1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hintergrundaktualisierung…
  6. Th…

Auch wenn Dritthersteller schuld ist, ist die Anwendung nicht fertig

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Auch wenn Dritthersteller schuld ist, ist die Anwendung nicht fertig

    Autor: davidcl0nel 26.07.20 - 13:07

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine App, die gegen eine Aktie Pandemie helfen soll ist tatsächlich einer
    > der seltenen Fälle, wo „Ship fast“ wichtiger ist als die
    > Qualität...
    > Selbst wenn die App nur ein Zehntel der Zeit funktioniert kann die ja
    > trotzdem helfen...


    Ich bin sogar der Meinung, daß eine fast leere Hüllen App mit RKI-Logo schon 2-3 Wochen vorher hätte da sein können. Man kann sie schon herunterladen, man kann vor allem die Fähigkeit der BT-Beacons im Unterbau aktivieren, und von da an geht der größte Teil schon. Die Synchronisation der Positiv-Fälle hätte zum Releasezeitpunkt dann gepatcht werden können, aber man hätte halt schon 2 Wochen vorher aktiv Daten gesendet.

  2. Re: Auch wenn Dritthersteller schuld ist, ist die Anwendung nicht fertig

    Autor: Sharra 26.07.20 - 16:02

    Moridin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die aktuelle Situation wurde ohne App erreicht.
    >
    > Wozu wird die App jetzt genau benötigt???

    Im Moment ist die App, allerdings durch die geringe Verbreitung, relativ nutzlos.
    Aber wenn eine 2. große Welle anrauscht ist es gut, wenn das Ding bis dahin zuverlässig läuft.
    Und so eine App ist auch problemlos für alle anderen hochinfektiöse Krankheiten nutzbar.
    Oder gehörst du zu den Leuten, die sagen, es gäbe keine Viren, und demzufolge kommt da auch nie wieder was?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Agentur für Innovation in der Cybersicherheit GmbH, Halle (Saale)
  2. evm-Gruppe, Koblenz
  3. Apotheke im Paunsdorf Center Inh. Kirsten Fritsch e. K., Markkleeberg
  4. Hays AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rambo: Last Blood für 6,90€ (Blu-ray), Systemsprenger für 6,15€ (DVD), John Wick...
  2. tausende Angebote mit bis zu 40 Prozent Rabatt
  3. ab 195€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  4. 38,05€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist