen, denn bei Notebooks ist die Grafikkarte nicht so stark wie in einem Desktoprechner. Deshalb sollte auch der Stromverbrauch weit niedriger sein.

  6. Re: Energieverbrauch bei aktivierter Hardwarebeschleunigung

    Autor: Johnny Cache 11.03.11 - 12:59

    Uschi12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, das könnte ich mir durchaus vorstellen, denn bei Notebooks ist die
    > Grafikkarte nicht so stark wie in einem Desktoprechner. Deshalb sollte auch
    > der Stromverbrauch weit niedriger sein.

    Das selbe gilt aber selbstverständlich auch für die CPU. Letztendlich muß man einfach schauen ob es sich in einem ähnlichen Verhältnis verändert.
    Und letztendlich ist es auch bei einem Desktop nicht ganz unwichtig. Wenn deswegen der Verbrauch dank höher taktender Graka um sagen wir 20W steigt, macht das bei einem System was 24/7 läuft im Jahr immerhin rund 36€ aus. Mit dem Geld kann man auch sinnvolleres anstellen...

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  7. Re: Energieverbrauch bei aktivierter Hardwarebeschleunigung

    Autor: SCF 11.03.11 - 13:19

    Das ist eine ähnliche Problematik, die ich mir schon mal im Bezug auf 3D Anwendungen überlegt habe. Prinzipiell werden diese immer mit dem Ziel einer maximalen Framerate ausgelegt und bei den hardwarebeschleunigten Browserfeatures wird es sich nicht anders verhalten. Soll heißen, ja es läuft "smooth" aber frisst hier und da auch mehr Strom.

    Mal abgesehen davon dass man mit NB GPUs oft ohnehin nicht so hohe Frameraten erzielt (bei aktuellen Spielen zumindest bei Mid-Range und Low End Chips), wäre eine Beschränkung der Framerate nach oben sinnvoll, um Strom zu sparen. Ab einem gewissen Punkt merkt das menschliche Auge den Unterschied ohnehin nicht. Ob ich jetzt mit 30fps oder 60fps scrolle ist vermutlich egal. Den Unterschied zwischen 10fps und 30fps merkt man hingegen sehr wohl.

    Was die Stromsparmechanismen angeht, so würde ich auch behaupten, dass diese nicht für Teillastszenarien ausgelegt sind. Es wird entweder in die höchste Stufe getaktet, bei manchen Karten unter gewissen Bedingungen in eine Zwischenstufe (diese ist oft für Videobeschleunigung vorgesehen, es werden aber auch 3D Takte angehoben) sowie eine Mindeststufe.

  8. Re: Energieverbrauch bei aktivierter Hardwarebeschleunigung

    Autor: syntax error 11.03.11 - 13:37

    Wander schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin mal so frei und stelle meine Frage aus dem Heise-Forum auch hier:
    >
    > Selbst nach langer Recherche im Netz konnte ich leider keine
    > aussagekräftigen Ergebnisse zum Energieberbrauch von Browsern mit
    > aktivierter Hardwarebeschleunigung finden.


    Mal ne Frage:
    Wozu hast du eigentlich deine Hardware? Damit sie um jeden Preis zu 99% nur rumidlet und Strom SINNLOS verbraucht?

  9. Re: Energieverbrauch bei aktivierter Hardwarebeschleunigung

    Autor: Johnny Cache 11.03.11 - 13:58

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ne Frage:
    > Wozu hast du eigentlich deine Hardware? Damit sie um jeden Preis zu 99% nur
    > rumidlet und Strom SINNLOS verbraucht?

    Es soll Leute geben die ihre Stromrechnung selber zahlen müssen...

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  10. Re: Energieverbrauch bei aktivierter Hardwarebeschleunigung

    Autor: Wander 11.03.11 - 14:12

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wander schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin mal so frei und stelle meine Frage aus dem Heise-Forum auch
    > hier:
    > >
    > > Selbst nach langer Recherche im Netz konnte ich leider keine
    > > aussagekräftigen Ergebnisse zum Energieberbrauch von Browsern mit
    > > aktivierter Hardwarebeschleunigung finden.
    >
    > Mal ne Frage:
    > Wozu hast du eigentlich deine Hardware? Damit sie um jeden Preis zu 99% nur
    > rumidlet und Strom SINNLOS verbraucht?

    Gerade das möchte ich eben nicht. Ich möchte das der Strom möglichst effizient verbraucht wird. Wenn sich nun z.B. herausstellt, dass Hardwarebeschleunigung insgesamt ineffektiver ist als die herkömmliche Methode, soll heißen, dass bei gleichem Nutzen mehr Strom verbraucht wird, finde ich es ziemlich sinnlos diese jetzt schon zu verwenden.
    Nach deiner Argumentation bedeutet ja Idle-Modus = Verschwendungs-Modus, womit du so ziemlich alle Stromsparmechanismen sämtlicher Prozessoren für sinnlos erklärst. Heutzutage versucht nämlich jeder Prozessor so schnell wie möglich die anfallenden Aufgaben abzuarbeiten um möglichst lange im Idle-Modus zu verbleiben. Dort kann dann z.B. die Taktfrequenz drastisch gesenkt werden, bzw. einzelne Kerne abgeschalten werden.

    Gruß Wander

  11. Re: Energieverbrauch bei aktivierter Hardwarebeschleunigung

    Autor: tingelchen 11.03.11 - 14:59

    Spezielle Messelektronik und Kenntniss ist eigentlich überhaupt nicht nötig. Alles was nötig ist, ist ein Gang zum Elektrofachmarkt deines vertrauens mit der Frage "Haben sie ein Voltmeter für die Steckdose? Ich will den Verbrauch meines PC's messen".

    Damit ist alles gesagt ;)

    Du willst ja nicht wissen, wie hoch der Verbrauch deiner Grafikkarte ist, sondern eigentlich wie stark die Hardware am Akku saugt. Auf den Desktop gemünzt heißt das, wieviel Energie zieht das Netzteil deines PC's aus der Steckdose.


    Generell gesagt:
    Eine GPU kann Aufgaben im Bereich Vektor- und Pixeloperationen nicht nur wesendlich schneller verarbeiten als eine CPU, sondern auch Energieeffizienter.

    Eigentlich sollte es ja so sein, wenn man der GPU mehr zu tun gibt, dies die CPU gleichzeitig entlasten sollte. Ergebniss ist das man eine höhere Performance bei relativ gleichem Energieverbrauch bekommt. Wenn das bei den Browsern jedoch nicht der Fall ist, dann ist das ein Indiz dafür das die Software unoptimiert ist. Was ich mir auch recht gut vorstellen kann, da die Entwickler sicherlich noch nicht die nötige Erfahrung mit dem Umgang von Grafikkarten haben.

  12. Re: Energieverbrauch bei aktivierter Hardwarebeschleunigung

    Autor: syntax error 11.03.11 - 15:01

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > syntax error schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal ne Frage:
    > > Wozu hast du eigentlich deine Hardware? Damit sie um jeden Preis zu 99%
    > nur
    > > rumidlet und Strom SINNLOS verbraucht?
    >
    > Es soll Leute geben die ihre Stromrechnung selber zahlen müssen...


    Es gibt auch Leute die ihr Benzin selber zahlen müssen. Kaufen die sich dann auch ein Auto, nur damits möglichst lange nicht genutzt wird und nur rumsteht und Kosten verursacht?

  13. Re: Energieverbrauch bei aktivierter Hardwarebeschleunigung

    Autor: syntax error 11.03.11 - 15:04

    Wander schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach deiner Argumentation bedeutet ja Idle-Modus = Verschwendungs-Modus,
    > womit du so ziemlich alle Stromsparmechanismen sämtlicher Prozessoren für
    > sinnlos erklärst.


    Nö, mir gings nur darum dass einige sich irgendwie mit Händen und Füßen wehren, dass ihre teure Hardware ja nie genutzt wird. Und ne Graka die zu 99,9% nur im Idle ist und da nunmal auch permanent Strom verbraucht ist unsinniger als eine die etwas mehr verbraucht, dafür aber auch was sinnvolles macht.

  14. Re: Energieverbrauch bei aktivierter Hardwarebeschleunigung

    Autor: Johnny Cache 11.03.11 - 15:24

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt auch Leute die ihr Benzin selber zahlen müssen. Kaufen die sich
    > dann auch ein Auto, nur damits möglichst lange nicht genutzt wird und nur
    > rumsteht und Kosten verursacht?

    Warum sollte der Motor selbst wenn ich an der Ampel stehe mit mehr als der Leerlaufdrehzahl laufen und unnötig Sprit verheizen? Nichts anderes ist es doch auch hier. Wenn der Browser wie zu 99% der Zeit üblich absolut nichts macht, ist es vollkommen sinnlos die Graka hoch zu takten und ohne jeden Vorteil zig Watt in die Luft zu blasen.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  15. Re: Energieverbrauch bei aktivierter Hardwarebeschleunigung

    Autor: Wander 11.03.11 - 15:30

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt auch Leute die ihr Benzin selber zahlen müssen. Kaufen die sich
    > dann auch ein Auto, nur damits möglichst lange nicht genutzt wird und nur
    > rumsteht und Kosten verursacht?

    Eigentlich sollte jeder sein Auto so verwenden, dass es möglichst lange steht und nicht bewegt wird. ;) Nur weil man ein Auto hat, welches zwar gut Geld gekostet hat, muss man es ja nicht bei jeder Kleinigkeit verwenden. Man kann z.B. auch mal 1km zum Bäcker laufen oder mit dem Fahrrad fahren - was erstens gesünder und zweitens auch effizienter ist.

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö, mir gings nur darum dass einige sich irgendwie mit Händen und Füßen
    > wehren, dass ihre teure Hardware ja nie genutzt wird. Und ne Graka die zu
    > 99,9% nur im Idle ist und da nunmal auch permanent Strom verbraucht ist
    > unsinniger als eine die etwas mehr verbraucht, dafür aber auch was
    > sinnvolles macht.

    Ich bin vollkommen einer Meinung mit dir. Nur wenn es sich herausstellt, dass Hardwarebeschleunigung eben nicht sinnvoll ist, sondern zu 95% der Zeit nur unnötig Strom zieht, dann sollte man momentan noch darauf verzichten. Wieso soll die GPU auch verwendet werden, wenn es aufgrund von mangelnder Erfahrung seitens der Entwickler bzw. noch nicht ausreichend fortgeschrittener Technik, noch keinen Sinn macht und die CPU einfach effizienter ist?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.11 15:31 durch Wander.

  16. Re: Energieverbrauch bei aktivierter Hardwarebeschleunigung

    Autor: nille02 11.03.11 - 21:59

    Du könntest die PowerPlay Table bearbeiten und das UVD Profil anpassen das die Karte nicht voll aufdreht. Selbst im 2D Takt liefen alle Videos super mit meiner alten HD3850

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachgemessen habe ich es ebenfalls noch nicht, aber auch ich konnte bei
    > meiner 5770 beobachten daß die Karte fast ständig von Idle auf den
    > maximalen Takt umschaltet und um rund 10°C heißer läuft als sonst, was bei
    > meinem dicken Kühler schon einiges bedeutet.
    > Wenn ich jetzt darüber nachdenke daß die Graka mit 115W TDP auf rund das
    > 2,5-fache meiner 45W CPU ausgelegt ist, kann ich mir schon gut vorstellen
    > daß der Stromverbrauch effektiv steigen könnte.

  17. Re: Energieverbrauch bei aktivierter Hardwarebeschleunigung

    Autor: Johnny Cache 11.03.11 - 22:25

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du könntest die PowerPlay Table bearbeiten und das UVD Profil anpassen das
    > die Karte nicht voll aufdreht. Selbst im 2D Takt liefen alle Videos super
    > mit meiner alten HD3850

    Hab ich mir auch schon überlegt, aber da mir die beschleunigte Schrift eh nicht behagt schalte ich das ganze einfach ab.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  18. Re: Energieverbrauch bei aktivierter Hardwarebeschleunigung

    Autor: p14nk41ku3hl 12.03.11 - 09:51

    So ist es. Duhastgerade den einzigen sinnvollen Post zum Thema abgeliefert. Ich muss noch ergänzen: auch das Betriebssystem und der Graka-Treiber sind wichtig. Dieregeln nämlich den Energiesparmechanismen der verbauten Hardware. Wenn die Graka wie beschrieben zu schnell hochtaktet, kann das ein Hinweis auf ineffiziente Stromsparmechanismen des OS sein.

  19. Re: Energieverbrauch bei aktivierter Hardwarebeschleunigung

    Autor: BananenGurgler 12.03.11 - 12:00

    SCF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ab einem gewissen Punkt merkt das menschliche Auge den
    > Unterschied ohnehin nicht. Ob ich jetzt mit 30fps oder 60fps scrolle ist
    > vermutlich egal. Den Unterschied zwischen 10fps und 30fps merkt man
    > hingegen sehr wohl.

    Da bin ich mir nicht so sicher. Ich hab das auch immer geglaubt, bis ich einen
    direkten Vergleich gesehen habe. Und siehe da, zwischen 30 und 60 ist noch mal
    ziemlich wahrgenommener Unterschied. (Zumindest für mich :-))

    siehe http://www.boallen.com/fps-compare.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
    Arbeitsklima
    Schlangengrube Razer

    Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
    2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
    3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

    Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
    Mobile-Games-Auslese
    Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

    "Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
    2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

    1. Baystream: The Pirate Bay mit neuem Streaming-Angebot
      Baystream
      The Pirate Bay mit neuem Streaming-Angebot

      Neuer Anlauf für hochwertiges Streaming aus meist illegalen Quellen bei The Pirate Bay. Doch Baystream läuft noch nicht besonders stabil.

    2. GrapheneOS: Ein gehärtetes Android ohne Google, bitte
      GrapheneOS
      Ein gehärtetes Android ohne Google, bitte

      Äußerlich unterscheidet es nicht viel von einem sauberen Android 10 - nur die Google-Apps fehlen. Doch im Inneren von GrapheneOS stecken einige Sicherheitsfunktionen. Wir haben den Nachfolger von Copperhead OS ausprobiert.

    3. Microsoft: Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
      Microsoft
      Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download

      Solange der Download des Spiels läuft, könnten Besitzer der nächsten Xbox ja schon mal per Cloud Gaming das Tutorial oder die ersten Levels absolvieren: Das plant Microsoft laut einem Medienbericht für die nächste Konsolengeneration. Ein paar technische Spezifikationen sind ebenfalls geleakt.


    1. 12:04

    2. 12:03

    3. 11:52

    4. 11:40

    5. 11:30

    6. 11:15

    7. 11:00

    8. 10:45