Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS 10: Organspendeausweis auf…

Finde ich gut...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Finde ich gut...

    Autor: Berner Rösti 06.07.16 - 07:19

    ... denn schließlich liegt das Handy ja in der Regel noch entsperrt auf der Fahrerseite im Fußraum oder neben der verunglückten Person auf dem Asphalt.

    Innovativ wäre noch die Kombination mit dem Bewegungssensor.

  2. Re: Finde ich gut...

    Autor: AllAgainstAds 06.07.16 - 07:28

    Und an den Notfallpass heran zu kommen muss man das Smartphone nicht entsprechen, man muss nur wissen wie man da hin kommt.

    Der Notfallpass an sich ist schon eine gute Idee, nur müssten alle diesen ausfüllen und nichts vergessen. Ja und dann müssen die Retter noch wissen, wie man da ran kommt, das geht nämlich im gesperrten Zustand über "Notfall" im Entsperrbildschirm und da findet man dann auch den Notfallpass.
    Dumm nur, wenn man den in Deutsch ausfüllt und man in Frankreich oder Japan oder so dann nicht lesen kann, weil ja alle in Deutsch reinschreiben … und ggf. vielleicht sogar nur Blödsinn reinschreiben. Dabei kann das echt hilfreich sein, vor allem für die Allergiker, oder Leuten mit Herzproblemen und diversen lebenswichtigen Medikamenten.

  3. Re: Finde ich gut...

    Autor: elgooG 06.07.16 - 07:44

    AllAgainstAds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dumm nur, wenn man den in Deutsch ausfüllt und man in Frankreich oder Japan
    > oder so dann nicht lesen kann, weil ja alle in Deutsch reinschreiben
    > … und ggf. vielleicht sogar nur Blödsinn reinschreiben. Dabei kann
    > das echt hilfreich sein, vor allem für die Allergiker, oder Leuten mit
    > Herzproblemen und diversen lebenswichtigen Medikamenten.

    Das Sprachproblem lässt sich sicher umgehen indem man möglichst viele Werte nur zum Anhacken und Auswählen aus vorgefertigten Listen angeben muss. Die Begriffe lassen sich dann ja in verschiedenen Sprachen anzeigen, oder man hält einfach das eigene iPhone daneben. Wer Blödsinn reinschreibt, der verbaut sich eben im Notfall jede Hoffnung auf Rettung.

    Was die Rettungsmahnschaften angeht, haben dort sicher auch viele ein iPhone. Die wissen wo man nachsehen kann und können das Anderen zeigen. Es würde mich nicht wundern wenn auch Google nachziehen würde, dann würde es sich auszahlen die Mitarbeiter entsprechend zu schulen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  4. Re: Finde ich gut...

    Autor: pre3 06.07.16 - 09:06

    Diese Entwicklung ist weder bahnbrechend noch nutzbringend. Solche sensiblen Daten gehören nicht in ein Smartphone.

  5. Re: Finde ich gut...

    Autor: Trollversteher 06.07.16 - 09:27

    >Diese Entwicklung ist weder bahnbrechend noch nutzbringend. Solche sensiblen Daten gehören nicht in ein Smartphone.

    Aha? Was für sensible Daten stehen denn in so einem Notfallpass drin, die auf einem losen Zettel im Portemonnaie sicherer aufgehoben wären?

  6. Re: Finde ich gut...

    Autor: darren 06.07.16 - 12:39

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was die Rettungsmahnschaften angeht, haben dort sicher auch viele ein
    > iPhone. Die wissen wo man nachsehen kann und können das Anderen zeigen. Es
    > würde mich nicht wundern wenn auch Google nachziehen würde, dann würde es
    > sich auszahlen die Mitarbeiter entsprechend zu schulen.


    In Österreich wird von den Einsatzkräften (Roteskreuz, Samariterbund..) das Handy nicht angeschaut bzw. nach solchen Informationen gesucht.
    Hat mehrere Gründe, die ich leider nicht mehr aufzählen kann.


    Bzw. in Österreich ist man grundsätzlich Organspender aus man wiederspricht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  2. mWGmy World Germany GmbH, Köln
  3. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  4. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 56€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. 20% auf ausgewählte Monitore)
  3. (u. a. Sennheiser HD 4.50R für 99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07