Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hardwarebeschleunigung: Mozilla…

… wenn es danach ginge …

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. … wenn es danach ginge …

    Autor: Der_fromme_Blork 11.03.11 - 09:45

    mozilla könnte ihren firefox mal entschlacken. bisher ist das der einzige browser der imho etwas taugte. nur leider wird der gefühlt immer langsamer und träger, totz der tatsache dass die hardware immer schneller geworden ist.

    aber das scheint mit jeder software so zu sein: acdsee, winamp …

  2. Re: … wenn es danach ginge …

    Autor: Neko-chan 11.03.11 - 09:46

    also... könnte ich jetzt mein FF 4 RC nicht behaupten, dass der langsamer wurde. Musst eben deine 500 Addons die du eh nicht brauchst, mal löschen :P

  3. Re: … wenn es danach ginge …

    Autor: p14nk41ku3hl 11.03.11 - 09:50

    Wegen Leuten wie dir: du forderst immer mehr Features -> die Software wird komplexer. Und Komplexität hat einen Preis ...

  4. Re: … wenn es danach ginge …

    Autor: Der_fromme_Blork 11.03.11 - 10:15

    ich fordere keine features. diese ganzen features halten einen eh vom wesentlichen ab: surfen.

  5. Re: … wenn es danach ginge …

    Autor: Testdada 11.03.11 - 10:22

    Auch Firefox taugt nichts. Ich kann nicht mal in einem Fenster Video schauen und in einem anderen Fenster gleichzeitig surfen, ohne dass das Video stockt. An der Hardware liegts nicht und mit Chrome gehts einwandfrei.

  6. Re: … wenn es danach ginge …

    Autor: syntax error 11.03.11 - 10:58

    Der_fromme_Blork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich fordere keine features. diese ganzen features halten einen eh vom
    > wesentlichen ab: surfen.


    Was für Features sind dass denn eigentlich, die laut dir den FF immer fetter und träger machen?

  7. Re: … wenn es danach ginge …

    Autor: Prypjat 11.03.11 - 11:24

    Dann liegt es am Zusammenspiel mit Deinem Betriebssystem.
    Ich kann 4 Tabs öffnen und 4 Videos laufen lassen und es stockt garnichts.
    Der einzige Nachteil daran, man versteht nichts aus den Videos, weil die alle durcheinander reden. Aber irgend was ist ja immer. ;)

  8. Re: … wenn es danach ginge …

    Autor: NokiaIsTheBest 11.03.11 - 11:58

    Testdada schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch Firefox taugt nichts. Ich kann nicht mal in einem Fenster Video
    > schauen und in einem anderen Fenster gleichzeitig surfen, ohne dass das
    > Video stockt. An der Hardware liegts nicht und mit Chrome gehts
    > einwandfrei.


    Surfe gerade mit dem IE. Der braucht nicht 30 Sekunden zum Starten... Und ich habe keine PLugins installiert. Ansonsten finde ich von der Funktionalität beide gut, nutze aber nur die Grundfunktionalität

  9. Re: … wenn es danach ginge …

    Autor: irata 11.03.11 - 22:54

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann 4 Tabs öffnen und 4 Videos laufen lassen und es stockt garnichts.

    4 Videos gleichzeitig? Wow, wie damals bei BeOS! ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Enertrag Aktiengesellschaft, Berlin
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Hohenstein-Ernstthal, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)
  2. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  3. 337,00€
  4. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. NTT Docomo: Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum
    NTT Docomo
    Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum

    NTT Docomo hat mit öffentlichen Testläufen zu 5G in Japan schon einige Erfahrungen gesammelt. Der Netzbetreiber zieht erste Schlussfolgerungen für den Ausbau.

  2. DSGVO: Ist Datenwucher okay?
    DSGVO
    Ist Datenwucher okay?

    Auch nach über einem Jahr DSGVO sammeln Facebook und Google munter weiter Daten, ebenso Nachrichtenportale und viele Blogseiten. Die Datenschutz-Aufsichtsbehörden sehen sich im Moment nicht imstande, dem einen Riegel vorzuschieben.

  3. Samsung: Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet
    Samsung
    Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet

    Der neue Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 lässt sich offenbar umgehen, wenn ein Displayschutz von einem Dritthersteller genutzt wird. Der Hersteller arbeitet an einem Update.


  1. 14:37

  2. 14:07

  3. 13:24

  4. 13:04

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:47

  8. 11:15