1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS und Android: Microsoft…

Onenote

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Onenote

    Autor: Truster 20.02.20 - 07:51

    hätten sie auch noch ruhig mit reinpacken können.. Outlook darf gerne als eigenständige App weiterexistieren. Powerpoint brauche ich persönlich nicht aber ich denke, es ist ok, wenn es mit dabei ist.

    Aber was mich noch mehr nervt: "Ihre Sprache ist nicht verfügbar."



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.02.20 07:59 durch Truster.

  2. Re: Onenote

    Autor: onkel hotte 20.02.20 - 09:19

    Microsoft weiß doch selbst nicht was sie mit der Anwendung machen wollen. Erst wollten sie es in den Ruhestand versetzen dann wurde es wiederbelebt.

  3. Re: Onenote

    Autor: Oktavian 20.02.20 - 09:41

    > hätten sie auch noch ruhig mit reinpacken können..

    Ich denke, hier ist die Lizenzthematik unterschiedlich. OneNote kann man auch ohne Abo vollumfänglich nutzen, sowohl unter Windows als auch auf mobilen Geräten. Man braucht lediglich ein Account für die Datenablage. Word/Excel/Powerpoint hingegebn sind ohne Abo eingeschränkt. Das sauber auseinander zu halten ist schon sinnvoll.

    > Outlook darf gerne als
    > eigenständige App weiterexistieren. Powerpoint brauche ich persönlich nicht
    > aber ich denke, es ist ok, wenn es mit dabei ist.

    Ich käme jetzt nicht auf die Idee, auf dem Smartphone Präsentationen zu bearbeiten, Tabellen umfangreich zu füllen oder lange Texte zu schreiben. Aber um Dokumente, die man zugeschickt bekommen hat, zu sichten, ist das schon ziemlich nützlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Universität Passau, Passau
  3. Stadt Kassel, Kassel
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Disco Elysium für 29,99€, Metro Exodus: Gold Edition für 29,19€, Prey Digital Deluxe...
  2. 1.488€ (Vergleichspreis 1.599€)
  3. (u. a. I See You, Broken City, Attraction & Attraction 2, Amundsen: Wettlauf zum Südpol, Coma, Red...
  4. (u. a. Philips Ambilight 50PUS6704/12 für 339,99€, Philips Ambilight 65PUS6704/12 für 629,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Corona: Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um
Corona
Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um

In Japan löst die Coronakrise einen Modernisierungsschub aus. Den Ärzten in den Krankenhäusern fehlt die Zeit für das manuelle Ausfüllen von Formularen.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  2. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden
  3. Coronapandemie Wie wir fliegen werden