1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS-9-Multitasking ausprobiert…

iOS9: IPv6 und https - only??

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. iOS9: IPv6 und https - only??

    Autor: deutscher_michel 18.06.15 - 15:06

    Ist da was dran? ..damit dürft der App-Store zur Hälfte leer sein zum Start oder?

    http://www.internetsociety.org/deploy360/blog/2015/06/apple-will-require-ipv6-support-for-all-ios-9-apps/

  2. Re: iOS9: IPv6 und https - only??

    Autor: zettifour 18.06.15 - 15:13

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist da was dran? ..damit dürft der App-Store zur Hälfte leer sein zum
    > Start oder?

    Ja, Apple drückt IPV6 und https durch. Find ich richtig. Aber warum sollte der Store sich leeren? Alte Apps laufen auch unter iOS 9.

  3. Re: iOS9: IPv6 und https - only??

    Autor: andi_lala 18.06.15 - 15:17

    Das betrifft halt neue Apps, die neue iOS 9 Features verwenden. Die alten Apps werden deshalb nicht gelöscht.

  4. Re: iOS9: IPv6 und https - only??

    Autor: razer 18.06.15 - 16:11

    Es wird wie immer bei solch gravierenden Lösungen sein: bestehende Apps funktionieren weiterhin, willst du jedoch ein Update oder eine neue App einreichen, wirst du IPv6 und HTTPS verwenden müssen. Letzteres ist ja eh kaum eine Neuerung, schließlich laufen Notifications schon immer über HTTPS

  5. Re: iOS9: IPv6 und https - only??

    Autor: Plany 18.06.15 - 16:58

    andi_lala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das betrifft halt neue Apps, die neue iOS 9 Features verwenden. Die alten
    > Apps werden deshalb nicht gelöscht.


    Es betrift auch Apps die einfach upgedated werden ... auch wenn sie keine iOS 9 features nutzen.

    Es gibt ein Stichtag ab da dürfen alle apps die durch den Review gehen (auch apps wo man ein update nachschiebt gehen neu durch den review) nurnoch per https und ipv6 komunizieren (wobei das ipv6 mir neu ist, keine ahnung ob es stimmt).

  6. Re: iOS9: IPv6 und https - only??

    Autor: MasterBlupperer 18.06.15 - 17:38

    Plany schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > andi_lala schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das betrifft halt neue Apps, die neue iOS 9 Features verwenden. Die
    > alten
    > > Apps werden deshalb nicht gelöscht.
    >
    > Es betrift auch Apps die einfach upgedated werden ... auch wenn sie keine
    > iOS 9 features nutzen.
    >
    > Es gibt ein Stichtag ab da dürfen alle apps die durch den Review gehen
    > (auch apps wo man ein update nachschiebt gehen neu durch den review)
    > nurnoch per https und ipv6 komunizieren (wobei das ipv6 mir neu ist, keine
    > ahnung ob es stimmt).

    Servus,

    soweit ich verstehe, müssen Apps ab einem bestimmten (noch nicht kommunizierten) Zeitpunkt für Kommunikation nach außen HTTPS nutzen, wobei - sofern man eine gültige Begründung liefert - auch http noch erlaubt ist, wobei der Nutzer dann entsprechend informiert wird bei der ersten Nutzung. Was IPv6 angeht, so verstehe ich es so, dass IPv6 unterstützt werden muss - aber nicht, dass ausschließlich IPv6 verwendet werden darf. Dies würde auch imho keinen Sinn ergeben. Letzteres wird für diejenigen primär von Interesse sein, die z.B. eigene Netzwerk-Routinen geschrieben haben anstatt die im Framework mitgelieferten zu verwenden.

    Ich hätte auch nichts dagegen, sofern gefordert wird, dass die Gegenstellen per IPv6 erreichbar sein müssen. Für mich kein Problem, aber ich denke schon, dass einige in's straucheln kommen dürften. Vielleicht aber wird das die Verbreitung von IPv6 verbessern.

  7. Re: iOS9: IPv6 und https - only??

    Autor: Netspy 18.06.15 - 18:39

    Erstens werden nicht mal die Hälfte aller Apps überhaupt irgendwie kommunizieren und sind damit gar nicht davon betroffen. Zweitens ist IPv6 kaum ein Problem, sofern man keine expliziten IPv4 APIs einsetzt und keine harten IP-Adressen nutzt. Wer dann noch mit einem eigenen Server kommuniziert, muss dort halt in Zukunft HTTPS anbieten und das in der App umsetzten.

  8. Wer will IPv6 ?

    Autor: MarioWario 18.06.15 - 19:12

    Natürlich ist iPv6 sehr viel kryptischer und mehr point2point als von Netz zu Netz - nicht unbedingt ein Vorteil (ja, vielleicht für Geheimdienste und ein paar Marketingvögel). Es gibt durchaus Gründe sich iPv6 zu verkneifen (hätte ich vor zehn auch nie gesagt/geschrieben).

  9. Re: iOS9: IPv6 und https - only??

    Autor: Deff-Zero 19.06.15 - 09:45

    MasterBlupperer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was IPv6 angeht, so verstehe ich es so, dass IPv6 unterstützt werden muss -
    > aber nicht, dass ausschließlich IPv6 verwendet werden darf.

    Apple verlangt, dass neu eingereichte Apps in reinen IPv6 Netzen funktionieren müssen - mehr nicht. Die Apps dürfen sich also nicht darauf verlassen, dass IPv4 verfügbar ist und müssen daher ggf. an moderne APIs angepasst werden.

  10. Re: iOS9: IPv6 und https - only??

    Autor: deutscher_michel 19.06.15 - 11:09

    Na ganz so einfach ist es nicht, was ist mit DNS - unsere Einträge laufen alle nur über IP4 - wir haben bei unseren 600+ Servern noch keine einzige IPV6 Adresse..

    Klar Apps die nur lokal laufe und nicht kommunizieren sind kein PRoblem.. aber ich denke das ist die Minderheit..

    BTW: das Problem ist aktuell die ungewissenheit wie es genau umgesetzt wird, wenn wir unsere Infrastruktur IPv6 fähig machen MÜSSEN, dann wird die Zeit denkbar knapp..

  11. Re: iOS9: IPv6 und https - only??

    Autor: Netspy 19.06.15 - 11:23

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ganz so einfach ist es nicht, was ist mit DNS - unsere Einträge laufen
    > alle nur über IP4 - wir haben bei unseren 600+ Servern noch keine einzige
    > IPV6 Adresse..

    Das ist doch kein Problem. Apple verlangt doch nicht IPv6-only, sondern nur, dass Apps auch in IPv6-Netzen kommunizieren können. Nutzen Entwickler aktuelle APIs und keine harten IPv4-Adressen, dann gibt es auch keine Probleme.

    > BTW: das Problem ist aktuell die ungewissenheit wie es genau umgesetzt
    > wird, wenn wir unsere Infrastruktur IPv6 fähig machen MÜSSEN, dann wird die
    > Zeit denkbar knapp..

    An deiner Infrastruktur musst du nichts ändern. Wichtig ist nur, dass deine Apps eben nicht mit IPv4-Adresse kommunizieren, sondern über DNS und wenn das noch auf IPv4 auflöst, interessiert das Apple herzlich wenig.

  12. Re: iOS9: IPv6 und https - only??

    Autor: deutscher_michel 19.06.15 - 13:53

    " sondern über DNS und wenn das noch auf IPv4 auflöst, interessiert das Apple herzlich wenig."

    Genau das hoffe ich auch, also das sie mit der Auflösung keine Probleme haben - weil sonst läuft nix mehr. . ich gehe auch davon aus dass es so ist, nur lässt sich Apple mit der Bestätigung unserer Anfrage mal wieder Zeit.. ;)

  13. Re: iOS9: IPv6 und https - only??

    Autor: Netspy 19.06.15 - 14:07

    Apple hat doch folgendes gesagt:

    Because IPv6 support is so critical to ensuring your applications work across the world for every customer, we are making it an App Store submission requirement, starting with iOS 9.

    Für mich ist das eindeutig. IPv6 muss unterstützt werden, damit eine App für jeden Nutzer – also egal ob IPv4, IPv6 oder gemischt – funktioniert.

    Problematisch wird es wohl nur für Dienste, die ihre Anfragen über einen größeren IPv4-Adressbreich verteilen (AFAIK bspw. Skype). Die müssen sich was anderes einfallen lassen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STEMMER IMAGING AG, Puchheim
  2. Amprion GmbH, Ludwigsburg
  3. BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH, Berlin
  4. über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme