1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ideas for Word: Machine Learning…

In Tabellen Rechnen

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In Tabellen Rechnen

    Autor: ikso 07.05.19 - 08:36

    In Word Tabellen rechnen ohne Umwege über Excel oder Feldfunktionen wäre mal eine wünschenswerte Neuerung, aber heute kann man damit keine PR machen.

  2. Re: In Tabellen Rechnen

    Autor: KillerKowalski 07.05.19 - 09:12

    Ich wäre der Ansicht gewesen dass man mit Wortvorschlägen auch keine PR machen kann, aber mit einer KI aus der Cloud die per Machine Learning Dinge tut kann jeder Flatus veredelt werden.

  3. Re: In Tabellen Rechnen

    Autor: Oktavian 07.05.19 - 10:12

    > In Word Tabellen rechnen ohne Umwege über Excel oder Feldfunktionen wäre
    > mal eine wünschenswerte Neuerung

    Ich befürchte da Ungemach.

    Was willst Du denn rechnen können? Summen? Durchschnitt? Nach welchem Mittelwertsverfahren (ich kenne mindestens 4)? Muss man auch Abhängigkeiten berücksichtigen können? Multiplizieren, Subtrahieren und Dividieren sollte aber auch gehen, oder? Und dass man dann negative Zahlen rot einfärbt, ist eine Selbstverständlichkeit (wahlweise sie auch in Klammern setzt). Zudem sollte man die Zellhintergründe und die Schriftfarbe wahlweise der Zelle oder der Zeile abhängig vom Zellwert ändern können.

    Warum integriert man nicht einfach Excel in Word, dann hätte man das alles gleich.

    Word kann schreiben, und das ziemlich gut. Man kann auch Tabellen malen, das ist eine Form von Schreiben.

    Excel kann in Tabellen rechnen und diese ziemlich gut darstellen. Die eine Funktion in die andere zu übertragen macht vieles komplexer und weniges besser, Sukzessive überträgt man dabei immer mehr Funktion.

  4. Re: In Tabellen Rechnen

    Autor: ikso 07.05.19 - 20:39

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > In Word Tabellen rechnen ohne Umwege über Excel oder Feldfunktionen wäre
    > > mal eine wünschenswerte Neuerung
    >
    > Ich befürchte da Ungemach.
    >
    > Was willst Du denn rechnen können? Summen? Durchschnitt? Nach welchem
    > Mittelwertsverfahren (ich kenne mindestens 4)? Muss man auch Abhängigkeiten
    > berücksichtigen können? Multiplizieren, Subtrahieren und Dividieren sollte
    > aber auch gehen, oder? Und dass man dann negative Zahlen rot einfärbt, ist
    > eine Selbstverständlichkeit (wahlweise sie auch in Klammern setzt). Zudem
    > sollte man die Zellhintergründe und die Schriftfarbe wahlweise der Zelle
    > oder der Zeile abhängig vom Zellwert ändern können.
    >
    > Warum integriert man nicht einfach Excel in Word, dann hätte man das alles
    > gleich.
    >
    > Word kann schreiben, und das ziemlich gut. Man kann auch Tabellen malen,
    > das ist eine Form von Schreiben.
    >
    > Excel kann in Tabellen rechnen und diese ziemlich gut darstellen. Die eine
    > Funktion in die andere zu übertragen macht vieles komplexer und weniges
    > besser, Sukzessive überträgt man dabei immer mehr Funktion.

    Dann schau dir doch das ganze bei Apple mit Pages an, das geht super!
    Leider aber ist Pages sonnst in allen Belangen Word unterlegen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. willy.tel GmbH, Hamburg
  3. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. Hannover Rück SE, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED65CX9LA 65 Zoll OLED 120Hz + LG Velvet Smartphone für 1.799€, 2x Sandisk Extreme...
  2. (u. a. Angebote zu Spielen, PC- und Konsolen-Zubehör, Laptops, Monitore, Fernsehern uvm.)
  3. (u. a. Viewsonic VX2718 27 Zoll Curved WQHD 165Hz für 253,99€, Samsung G7 27 Zoll QLED Curved...
  4. (u. a. Raspberry Pi 400 Mini-PC für 71,90€, Biostar B560GTQ Mainboard für 139,90€, Biostar...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme