1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hybridauto: Toyota fordert Prius…

Halbe Stunde??

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Halbe Stunde??

    Autor: flasherle 12.02.14 - 15:19

    Halbe Stunde?? Wieso zum Teufel braucht ein Softwareupdate ne halbe Stunde?

  2. Re: Halbe Stunde??

    Autor: Internetist 12.02.14 - 15:27

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Halbe Stunde?? Wieso zum Teufel braucht ein Softwareupdate ne halbe Stunde?

    Also bei meinem BMW wurde zuletzt auch ein Update gemacht. Es hat ca. 9 Stunden gedauert ;)

  3. Re: Halbe Stunde??

    Autor: Psy2063 12.02.14 - 15:32

    1. weil die schnittstelle über die es eingespielt wird nicht grade schnell ist
    2. weil vermutlich auch gleich noch andere updates wie z.b. radio/navi gemacht werden
    3. weil das ganze geprüft werden muss
    4. dem kunden je nach werkstatt noch wischerwasser, ölwechsel, inspektion usw... aufgedrückt werden

  4. Re: Halbe Stunde??

    Autor: Schattenwerk 12.02.14 - 15:32

    Mein Mazda3 braucht ca. 1-2 Stunden.

    Vielleicht musst du dir einfach mal durch den Kopf gehen lassen, dass es hier sich nicht um einen handelsüblichen PC mit Windows handelt, wo man mal eben Software installiert und deinstalliert.

    Im Auto spricht man von einem embedded system [1], da läuft der Hase etwas anders. Dort muss die Software in ein ROM geflasht werden und das dauert nun einmal seine Zeit. Vor allem weil sie beim Auto auch noch nach dem Flashen bitweise kontrolliert werden muss, da es hier keinen Fehler geben darf.

    [1] http://de.wikipedia.org/wiki/Embedded_System



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.02.14 15:33 durch Schattenwerk.

  5. Re: Halbe Stunde??

    Autor: Anonymer Nutzer 12.02.14 - 15:34

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Halbe Stunde?? Wieso zum Teufel braucht ein Softwareupdate ne halbe Stunde?

    da wird keine Flash-Chip mit eSATA/USB drin laufen sondern irgendein serielles Interface 576000 Baud oder so etwas, das dauert halt seine Zeit je nach Größe des Roms

  6. Re: Halbe Stunde??

    Autor: EpicLPer 12.02.14 - 15:34

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Halbe Stunde?? Wieso zum Teufel braucht ein Softwareupdate ne halbe Stunde?


    Ich kann mir vorstellen das solche Fahrzeuge nur über einen Seriellen Port verfügen, informiert habe ich mich darüber aber nicht.
    Der ist halt dementsprechend langsam. Und, wie vorher schon von wem gesagt worden ist, muss es auch noch getestet werden.

  7. Re: Halbe Stunde??

    Autor: FiX49 12.02.14 - 15:47

    Es ist ja nicht so dass hier dem Kunden ein USB-Stick gegeben wird und gesagt wird, machen Sie mal.
    Das Fahrzeug muss angenommen werden, überprüft werden ob es überhaupt betroffen ist. Und zum Service gehört eben nunmal dazu, dass überprüft wird ob ein Service oder dergleichen fällig ist.

    Und was heute wieder richtig genervt hat, kaum kam die Meldung im Radio, etc. und schon klingelt das Telefon nicht mehr still! Und dann wird losgejault!
    Aber dass man natürlich in der Zeit noch einen Kaffee trinken kann und es sich um das Auto gekümmert wird, wird dabei gut und gerne vergessen. Einem Auto bedarf genauso Pflege wie jedem anderen Gerät/Maschine auch!

  8. Re: Halbe Stunde??

    Autor: am (golem.de) 12.02.14 - 15:51

    > Also bei meinem BMW wurde zuletzt auch ein Update gemacht. Es hat ca. 9
    > Stunden gedauert ;)
    Weil BMW keine kumulativen Patches hinbekommt ;) War zumindest früher so.

    Grüße,
    Alexander Merz (golem.de)

  9. Re: Halbe Stunde??

    Autor: Haze 12.02.14 - 16:05

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Mazda3 braucht ca. 1-2 Stunden.
    >
    > Vielleicht musst du dir einfach mal durch den Kopf gehen lassen, dass es
    > hier sich nicht um einen handelsüblichen PC mit Windows handelt, wo man mal
    > eben Software installiert und deinstalliert.
    >
    > Im Auto spricht man von einem embedded system [1], da läuft der Hase etwas
    > anders. Dort muss die Software in ein ROM geflasht werden und das dauert
    > nun einmal seine Zeit. Vor allem weil sie beim Auto auch noch nach dem
    > Flashen bitweise kontrolliert werden muss, da es hier keinen Fehler geben
    > darf.
    >
    > [1] de.wikipedia.org


    Ich kann dir nur aus Erfahrung sagen, dass das ROM von einem Mazda 3 MPS genau 2MB groß ist. Bei anderen Autos sind die auch nicht viel größer.
    Das flashen an sich dauert über die OBDII-Schnittstelle und einer externen Software auch keine 30 Sekunden.
    Bei einer Werkstatt wird sowas künstlich in die Länge gezogen um besser abrechnen zu können. Vermutlich wird der Schreibvorgang hier doppelt verifiziert / das Auto kurz getestet.

  10. Re: Halbe Stunde??

    Autor: Ovaron 12.02.14 - 16:41

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Halbe Stunde?? Wieso zum Teufel braucht ein Softwareupdate ne halbe Stunde?

    a) weil 99,99999% der CPU-Zeit für das Digital Restriction Management gebraucht werden mit dem verhindert wird das Du zum Beispiel, in der irrigen Annahme es wäre Deiner, einfach eigene Inhalte zum Bildschirm schickst oder Sensoren abfragst

    b) weil die Elektronik und IT die im Auto verbaut wird unter extremen Umständen (Temperatur, Feuchtigkeit, Luftdruck etc.) laufen muss und millionenfach geprüft und gegengeprüft, dokumentiert und nochmals überprüft wurde dass da auch wirklich jede Funktion nahezu absolut fehlerfrei ist. Das kostete leider Zeit und darum können die Hersteller nur einsetzen was bereits bei der Fahrzeugpremiere mehrere Jahr[zehnt]e auf dem Buckel hat.

    c) weil die Werkstatt nach Stunden abrechnet :-)

  11. Re: Halbe Stunde??

    Autor: Replay 12.02.14 - 17:18

    So ein Prius, bekanntermaßen ein Auto mit Hybridantrieb, hat eine etwas umfangreichere Softwareausstattung als ein herkömmliches Auto.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  12. Re: Halbe Stunde!

    Autor: Eckstein 12.02.14 - 18:26

    "Das dauere etwa eine halbe Stunde und sei kostenlos."

    Das zunächst einmal eingangs für all diejenigen, welche auf eine Werkstatt-Abzocke hinaus wollten. ;-)

    Nun aber zum eigentlichen Kern: die Zeit ergibt sich daraus, dass die Kommunikation im Fahrzeug immernoch grösstenteils über den CAN-Bus stattfindet. Dieser wird -je nach Hersteller- mit Datenraten von 500 kbit/s bis 125 kbit/s betrieben. Das Protokoll ist arbiträr und hat eine Nutzlast von lediglich 8/13,5 Bytes pro Frame. Damit ergeben sich in der Praxis noch deutlich geringere Datenraten. All das liegt hauptsächlich in dem elektrisch/elektronisch mehr als schwierigen Umfeld Automobil begündet.
    Hinzu kommt noch die schon mehrfach richtigerweise angesprochene Verifikation der geflashten Software auf dem Gerät. Diese findet im Gerät selber statt, wobei es sich i.d.R. um einen Prozessor im Bereich weniger 100 MHz -oder sogar noch darunter- handelt.

    Dies alles in Summe...

  13. Re: Halbe Stunde!

    Autor: jayrworthington 12.02.14 - 20:26

    Eckstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Das dauere etwa eine halbe Stunde und sei kostenlos."
    >
    > Das zunächst einmal eingangs für all diejenigen, welche auf eine
    > Werkstatt-Abzocke hinaus wollten. ;-)

    Wenn Deine Zeit nix wert ist, ja...

    > Nun aber zum eigentlichen Kern: die Zeit ergibt sich daraus, dass die
    > Kommunikation im Fahrzeug immernoch grösstenteils über den CAN-Bus

    > Dies alles in Summe...

    ... ist genauso korrekt wie irrelevant, was interessiert mich, warum ein Firmware-Update, das bei nem 10 Jahre alten Telefon 30s dauert, bei einer 2013er Karre 30min dauern muss?? Wie schon von anderen Angemerkt, das riecht extrem nach 7001 fachem DRM, es gibt keinen Grund, da $proprietaere_schnittstelle_no_4711 und nicht einen industriestandard einzusetzen, ausser, das man alles versperren will. Und das Fahrzeuginternt ein CAN bus benutzt wird, hat absolut nix mit der Schnittstelle nach aussen zu tun.

  14. Re: Halbe Stunde!

    Autor: Eckstein 12.02.14 - 21:49

    [ ] Du kennst die technischen Hintergründe und argumentierst sachlich
    [X] Du vergleichst Äpfel mit Birnen um dich darüber zu erzürnen, dass (d)ein Auto kein PC (oder Telefon) ist

    Aber komm, weil's gerade spassig wird:

    > riecht extrem nach 7001 fachem DRM
    Das wurde kürzlich sogar auf 9001-faches DRM erhöht und zusätzlich hinter 7 Proxies versteckt!

    > $proprietaere_schnittstelle_no_4711 und nicht einen industriestandard
    Du kannst sofort loslegen: [www.amazon.de]
    Alles genormt, alles bekannt. Siehe
    • ISO 11898
    • ISO 14229
    • ISO 15031

    > einzusetzen, ausser, das man alles versperren will.
    Absicherung vor Manipulation macht man üblicherweise nicht über die Bus-Rate oder "7001-faches DRM".

    > Und das Fahrzeuginternt ein CAN bus benutzt wird, hat absolut nix
    > nix mit der Schnittstelle nach aussen zu tun.
    Wie denkst du denn sind die Steuergeräte miteinander verbunden/erreichbar? Was nutzt dir vorne die flotteste Buchse, wenn's hintendran doch über den Bus muss?
    Nebenbei lassen sich die Autos vieler Hersteller schon seit Jahren auch über das CD-Laufwerk oder den USB-Port (falls ausgestattet) updaten.

    So, jetzt reicht es aber wirklich für heute. :-)

  15. Re: Halbe Stunde!

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.14 - 01:46

    Also bei Subaru WRX und WRX STI Modellen zwischen 2001 und 2007 sowie dem BRZ kann man schlichtweg per OpenECU und Taxtrix Kabel drauf zugreifen und seine eigenen Maps einspielen. Dort ist die ECU halt nicht verschlüsselt und unterstützt sogar diverse PIDs die man zusätzlich auslesen kann. Ein Aufspielen der ganzen Map dauert auch keine 20 oder 30 Sekunden.

  16. Re: Halbe Stunde!

    Autor: ernstl 13.02.14 - 09:02

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bei Subaru WRX und WRX STI Modellen zwischen 2001 und 2007 sowie dem
    > BRZ kann man schlichtweg per OpenECU und Taxtrix Kabel drauf zugreifen und
    > seine eigenen Maps einspielen. Dort ist die ECU halt nicht verschlüsselt
    > und unterstützt sogar diverse PIDs die man zusätzlich auslesen kann. Ein
    > Aufspielen der ganzen Map dauert auch keine 20 oder 30 Sekunden.

    Auch beim Subaru werden "Entertainment" (wozu ich auch mal das Navi zähle) und Motorsteuerung hoffentlich getrennt. Maps installieren hat also nichts mit der Motorsteuerung zu tun.
    Nach dem Flashen werden bei Steuersoftware immer automatisierte Tests ausgeführt, die dafür sorgen, dass umgekippte Bits oder sonstige Probleme bei der Installation auffallen. Das ist nicht langsam, sondern professionell.

    Gruß
    ernstl

  17. Re: Halbe Stunde!

    Autor: Eckstein 13.02.14 - 09:05

    Wie gesagt, im Prinzip ist alles genormt und bekannt was den Steuergerätezugriff über Diagnose angeht. :-)

    > Dort ist die ECU halt nicht verschlüsselt
    > und unterstützt sogar diverse PIDs die man zusätzlich auslesen kann. Ein
    > Aufspielen der ganzen Map dauert auch keine 20 oder 30 Sekunden.

    Map = Kartenmaterial oder Map = Parametersatz?

  18. Re: Halbe Stunde!

    Autor: Eckstein 13.02.14 - 09:11

    ernstl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch beim Subaru werden "Entertainment" (wozu ich auch mal das Navi zähle)
    > und Motorsteuerung hoffentlich getrennt. Maps installieren hat also nichts
    > mit der Motorsteuerung zu tun.

    Ich bin mir gerade nicht sicher, ob wir alle über das gleiche sprechen:
    - http://en.wikipedia.org/wiki/Engine_control_unit
    - http://en.wikipedia.org/wiki/Electronic_control_unit

    Das funktioniert übrigens u.a. auch mit dem BCM hervorragend. ;-)

  19. Re: Halbe Stunde??

    Autor: Peter Brülls 13.02.14 - 10:20

    FiX49 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und was heute wieder richtig genervt hat, kaum kam die Meldung im Radio,
    > etc. und schon klingelt das Telefon nicht mehr still! Und dann wird
    > losgejault!
    > Aber dass man natürlich in der Zeit noch einen Kaffee trinken kann und es
    > sich um das Auto gekümmert wird, wird dabei gut und gerne vergessen.

    Nützt einem nichts, wenn man keinen Kaffee trinken mag. Sowas ist und bleibt tote Zeit. Mit Rüstzeit des Autohalters gehen für „die halbe Stunde“ gerne mal zwei Stunden drauf.

    > Einem Auto bedarf genauso Pflege wie jedem anderen Gerät/Maschine auch!

    Korrekt. Aber im Normalfall kann das rechtzeitig und mit Vorlauf von den Haltern geplant werden. Solche Sonderfälle nicht, wobei ich jetzt nicht beurteilen mag, wie dringend die betroffenen Halter das Update einspielen lassen sollen.

    Insofern kann es halt schon nerven.

  20. Re: Halbe Stunde??

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.14 - 12:13

    Map = Kennfelder. Das aufspielen der einzelnen AFR Kennfelder, Flow Maps für den Turbo, etc. Normal nennt man das Programmieren der ECUs halt einfach mapping ;)

    > Wie gesagt, im Prinzip ist alles genormt und bekannt was den
    > Steuergerätezugriff über Diagnose angeht. :-)
    Nein. Subaru hat noch einen eigenen Satz über dem OBD II Layer, der deutlich mehr Werte ausliefert. Wird SSM genannt. Dort liefert man einige Werte aus, die für den Motorsport und fürs Tuning deutlich mehr wichtige Infos liefern. Einige Tools unterstützen SSM auch neben den üblichen OBD II PIDs.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Produktmanager Enterprise IAM Services (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  2. Datenarchitekt / Data Scientist (m/w/d)
    Arte G.E.I.E., Straßburg (Frankreich)
  3. Data Scientist / Data Analyst (d/m/w)
    INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken, Leipzig
  4. IT Business Analyst (m/w/d) Base Services
    ING Deutschland, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 424,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
Burnout in der IT
"Es ging einfach nichts mehr"

Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
Von Pauline Schinkel


    Erreichbarkeit im Job: Server fallen auch im Urlaub aus
    Erreichbarkeit im Job
    Server fallen auch im Urlaub aus

    Manche Firmen erwarten, dass ihre IT-Fachleute auch in der Freizeit und im Urlaub zur Verfügung stehen. Unter welchen Umständen dürfen sie das?
    Von Harald Büring

    1. Hybrid-Modell Google will Programmierer aus dem Homeoffice zurückholen
    2. Bitkom Kaum mehr Kurzarbeit in der deutschen IT-Branche
    3. McKinsey Unternehmen senken Reisebudgets um bis zu 50 Prozent

    Hochwasser: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten
    Hochwasser
    Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten

    Die Diskussion um Cell Broadcast zeigt: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Katastrophen. Das ist beängstigend, auch wenn man an kritische Infrastruktur wie das Stromnetz oder die Wasserversorgung denkt.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    1. Cell Broadcast Seehofer sieht keine Widerstände mehr gegen Warnung per SMS
    2. Unwetterkatastrophe Einige Orte in Rheinland-Pfalz weiter ohne Mobilfunk
    3. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein