Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet Explorer 6: Microsoft…

IE6 schlank, schnell + unaufdringlich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IE6 schlank, schnell + unaufdringlich...

    Autor: %username% 04.01.12 - 18:06

    ...so muss ein moderner browser aussehen...

    schade drum! :[

  2. Re: IE6 schlank, schnell + unaufdringlich...

    Autor: ursfoum14 04.01.12 - 18:51

    %username% schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...so muss ein moderner browser aussehen...

    ...der tausende Sicherheitslücken mit sich bringt.....

    Allerdings auch mal harsche kritik an MS!

    Sperrt ihn endlich über Windows Update !!!

    Und gebt den XP nutzen bitte auch ihren IE9.

    die kraken IE7 und IE8 sind ja auch echt übel.

    Der IE9 hat doch gezeigt das ihr sogar SVG könnt. Also weiter so! Aber bitte losgelöst vom System für alle.

  3. Re: IE6 schlank, schnell + unaufdringlich...

    Autor: kellemann 04.01.12 - 18:59

    %username% schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...so muss ein moderner browser aussehen...
    >
    > schade drum! :[

    You sir made my day!

    Aber mal ehrlich, von den Sicherheitslücken will ich gar nicht erst sprechen, ist er alles andere als schnell, aber wenn man nie etwas anderes benutzt hat kann man das halt nicht beurteilen, anders kann ich die Sichtweise nicht nachvollziehen.

  4. Lustig: IE5+6 stürzen ab

    Autor: Crass Spektakel 04.01.12 - 19:38

    Probiert mal folgendes: Nehmt einen stinknormalen Internetexplorer 5.0, 5.5 oder 6.0 frisch installiert und geht auf Google.com: Kompletter Absturz des Rechners. Installiert man sämtliche offiziellen und inoffiziellen Updates stürzen 5.0 und 5.5 immer noch ab, aber wenigstens nur der Browser und nicht das OS. 6.0 hingegen hängt in einer Endlosladeschleife.

    Nichtmal Wikipedia kann man mit 5.0 bis 6.0 noch nutzen. Konnte man damit überhaupt mal irgendetwas nutzen?

  5. Re: IE6 schlank, schnell + unaufdringlich...

    Autor: ThorstenMUC 04.01.12 - 19:40

    ursfoum14 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > %username% schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...so muss ein moderner browser aussehen...

    ähh... nein

    > Sperrt ihn endlich über Windows Update !!!

    dürften ohnehin primär Firmen mit eigenem Update-Service sein, die den noch am laufen haben. Bzw. keine Ahnung, was da in China los ist.

    >
    > Und gebt den XP nutzen bitte auch ihren IE9.

    Quatsch - auf das scheintote OS muss man keine Ressourcen mehr verschwenden.
    Ist in 2 Jahren ohnehin fällig und sollte dann gleich mit aus dem Internet gesperrt werden (letzter Patch deaktiviert den IP-Stack oder ähnliches) ;-)

  6. Re: IE6 schlank, schnell + unaufdringlich...

    Autor: quadronom 04.01.12 - 21:04

    > dürften ohnehin primär Firmen mit eigenem Update-Service sein, die den noch
    > am laufen haben. Bzw. keine Ahnung, was da in China los ist.

    Schnell erklärt: Die vielen Raubkopien und keine Ahnung seitens der Anwender...
    Außerdem kann einem bei der Großen Mauer Sicherheitslücken egal sein. Überwacht wird man eh ;)

    %0|%0

  7. Re: IE6 schlank, schnell + unaufdringlich...

    Autor: Izmir Egal 04.01.12 - 23:48

    Also, so rein GUI- und bedientechnisch würde ich die Aussage sogar unterschreiben.

    Darunter, also Engine usw., ist es natürlich sicherlich die Hölle, aber ich finde das Programm IE6 an sich bedienbarer, sinnvoller aufgebaut und optisch ansprechender als IE7/8 (die alle ein Interface haben nach der Methode "alles in einen großen Sack, einmal schütteln, und alle Elemente bleiben da wo sie zufällig landen"). (IE9 kenne ich nicht, hab kein OS, worauf der laufen würde.)

  8. Dito. (kwT.)

    Autor: Der Kaiser! 05.01.12 - 04:29

    >> IE6 schlank, schnell und unaufdringlich. So muss ein moderner Browser aussehen.

    > Also, so rein GUI- und bedientechnisch würde ich die Aussage sogar unterschreiben.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  9. Re: IE6 schlank, schnell + unaufdringlich...

    Autor: Rapmaster 3000 05.01.12 - 09:53

    ursfoum14 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und gebt den XP nutzen bitte auch ihren IE9.

    Ja, gebt den Leuten nen Grund weiterhin ein völlig veraltetes System nutzen zu können, damit man ja niemals mehr upgraden muss.

  10. Re: IE6 schlank, schnell + unaufdringlich...

    Autor: Rapmaster 3000 05.01.12 - 09:55

    Izmir Egal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darunter, also Engine usw., ist es natürlich sicherlich die Hölle, aber ich
    > finde das Programm IE6 an sich bedienbarer, sinnvoller aufgebaut und
    > optisch ansprechender als IE7/8

    Optisch ansprechender? :D
    Und bedienbarer, obwohl er nichtmal Tabs kann?

  11. Re: IE6 schlank, schnell + unaufdringlich...

    Autor: doowopy 05.01.12 - 11:11

    Tabs sind völlig überbewertet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. Neoskop GmbH, Hannover
  4. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. 15,99€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EUV-Halbleiterfertigung: Wie Chips aus Plasma-Fladen entstehen
EUV-Halbleiterfertigung
Wie Chips aus Plasma-Fladen entstehen

Weder ist das Nanometer-Rennen vorbei noch Moore's Law tot: Mit extrem ultravioletter Belichtung entsteht die nächste Generation von CPUs, GPUs und weiteren Chips. Von 5G-Smartphones bis zu Cloud-Servern wäre das ohne deutsche Laser und Spiegel und niederländische Systeme nicht möglich.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Chipmaschinen-Ausrüster ASML widerspricht chinesischer Spionage
  2. NXE:3400C ASML macht Rekordumsatz dank EUV-Systemen

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
    10th Gen Core
    Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

    Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
    Von Marc Sauter

    1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
    2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
    3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

    1. IT: Welches Informatikstudium passt zu mir?
      IT
      Welches Informatikstudium passt zu mir?

      In der Informatik gibt es sehr viele Studiengänge, die auch noch ähnlich klingen. Was muss ich für welches Studium können und was bringt mir das beruflich?

    2. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
      Apple
      Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

      Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

    3. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
      ISS
      Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

      Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.


    1. 07:40

    2. 14:15

    3. 13:19

    4. 12:43

    5. 13:13

    6. 12:34

    7. 11:35

    8. 10:51