Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Insider Build: Windows 10 erhält…

Der letzte Punkt ist für mich der wichtigste.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der letzte Punkt ist für mich der wichtigste.

    Autor: nille02 13.10.15 - 09:47

    Also wird man in Zukunft nicht mehr bei der Hotline anrufen müssen und um eine neue Aktivierung betteln müssen (Ich meine nicht die Normale Telefonaktivierung)

  2. Re: Der letzte Punkt ist für mich der wichtigste.

    Autor: DebugErr 13.10.15 - 09:53

    Absolut! So etwas hätten sie bloß mal zum RTM einbauen sollen... dann wäre einem der ganze "Erst n Upgrade, dann neu aufsetzen" Schmökes erspart geblieben.

  3. Re: Der letzte Punkt ist für mich der wichtigste.

    Autor: BenediktRau 13.10.15 - 10:23

    Kurze Frage: Ich habe nie auf meinem Windows 7 System bestätigt, dass ich Windows 10 reservieren möchte (bleibt ja noch Zeit).

    Kann ich jetzt einfach eine Windows 10 iso installieren, meinen Windows 7 Key eingeben, aktivieren und loslegen ? Ohne vorher erst von Windows 7 auf 10 zu upgraden um den Key zu authentifizieren ?

  4. Re: Der letzte Punkt ist für mich der wichtigste.

    Autor: most 13.10.15 - 10:26

    Für mich ist das Key/Aktivierungsthema immer noch ziemlich nebulös.

    Wie wird zukünftig unterschieden, welche Win7 Key für eine kostenlose Aktivierung von Win10 funktionieren? Wird in der Datenbank gespeichert, dass der Win7 Key innerhalb des kostenlosen Zeitraums von einem Jahr bereits ein Upgrade erfahren hat?

  5. Re: Der letzte Punkt ist für mich der wichtigste.

    Autor: pool 13.10.15 - 10:29

    > Kann ich jetzt einfach eine Windows 10 iso installieren, meinen Windows 7
    > Key eingeben, aktivieren und loslegen ? Ohne vorher erst von Windows 7 auf
    > 10 zu upgraden um den Key zu authentifizieren ?

    Das wäre in der Tat großartig. Aber ob der Upgrade-Schritt jetzt wegfallen kann, wird selbst aus dem offiziellen Blogeintrag (für mich zumindest) nicht ganz ersichtlich. Der Abschnitt endet zudem mit:

    > Refer to the Insider Hub for more information on these activation
    > improvements including requirements.

  6. Re: Der letzte Punkt ist für mich der wichtigste.

    Autor: robinx999 13.10.15 - 10:41

    Da bin ich mir noch nicht so sicher insbesondere wie die Erkennung funktioniert hatte den Spass zwar erst einmal, aber es ist mir einmal bei Windows Vista Passiert das ich ein BIOS Update gemacht habe und nach einem Reboot wurden plötzlich ganz viele Komponenten neu erkannt und Windows Vista war nicht mehr aktiviert und Online ging es nicht da ging es nur noch Telefonisch. Ich bin mir nicht sicher ob so etwas bei Windows 10 nicht auch passieren kann.
    Vor allem wie genau die Erkennung funktioniert ist ja auch noch spannend zumal natürlich auch Fraglich ist wie das mit den Keys genau funktioniert ich meine man hat ja auf dem PC oft einen Key kleben und man hat den ja oft nie eingegeben insbesondere bei Vorinstalliertem Windows ist es ja oft immer der Selbe Key der dort hinterlegt war.

  7. Re: Der letzte Punkt ist für mich der wichtigste.

    Autor: Phreeze 13.10.15 - 11:05

    muss ja wohl, einen separaten Key kriegst du nicht. Du kannst ihn mit Tools auslesen, aber k.a ob du den einfach so nutzen kannst um eine Iso damit neu zu installieren

  8. Re: Der letzte Punkt ist für mich der wichtigste.

    Autor: nille02 13.10.15 - 11:08

    BenediktRau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kurze Frage: Ich habe nie auf meinem Windows 7 System bestätigt, dass ich
    > Windows 10 reservieren möchte (bleibt ja noch Zeit).
    >
    > Kann ich jetzt einfach eine Windows 10 iso installieren, meinen Windows 7
    > Key eingeben, aktivieren und loslegen ? Ohne vorher erst von Windows 7 auf
    > 10 zu upgraden um den Key zu authentifizieren ?

    Du kannst es doch einfach mal testen. Installiere dir ein frisches Windows 10 in einer vhdx und benutzte den Win 7 key. Später kannst du dann die vhdx einfach löschen und den Eintrag dafür aus dem Bootloader entfernen.

    Setup Booten:

    Shift + F10 (Für die Konsole)
    diskpart (Das benötigte Tool)
    list volume (Damit du weißt welches Laufwerk welchen Buchstaben gerade hat)
    create vdisk file=g:\Win10.vhdx maximum=50000 type=expandable (legt die vhdx mit 50GB platz an. )
    select vdisk file=g:\Win10.vhdx (wählt sie aus)
    attach vdisk (macht sie verfügbar)

    Im Setup kannst du dann diese vhd auswählen. Windows wird zwar meinen es könne darauf nicht installiert werden, aber es funktioniert dennoch.

  9. Re: Der letzte Punkt ist für mich der wichtigste.

    Autor: most 13.10.15 - 11:10

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > muss ja wohl, einen separaten Key kriegst du nicht. Du kannst ihn mit Tools
    > auslesen, aber k.a ob du den einfach so nutzen kannst um eine Iso damit neu
    > zu installieren

    Wäre für mich die beste Lösung. Der Key ist auf dem Aufkleber aufgedruckt und ich kann damit jederzeit ein Win10 auf beliebiger Hardware clean aufsetzten.

  10. Re: Der letzte Punkt ist für mich der wichtigste.

    Autor: KerberoZ 13.10.15 - 12:37

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wäre für mich die beste Lösung. Der Key ist auf dem Aufkleber aufgedruckt
    > und ich kann damit jederzeit ein Win10 auf beliebiger Hardware clean
    > aufsetzten.

    Jederzeit auf beliebiger Hardware solange das kostenlose Upgrade verfügbar ist. Also bis zum 29. Juli 2016.

  11. Re: Der letzte Punkt ist für mich der wichtigste.

    Autor: Michael H. 13.10.15 - 12:38

    BenediktRau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kurze Frage: Ich habe nie auf meinem Windows 7 System bestätigt, dass ich
    > Windows 10 reservieren möchte (bleibt ja noch Zeit).
    >
    > Kann ich jetzt einfach eine Windows 10 iso installieren, meinen Windows 7
    > Key eingeben, aktivieren und loslegen ? Ohne vorher erst von Windows 7 auf
    > 10 zu upgraden um den Key zu authentifizieren ?

    Nein. Erst durch das Upgrade wird der Windows 10 Schlüssel aus deinem Windows 7 Key generiert.
    Man kann ihn nicht für Windows 10 installationen nutzen. Der Windows 10 Key ist übrigens vorerst auch nicht verwertbar in dem du ihn einfach ausliest, da er hardwaregebunden ist (Mainboard).

    Wenn ich das richtig verstanden habe, sollen die Keys in Zukunft aber wie Microsoft Office 2013/2016 Keys im MS Account hinterlegt werden können. Sprich du meldest dich mit deinem MS Account in Windows an und Windows wird dadurch aktiviert.

  12. Re: Der letzte Punkt ist für mich der wichtigste.

    Autor: most 13.10.15 - 13:01

    KerberoZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > most schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wäre für mich die beste Lösung. Der Key ist auf dem Aufkleber
    > aufgedruckt
    > > und ich kann damit jederzeit ein Win10 auf beliebiger Hardware clean
    > > aufsetzten.
    >
    > Jederzeit auf beliebiger Hardware solange das kostenlose Upgrade verfügbar
    > ist. Also bis zum 29. Juli 2016.

    Das meine ich ja mit nebulös. Wo finde ich das ganz klar formuliert, insbesondere für den Sonderfall Deutschland (OEM Unbundling) von seitens MS?

    Bisher und weiterhin ein großes Konglomerat von Halbwissen, Vermutungen und Hoffnung.

  13. Re: Der letzte Punkt ist für mich der wichtigste.

    Autor: nille02 13.10.15 - 13:20

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das meine ich ja mit nebulös. Wo finde ich das ganz klar formuliert,
    > insbesondere für den Sonderfall Deutschland (OEM Unbundling) von seitens
    > MS?
    >
    > Bisher und weiterhin ein großes Konglomerat von Halbwissen, Vermutungen und
    > Hoffnung.

    Steht alles in der EULA. Du kannst die Hardware in Deutschland einfach tauschen und kannst dir die neue Hardware von MS Aktivieren lassen. Du musst dafür aber bei MS Anrufen.

  14. Re: Der letzte Punkt ist für mich der wichtigste.

    Autor: KerberoZ 13.10.15 - 13:24

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > most schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das meine ich ja mit nebulös. Wo finde ich das ganz klar formuliert,
    > > insbesondere für den Sonderfall Deutschland (OEM Unbundling) von seitens
    > > MS?
    > >
    > > Bisher und weiterhin ein großes Konglomerat von Halbwissen, Vermutungen
    > und
    > > Hoffnung.
    >
    > Steht alles in der EULA. Du kannst die Hardware in Deutschland einfach
    > tauschen und kannst dir die neue Hardware von MS Aktivieren lassen. Du
    > musst dafür aber bei MS Anrufen.

    Aber nicht im Falle des kostenlosen Upgrades. Wie das nach dem Public Release des Builds aussieht, kann ich nicht sagen, aber zurzeit kann MS kein kostenloses Windows 10 telefonisch aktivieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MTS Sensor Technologie GmbH & Co. KG, Lüdenscheid
  2. Groz-Beckert KG, Albstadt
  3. symmedia GmbH, Bielefeld
  4. Beuth Hochschule für Technik Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 85% reduziert
  2. 109,00€
  3. (u. a. The Division 2 Xbox 46,99€, PSN Card 20 Euro 18,99€, PSN Card 10 Euro 9,49€)
  4. GRATIS


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

  1. Vorwurf der Schleichwerbung: Amazon schneidet Pastewka-Folge über 50 Mal
    Vorwurf der Schleichwerbung
    Amazon schneidet Pastewka-Folge über 50 Mal

    Amazon hat eine neue Schnittfassung einer Pastewka-Folge veröffentlicht. Medienhüter hatten dem Konzern vorgeworfen, in einer Folge aus der achten Staffel Schleichwerbung einzusetzen. An der Folge soll es um die 50 Schnitte gegeben haben.

  2. Full Self Driving: Teslas bester Chip der Welt braucht noch Software
    Full Self Driving
    Teslas bester Chip der Welt braucht noch Software

    Über drei Jahre in der Entwicklung und mittlerweile Teil aller neuen Model 3, Model S und Model X: Der FSD-Chip von Tesla soll vollautonomes Fahren ermöglichen, denn die Hardware ist gegeben. Der Software-Stack brauche aber noch etwas Zeit, sagte Elon Musk bei der Vorstellung.

  3. Proglove-Handschuh angeschaut: Locker aus der Hand Barcodes scannen
    Proglove-Handschuh angeschaut
    Locker aus der Hand Barcodes scannen

    In einigen Industriezweigen wird viel gescannt: Teile bei der Automobilfertigung oder Pakete bei einem Logistikunternehmen beispielsweise. Dieser Vorgang kann beschleunigt werden - mit dem Scanhandschuh von Proglove. Beim Test haben wir uns ein wenig wie Spiderman gefühlt.


  1. 09:39

  2. 09:27

  3. 09:03

  4. 08:51

  5. 07:41

  6. 07:27

  7. 07:13

  8. 19:00