1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HDR: Wir brauchen bessere Pixel

Knallbunt und überstrahlt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Knallbunt und überstrahlt

    Autor: Spiritogre 25.10.16 - 12:05

    Knallbunt und mit einem extrem hell eingestellten Konstrast empfinde ich das bisher im Kaufhaus gesehene HDR Material eher als absoluten Atmosphärekiller.

    Den Kontrast hochdrehen und dadurch mehr Abstufungen bei den Übergängen zu haben kann man übrigens bei jedem Monitor. Auch das Bild knallbunt einstellen geht dort in der Regel problemlos.

    HDR Material mit natürlichen Farben habe ich leider noch nicht gesehen. DAS wäre interessant, ob das dann wirklich so eine starke Verbesserung darstellt.

  2. Re: Knallbunt und überstrahlt

    Autor: jsm 25.10.16 - 12:13

    Als ob die ausgestellten Geräte in Läden früher nicht grundsätzlich auf vollen Kontrast, volle Helligkeit und mind. 80% Sättigung eingestellt gewesen wären.

    Es ist doch allgemein bekannt das die Geräte in den Läden immer völlig übertrieben eingestellt sind um den "Blickfang" zu verbessern.

    Wer das nur im BlädMarkt oder ähnlich "testet" der sollte nicht abschließend drüber urteilen.

  3. Re: Knallbunt und überstrahlt

    Autor: Port80 25.10.16 - 12:16

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Den Kontrast hochdrehen und dadurch mehr Abstufungen bei den Übergängen zu
    > haben kann man übrigens bei jedem Monitor.

    DAS möchte ich gerne sehen, ohne dass dir das halbe Bild in schwarz ertrinkt und die andere hälfte des Bildes in weiß erstrahlt. Das ist ja eben der Vorteil von HDR

  4. Re: Knallbunt und überstrahlt

    Autor: unbuntu 25.10.16 - 12:38

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Knallbunt und mit einem extrem hell eingestellten Konstrast empfinde ich
    > das bisher im Kaufhaus gesehene HDR Material eher als absoluten
    > Atmosphärekiller.

    In Kaufhäusern kann man die Qualität eh nicht beurteilen, oder guckst du gerne Filme unter massiver Deckenfluterbeleuchtung? ;)

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  5. Re: Knallbunt und überstrahlt

    Autor: Yeeeeeeeeha 25.10.16 - 12:53

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Kontrast hochdrehen und dadurch mehr Abstufungen bei den Übergängen zu
    > haben kann man übrigens bei jedem Monitor. Auch das Bild knallbunt
    > einstellen geht dort in der Regel problemlos.

    Nein, eben nicht. Darum geht es ja. Wenn du bei einem normalen Display den Kontrast hochdrehst, bekommst du NOCH weniger Dynamikumfang statt mehr. D.h. du hast NOCH mehr Flächen, die einfach "nur weiß" oder "nur schwarz" sind und keine Details mehr enthalten.

    > HDR Material mit natürlichen Farben habe ich leider noch nicht gesehen. DAS
    > wäre interessant, ob das dann wirklich so eine starke Verbesserung
    > darstellt.

    Tut es. Ich kenne das Problem aus der Fotografie: Mit anständigen Sensoren hat man in RAW-Bildern immer einen wesentlich höheren Dynamikumfang, als man später auf einem Monitor darstellen kann. Man hat nun mehrere Möglichkeiten, damit umzugehen:

    1) Man nimmt einen kleinen Ausschnitt aus dem gesamten Dynamikbereich, bekommt dafür in einem bestimmten Helligkeitsbereich natürliche Kontraste, nimmt dafür aber in Kauf, dass andere Bereiche "absaufen", also zu hell oder zu dunkel werden und keine Details mehr enthalten. Klassisches Beispiel: Gesicht im Schatten ist richtig dargestellt, Himmel im Hintergrund ist rein weiß. Oder man hätte einen richtig dargestellten Himmel mit Wolkenstrukturen, aber das Gesicht wäre viel zu dunkel.

    2) Man verringert so lange den Kontrast des Bild, bis der gesamte Dynamikbereich in den darstellbaren Farbraum passt. Das ergibt fein gezeichnete Bilder mit Details in allen Bereichen, lässt sie aber unnatürlich kontrastarm erscheinen.

    3) Man macht lokales Tone-Mapping und verringert zum Beispiel bezugnehmend auf das Beispiel oben die Helligkeit des Himmels, lässt aber Helligkeit und Kontrast des Gesichts in Vordergrund gleich. Das ergibt den typischen, unnatürlichen "HDR-Foto-Look".

    Wirklich befriedigend ist keine der Lösungen, außer man verwendet sie explizit als _nicht natürliches_ Stilmittel. Echtes HDR (wie im Artikel beschrieben) würde sowohl die Detalis im verschatteten Gesicht als auch dem hellen Himmel enthalten und es dem Auge überlassen, sich beim Fokus auf einen der Bereiche richtig einzustellen. D.h. egal ob man Gesicht oder Himmel ansieht, man würde immer den richtigen lokalen Kontrast sehen.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  6. Re: Knallbunt und überstrahlt

    Autor: ibsi 25.10.16 - 13:19

    Wow, vielen Dank. Fand ich eine sehr gute Erklärung :)

  7. Re: Knallbunt und überstrahlt

    Autor: divStar 25.10.16 - 13:32

    Wer es nicht mag, soll es halt sein bleiben lassen^^. Wird ja wohl niemand dazu gezwungen, oder? Früher gab es bestimmt Leute, die ihren schwarz/weiß Fernseher behalten wollten weil sie dachten "wer braucht schon Farbe". Andere wiederum bevorzugten das neueste, was es auf dem Markt gab. Es liegt an jedem selbst abzuwägen, ob man ein Feature braucht und dafür also bezahlen will. Wozu dann Threads wie den hier aufmachen, verstehe ich nicht. Wer es nicht will, soll es sich einfach nicht kaufen. Immerhin hat man ja eine Wahl (im Gegensatz zu Schutzgeldern wie der GEZ).

  8. Antworte doch bitte auf den richtigen Beitrag. Ich weiß, aufm Handy schwer, aber möglich

    Autor: ibsi 25.10.16 - 14:26

    Antworte doch bitte auf den richtigen Beitrag. Ich weiß, aufm Handy schwer, aber möglich

  9. Re: Knallbunt und überstrahlt

    Autor: Spiritogre 25.10.16 - 16:22

    Danke für die ausführliche Erläuterung.

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 3) Man macht lokales Tone-Mapping und verringert zum Beispiel bezugnehmend
    > auf das Beispiel oben die Helligkeit des Himmels, lässt aber Helligkeit und
    > Kontrast des Gesichts in Vordergrund gleich. Das ergibt den typischen,
    > unnatürlichen "HDR-Foto-Look".
    >
    > Wirklich befriedigend ist keine der Lösungen, außer man verwendet sie
    > explizit als _nicht natürliches_ Stilmittel. Echtes HDR (wie im Artikel
    > beschrieben) würde sowohl die Detalis im verschatteten Gesicht als auch dem
    > hellen Himmel enthalten und es dem Auge überlassen, sich beim Fokus auf
    > einen der Bereiche richtig einzustellen. D.h. egal ob man Gesicht oder
    > Himmel ansieht, man würde immer den richtigen lokalen Kontrast sehen.


    Aber passiert dass dann nicht auch bei Filmen, wenn mit einmal Vordergund und Hintergrund quasi "hell" und detailliert sind, wo vorher eben nur ein Bereich richtig ausgeleuchtet / belichtet war, dass das dann total unnatürlich aussieht!? Die Augen des Menchen blenden doch auch auf und ab und man sieht nicht jeden Bereich im Blickfeld, egal ob hell oder dunkel, gleich detailliert.

  10. Re: Knallbunt und überstrahlt

    Autor: Yeeeeeeeeha 25.10.16 - 16:51

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Augen des Menchen blenden doch auch auf und ab
    > und man sieht nicht jeden Bereich im Blickfeld, egal ob hell oder dunkel,
    > gleich detailliert.

    Ja! Genau das tun sie bei HDR-Displays ja auch, darum geht es wie gesagt. Ergo wenn am HDR-Display eine Explosion ist, dann blenden die _Augen_ ab und nicht das Display.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  11. Re: Knallbunt und überstrahlt

    Autor: Ufologe 25.10.16 - 17:42

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > HDR Material mit natürlichen Farben habe ich leider noch nicht gesehen. DAS
    > wäre interessant, ob das dann wirklich so eine starke Verbesserung
    > darstellt.

    Auf der IFA die HDR-OLED von LG sahen so toll aus dass ich es glatt sadistisch von LG finde dass Sie keinen PC-Monis damit machen wollen.
    Besonders das Weltraum-Thema. Schwarz, richttig tiefes schwarz und dann richtig helle Sonnenerptionen da sah so toll aus. Auch Scheinwerfer auf der Bühnen kamen Klasse rüber.
    Eiegentlich wollte ich mit einen 4K Monitor warten biss da welche in HDR-Oled rauskommen. Star Citizen wäre das mit bestimmt richtig Klasse. Aber LG als einziger Hersteller weigert sich. Die andern Firmen kamen da bei weitem nicht ran, sahen zwar ganz nett aus aber hatten eben nicht den Schwarzwert.
    Überstrahlt wirken die gerade nicht da da kein blödes Motion Bluer oder Bloom mehr nötig ist oder wesentlich weniger davon.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.16 17:44 durch Ufologe.

  12. Re: Knallbunt und überstrahlt

    Autor: barforbarfoo 25.10.16 - 19:28

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Knallbunt und mit einem extrem hell eingestellten Konstrast empfinde ich
    > das bisher im Kaufhaus gesehene HDR Material eher als absoluten
    > Atmosphärekiller.
    >
    > Den Kontrast hochdrehen und dadurch mehr Abstufungen bei den Übergängen zu
    > haben kann man übrigens bei jedem Monitor. Auch das Bild knallbunt
    > einstellen geht dort in der Regel problemlos.
    >
    > HDR Material mit natürlichen Farben habe ich leider noch nicht gesehen. DAS
    > wäre interessant, ob das dann wirklich so eine starke Verbesserung
    > darstellt.

    Die ersten Stereo Platten waren auch scheiße abgemischt, es dauert immer ein wenig bis neue Möglichkeiten sinnvoll genutzt werden.

  13. Re: Knallbunt und überstrahlt

    Autor: Crossfire579 26.10.16 - 12:10

    Die meisten 3D Filme sahen auch schlecht aus. Selbst gegen Ende.

  14. Re: Knallbunt und überstrahlt

    Autor: pythoneer 27.10.16 - 12:08

    jsm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer das nur im BlädMarkt oder ähnlich "testet" der sollte nicht
    > abschließend drüber urteilen.

    Man kann sehr gut im MediaMarkt testen, man muss sich nur die Zeit nehmen und die Geräte richtig einstellen. Das stört auch heutzutage niemanden mehr, da fast alle Geräte heute eine "Vorführmodus" haben mit dem man ganz einfach wieder die übertriebenen Einstellungen zurück bekommt – wenn man nett ist, macht man das gleich im Anschluss wieder an, dann darf man nämlich auch mal wiederkommen ohne von den Verkäufern böse angeguckt zu werde. Soundanlagen + Lautsprecher kann man auch gut bei denen testen, wenn nicht gerade so viel Kundschaft rumwuselt. Wenn man selber Ahnung hat, dann ist der MediaMarkt nicht verkehrt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hessisches Ministerium der Finanzen / FITKO, Frankfurt am Main, Berlin
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. ABB AG, Mannheim
  4. Hays AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 42,49€
  2. (-15%) 16,99€
  3. 9,99€
  4. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de