1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS 10: Apples Slide to Unlock…

Also nur mit Sperrcode?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also nur mit Sperrcode?

    Autor: Crossfire579 19.06.16 - 16:50

    Ich weiß ja nicht wie es vorher bei Apple war, aber ich find dass es Unsinn ist ständig codes/ Fingerabdrücke zu scannen und nutze mein Handy ohne, wobei man auch sagen muss dass man bei den meisten Androiden einfach den Bootlader entsperren kann ohne damit in Berührung kommen und damit sie nicht vor Diebstahl geschützt sind trotz code, bei IPhones ist das ja nicht so.

  2. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: igor37 19.06.16 - 16:58

    Wie du mit entsperrtem Bootloader die verschlüsselten Daten lesen willst, musst du mir erst erklären.

    Aber stimmt schon, den Finger kurz mal auf die Taste legen ist ja wirklich mühsam, ein Wunder dass das alle von Apple abschauen...

  3. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: rabatz 19.06.16 - 17:01

    Wer schaut denn bitte bei Apple ab? Fingerabdrucksensoren gab es lange in Smartphones bevor Apple es ins iPhone eingebaut hat.

  4. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: ad (Golem.de) 19.06.16 - 17:05

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß ja nicht wie es vorher bei Apple war, aber ich find dass es Unsinn
    > ist ständig codes/ Fingerabdrücke zu scannen und nutze mein Handy ohne,
    > wobei man auch sagen muss dass man bei den meisten Androiden einfach den
    > Bootlader entsperren kann ohne damit in Berührung kommen und damit sie
    > nicht vor Diebstahl geschützt sind trotz code, bei IPhones ist das ja nicht
    > so.

    Meines Wissens kann man den Sperrcode immer noch weglassen. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, muss jeder für sich entscheiden finde ich.

  5. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: thorben 19.06.16 - 17:22

    also bei meinen HPs war das Ding stehts deutlich unkomfrtabler...
    allein, dass man da rüber wischen musste und beim ersten Mal hats selten funktioniert...

  6. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: igor37 19.06.16 - 17:27

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer schaut denn bitte bei Apple ab?

    Fast jeder aktuelle Smartphone-Hersteller, zum Beispiel. Ist ja auch gut, dass nicht jeder das Rad neu erfindet.

    > Fingerabdrucksensoren gab es lange in
    > Smartphones bevor Apple es ins iPhone eingebaut hat.

    Es gab auch lange vor dem iPad Tablets, nur keine die man wirklich verwenden wollte.

  7. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.06.16 - 18:17

    Wurden denn die probleme mittlerweile gelöst das der sensor recht einfach zu überlisten ist? Auf den meisten smartphones dürfte es von Fingerabdrücken ja nur so wimmeln. Und wer an die Daten einer bestimmten person möchte organisiert sich vorher die Fingerabdrücke und klaut dann das phone.
    Die wenigsten werden ja den ganzen tag mit Handschuhen durch die gegend rennen.
    Also wirklich sicher ist es nicht für sensible Daten also wieso nicht gleich bei dem 4 stelligen pin bleiben? Bei dem muss mir zumindest einer direkt über die Schulter schauen um ihn zu bekommen denk ich mal.

  8. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.06.16 - 18:24

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf den meisten smartphones dürfte es von Fingerabdrücken ja nur so wimmeln

    Der Abdruck auf dem Fingerabdrucksensor reicht aus, mit Tesafilm vom Gerät entfernen und mit Flüssigklebstoff ausfüllen und über dem Herd durch die Hitze härten lassen, danach das Tesafilm vorsichtig entfernen und schon hat man eine Kopie des Abdrucks.
    Mit dieser Methode lassen sich viele Sensoren überlisten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.16 18:28 durch Carlo Escobar.

  9. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: Anonymouse 19.06.16 - 18:38

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wurden denn die probleme mittlerweile gelöst das der sensor recht einfach
    > zu überlisten ist? Auf den meisten smartphones dürfte es von
    > Fingerabdrücken ja nur so wimmeln. Und wer an die Daten einer bestimmten
    > person möchte organisiert sich vorher die Fingerabdrücke und klaut dann das
    > phone.
    > Die wenigsten werden ja den ganzen tag mit Handschuhen durch die gegend
    > rennen.
    > Also wirklich sicher ist es nicht für sensible Daten also wieso nicht
    > gleich bei dem 4 stelligen pin bleiben? Bei dem muss mir zumindest einer
    > direkt über die Schulter schauen um ihn zu bekommen denk ich mal.

    Alltägliches Szenario...

  10. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: ger_brian 19.06.16 - 19:16

    Bis du das gemacht hast, habe ich mein Handy schon remote gesperrt bzw. komplett gelöscht.

  11. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: pythoneer 19.06.16 - 19:55

    ger_brian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis du das gemacht hast, habe ich mein Handy schon remote gesperrt bzw.
    > komplett gelöscht.

    Nen bissl Alufolie beim klauen mitnehmen und das gute Stück darin einwickeln. Dann kannst du so lange sperren und löschen wie du willst.

  12. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.06.16 - 19:58

    ger_brian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis du das gemacht hast, habe ich mein Handy schon remote gesperrt bzw.
    > komplett gelöscht.

    Die Frontkamera wird überklebt, die Sensoren per Alufolie gestört und schon hat der Dieb es gegen dich abgesichert, kann die Entsperrung langsam angehen und die Daten vom Gerät auslesen, oder das Gerät zurücksetzten und für sich selbst verwenden.

  13. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: nightmar17 19.06.16 - 20:03

    Ihr müsst ja alle total wichtige Dokumente auf dem Gerät haben. 90% der User ist das meiste egal, ob die Daten wegkommen. Fotos sind recht wichtig und die whatsapp Fotos, wobei die nacktbilder bekommt man beim nochmaligen nachfragen wieder.
    Zumindest kann ich nur für Jugendliche sprechen. 13-25 Jahre.

  14. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: Peter Brülls 19.06.16 - 20:11

    Carlo Escobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ger_brian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Die Frontkamera wird überklebt, die Sensoren per Alufolie gestört und
    > schon hat der Dieb es gegen dich abgesichert, kann die Entsperrung
    > langsam angehen

    So langsam nicht. In den meisten Fällen hat er 8 Stunden Zeit, das Gerät mit einer perfekten Kopie des Fingerabdrucks ohne Fehlschlag zu zu öffnen.

    Ich habe übrigens damals mal spaßeshalber tatsächlich Fingerabdrücke von meinem Gerät zu nehmen. Da war nichts verwertbares drauf.

  15. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: rabatz 19.06.16 - 20:19

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rabatz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer schaut denn bitte bei Apple ab?
    >
    > Fast jeder aktuelle Smartphone-Hersteller, zum Beispiel. Ist ja auch gut,
    > dass nicht jeder das Rad neu erfindet.
    Was hat das mit Fingerabdrucksensoren zu tun? Wenn man schon versucht mit Ablenkung vom Thema zu argumentieren, dann sollte man schon so ehrlich sein, dass man auch erwähnt, dass sich auch Apple umfangreich bei der Konkurrenz bedient. In den letzten Jahren hat Apple nichts gezeigt, was nicht die Konkurrenz schon vorher hatte.

    > > Fingerabdrucksensoren gab es lange in
    > > Smartphones bevor Apple es ins iPhone eingebaut hat.
    >
    > Es gab auch lange vor dem iPad Tablets, nur keine die man wirklich
    > verwenden wollte.

    Siehe oben!

  16. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: Tillamook 19.06.16 - 21:53

    Moinsen,


    Bei mir wird das Handy völlig Kontaktlos über einen Iris Scanner entsperrt. Klappt richtig gut :-)

  17. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: igor37 19.06.16 - 23:04

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hat das mit Fingerabdrucksensoren zu tun? Wenn man schon versucht mit
    > Ablenkung vom Thema zu argumentieren, dann sollte man schon so ehrlich
    > sein, dass man auch erwähnt, dass sich auch Apple umfangreich bei der
    > Konkurrenz bedient. In den letzten Jahren hat Apple nichts gezeigt, was
    > nicht die Konkurrenz schon vorher hatte.

    Ich war nicht derjenige, der von Fingerabdrucksensoren voll aufs Thema Apple gesprungen ist. Und klar hat Apple auch schon immer von anderen abgekupfert, dem habe ich auch nie widersprochen. Macht doch jeder, und das ist gut so.
    Aber egal was man von Apple hält, sie können Dinge eben verkaufen, Fingerabdrucksensoren interessierten vorher keinen User. Auch wenn im letzten Jahr nicht wirklich etwas gekommen ist.

  18. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: igor37 19.06.16 - 23:15

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wurden denn die probleme mittlerweile gelöst das der sensor recht einfach
    > zu überlisten ist? Auf den meisten smartphones dürfte es von
    > Fingerabdrücken ja nur so wimmeln. Und wer an die Daten einer bestimmten
    > person möchte organisiert sich vorher die Fingerabdrücke und klaut dann das
    > phone.
    > Die wenigsten werden ja den ganzen tag mit Handschuhen durch die gegend
    > rennen.
    > Also wirklich sicher ist es nicht für sensible Daten also wieso nicht
    > gleich bei dem 4 stelligen pin bleiben? Bei dem muss mir zumindest einer
    > direkt über die Schulter schauen um ihn zu bekommen denk ich mal.

    Zum Glück bin ich nicht der US-Präsident und kann deshalb riskieren, Fingerabdrücke auf meinem Gerät zu lassen. Auch speichere ich keine lebenswichtigen Daten da drauf.
    Und ich würde mal schätzen, dass mindestens 80% der User genauso nicht interessant genug sind um so einen Aufwand rechtzufertigen.

    Ich finde diese Paranoia etwas übertrieben. Fingerabdrucksensoren sind kein Heilsbringer, aber für den Durchschnittsuser, der sonst zu faul ist für Pin-Codes, bringt das eine bequeme Steigerung der Sicherheit.

    Sonst gibt es ja noch die Blackberry-Smartphones, die bieten eine Bildschirmsperre ohne Pin und ohne dass jemand, der über die Schulter schaut, die Kombination errät.
    Immer noch nerviger als Fingerprint, aber schneller und sicherer als Passwörter.

  19. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.06.16 - 23:30

    Dann kannst du dir den scanner auch ganz sparen,wenn eh nix wichtiges drauf ist, und das tel per wischgeste entsperren. Wieso soll ich eine Methode nutzen die eh nicht wirklich sicher ist? Dann bleib ich doch gleich beim wischen und fertig.
    Und dann brauch ich net mal meinen fingerabdruck einem gerät anvertrauen und drauf hoffen das die werbeversprechen wahr sind und der andruck nicht in der cloud oder sonstwo landet. Und ja, hab ich was gegen wenn meine fingerabdrücke irgendwo rumschwirren. Die haben micht im Personalausweis zu suchen und schon gar nicht in einem gerät wo ich erst recht nicht weiß was dann damit passiert.
    Wer meine fingerabdrücke will soll sich dann achon bissel arbeit wenigstens machen.

    Nicht falsch verstehen. Jeder soll machen was er will. Nur für MICH ergibt Sicherung per fingerabdruck keinen sinn. Danke fürs lesen. Tüdelüüü.

  20. Re: Also nur mit Sperrcode?

    Autor: Walter Plinge 20.06.16 - 06:52

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Also wirklich sicher ist es nicht für sensible Daten also wieso nicht
    > gleich bei dem 4 stelligen pin bleiben? Bei dem muss mir zumindest einer
    > direkt über die Schulter schauen um ihn zu bekommen denk ich mal.

    Schon mal während des Berufsverkehrs mit den ÖPNV gefahren? Da bekommst Du zwangsläufig eine Menge PINs mit. Du wärst übrigens überrascht wie oft die PIN z.B. 5555 oder 0000 lautet. 4 mal die gleiche exponierte Zahl dürfte eine der vielversprechendsten PINs bei einem unbekannten Gerät sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.06.16 06:54 durch Walter Plinge.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mainz
  2. Deutsche Bahn AG, Frankfurt
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Lenovo Smart Tab P10 für 149€ - Vergleichspreise ab 259€)
  2. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)
  3. 38,99€ (Xbox One/Windows 10 PC)
  4. (aktuell u. a. WD Blue 3D 1TB für 111€, Crucial X8 1TB für 149€, Seagate Expansion 10TB für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler als Live-Webinar
Golem Akademie
"IT-Sicherheit für Webentwickler" als Live-Webinar

Wegen der Corona-Pandemie findet unser Workshop zur IT-Sicherheit für Webentwickler nicht als Präsenzseminar, sondern im Netz statt: in einem Live-Webinar Ende April mit Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck.

  1. Golem Akademie Zeitmanagement für IT-Profis
  2. Golem Akademie IT-Sicherheit für Webentwickler
  3. In eigener Sache Golem-pur-Nutzer erhalten Rabatt für unsere Workshops

Half-Life Alyx im Test: Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster
Half-Life Alyx im Test
Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster

Im zweiten Half-Life war sie eine Nebenfigur, nun ist sie die Heldin: Valve schickt Spieler als Alyx ins virtuelle City 17 - toll gemacht, aber wohl ein Verkaufsflop.
Von Peter Steinlechner

  1. Actionspiel Valve rechnet mit Nicht-VR-Mod von Half-Life Alyx
  2. Half-Life Alyx angespielt Sprung für Sprung durch City 17
  3. Valve Durch Half-Life Alyx geht's laufend oder per Teleport

Lkw-Steuerung: Der ferngesteuerte Lastwagen
Lkw-Steuerung
Der ferngesteuerte Lastwagen

Noch steuern den automatisierten Lastwagen T-Pod Entwickler, die Lkw-Fahren gelernt haben. Jetzt wird erstmals der umgekehrte Fall getestet - um das System kommerziell zu machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien