Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS 7 im Test: Bunte Farben und…

ohne jailbreak..no thanks!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ohne jailbreak..no thanks!

    Autor: slead 18.09.13 - 19:13

    nur ein jailbroken iPhone ist ein gutes iPhone und nutzbar...
    Daher werde ich wohl noch warten...sieht aber sehr LSD (wände schmelzen) aus ;-)

  2. Re: ohne jailbreak..no thanks!

    Autor: Sander Cohen 18.09.13 - 19:22

    Wozu? Jailbreak's bringen in der Regel mehr Probleme als Nutzen! Zudem mit iOS 7 sowieso viele der Jailbreak-Gründe wegfallen dürften...

  3. Re: ohne jailbreak..no thanks!

    Autor: stuckkky 18.09.13 - 19:27

    Ich benutze iOS nun seit der 6. Beta und wenn man sich erst einmal an das Design gewöhnt, dann will man gar nicht erst wieder auf iOS 6 wechseln.
    Die Bedienung ist so unglaublich weich und benutzerfreundlich, dass man fast gar nicht aufhören möchte an dem iDevice herumzuspielen. :-)

  4. Re: ohne jailbreak..no thanks!

    Autor: crackhawk 18.09.13 - 19:31

    Der Jailbreak ist in meinen Augen immer unwichtiger geworden, es gibt wirklich nette dinge, wie z.b. Bluetooth Dateiübertragung (Celeste 2) und diverse Tweaks für das Notification Center. Leider (auch wenn das viele nicht wahrhaben wollen) Verlangsamt ein Jailbreak das iPhone etwas, bei den neuen Geräten dürfte das kaum auffallen, aber bei meinem 4er merke ich das deutlich. Früher hab ich mich viel mit diesem Thema beschäftigt, mittlerweile hab ich dazu schlichtweg keine Lust mehr. Ich werde mir trotzdem iOS7 installieren und ersteinmal von einem Jailbreak absehen.

  5. Re: ohne jailbreak..no thanks!

    Autor: LEOXD 18.09.13 - 20:10

    In anderen Worten ist iOS7 das erste iOS, dass vernünftig legal funktioniert?

  6. Re: ohne jailbreak..no thanks!

    Autor: Sander Cohen 18.09.13 - 20:18

    Wieso das Erste? Vernünftig laufen sie in der Regel immer legal, wer dran rumfrickelt hatte zumeist auch mit Problemen zu kämpfen...

  7. Re: ohne jailbreak..no thanks!

    Autor: Anonymer Nutzer 18.09.13 - 20:20

    Mit noch anderen Worten, was hat denn auf iOS 6 nicht funktioniert? Kein anderes mobile os lief nach meiner Erfahrung besser. Habe ein Galaxy und ein iPhone da wir in der Firma für beide Geräte entwickeln.

  8. Re: ohne jailbreak..no thanks!

    Autor: slead 18.09.13 - 21:28

    für mich ist es ohne jailbreak sinnfrei
    so tweaks und apps wie:
    iFile, iProtect, CallLogPro, GPS BTStack, SBSettings (obwohl das vielleicht nicht), Activator, biteSMS (sorry aber die normale SMS app ist doch einfach nur arm), AnyAttach und die zwei ganz wichtigesn sachen sind Safari Download Manager und PwnTunes...

    daher, werde ich warten.
    kein mobiles OS ist perfekt...aber mit einen jailbreak ist es nahezu ;-)

  9. Re: ohne jailbreak..no thanks!

    Autor: martinboett 19.09.13 - 02:02

    Sander Cohen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu? Jailbreak's bringen in der Regel mehr Probleme als Nutzen!


    ja ne is klar

  10. Re: ohne jailbreak..no thanks!

    Autor: KTVStudio 19.09.13 - 05:50

    Um die Lautstärke zu erhöhen, diese kriminelle EU verbietet auch wirklich alles ohne darüber nachzudenken, es gibt auch Leute die mit hochohmigen Kopfhörern Musik hören wollen und was zu laut ist, entscheide immer noch ich...

  11. Re: ohne jailbreak..no thanks!

    Autor: AlxM 19.09.13 - 08:05

    KTVStudio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um die Lautstärke zu erhöhen, diese kriminelle EU verbietet auch wirklich
    > alles ohne darüber nachzudenken, es gibt auch Leute die mit hochohmigen
    > Kopfhörern Musik hören wollen und was zu laut ist, entscheide immer noch
    > ich...


    hmmm.. komisch.. dann liegt es wohl an der schlechten Qualität der Kopfhörer dann wenn ich im Bus/Bahn die Muzik höre die eine, sich in 4 Meter Entfernung befindende Person, mit Kopfhörer hört ...Ich glaube, wir dürfen hier einig sein dass über "zu laut" zu entscheiden steht einem absolut frei, solange er die andere damit nicht stört.

  12. Re: ohne jailbreak..no thanks!

    Autor: KTVStudio 19.09.13 - 08:11

    Im Gegenteil, siehe folgenden Text:

    "Typische Hörer für mobile Geräte haben dabei eine Impedanz von 16 bis etwa 80 Ohm – je nach Hersteller und Modell. Für HiFi-Anlagen optimierte Kopfhörer (meist ohrumschließende Modelle) hingegen kommen mit 250 bis 600 Ohm daher. Die meisten Kopfhörerverstärker an HiFi-Komponenten (meist auch an denen von TV-Geräten) kommen mit der höheren Impedanz problemlos klar, weil sie im Gegensatz zu den mobilen Endgeräten eine bis zu zehnmal höhere Maximalspannung ausgeben können und dürfen. Ein Walkman, Camcorder oder Notebook allerdings wird solchen Modellen aber nur klägliche Pegel entlocken. Also: Soll der Hörer an einem Mobilgerät ausreichend laut sein, auf eine niedrige Impedanz, am besten unter 32 Ohm achten!"

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn
  3. Hermle Maschinenbau GmbH, Ottobrunn bei München
  4. Groz-Beckert KG, Albstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. GTA V PS4/XBO für 27,00€ und Fast & Furious 1-7 Box Blu...
  2. (u. a. Wolverine 1&2, Iron Man 1-3 und Avengers)
  3. (u. a. Total War: WARHAMMER 24,99€ und Rome: Total War Collection 2,75€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C
  2. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

Quantencomputer: Alleskönner mit Grenzen
Quantencomputer
Alleskönner mit Grenzen
  1. Cryogenic Memory Rambus arbeitet an tiefgekühltem Quantenspeicher
  2. Quantenphysik Im Kleinen spielt das Universum verrückt

Spielebranche: "Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"
Spielebranche
"Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"
  1. Electronic Arts "Alle unsere Studios haben VR-Programmiermöglichkeiten"
  2. Spielentwickler Männlich, 34 Jahre alt und unterbezahlt
  3. Let's Player Auf Youtube verkauft auch die Trashnight Spiele

  1. Onlinelexikon: Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia
    Onlinelexikon
    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

    In der Türkei können Onlinenutzer nicht mehr auf das Internetlexikon Wikipedia zugreifen. Aktivisten zufolge ist der Zugang von den Behörden gesperrt worden, ohne einen Gerichtsbeschluss als Grundlage zu haben. Die Sperre betreffe alle Spracheditionen der Wikipedia.

  2. Straßenverkehr: Elon Musk baut U-Bahn für Autos
    Straßenverkehr
    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

    Die Lösung des Stauproblems liegt unter der Erde, meint Elon Musk. "The Boring Company" soll Tunnel graben, in denen Autos auf elektrischen Wagen automatisch an ihr Ziel gefahren werden.

  3. Die Woche im Video: Mr. Robot und Mrs. MINT
    Die Woche im Video
    Mr. Robot und Mrs. MINT

    Golem.de-Wochenrückblick Auf der Hannover Messe 2017 wird gezeigt, wie Roboter zu Kollegen werden sollen, auf der Quo Vadis wird über Games diskutiert, und eine Studie erklärt, warum Frauen sich zu wenig für technische Berufe interessieren. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 12:56

  2. 12:15

  3. 09:01

  4. 08:00

  5. 18:05

  6. 17:30

  7. 17:08

  8. 16:51