Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Healthkit: Immer mehr…

Fernüberwachung des Blutdrucks

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fernüberwachung des Blutdrucks

    Autor: Lord Gamma 05.02.15 - 15:32

    Ist nicht gerade das ein recht unnützes Beispiel? Das Gerät, das automatisch den Blutdruck misst (und die Daten normalerweise aufzeichnet), muss ja sowieso zurückgegeben werden. So ein großer Vorteil ist es jetzt nicht wirklich, dass der Arzt die Daten schon vor der Rückgabe bekommt, oder?

  2. Re: Fernüberwachung des Blutdrucks

    Autor: Anonymer Nutzer 05.02.15 - 16:15

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist nicht gerade das ein recht unnützes Beispiel? Das Gerät, das
    > automatisch den Blutdruck misst (und die Daten normalerweise aufzeichnet),
    > muss ja sowieso zurückgegeben werden. So ein großer Vorteil ist es jetzt
    > nicht wirklich, dass der Arzt die Daten schon vor der Rückgabe bekommt,
    > oder?

    Wieso muss das zurück gegeben werden?

  3. Re: Fernüberwachung des Blutdrucks

    Autor: Lord Gamma 05.02.15 - 16:18

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wieso muss das zurück gegeben werden?

    Weil normalerweise niemand ein Blutdruckmessgerät hat, das den ganzen Tag (und nachts) getragen wird, während es alle paar Minuten automatisch den Blutdruck erfasst. Und selbst wenn, wollen die Ärzte sicherlich ihre eigenen Geräte dafür verwenden.

  4. Re: Fernüberwachung des Blutdrucks

    Autor: gandalf 05.02.15 - 16:32

    Der UseCase ist relativ einfach. Kunde bekommt ein Gerät, misst sich 2x täglich. Die Messwerte werden automatisch an die Klinik übertragen. Bei Auffälligkeiten wird automatisch der Arzt bzw. die Assistentin informiert und kann Rücksprache mit dem Patienten halten. Das ist z.B. dafür gut, dass die Dosierung der Medikamente laufend kontrolliert und angepasst werden kann.

    Das macht man noch mit mehr als Blutdruck. Gewicht, Blutzucker.. sogar EKG.

    Es geht dabei auch nicht um kurzzeitige Überwachung sondern eine langfristige Übersicht über die Vitalwerte des Patienten. Die Patienten erhalten die Geräte für mehrere Monate/Quartale/Jahre. Je nach Bedarf.

  5. Re: Fernüberwachung des Blutdrucks

    Autor: Lord Gamma 05.02.15 - 16:35

    Ah ok, ich dachte es geht dabei um so eine Art 24-Stunden-Messung.

  6. Re: Fernüberwachung des Blutdrucks

    Autor: lemete 05.02.15 - 17:25

    gandalf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der UseCase ist relativ einfach. Kunde bekommt ein Gerät, misst sich 2x
    > täglich. Die Messwerte werden automatisch an die Klinik übertragen. Bei
    > Auffälligkeiten wird automatisch der Arzt bzw. die Assistentin informiert
    > und kann Rücksprache mit dem Patienten halten. Das ist z.B. dafür gut, dass
    > die Dosierung der Medikamente laufend kontrolliert und angepasst werden
    > kann.
    >
    > Das macht man noch mit mehr als Blutdruck. Gewicht, Blutzucker.. sogar
    > EKG.
    >
    > Es geht dabei auch nicht um kurzzeitige Überwachung sondern eine
    > langfristige Übersicht über die Vitalwerte des Patienten. Die Patienten
    > erhalten die Geräte für mehrere Monate/Quartale/Jahre. Je nach Bedarf.

    mit 2xtäglich bekommt du jedoch keine Auswertung hin. Für bestimmte Dinge, wie Blutdruck, sind einzelne Werte nicht aussagekräftig. Hier musst du Regeln einhalten, damit die Daten auch verwertet werden können.

  7. Re: Fernüberwachung des Blutdrucks

    Autor: Captain 06.02.15 - 12:01

    Dazu brauchts keine App, dafür gibts schon Geräte

  8. Re: Fernüberwachung des Blutdrucks

    Autor: Colorado 15.02.15 - 16:41

    gandalf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der UseCase ist relativ einfach. Kunde bekommt ein Gerät, misst sich 2x
    > täglich. Die Messwerte werden automatisch an die Klinik übertragen. Bei
    > Auffälligkeiten wird automatisch der Arzt bzw. die Assistentin informiert
    > und kann Rücksprache mit dem Patienten halten. Das ist z.B. dafür gut, dass
    > die Dosierung der Medikamente laufend kontrolliert und angepasst werden
    > kann.
    >
    > Das macht man noch mit mehr als Blutdruck. Gewicht, Blutzucker.. sogar
    > EKG.
    >
    > Es geht dabei auch nicht um kurzzeitige Überwachung sondern eine
    > langfristige Übersicht über die Vitalwerte des Patienten. Die Patienten
    > erhalten die Geräte für mehrere Monate/Quartale/Jahre. Je nach Bedarf.

    Nur das die Werte wahrscheinlich eher an den Haus-/Facharzt gehen werden.
    Aber ansonsten ist das wohl eine nützliche Methode zur Überwachung ohne das man jeden zweiten Tag zum Arzt rennen muss

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  2. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  3. itsc GmbH, Hannover
  4. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55