1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hue Sync im Test: Ambilight zum…

Keine App für Fire TV

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine App für Fire TV

    Autor: Anonymer Nutzer 01.06.18 - 10:12

    Wenn so was mal auf Fire TV läuft wird es interessant für mich.

    So ist es für mich eher keine Lösung.

  2. Re: Keine App für Fire TV

    Autor: kayozz 01.06.18 - 13:20

    Das grundsätzliche Problem solcher Lösungen, ob Eigenbau oder gekauft ist, dass entweder das Kabel angezapft oder das Fernsehbild per Kamera aufgenommen und möglichst in Echtzeit analysiert werden muss.

    Ich glaube das vielversprechenste Produkt ohne zu basteln ist hier das AmbiVision Pro, mittlerweile auch ausserhalb der indiegogo-Kampagne erhätlich und wie ich gerade lese bereits mit HUE entertainment Mode kompatibel.

    > ✅ Philips HUE support in the entertainment mode (there is no noticable delay of the lights)

    Es gibt auch ein Kodi-Plugin für HUE, das aber wohl einen gewissen Delay hatte (aufgrund des ZigBee Protokolls).
    Bleibt zu hoffen, dass das dann auch mit dem Entertainment-Funkprotokoll kompatibel gemacht wird.

    Trotzdem bleibt dann das Problem, dass das halt nur über Kodi funktionieren würde.

    Die einzig logische Konsequenz wäre, wenn z.B. Amazon die FireTV Firmeware so modifiziert, dass das unabhängig von der eigentliche Quelle funktioniert, oder aber Phillips ein aktives HDMI Kabel mit ZigBee Sender herausbringt.

    Oder aber eine Lösung, die z.B. ähnlich der Untertitel die man aus dem Internet herunterladen kann, jemand Farb-Profile für Filme bereitstellt und sich das System dann per Sound synchronisiert. Es ist im Entertainment Mode bereits explizit vorgesehen, dass Drittanbieter (z.B. Spieleentwickler etc. explizit Scripte bereitstellen) https://developers.meethue.com/entertainment-blog

    Wie auch immer, ich denke, allein dadurch, dass es nun nicht mehr Nieschenprodukte und Bastellösungen gibt, sondern nun auch Phillips aktiv ist, wird sich einiges in dem Bereich tun.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. itsc GmbH, Hannover
  3. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
    Laravel/Telescope
    Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

    Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
    Ein Bericht von Hanno Böck

    1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
    2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
    3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"