Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS: Der Weg zurück zu HFS+ ist…

Wenn doch nur Windows so fleissig wäre ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn doch nur Windows so fleissig wäre ;-)

    Autor: GaliMali 12.04.17 - 16:29

    Unter Windows wartet man schon Jahre auf was neues und besseres.

    - Case sensitive ist nach wie vor ein Fremdwort.
    - Lange Pfade immer noch oft ein Problem
    - Komprimierung oder Verschlüsselung, aber nicht beides
    - Datei-Verlinkungen sind immer noch nicht so perfekt wie unter jedem Unix
    - eine Flash/SSD Optimierung scheint nach wie vor nicht wirklich probiert worden zu sein
    - und eine Versionsverwaltung ist mehr nur was für den Server gedacht.

    - und dann noch das nervige C:\, welches wohl in 20 Jahren immer noch bestehen bleibt. Dieses DOS-Reliquie wird wohl nie entfernt werden.
    ...und damit endlich eine Umstellung von \ auf / --- \
    .... es ist ein Escapezeichen!
    Das gesamte Internet. Linux, MacOS. Alle nutzt / - Nur Windows hält starr an seinem \ fest. Obwohl immer mehr Programme auch / unter Windows können.
    Microsoft hätte längst den Schritt gehen können. Keine Windows 95 Anwendung dürfte mehr unter Windows 10 und Co. noch laufen.
    Und ich bin mir sicher, alle Microsoft-Entwickler dürfte das auch stören. Nur niemand traut sich.




    zum neuen APFS..

    Und ich würde ich mir von jedem Unternehmen wünschen, den Nutzer zu fragen, ob die das neue haben wollen und nicht einfach alles umzustellen.

    Windows funktioneirte ja auch mal mit FAT oder NTFS. Und die Sicherheitsmerkmale von NTFS haben die Nutzer dann doch am Ende zum Wechsel ermuntert ;-)

    Ausserdem sollte jedes Dateisystem natürlich offen sein. Zur Zeit ist man einfach nur sicher, die Daten besser online irgendwo abzuspeichern, wenn man von Plattform zu Plattform wechselt

  2. Re: Wenn doch nur Windows so fleissig wäre ;-)

    Autor: Arkarit 13.04.17 - 01:24

    GaliMali schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Datei-Verlinkungen sind immer noch nicht so perfekt wie unter jedem Unix
    Klar, es hat lächerliche Jahrzehnte gedauert, bis es Symlinks überhaupt erst mal gab. Die Rechtevergabe zum Erstellen von Symlinks ist absurd hirnrissig. Und das API eine wie üblich aufgeblähte Katastrophe (was hauptsächlich aus dem vorangegangenen Punkt resultiert).
    Aber wenn sie erst mal erstellt sind, sind sie doch problemlos, oder stört dich sonst noch was?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.04.17 01:25 durch Arkarit.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden
  3. über experteer GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  4. FC Basel 1893 AG, Basel (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,79€ inkl. Rabatt
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

  1. Amazon: Echo Show mit Browser, Skype und großem Display
    Amazon
    Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    Amazon hat die zweite Generation des Echo Show vorgestellt. Das neue Modell erhält ein deutlich größeres Display, soll besser klingen, kann auch mit Skype verwendet werden und bekommt gleich ein Smart-Home-Hub dazu. Am Preis ändert sich nichts.

  2. Smart Plug: Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt
    Smart Plug
    Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt

    Amazon hat seine erste eigene smarte Steckdose vorgestellt. Die Steckdose benötigt keinen Hub und kann direkt mit Alexa-Lautsprechern gesteuert werden.

  3. Echo Plus und Echo Dot: Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon
    Echo Plus und Echo Dot
    Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon

    Amazon hat zwei neue Echo-Lautsprecher vorgestellt. Der Echo Dot bleibt Amazons preiswerter Einstieg in die Welt smarter Lautsprecher, der neue Echo Plus ist für Käufer gedacht, die einen besseren Klang wünschen.


  1. 22:26

  2. 21:22

  3. 21:16

  4. 20:12

  5. 20:09

  6. 19:11

  7. 18:50

  8. 18:06