Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPad OS im Test: Apple entdeckt…

warte immer noch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. warte immer noch

    Autor: nightkids 11.07.19 - 12:21

    bis adaway und youtube vanced auf ios erscheinen. dann wird das ding sofot gekauft...

  2. habe schon

    Autor: jo-1 11.07.19 - 12:55

    Affinity Photo und Designer und Concepts - zusammen mit den andren Produktivität APPs von Apple und Office 365 ein nicht zu schlagendes Paket unterwegs.

    Ich vermisse ( so gut wie ) nichts.

    Wäre jetzt noch super wenn Luminar und Final Cut PRO kämen.

    Ich gebe zu, dass ich wenig bei youtube unterwegs bin und eine echte Datenflatrate habe - und wenn dann würde ich mir nur dafür ganz bestimmt kein iPad PRO für 2 k EUR kaufen :-)

  3. Re: warte immer noch

    Autor: don.redhorse 11.07.19 - 13:03

    Adblocker gibt es satt und reichlich, ich benutze Peace, gibts nicht mehr aber der blockt alles.

    Dieses YouTube Ding wird nicht unter iOS laufen, dass Sandboxing verhindert so etwas.

    Zum Artikel: ist nicht wirklich nen Test, ließt sich eher wie ein rungetappe ohne zu überprüfen warum etwas so ist wie es ist. Zugriff von Apps auf das Filesystem geht auch nicht, wegen dem Sandboxing. Da gabs im Nachgang zur WWDC Informationen. Aus dem gleichen Grund gibts auch keinen echten Datenaustausch von App zu App und auch keine Virenscanner, was soll der scannen, mehr als sich selbst sieht er nicht.

    Warum nimmt man Chrome für einen Test wenn der genau die neuen Funktionen nicht kann? Safari heißt der Browser, warum soll ich mir ne Webewanze von Google ins Haus holen wenn’s andere Möglichkeiten gibt?

  4. Re: warte immer noch

    Autor: jo-1 11.07.19 - 13:08

    don.redhorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Adblocker gibt es satt und reichlich, ich benutze Peace, gibts nicht mehr
    > aber der blockt alles.
    >
    > Dieses YouTube Ding wird nicht unter iOS laufen, dass Sandboxing verhindert
    > so etwas.
    >
    > Zum Artikel: ist nicht wirklich nen Test, ließt sich eher wie ein
    > rungetappe ohne zu überprüfen warum etwas so ist wie es ist. Zugriff von
    > Apps auf das Filesystem geht auch nicht, wegen dem Sandboxing. Da gabs im
    > Nachgang zur WWDC Informationen. Aus dem gleichen Grund gibts auch keinen
    > echten Datenaustausch von App zu App und auch keine Virenscanner, was soll
    > der scannen, mehr als sich selbst sieht er nicht.
    >
    > Warum nimmt man Chrome für einen Test wenn der genau die neuen Funktionen
    > nicht kann? Safari heißt der Browser, warum soll ich mir ne Webewanze von
    > Google ins Haus holen wenn’s andere Möglichkeiten gibt?

    +1

  5. Re: habe schon

    Autor: McTristan 11.07.19 - 13:18

    Probier mal Lumafusion - funktioniert astrein für den Videoschnitt am iPad - sogar butterweich in 4K mit Echtzeitüberblendungen etc. pp.
    Man braucht nicht jedes Desktop-Programm auf dem iPad denn für die meisten Dinge gibt es mehr als genug Alternativen. ProCreate ist bspw. richtig geil mit Stift und zum Malen, bearbeiten von Fotos etc. pp.
    Die Apps kosten meist nicht die Welt und machen das iPad aber so sehr viel produktiver als andere Tablets. (und ich weiß wovon ich rede - habe selbst in den letzten 10 Jahren etliche Android Tablets auch mit Stift genutzt)

  6. Re: habe schon

    Autor: jo-1 11.07.19 - 13:30

    McTristan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Probier mal Lumafusion - funktioniert astrein für den Videoschnitt am iPad
    > - sogar butterweich in 4K mit Echtzeitüberblendungen etc. pp.
    > Man braucht nicht jedes Desktop-Programm auf dem iPad denn für die meisten
    > Dinge gibt es mehr als genug Alternativen. ProCreate ist bspw. richtig geil
    > mit Stift und zum Malen, bearbeiten von Fotos etc. pp.
    > Die Apps kosten meist nicht die Welt und machen das iPad aber so sehr viel
    > produktiver als andere Tablets. (und ich weiß wovon ich rede - habe selbst
    > in den letzten 10 Jahren etliche Android Tablets auch mit Stift genutzt)

    danke für die Tipps - bin schon seit Jahren überzeugter iPad ( PRO ) Nutzer - seit dem 10.5er reise ich daher viel entspannter und vor allem leichter.

    Für unterwegs ist der USB-C Anschluss Gold wert - alle meine LapTop Adapter funktionieren - sehr cool!!

  7. Re: warte immer noch

    Autor: Crossfire579 11.07.19 - 13:42

    nightkids schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bis adaway und youtube vanced auf ios erscheinen. dann wird das ding sofot
    > gekauft...

    AdAway ist für mich wirklich derart essenziell wichtig wie z.B. überhaupt die Möglichkeit mit einem Handy zu surfen.
    YouTube Vanced ein "very nice to have", aber theoretisch hätte YouTube Premium nahezu den gleichen Funktionsumfang.

  8. Re: warte immer noch

    Autor: Rauschkind 11.07.19 - 13:50

    nightkids schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bis adaway und youtube vanced auf ios erscheinen. dann wird das ding sofot
    > gekauft...


    Einmalig über russischen VPN verbinden und Adresse des google accounts auf russland ändern. Danach youtube pro für 2¤ im Monat bestellen. Danach ist kein VPN mehr notwendig. Und Youtube Pro is genauso wie yt vanced.

  9. Re: warte immer noch

    Autor: Nightdive 11.07.19 - 20:18

    don.redhorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dieses YouTube Ding wird nicht unter iOS laufen, dass Sandboxing verhindert
    > so etwas.

    Auch Android hat Sandboxing und selbstverständlich könnten Apps wie YoutubeVanced unter ios laufen.
    Das Problem ist aber das Du nicht Herr über Deine eigene Hardware bist und du deswegen keine Software ohne Apples Zustimmung auf DEINE Hardware bekommst.

    > Aus dem gleichen Grund gibts auch keinen
    > echten Datenaustausch von App zu App und auch keine Virenscanner, was soll
    > der scannen, mehr als sich selbst sieht er nicht.

    Auch unter Android gibt es nur Fake "Virenscanner" denn durch das Sandboxing sind Virenscanner unter Android nicht notwendig. Apps können nicht andere Apps verändern.
    Root Apps sind davon natürlich ausgenommen.
    So eine Argumentation wird oft nur von Leuten gebracht die denken das ios soviel sicherer wäre was absolut nicht der Fall ist.

    > Warum nimmt man Chrome für einen Test wenn der genau die neuen Funktionen
    > nicht kann? Safari heißt der Browser, warum soll ich mir ne Webewanze von
    > Google ins Haus holen wenn’s andere Möglichkeiten gibt?

    Es ist doch egal ob man die Webwanze von Apple nimmt oder die von Google.

  10. Re: warte immer noch

    Autor: Clouds 12.07.19 - 01:50

    Für mich müsste man auf dem iPad auf volles MacOS wechseln können sobald man Maus und Tastatur anschliesst, damit es wirklich interessant wäre. Bzw. damit es den Preis wert wäre. Es gibt durchaus ein paar interessante Apps für das iPad die echt toll sind, aber die meisten Tasks sind einfach nur inneffizient mit dem Touchinterface. Z.b. schreiben. Deshalb wurde ja auch irgendwann eine Tastatur angeboten. Und nun kommt langsam Maussupport... Das ist alles schön und gut. Aber ein Mac oder Windows Laptop/2in1 ist in 95% der Fällen schlicht effizienter und angenehmer zum arbeiten.
    Trotzdem hätte ich gerne ein iPad pro für die 5% der Fälle in denen es echt genial ist. Aber leider habe ich kein Geld für solchen Luxus, den ich eigentlich nicht wirklich brauche... Denn in 99% aller Fälle, in denen ich einen mobilen Computer benötige, ist mein Surface Pro das perfekte Gerät.

  11. Re: warte immer noch

    Autor: jo-1 12.07.19 - 06:23

    Clouds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > in 99% aller Fälle, in denen ich
    > einen mobilen Computer benötige, ist mein Surface Pro das perfekte Gerät.


    Seit wann läuft da i (Pad) OS drauf?

    Ziemlich schwer im Vergleich zum 11er Pro - mir in 100 % der Fälle zu groß und zu schwer.

    Dann kann ich auch gleich ein rMBP mitnehmen. ;-)

  12. Re: warte immer noch

    Autor: Clouds 12.07.19 - 11:20

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Clouds schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > in 99% aller Fälle, in denen ich
    > > einen mobilen Computer benötige, ist mein Surface Pro das perfekte
    > Gerät.
    >
    > Seit wann läuft da i (Pad) OS drauf?
    >
    > Ziemlich schwer im Vergleich zum 11er Pro - mir in 100 % der Fälle zu groß
    > und zu schwer.
    >
    > Dann kann ich auch gleich ein rMBP mitnehmen. ;-)


    Hm also mein Surface Pro wiegt 766g im Vergleich zu 631g beim iPad pro (beides die 12" versionen, das kleine iPad müsste man eher mit dem Surface Go vergleichen oder?). Die 100g sind jetzt nicht die Welt. Das MBP ist dann deutlich schwerer.

    Und natürlich läuft da kein iPadOS drauf, aber das Betriebssystem ist doch wurscht, was das iPad für mich so spannend macht sind die Apps! Und jo deshalb die 99%. Mein Surface deckt eigentlich alles wunderbar ab, was ich brauche (Bin Musiker, ich brauche eine DAW zum mischen, Office, Notenschreibprogramme, Apps zum Anzeigen von Noten, Backingtracks abspielen, InEar Mischpult steuern etc. natürlich mal ein Film schauen, Youtube...) aber es gibt dann das eine oder andere App auf dem iPad das eben noch mehr kann oder besser geeignet wäre. Das iPad alleine würde aber nie reichen, weil man bei Office Anwendungen und Notenschreiben nicht mal im Ansatz so effizient ist, wie mit einem Laptop (egal ob windows oder MacOS).
    Es läuft darauf hinaus, dass ich entweder ein Surface dabei habe, das alles ungefähr abdeckt oder etwa mehr als das doppelte an Geld (und Gewicht) für ein MBP und ein iPad ausgebe, was für mich einfach keinen Sinn macht. Kenne auch niemanden der nur mit einem iPad arbeitet, da braucht man in den meisten Arbeitsbereichen noch einen Laptop zusätzlich.
    Wie gesagt, das iPad Pro wird dann interessant, wenn es MacOS unterstützt. Bis dann ist es ein Luxusgerät, nice to have, aber nicht wirklich effizient. Nüchtern betrachtet meine ich. Natürlich ist das iPad unglaublich cool, aber das bringt mir wenig wenn ich 30min vor Konzertbeginn schnell neue Noten ausdrucken muss :P

  13. Re: warte immer noch

    Autor: jo-1 12.07.19 - 18:56

    Widows hasse ich schon auf der Arbeit - das tue ich mir mit BYOD nicht freiwillig an ;-)

    Einfach unerträglich für mich - gibt für jeden Geschmack Alternativen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DT Netsolution GmbH, Stuttgart
  2. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Erfurt
  3. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach
  4. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. 274,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33