1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview mit Herbert W…

Natürlich wird die Welt nicht besser.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Natürlich wird die Welt nicht besser.

    Autor: ufo70 07.05.22 - 13:15

    Seit Jahrtausenden unterliegen wir unseren Urinstinkten. Diese lassen uns z.B. egoistisch sein, weil der Überlebenstrieb uns erst mal an die eigene Haut denken lässt (Hallo Klopapier). Auch wollen wir in der Gesellschaft eine möglichst hohe Stellung einnehmen, was in Eitelkeit, Statussymbolen und Konsum- bzw. Markenwahn endet. Man will schließlich auch die Chancen beim anderen Geschlecht verbessern

    Darum ist es utopisch zu glauben, mehr Wissen und Wohlstand würde uns zu besseren Menschen machen und den Frieden auf Erden bringen. Man muss nur ein paar Tausend Kilometer Richtung Osten schauen, wo ein extrem reicher und mächtiger Mensch derzeit immer noch nicht genug hat und Leid über Millionen bringt.
    Das zeigt gleichzeitig, dass wir uns immer noch nicht vom Herrschertum befreit haben. Einer schreit und Hunderttausende rennen für seine Zwecke in den Tod. Das die dabei trotz WW2 Gräueltaten vollbringen, Geschenkt.

    Das trotz aller Wissenschaft auch im Jahre 2022 immer noch Milliarden an imaginäre Götter glauben, während sie gleichzeitig Fakenews verurteilen, setzt dem Ganzen die Krone auf.

    Weckt mich, wenn nochmal 100000 Jahre vergangen sind. Vielleicht haben wir uns dann weiterentwickelt… ;)

  2. Re: Natürlich wird die Welt nicht besser.

    Autor: luke93 07.05.22 - 14:39

    Es sind im Kern einige wenige Spinner welche die Menschheit terrorisieren, und wären Atom-waffen nie erfunden worden wäre Putin vermutlich längst unter der Erde.

  3. Re: Natürlich wird die Welt nicht besser.

    Autor: iCmdr 07.05.22 - 21:07

    luke93 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind im Kern einige wenige Spinner welche die Menschheit terrorisieren,
    > und wären Atom-waffen nie erfunden worden wäre Putin vermutlich längst
    > unter der Erde.

    Ohne Atomwaffen läge Europa schon längst in Schutt und Asche. Ohne nukleare Abschreckung hätte man die diversen Differenzen und Resourcenkriege schon längst viel früher konventionell "gelöst". Und was dabei herauskommt, kann man gerade eindrucksvoll in der Ukraine sehen.

  4. Re: Natürlich wird die Welt nicht besser.

    Autor: .02 Cents 08.05.22 - 11:51

    "Bessere Menschen" und "Bessere Welt" sind schon deutlich unterschiedliche Konzepte.

    Aber es ist sicher richtig, das beide Fragen ohne zusätzlichen Kontext Unsinn sind. Das zeigt sich ja schon daran, dass es absolut normal ist, in solchen Diskussionen "Bessere Welt" und "Bessere Menschen" nach wenigen Sätzen als synonyme Fragestellung zu behandeln. Es ist auch genauso typisch, dass man bei solchen Diskussionen kein Wort oder Gedanken daran verschwendet, was denn die "Bewertungsfunktion" für "besser" oder "schlechter" sein soll. Ohne so eine Bewertungsfunktion wird aus einem allgemeinen Krebsheilmitte (was für Krebskranke sicher positiv in die "bessere Welt" Bewertungsfunktion eingeht) schnell dämonisches, wenn das die Weltbevölkerung weiter steigert mit allem, was das für Ressourcen / Umwelt ... bedeutet.

    Von daher läuft aus meiner Sicht so eine Diskussion auf der Abstraktions-Ebene immer darauf hinaus, dass Ignoranten über ihre Ignoranz lamentieren.

  5. Re: Natürlich wird die Welt nicht besser.

    Autor: ufo70 08.05.22 - 13:10

    Die Bewertung ist natürlich immer im Kontext zu sehen. Für einen Misanthropen ist eine Welt ohne Menschen eine bessere und aus Sicht fanatischer Islamisten eine Welt ohne Ungläubige.
    Im Kontext ging es hier im weitesten Sinne um die weit verbreitete Hoffnung von Frieden auf Erden.

  6. Re: Natürlich wird die Welt nicht besser.

    Autor: SirJayJay 08.05.22 - 16:02

    Wenn man da nicht meinen würde, die Wissenschaft hätte sich durch „das Gleichgewicht“ der Atommächte vorerst selbst gerettet.

  7. Re: Natürlich wird die Welt nicht besser.

    Autor: plutoniumsulfat 08.05.22 - 17:45

    luke93 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind im Kern einige wenige Spinner welche die Menschheit terrorisieren,
    > und wären Atom-waffen nie erfunden worden wäre Putin vermutlich längst
    > unter der Erde.

    Siehe oben: Da sind wir wieder bei den Urinstinkten, wo die Menschheit den Spinnern folgt und sie nicht wegsperrt.

  8. Re: Natürlich wird die Welt nicht besser.

    Autor: Karmen 08.05.22 - 17:56

    Was wäre die Alternative? Ein Ameisenhive wo jeder fleissig nur das tut was ihm aufgetragen wird, wo es keine Ambitionen oder Eigeninitiative gibt? Wo das Individum nichts wert ist? Nicht vergessen der Mensch ist eher selten mal wirklich zufrieden irgend etwas gibts immer was besser sein könnte. Und viele wären selbst in einer Utopie unzufrieden so sind wir Menschen nunmal, wir brauchen immer irgend welche Probleme die wir lösen können.

  9. Re: Natürlich wird die Welt nicht besser.

    Autor: jonasz 08.05.22 - 22:23

    Karmen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was wäre die Alternative? Ein Ameisenhive wo jeder fleissig nur das tut was
    > ihm aufgetragen wird, wo es keine Ambitionen oder Eigeninitiative gibt? Wo
    > das Individum nichts wert ist? Nicht vergessen der Mensch ist eher selten
    > mal wirklich zufrieden irgend etwas gibts immer was besser sein könnte. Und
    > viele wären selbst in einer Utopie unzufrieden so sind wir Menschen nunmal,
    > wir brauchen immer irgend welche Probleme die wir lösen können.

    Was du schreibst, war einmal bereits in Arthur Schopenhauers Werke zu lesen, der Mensch strebt eigentlich immer nach etwas und nachdem erreichen, wird schon ein weiteres Bedürfnis geweckt. Natürlich hat er den Menschen nicht nur als Subjekt gesehen, welches den Trieb ausgesetzt ist, sondern sich auch aktiv gegen ein solches Leben entscheiden kann und eigentlich gesinnt sein soll, minimalistisch zu leben und Weisheit verfolgen (Wissen, Philosophie, Fähigkeiten). Wenn man Schopenhauers Konzepte folgt, glücklicher zu leben, wäre definitiv weniger Gier, Nihilismus und die falsche Hoffnung an einen imaginären Gott in dieser Welt.

  10. Re: Natürlich wird die Welt nicht besser.

    Autor: norodondt 08.05.22 - 23:42

    Was ein Quatsch.

    Ich empfehle das Buch „Factfulness“ - darin wird gezeigt, dass sich so ziemlich alle KPI verbessert haben.

    Hunger, Armut, Impfung, Bildung ä, Gesundheit > alles besser als vor 50 Jahren.

    Wir sind halt bei 0,95 von 1 Wohlstand angekommen - da machen kleine Änderungen kaum etwas aus.

  11. Re: Natürlich wird die Welt nicht besser.

    Autor: ufo70 09.05.22 - 11:16

    Eben, Du willst Deinen eigenen Weg gehen und das tun worauf Du Lust hast. Dabei soll es Dir und Deinem direkten Umfeld möglichst gut gehen. Das wollen wohl fast alles Menschen, ich natürlich auch.

    Um das zu erhalten beuten wir zumindest indirekt Natur, Umwelt und natürlich Menschen in Niedriglohnländern aus, damit wir ein vermeintlich angenehmeres Leben haben.
    Das gefällt uns nicht, aber wir blenden es weitgehend mit „Daran kann ich nichts ändern“ aus. So bleibt es beim Ungleichgewicht zwischen Schichten, Kulturen und Ländern, was am Ende mit zu der Welt führt, wie wir sie kennen.

    Ehrlich gesagt, ist mir diese Welt auch lieber, als eben wie eine fremdgesteuerte Drohne in einer perfekten Welt zum Wohle aller zu vegetieren. Da bin ich auch nur Mensch.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter IT-Koordination (m/w/d)
    PTK Bayern, München
  2. Informatiker (m/w/d)
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  3. IT Mitarbeiter (m/w/d) im 1st Level Support
    Grünecker Patent- und Rechtsanwälte, München
  4. IT-Systemkoordinator*in (m/w/d) SharePoint / Jira-Produkte
    Hochschule RheinMain, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 41,99€
  3. 71,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de