Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS 9: Öffentlicher Nahverkehr…

"Die Qualität hat sich seitdem deutlich gebessert."

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Die Qualität hat sich seitdem deutlich gebessert."

    Autor: tunnelblick 28.05.15 - 08:33

    das bedeutet genau was? das ist ja eher komparativ... die deutsche wirtschaft wächst prozentual auch weit weniger als die der türkei, aber wir befinden uns trotzdem auf einem weit höheren level.
    ist das also eher eine gefühlte verbesserung oder hat man dies mal mit aufwendigen tests "empirisch" nachgewiesen, dass dem so ist?
    und wie schneidet das produkt ggü. anderen produkten ab? vor- und nachteile?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.15 08:34 durch tunnelblick.

  2. Re: "Die Qualität hat sich seitdem deutlich gebessert."

    Autor: Netspy 28.05.15 - 08:57

    Also eine Aussagen »deutlich verbessert« ist eigentlich ziemlich klar und wer Apple-Maps nutzt, kann dies auch bestätigen. Empirisch nachgewiesen hat man so was sicherlich maximal an den vorher vorhandenen Fehlern aber es gibts sicherlich kaum jemanden, der nachprüft, ob die ganze Welt auch wirklich da ist, wo es Apple-Maps vorgibt zu sein. Macht aber auch keiner bei Google und Co.

  3. Re: "Die Qualität hat sich seitdem deutlich gebessert."

    Autor: nomnomnom 28.05.15 - 09:31

    Die POIs sind nicht so gut bei Apple. Wenn man Adressen hat, klappt die Navigation bei mir sehr gut. Einzig die Farbgebung hätte ich gerne ein wenig optimaler.

  4. Re: "Die Qualität hat sich seitdem deutlich gebessert."

    Autor: tunnelblick 28.05.15 - 09:38

    also alles "anecdotal". ich sage nicht, dass irgendwer die welt abscannen muss, aber ein vergleich von navi-lösungen ist doch sicherlich möglich, um vor- und nachteile jeweiliger lösungen aufzuzeigen.

  5. Re: "Die Qualität hat sich seitdem deutlich gebessert."

    Autor: Noppen 28.05.15 - 10:00

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also alles "anecdotal". ich sage nicht, dass irgendwer die welt abscannen
    > muss, aber ein vergleich von navi-lösungen ist doch sicherlich möglich, um
    > vor- und nachteile jeweiliger lösungen aufzuzeigen.

    Kann man. Dann sollte der Artikel aber nicht mehr "iOS9: Öffentlicher Nahverkehr soll in Apple Maps auftauchen" heissen, oda?

  6. Re: "Die Qualität hat sich seitdem deutlich gebessert."

    Autor: tunnelblick 28.05.15 - 10:04

    wenn man nicht von deutlichen verbesserungen reden würde, die durch rein gar nichts belegt sind, ja.

  7. Re: "Die Qualität hat sich seitdem deutlich gebessert."

    Autor: Noppen 28.05.15 - 10:14

    Nein. Man braucht überhaupt keinen Vergleich mit anderen Apps um von "deutlichen Verbesserungen" reden zu können.

  8. Re: "Die Qualität hat sich seitdem deutlich gebessert."

    Autor: Netspy 28.05.15 - 11:12

    Warum sparst du dir das Gemecker nicht für Freitag auf? Jeder, der Apple-Maps verwendet – und das ist sicherlich auch die Zielgruppe des Artikels – hat die deutlichen Verbesserungen selbst mitbekommen und kann diese bestätigen. Solltest du Apple-Maps nicht verwenden und trotzdem daran interessiert sein, findest du auch viele Berichte im Netz, die das an Beispielen belegen.

    Wir sind hier schließlich nicht bei Wikipedia, wo jede Aussage mit einer Quelle belegt werden muss.

  9. Re: "Die Qualität hat sich seitdem deutlich gebessert."

    Autor: tunnelblick 28.05.15 - 11:24

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sparst du dir das Gemecker nicht für Freitag auf?

    was hat das mit dem wochentag zu tun? oder ist das etwa der klägliche versuch, hier eine verbindung zu dem "ominösen" freitag zu bauen? das wäre argumentativ äußerst schwach und geht in die richtung "persönlich werden". solch ein niveau hast du aber doch mit sicherheit nicht beabsichtigt, oder?

    > Jeder, der
    > Apple-Maps verwendet

    *jeder* ist mit sicherheit nicht richtig.

    > und das ist sicherlich auch die Zielgruppe des
    > Artikels

    und noch eine pauschalaussage, die es arg anzuzweifeln gilt. oder wächst die gemeinde nicht mehr?

    > hat die deutlichen Verbesserungen selbst mitbekommen und
    > kann diese bestätigen.

    ich stelle nicht infrage, dass es verbesserungen gab. das steht auch so in meinem ersten post.

    > Solltest du Apple-Maps nicht verwenden und trotzdem
    > daran interessiert sein, findest du auch viele Berichte im Netz, die das an
    > Beispielen belegen.

    viele, die ebenfalls von massiven verbesserungen schreiben, ohne hintergrund? mit sicherheit. ist ja nicht so, dass man nicht bei einer katastrophe angefangen hätte. da ist dann natürlich immer massiv potential für verbesserungen.

    > Wir sind hier schließlich nicht bei Wikipedia, wo jede Aussage mit einer
    > Quelle belegt werden muss.

    richtig, wir sind im golem-forum zu einem golem-artikel, wo jeder einfach wild schreiben darf und kann, was er will. btw., intel ist besser als amd. ist einfach so.

  10. Re: "Die Qualität hat sich seitdem deutlich gebessert."

    Autor: Transistoreffekt 28.05.15 - 11:28

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das bedeutet genau was?
    Besser als beim Launch (wobei da die Qualität tatsächlich absolut unterirdisch war) und jetzt "besser", aber noch weit von z.B. Google Maps entfernt

    Kein Fisch, kein Fleisch. Wenn man sich bei Apple Maps die POIs anschaut, dann sind sogar Metropolen wie Berlin eine tote Wüste.

  11. Re: "Die Qualität hat sich seitdem deutlich gebessert."

    Autor: Netspy 28.05.15 - 11:35

    Leider verstehe ich immer weniger, was du eigentlich sagen willst und was dich jetzt genau stört. Du gibst zu, dass es Verbesserungen gab und das die nach den anfänglichen großen Problemen wohl auch wesentlich waren, willst aber trotzdem Belege, die dann aber auch nur wildes Geschreibe sind und nichts aussagen und sowieso nicht in einen Artikel über die neue Indoor-Navigation von iOS 9 gehören…

    Überlege und formuliere dein Anliegen am besten noch mal neu.

  12. Re: "Die Qualität hat sich seitdem deutlich gebessert."

    Autor: tunnelblick 28.05.15 - 11:39

    du hast von anfang an versucht, die diskussion umzuleiten und wegzureden. immerhin haben andere gezeigt, dass sie verstanden haben, was ich meine, ohne sich davon angefeindet zu fühlen oder sich genötigt zu fühlen, hier etwas zu verteidigen.

  13. Re: "Die Qualität hat sich seitdem deutlich gebessert."

    Autor: Netspy 28.05.15 - 11:39

    Transistoreffekt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Kein Fisch, kein Fleisch. Wenn man sich bei Apple Maps die POIs anschaut,
    > dann sind sogar Metropolen wie Berlin eine tote Wüste.

    Kann ich absolut nicht bestätigen. Das Problem, welches den Eindruck vielleicht erwecken kann und was mich auch stört ist nur, dass Apple POIs erst bei sehr großem Zoomfaktor anzeigt, wogegen Google schon bei größeren Kartenausschnitten POIs anzeigt. Zoomt man allerdings richtig rein, zeigt mir Apple Maps fast immer mehr Ergebnisse an.

  14. Re: "Die Qualität hat sich seitdem deutlich gebessert."

    Autor: Netspy 28.05.15 - 11:43

    Ich kann keine Antwort auf deine Frage/Feststellung/Wasauchimmer finden, die irgendwie darauf eingegangen ist. Aber da du ja offensichtlich selbst nicht genau weißt, was du fragen wolltest, sind die Antworten dann vielleicht für dich ausreichend. An dieser Stelle klinke ich mich dann aber aus.

  15. Re: "Die Qualität hat sich seitdem deutlich gebessert."

    Autor: Transistoreffekt 28.05.15 - 11:50

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann ich absolut nicht bestätigen. Das Problem, welches den Eindruck
    > vielleicht erwecken kann und was mich auch stört ist nur, dass Apple POIs
    > erst bei sehr großem Zoomfaktor anzeigt, wogegen Google schon bei größeren
    > Kartenausschnitten POIs anzeigt. Zoomt man allerdings richtig rein, zeigt
    > mir Apple Maps fast immer mehr Ergebnisse an.
    Ja es mag sein, dass Apple Maps "Ergebnisse" anzeigt. Das heißt aber weder nicht, dass sie an Quantität und Qualität an Google heranreichen. Da liegen schlicht Welten dazwischen und das merkt man sofort, wenn man mal Apple und Google Maps vergleicht.

    Es ist kein Wunder, dass Apple seine Maps nicht im Web, sondern nur im Walled Garden anzeigt.

  16. Re: "Die Qualität hat sich seitdem deutlich gebessert."

    Autor: Noppen 28.05.15 - 11:57

    Transistoreffekt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja es mag sein, dass Apple Maps "Ergebnisse" anzeigt. Das heißt aber weder
    > nicht, dass sie an Quantität und Qualität an Google heranreichen. Da liegen
    > schlicht Welten dazwischen und das merkt man sofort, wenn man mal Apple und
    > Google Maps vergleicht.

    Behauptet ja auch keiner und ist auch völlig unwichtig für die Aussage, dass sich das Produkt verbessert hat.

    Als die App erschien, war sie völlig unbrauchbar, so dass man die Karten von Google zusätzlich installiert hat. Inzwischen hat sich Apples App aber derlei verbessert, dass man keine zweite App mit der gleichen Funktion mehr braucht. Die dazwischenliegenden Welten brauche ich zur Orientierung zumindest nicht mehr.

  17. Re: "Die Qualität hat sich seitdem deutlich gebessert."

    Autor: tunnelblick 28.05.15 - 12:02

    das ist doch schon mal positiv für dich. wie gesagt, eine verbesserung war ja auch zu erwarten nach dem katastrophalen start.
    ich switche allerdings immer wieder mal zwischen google maps, here maps und tomtom hin und her und möchte mich auf keinen fall auf nur eine quelle verlassen müssen. alle haben ihre vor- und nachteile.

    interessant finde ich diesen test:
    www.connect.de/vergleichstest/navigation-apps-nokia-here-drive-apple-karten-android-maps-vergleich-handy-navis-1551539.html

    die "pros" für apple maps sind teils echt fragwürdig "ist hübsch!" und die negativa bspw. bei here maps weichen auch von einem ernstgemeinten test ab: "belegt mit 38/46 Megabyte (Here Maps / Here Drive) Anwendungsspeicher" ja, die app ist halt nicht built-in.

  18. Re: "Die Qualität hat sich seitdem deutlich gebessert."

    Autor: Noppen 28.05.15 - 12:13

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > interessant finde ich diesen test:
    > www.connect.de/vergleichstest/navigation-apps-nokia-here-drive-apple-karten
    > -android-maps-vergleich-handy-navis-1551539.html

    Dem aufmerksamen Leser fällt dabei auf, dass die URL zu einem solchen Vergleich nicht http://...ios9-oeffentlicher-nahverkehr-soll-in-apple-maps-auftauchen.html lautet.

  19. Re: "Die Qualität hat sich seitdem deutlich gebessert."

    Autor: tunnelblick 28.05.15 - 12:19

    sie machen aber auch keinerlei andere unfundierte aussagen über die getesten produkte, golem schon.

  20. Re: "Die Qualität hat sich seitdem deutlich gebessert."

    Autor: Noppen 28.05.15 - 12:31

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sie machen aber auch keinerlei andere unfundierte aussagen über die
    > getesten produkte, golem schon.

    Ein Vergleich von Anfang 2014 lohnt das Lesen leider nicht. Wird bestimmt nicht mal drin erwähnt, dass iOS9 Maps evtl. den ÖPNV anzeigen kann.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden
  3. ManpowerGroup Deutschland GmbH & Co. KG, Kiel
  4. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,19€
  2. 1,12€
  3. (-75%) 3,75€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19