1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Instant Messenger: Webclient von…

Nur Chrome...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur Chrome...

    Autor: hansenhawk 22.01.15 - 15:08

    ...bedeutet das es eine völlih unnütze Techdemo ist. Das die sich das überhaupt trauen sowas "online" zu bringen...

  2. Re: Nur Chrome...

    Autor: Phreeze 22.01.15 - 15:20

    bitte nochmal auf deutsch, ich verstehe nicht was du meinst !?

  3. Re: Nur Chrome...

    Autor: David'96 22.01.15 - 15:37

    Ist doch ziemlich eindeutig...
    Dieser "Web client" läuft nur unter Chrome. Sowas lässt sich für eine Techdemo rechtfertigen, aber nicht für ein fertiges Produkt.
    Desweiteren funktioniert der Client nur, wenn das Smartphone eine Internetverbindung hat (der Webclient baut also eine Verbindung zum Smartphone auf und benutzt das dann zum verschicken und empfangen von Nachrichten).
    Das mag zwar zu verstehen sein, da WhatsApp anscheinend die Nachrichten wirklich nur lokal auf dem Smartphone speichert und somit eine Synchronisation anders nur schwierig umzusetzen ist, im Endeffekt macht der "Webclient" so aber einfach keinen Sinn mehr. Wenn mein Handy eh Online sein muss, warum sollte ich dann nicht gleich über das Handy schreiben?
    Hier noch eine interessanter Link dazu:
    http://andregarzia.com/posts/en/whatsappdoesntunderstandtheweb/

  4. Re: Nur Chrome...

    Autor: plutoniumsulfat 22.01.15 - 15:39

    Warum? Weil man am Rechner viel angenehmer tippen kann.

  5. Re: Nur Chrome...

    Autor: David'96 22.01.15 - 16:16

    Klar, aber schreibst Du wirklich so lange Texte in WhatsApp? Also ich nicht. Da ist der Unterschied Handy - Computer wirklich marginal.
    Meiner Meinung nach hätten die sich den Aufwand für diesen Web client sparen können und stattdessen mal die Android App erneuern. Aber da gibt es natürlich auch andere Meinungen...

  6. Re: Nur Chrome...

    Autor: karlmoffen 22.01.15 - 16:27

    David'96 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, aber schreibst Du wirklich so lange Texte in WhatsApp?

    Klar, Whatsapp ist einfach der bessere Email Ersatz.

  7. Re: Nur Chrome...

    Autor: katzenpisse 22.01.15 - 16:29

    David'96 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, aber schreibst Du wirklich so lange Texte in WhatsApp?

    Lange Texte werden wohl die Wenigsten tippen, dafür aber viele kurze.

  8. Re: Nur Chrome...

    Autor: plutoniumsulfat 22.01.15 - 16:45

    nicht unbedingt lange, aber wenn ich eh am Rechner bin, nervt es mich schon etwas, immer das Handy in die Hand nehmen zu müssen.

  9. Re: Nur Chrome...

    Autor: krachbummente 22.01.15 - 16:48

    ...und Opera

  10. Re: Nur Chrome...

    Autor: Keksmonster226 22.01.15 - 22:40

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nicht unbedingt lange, aber wenn ich eh am Rechner bin, nervt es mich schon
    > etwas, immer das Handy in die Hand nehmen zu müssen.

    So geht's mir auch.

    Erst recht wenn die Freundin beim daddeln schreibt..wozu habe ich drei Bildschirme (ja, wegen Arbeit und daddeln) um ständig das Handy in der Nähe zu haben? Eher nicht :)

    Ich find's Klasse!

  11. Re: Nur Chrome...

    Autor: kellemann 23.01.15 - 10:31

    Wenn Chrome nun mal die besten Rahmenbedingungen bietet, kann ich die Entwickler schon verstehen warum man damit anfängt.
    Chrome bietet ja sogar Benachrichtigungen auf dem Desktop an, so sehe ich auch bei minimiertem Browser ein Popup (ähnlich wie Outlook zB) das ich eine Nachricht erhalten habe.

  12. Re: Nur Chrome...

    Autor: Chronos 23.01.15 - 11:19

    Desktop Notifications kann Firefox allerdings auch.
    Zum Rest: ja sehe ich genauso.

  13. Re: Nur Chrome...

    Autor: Balion 23.01.15 - 11:44

    Ist aber wohl nicht nur Chrome wie angegeben Quelle. Ich hoffe aber mal dass sie noch andere Browser anfangen zu unterstützen. Z.B. Chromium xD...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.15 11:46 durch Balion.

  14. Re: Nur Chrome...

    Autor: AlphaStatus 23.01.15 - 14:01

    hansenhawk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...bedeutet das es eine völlih unnütze Techdemo ist. Das die sich das
    > überhaupt trauen sowas "online" zu bringen...

    Chrome ist für mich der beste Browser, daher versteh ich das Problem nicht.

  15. Re: Nur Chrome...

    Autor: plutoniumsulfat 23.01.15 - 14:41

    Ja, für dich. Gibt aber auch Leute, die nutzen andere Browser ;)

  16. Re: Nur Chrome...

    Autor: StefanGrossmann 23.01.15 - 15:03

    Sogar die meisten anderen, oder?
    Google Chrome kommt zwar meistens als Drive By Installation aber die kann man ja zum Glück abhaken ;o)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.15 15:03 durch StefanGrossmann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. SDL, Leipzig / München
  3. InnoGames GmbH, Hamburg
  4. Technische Universität Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 90,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. 256GB microSDXC für 52,99€, 128GB für 24,39€ und 512 GB für 114,99€)
  3. 304,99€ (Vergleichspreis 379,00€)
  4. (u. a. The Inner World für 9,99€, Steel Division: Normandy 44 für 53,99€, Urban Empire für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

  1. Gaming: PC bleibt für Spielentwickler die wichtigste Plattform
    Gaming
    PC bleibt für Spielentwickler die wichtigste Plattform

    Trotz Playstation 5 und Xbox Series X: Mehr als die Hälfte der Spielentwickler setzen für aktuelle und künftige Projekte auf den PC. Bereits rund acht Prozent der Entwickler arbeiten an Titeln für Abodienste wie Apple Arcade und Xbox Game Pass.

  2. 5G: EU-Kommission eindeutig gegen Ausschluss von Huawei
    5G
    EU-Kommission eindeutig gegen Ausschluss von Huawei

    Laut einem Bericht hat die EU-Kommission ihren Standpunkt zu Huawei gefunden. Ein monatelanger Austausch mit den nationalen Sicherheitsbehörden ging der Entscheidung voraus.

  3. Microsoft IDE: Visual Studio vereinfacht Arbeit mit Linux-Systemen
    Microsoft IDE
    Visual Studio vereinfacht Arbeit mit Linux-Systemen

    Mit einer aktuellen Vorschau von Visual Studio 2019 zeigt Microsoft eine Reihe neuer Funktionen, die die Entwicklung für Linux vereinfachen sollen. Auch die Nutzung von CMake wird verbessert.


  1. 11:17

  2. 10:52

  3. 10:26

  4. 09:38

  5. 09:00

  6. 08:50

  7. 08:34

  8. 08:19