Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone-Hacking: Kein Jailbreak…
  6. Thema

offenes os

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: offenes os

    Autor: Anonymer Nutzer 08.07.13 - 02:17

    Sander Cohen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lapje schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das würde im Umkehrschluss bedeuten, dass alle Android-User, welcher ihr
    > > Gerät rooten, dies auch machen, nur um illegale Kopien aufzuspielen?
    >
    > Nein, Android-Nutzer können Schwarzkopien auch ohne Root installieren. Bei
    > denen geht es wohl hauptsächlich darum, die aktuelle Android Version
    > überhaupt installieren zu können oder die Hersteller-Crapware entfernen zu
    > können um ein sauberes Android zu bekommen. Also alles Dinge die bei iOS
    > unnötig sind!


    Genauso wie bei Stock-Android. Also alles Dinge die bei Ios und Android unnötig sind.

    > > Versucht da jemand sein iPhone zu verteidigen? Ich habe langsam dass
    > > Gefühl, dass viele iOS-Nutzer nicht mehr zwischen einer Möglichkeit und
    > und
    > > einer Vorgabe unterscheiden....was mich bei der ganzen Werbemachinerie
    > > seitens Apple nicht wundert....die Zahlen, welche sie vorlegen, sind
    > > oftmals zweifelhaft...
    >
    > Wieso verteidigen? Ich habe nur was richtig gestellt ;)
    >
    > > Bei Android habe ich jedenfalls die MÖGLICHKEIT, etwas alternatives
    > > aufzuspielen. Ich kann es aber auch seinlassen und das aufgespielte
    > System
    > > nehmen. Bei den MacBooks und Konsorten gibt es auch viele, welche sich
    > > trotzdem ein Windows oder Linux aufspielen. Ist das vom Prinzip her was
    > > anderes? Sicherlich nicht. Da ist es aber völlig normal und es wird
    > nichts
    > > gesagt. Sehr seltsam. Aber sicherlich gibt es auch für das Argument jede
    > > Menge weithergeholte Gegenargumente.

    Also ich als Linux und OSxler hab mir Windows zb nur gekauft um nochmal Geld für eine Software aus zugeben die auf den andern beiden Systemen sehr unvorteilhaft liefen. Bei einem Jailbreak von IOS besteht einfach grundsätzlich die Gefahr irgendwann Schwach zu werden und illegal zu laden. Nicht Falsch Verstehen, ich bin mir ziemlich sicher das die meisten das aber überhaupt nicht in Erwägung ziehen alleine schon weil die Preise für Apps absolut erschwinglich sind. Allerdings musst du zugeben das die Gefahr zumindest grundsätzlich besteht.


    > Man kann auch auf einem iPhone Android installieren! Will nur keiner ;)

    Ne, so wie das aktuell funktioniert natürlich nicht. Ich muss hier an dieser Stelle mal etwas einbringen was mir bei dieser "Mit meinem Gerät mach ich das was mir gefällt, ich habe ja dafür bezahlt" Geschichte immer etwas suspekt vorkommt; und zwar behaupte ich jetzt einfach mal so das sowohl durch Jailbreak wie auch Rootzugriff zu 99% ein Bruch mit der eingegangenen Lizenzvereinbarung stattfindet. Und da stellt sich mir halt irgendwo die Frage wieso man eine solche Vereinbarung überhaupt eingeht?









    > > Im Grunde ist es wie bei vielen Dingen, welche unter Android möglich
    > sind.
    > > Ich kann sie nutzen, ich muss es aber nicht. Aber für manche iOS-Nutzer
    > > scheinen mehr Möglichkeiten was ganz böses zu sein.
    >
    > Nein, das nicht. Aber viele dieser Möglichkeiten bringen ihre Nachteile
    > mit! Nachteile mit dem nicht oder wenig versierte Nutzer nicht umgehen
    > können!

  2. Re: offenes os

    Autor: Anonymer Nutzer 08.07.13 - 06:18

    kiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lapje schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > RayPi schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > falsch, was iPhones bieten können viele Geräte nicht mithalten. Die
    > > > Qualität ist einfach enorm.
    > >
    > > Na da bin ich mal gespannt. Was denn? Welche Qualität?
    > Ich habe zwar noch nie ein IPhone besessen weil ich mein OS gerne 100% auf
    > mich anpasse aber dass die App Qualität bei IOS um Weiten besser ist als
    > bei Android ist wohl echt kein Geheimnis mehr...

    Das hat was mit einem irrglaube zu tun der sich auch noch die nächsten zehn Jahre so halten wird. Es handelt sich dabei um das Märchen vom einsamen App-Entwickler. Natürlich gibt es die Tatsächlich aber der Löwenanteil heutiger APPS wird zeitgleich für Ios und Android entwickelt. Zwei Teams arbeiten zeitgleich an ein und derselben APP. Nichts muss Portiert werden, man Entwickelt Parallel.
    Und ich weiss nicht wie du die Sache siehst, ich für meinen Teil würde als Chef eines solchen Unternehmens nicht akzeptieren für Android eine schlechtere APP als für IOS zu veröffentlichen. Da würden bei mir Köpfe rollen. Ein Problem ist natürlich die Fragmentierung und die damit zusammen hängenden Performance und Optik Probleme. Aber dafür gibt es ja das nexus bzw Stock-Android.

  3. Re: offenes os

    Autor: Kakiss 08.07.13 - 08:07

    Gab es in Spanien nicht ein gerichtliches Urteil zu einer gehackten Playstation 3 bei der der Richter für den Angeklagten entschied da dass Gerät ab Kauf sein Eigentum war und er damit machen kann was er will?
    Wir müssen hier schon ehrlich sein, nur weil etwas in den AGB steht heisst es nicht dass es rechtens noch logisch ist.
    Und ich fänd es recht krass wenn man sich diktieren lassen soll was man mit seinem Eigentum macht.
    Bei gewissen Dingen hat es Sinn, wenn es die Rechte oder die Gesundheit anderer tangiert, deshalb z.B. TÜV.
    Und trotzdem könnte man den Automotor zu einem Generator umbauen wenn man wollte. (Bitte nicht nach dem Sinn fragen)
    Wieso also darf man sein Handy nicht umbauen so lange man niemandes Rechte verletzt? (Illegale Kopien).

  4. Re: offenes os

    Autor: Phreeze 08.07.13 - 09:24

    noquarter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist eine Ausrede, da bin ich der festen Überzeugung. Man lädt sich
    > Jailbreak auf sein Handy um Kostenpflichtige Apps zu bekommen, sonst
    > nichts. Der App Store von Apple bietet Entwickler und User Vorteile. Über
    > Cydia gibt es keinerlei Qalitätskontrolle, dort artet es genau so aus wie
    > im Android Store. Du tauscht eine gefühlte Freiheit gegen Apps ein die
    > evtl. ohne dein Wissen Deine Daten evtl an andere versende. Du hast null
    > Konteolle was du installierst und die App evtl. anrichtet. Es gibt zuhauf
    > manipulierte Apps in Cydia..

    Definitiv nicht:
    Frag einen JB-User, quasi 99% sagen dir, dass sie SB-settings wollen (und mit ios7 gibts es noch immer keine echte alternative, da ich z.b E, 3G, Wifi,BT,Heligkeit,GPS per SB settings direkt reglen möchte). Chrome ist als standardbrowser definiert und die Schriftart wurde auch geändert, samt icons ( Glasklart, absolut schick), Pac-Man-Slider, Pac-man pagedots.
    Ausserdem kann man mit 2-3 Klicks sich einen neuen SMS oder Klingelton downloaden, anstatt mühsam ne Mp3 zu suchen und in itunes zu schneiden, speichern, renamen, wieder in itunes tun...

  5. Re: offenes os

    Autor: Lapje 08.07.13 - 13:37

    kiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Na da bin ich mal gespannt. Was denn? Welche Qualität?
    > Ich habe zwar noch nie ein IPhone besessen weil ich mein OS gerne 100% auf
    > mich anpasse aber dass die App Qualität bei IOS um Weiten besser ist als
    > bei Android ist wohl echt kein Geheimnis mehr...

    Das ist seltsam...dafür habe ich bei meinem iPad eine Menge Apps gefunden, welche nicht das brachten, was sie versprochen hatten - und im Gegensatz zu Android konnte ich diese nicht umtauschen.

    Und wenn ich mir Bewertungen im Store anschaue, dann gibt es dort auch genügend schlecht funktionierende Apps...

  6. Re: offenes os

    Autor: Lapje 08.07.13 - 13:40

    Sander Cohen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nein, Android-Nutzer können Schwarzkopien auch ohne Root installieren. Bei
    > denen geht es wohl hauptsächlich darum, die aktuelle Android Version
    > überhaupt installieren zu können oder die Hersteller-Crapware entfernen zu
    > können um ein sauberes Android zu bekommen. Also alles Dinge die bei iOS
    > unnötig sind!

    unnötig? was ist denn, wenn ich bei iOS kein FB auf meinem System haben wollte? Da habe ich anscheinend nicht mal die Möglichkeit, es zu entfernen. Oder was ist mit Standardanwendungen? Kann ich die mittlerweile selbst wählen?


    > Wieso verteidigen? Ich habe nur was richtig gestellt ;)

    Was so aber auch nicht stimmt...

    > Nein, das nicht. Aber viele dieser Möglichkeiten bringen ihre Nachteile
    > mit! Nachteile mit dem nicht oder wenig versierte Nutzer nicht umgehen
    > können!

    Welche Nachteile bringen denn z.B: Widgets? Komm jetzt nicht mit Akku-Verbrauch...der ist bei vernünftig erstellten Apps marginal. Was noch? z.B. bei SD-Karten? Dass der Nutzer nicht zwischen internen und externen Speicher unterscheiden kann? Ich bitte Dich...

  7. Re: offenes os

    Autor: Lapje 08.07.13 - 13:42

    RayPi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > nach meinem empfinden hat iPhone eine verdammt gut qualität im Bereich des
    > telefonieren, sowie in dem gehäuse.

    Ach so...aus allen wird jetzt plötzlich "Dein Empfinden"?


    > jeder will Musik, Filme , Bücher und Software umsonst haben, oder hab ich
    > da was falsch verstanden.

    Scheint so...

    Warum gibt es kinox und co und warum greifen so
    > viele Menschen darauf zurück?

    Greifen ALLE Menschen darauf zurück?

  8. Re: offenes os

    Autor: Yeeeeeeeeha 08.07.13 - 13:43

    RayPi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für die meisten Nutzer eines System ist es eben wichtiger ein offenes os zu
    > haben als ein geschlossenes os.

    "Die meisten"

    *lol*

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  9. Re: offenes os

    Autor: Lapje 08.07.13 - 13:48

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das hat was mit einem irrglaube zu tun der sich auch noch die nächsten zehn
    > Jahre so halten wird. Es handelt sich dabei um das Märchen vom einsamen
    > App-Entwickler. Natürlich gibt es die Tatsächlich aber der Löwenanteil
    > heutiger APPS wird zeitgleich für Ios und Android entwickelt. Zwei Teams
    > arbeiten zeitgleich an ein und derselben APP. Nichts muss Portiert werden,
    > man Entwickelt Parallel.
    > Und ich weiss nicht wie du die Sache siehst, ich für meinen Teil würde als
    > Chef eines solchen Unternehmens nicht akzeptieren für Android eine
    > schlechtere APP als für IOS zu veröffentlichen. Da würden bei mir Köpfe
    > rollen. Ein Problem ist natürlich die Fragmentierung und die damit zusammen
    > hängenden Performance und Optik Probleme. Aber dafür gibt es ja das nexus
    > bzw Stock-Android.

    Das lustige dabei ist: Im Grunde können solche Aussagen nur User treffen, welche beide Systeme verwenden und identische Apps. Und ich gehe mal davon aus - und das kenne ich aus meinem sozialen Umfeld genauso - dass dies nur auf die wenigsten zutrifft - wenn überhaupt...

    Auch bei iOS ist nicht alles gut umgesetzt. Warum z.B. ist die Back-Schaltfläche beim iPad meistens oben? Völliger Blödsinn. So muss man immer die Hand vom Pad nehmen und hochgehen. Bei Android brauche ich nur den Daumen - und die Schaltfläche ist immer an der gleichen Stelle...

  10. Re: offenes os

    Autor: zettifour 08.07.13 - 14:33

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Das hat was mit einem irrglaube zu tun der sich auch noch die nächsten
    > zehn
    > > Jahre so halten wird. Es handelt sich dabei um das Märchen vom einsamen
    > > App-Entwickler. Natürlich gibt es die Tatsächlich aber der Löwenanteil
    > > heutiger APPS wird zeitgleich für Ios und Android entwickelt. Zwei Teams
    > > arbeiten zeitgleich an ein und derselben APP. Nichts muss Portiert
    > werden,
    > > man Entwickelt Parallel.
    > > Und ich weiss nicht wie du die Sache siehst, ich für meinen Teil würde
    > als
    > > Chef eines solchen Unternehmens nicht akzeptieren für Android eine
    > > schlechtere APP als für IOS zu veröffentlichen. Da würden bei mir Köpfe
    > > rollen. Ein Problem ist natürlich die Fragmentierung und die damit
    > zusammen
    > > hängenden Performance und Optik Probleme. Aber dafür gibt es ja das
    > nexus
    > > bzw Stock-Android.
    >
    > Das lustige dabei ist: Im Grunde können solche Aussagen nur User treffen,
    > welche beide Systeme verwenden und identische Apps. Und ich gehe mal davon
    > aus - und das kenne ich aus meinem sozialen Umfeld genauso - dass dies nur
    > auf die wenigsten zutrifft - wenn überhaupt...
    >
    > Auch bei iOS ist nicht alles gut umgesetzt. Warum z.B. ist die
    > Back-Schaltfläche beim iPad meistens oben? Völliger Blödsinn. So muss man
    > immer die Hand vom Pad nehmen und hochgehen. Bei Android brauche ich nur
    > den Daumen - und die Schaltfläche ist immer an der gleichen Stelle...

    Das UI heißt NavigationController. Ab iOS 7 muß man den Backbutton nicht mehr verwenden, sondern kann auf der gesamten Fläche vor und zurück sliden.

  11. Re: offenes os

    Autor: zettifour 08.07.13 - 14:41

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sander Cohen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Nein, Android-Nutzer können Schwarzkopien auch ohne Root installieren.
    > Bei
    > > denen geht es wohl hauptsächlich darum, die aktuelle Android Version
    > > überhaupt installieren zu können oder die Hersteller-Crapware entfernen
    > zu
    > > können um ein sauberes Android zu bekommen. Also alles Dinge die bei iOS
    > > unnötig sind!
    >
    > unnötig? was ist denn, wenn ich bei iOS kein FB auf meinem System haben
    > wollte? Da habe ich anscheinend nicht mal die Möglichkeit, es zu entfernen.

    FB und Twitter sind per default NICHT installiert. Es gibt allerdings entsprechende Buttons beim Sharing, auch wenn die Apps garnicht installiert sind. Vielleicht fliegt das auch noch raus.

    > Oder was ist mit Standardanwendungen? Kann ich die mittlerweile selbst
    > wählen?
    >
    > > Wieso verteidigen? Ich habe nur was richtig gestellt ;)
    >
    > Was so aber auch nicht stimmt...
    >
    > > Nein, das nicht. Aber viele dieser Möglichkeiten bringen ihre Nachteile
    > > mit! Nachteile mit dem nicht oder wenig versierte Nutzer nicht umgehen
    > > können!
    >
    > Welche Nachteile bringen denn z.B: Widgets? Komm jetzt nicht mit
    > Akku-Verbrauch...der ist bei vernünftig erstellten Apps marginal. Was noch?
    Es gibt wohl viele grauenhaft implementierte Widgets, die permanent Pollen und nicht auf Googles Push Notifications setzen, und somit Daten und Akku verbraten. Vorteile sehe ich allerdings nicht. Nenn doch mal ein paar sinnvolle Widgets!
    > z.B. bei SD-Karten? Dass der Nutzer nicht zwischen internen und externen
    > Speicher unterscheiden kann? Ich bitte Dich...

    Naja, eine SD Slot unter dem Akku ist auch nicht sehr sinnvoll. An der Seite OK, um schnell Bilder und Videos von der DSLR runterzubekommen. Gibt dafür aber auch einen kleinen Adapter für iPad und iPhone. Ich nutze allerdings EyeFi.

  12. Re: offenes os

    Autor: zettifour 08.07.13 - 14:45

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kiss schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > > Na da bin ich mal gespannt. Was denn? Welche Qualität?
    > > Ich habe zwar noch nie ein IPhone besessen weil ich mein OS gerne 100%
    > auf
    > > mich anpasse aber dass die App Qualität bei IOS um Weiten besser ist als
    > > bei Android ist wohl echt kein Geheimnis mehr...
    >
    > Das ist seltsam...dafür habe ich bei meinem iPad eine Menge Apps gefunden,
    > welche nicht das brachten, was sie versprochen hatten - und im Gegensatz zu
    > Android konnte ich diese nicht umtauschen.
    Wieso? Hat Apple dir die Rückerstattung verweigert? Klappt eigentlich problemlos.
    > Und wenn ich mir Bewertungen im Store anschaue, dann gibt es dort auch
    > genügend schlecht funktionierende Apps...
    Keine Frage. Aber die Anzahl von sinnfreien Apps dürfte bei Apple wesentlich niedriger sein.

  13. Re: offenes os

    Autor: Lapje 08.07.13 - 15:15

    zettifour schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es gibt wohl viele grauenhaft implementierte Widgets, die permanent Pollen
    > und nicht auf Googles Push Notifications setzen, und somit Daten und Akku
    > verbraten. Vorteile sehe ich allerdings nicht. Nenn doch mal ein paar
    > sinnvolle Widgets!

    Wow, weil ein paar Widgets schlecht sind, sind alle unnütz? Es gibt genauso schlechte Apps, sind deswegen alle Apps unnütz?

    Was sinnvoll ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. ich finde für mich mein Termin-Widget, mein E-Mail-Widget oder mein Nachrichten-Widget sehr sinnvoll, weil ich erst schauen kann, ob es was gibt, wofür es lohnt, die App zu starten...für andere sind Widget für Fussballergebnisse sinnvoll, oder Börsenkurse. Auch Sinnvoll ist für mich das Audiostation-Widget oder Sonos-Widget, weil ich meine Player direkt vom Homescreen steuern kann, ohne jedesmal in die App gehen zu müssen und hab somit alles in einem Blick...

    Aber eigentlich kann ich mir jetzt schon denken welche Antwort kommen wird...

    > > z.B. bei SD-Karten? Dass der Nutzer nicht zwischen internen und externen
    > > Speicher unterscheiden kann? Ich bitte Dich...
    >
    > Naja, eine SD Slot unter dem Akku ist auch nicht sehr sinnvoll.

    Wieso unter dem Akku? ist das bei allen Geräten so?

    > An der
    > Seite OK, um schnell Bilder und Videos von der DSLR runterzubekommen. Gibt
    > dafür aber auch einen kleinen Adapter für iPad und iPhone.

    Ja, die wieder Geld kosten und sehr unpraktisch sind. Mit einer SD-Karte kann ich zwischen öffentlich und privat unterscheiden. Und wenn ich die Dinge nicht auf dem Gerät haben will, nehme ich es raus - besser als jede Verschlüsselung...

  14. Re: offenes os

    Autor: Lapje 08.07.13 - 15:19

    zettifour schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wieso? Hat Apple dir die Rückerstattung verweigert? Klappt eigentlich
    > problemlos.

    Dafür hätte ich erst anrufen müssen...und bei 5 Video-Player-Apps wäre es auch was anderes gewesen. Bei Android hätte ich diese einfach innerhalb eines Zeitraumes wiederdeinstallieren können und hätte das Geld erstattet bekommen

    > Keine Frage. Aber die Anzahl von sinnfreien Apps dürfte bei Apple
    > wesentlich niedriger sein.

    Woher willst Du das wissen? Kennst Du beide Stores bis ins kleinste? Dann sag mir doch wie hoch die Anzahl sinnloser Apps sind? Es würde sich erstmal die Frage stellen, was darunter fällt.

    Und es gibt Apps, die auf Android wesentlich besser umgesetzt sind. So die Audiostation und die Filestation für mein Synology-NAS - auf Android wesentlich besser umgesetzt mit wesentlich mehr Funktionen...seltsam

  15. Re: offenes os

    Autor: zettifour 08.07.13 - 16:41

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zettifour schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Es gibt wohl viele grauenhaft implementierte Widgets, die permanent
    > Pollen
    > > und nicht auf Googles Push Notifications setzen, und somit Daten und
    > Akku
    > > verbraten. Vorteile sehe ich allerdings nicht. Nenn doch mal ein paar
    > > sinnvolle Widgets!
    >
    > Wow, weil ein paar Widgets schlecht sind, sind alle unnütz? Es gibt genauso
    > schlechte Apps, sind deswegen alle Apps unnütz?
    Ich schrieb "viele" nicht alle. Und ob sie etwas taugen merkt man erst nach dem Kauf.

    > Was sinnvoll ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. ich finde für
    > mich mein Termin-Widget, mein E-Mail-Widget oder mein Nachrichten-Widget
    > sehr sinnvoll, weil ich erst schauen kann, ob es was gibt, wofür es lohnt,
    > die App zu starten...für andere sind Widget für Fussballergebnisse
    > sinnvoll, oder Börsenkurse. Auch Sinnvoll ist für mich das
    > Audiostation-Widget oder Sonos-Widget, weil ich meine Player direkt vom
    > Homescreen steuern kann, ohne jedesmal in die App gehen zu müssen und hab
    > somit alles in einem Blick...
    >
    > Aber eigentlich kann ich mir jetzt schon denken welche Antwort kommen
    > wird...
    Komisch. Genau das gibt es unter iOS OOTB. Aber das weißt du doch. Aber wie passen deine sieben Widgets auf einen Screen?

    > > > z.B. bei SD-Karten? Dass der Nutzer nicht zwischen internen und
    > externen
    > > > Speicher unterscheiden kann? Ich bitte Dich...
    > >
    > > Naja, eine SD Slot unter dem Akku ist auch nicht sehr sinnvoll.
    >
    > Wieso unter dem Akku? ist das bei allen Geräten so?
    Nö.

    > > An der
    > > Seite OK, um schnell Bilder und Videos von der DSLR runterzubekommen.
    > Gibt
    > > dafür aber auch einen kleinen Adapter für iPad und iPhone.
    >
    > Ja, die wieder Geld kosten und sehr unpraktisch sind. Mit einer SD-Karte
    > kann ich zwischen öffentlich und privat unterscheiden. Und wenn ich die
    > Dinge nicht auf dem Gerät haben will, nehme ich es raus - besser als jede
    > Verschlüsselung...

    Naja, Android und Sicherheit.... Steck da lieber nichts privates rein!

  16. Re: offenes os

    Autor: zettifour 08.07.13 - 16:47

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zettifour schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wieso? Hat Apple dir die Rückerstattung verweigert? Klappt eigentlich
    > > problemlos.
    >
    > Dafür hätte ich erst anrufen müssen...und bei 5 Video-Player-Apps wäre es
    > auch was anderes gewesen. Bei Android hätte ich diese einfach innerhalb
    > eines Zeitraumes wiederdeinstallieren können und hätte das Geld erstattet
    > bekommen
    Toll.

    > > Keine Frage. Aber die Anzahl von sinnfreien Apps dürfte bei Apple
    > > wesentlich niedriger sein.
    >
    > Woher willst Du das wissen? Kennst Du beide Stores bis ins kleinste? Dann
    > sag mir doch wie hoch die Anzahl sinnloser Apps sind? Es würde sich erstmal
    > die Frage stellen, was darunter fällt.
    Da ich Entwickler bin, weiß ich, wie restriktiv Apple ist. Es gibt auch regelmäßig Säuberumgsaktionen, um Furzapps und Co rauszuwerfen. Bei Google darf jeder seinem Müll abladen.

    > Und es gibt Apps, die auf Android wesentlich besser umgesetzt sind. So die
    > Audiostation und die Filestation für mein Synology-NAS - auf Android
    > wesentlich besser umgesetzt mit wesentlich mehr Funktionen...seltsam
    Naja, da Konter ich mal mit unzähligen ausgezeichneten Musikapps für iOS. Audiobus, Interapp Audio Sharing, MIDI Support usw. Alles unter Android mit seinen grausigen Latenzen nicht möglich.

  17. Re: offenes os

    Autor: Lapje 08.07.13 - 16:54

    zettifour schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Komisch. Genau das gibt es unter iOS OOTB. Aber das weißt du doch. Aber wie
    > passen deine sieben Widgets auf einen Screen?

    Widgets? OOTB? Sorry, diese Pseudo-Dinger in der NB kann man wohl nich wirklich damit vergleichen. Vor allem: Kann man da mittlerweile eigene reinmachen? Oder nur die, bei denen sich Apple die Güte gibt?

    Und wo habe ich was von sieben Widgets geschrieben? Das waren Beispiele....bei einem Tablet passen 4 sicherlich auf einer Seite, die anderen (z.B. Player) auf die andere. Und ein Wisch ist sicherlich weniger als für alles eine extra App zu starten...


    > Naja, Android und Sicherheit.... Steck da lieber nichts privates rein!

    Ja, genaun iOS ist ja so sicherer...lol...wenn ich mich zurück erinnere was da in der letzten Zeit alles an Sachen rausgekommen sind...wie einfach man da an die Daten kommt...aber das ist auch so ein Ammenmärchen, was sich noch Jahre halten wird - obwohl es in der Realität anders ausschaut. Nur: Ich habe die Daten nach entnahme der SD-Karte nicht mehr im Gerät...bei iOS müsste ich sie löschen...

  18. Re: offenes os

    Autor: Lapje 08.07.13 - 16:56

    zettifour schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Da ich Entwickler bin, weiß ich, wie restriktiv Apple ist. Es gibt auch
    > regelmäßig Säuberumgsaktionen, um Furzapps und Co rauszuwerfen. Bei Google
    > darf jeder seinem Müll abladen.

    Dann scheinst Du den Store nicht wirklich zu kennen


    > Naja, da Konter ich mal mit unzähligen ausgezeichneten Musikapps für iOS.

    Ja und? Ist jeder ein Musiker? Naja, den EINEN Bereich will ich Apple noch lassen...

    > Audiobus, Interapp Audio Sharing, MIDI Support usw. Alles unter Android mit
    > seinen grausigen Latenzen nicht möglich.

    Ja und? Ist das der einzige Bereich wofür man ein Tablet verwenden kann?

  19. Re: offenes os

    Autor: zettifour 08.07.13 - 17:36

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zettifour schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Komisch. Genau das gibt es unter iOS OOTB. Aber das weißt du doch. Aber
    > wie
    > > passen deine sieben Widgets auf einen Screen?
    >
    > Widgets? OOTB? Sorry, diese Pseudo-Dinger in der NB kann man wohl nich
    > wirklich damit vergleichen. Vor allem: Kann man da mittlerweile eigene
    > reinmachen? Oder nur die, bei denen sich Apple die Güte gibt?
    >
    > Und wo habe ich was von sieben Widgets geschrieben? Das waren
    > Beispiele....bei einem Tablet passen 4 sicherlich auf einer Seite, die
    > anderen (z.B. Player) auf die andere. Und ein Wisch ist sicherlich weniger
    > als für alles eine extra App zu starten...
    Wieso? Player Apps unter iOS können sich in die systemweite Steuerung einklinken. Und da komm ich auch mit einem Wisch ran (iOS 7) oder mit Doppleklick ( iOS 6).
    Nur vier Widgets pro Tanletscreen? Lausig. Ins Notifications Center bekomme ich beliebig viele rein. Nach Wunsch sortiert und mit Banner, Hinweis, Lockscreen usw. Ich brauche auch kein Widget dafür, da die Notifications nicht nur anzeigen, daß was da ist, sondern auch den verkleinerten Inhalt.
    Ist doch viel besser. Und unter iOS 7 sowieso.

    > > Naja, Android und Sicherheit.... Steck da lieber nichts privates rein!
    >
    > Ja, genaun iOS ist ja so sicherer...lol...wenn ich mich zurück erinnere was
    > da in der letzten Zeit alles an Sachen rausgekommen sind...wie einfach man
    > da an die Daten kommt...aber das ist auch so ein Ammenmärchen, was sich
    > noch Jahre halten wird - obwohl es in der Realität anders ausschaut. Nur:
    > Ich habe die Daten nach entnahme der SD-Karte nicht mehr im Gerät...bei iOS
    > müsste ich sie löschen...

    Aber du behauptest jetzt nicht allen Ernstes, daß Android sicherer ist als iOS? Die Newsticker sind voll mit Android Lücken. Die mangels Updates auch häufig offen bleiben. Sicherlich für dich und mich keine Gefahr, aber du vergißt die restlichen 95% der Anwender.

  20. Re: offenes os

    Autor: Thug 08.07.13 - 17:53

    Liest sich ja wie ein normales Android Phone :)

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  2. über experteer GmbH, Rhein-Main-Gebiet
  3. cbb-Software GmbH, Stuttgart
  4. Leuze electronic GmbH + Co. KG, Owen bei Kirchheim Teck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 481,00€ (Bestpreis!)
  2. 554,00€ (Bestpreis!)
  3. 59,99€ - Release 19.10.
  4. 19,99€ inkl. Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC Building Simulator im Test: Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
PC Building Simulator im Test
Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
  1. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  2. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs
  3. Patterson und Hennessy ACM zeichnet RISC-Entwickler aus

Hyundai Ioniq im Test: Mit Hartmut in der Sauna
Hyundai Ioniq im Test
Mit Hartmut in der Sauna
  1. Elektroautos BMW-Betriebsrat fürchtet Akkus aus China
  2. Uniti One Günstiges Elektroauto aus Schweden ist fertig
  3. Axialflusselektromotor Leichte Elektroantriebe mit hoher Leistung entwickelt

P20 Pro im Hands on: Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
P20 Pro im Hands on
Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
  1. Critical Communications World Huawei will langsames Tetra mit eLTE MCCS retten
  2. Smartphones Huawei soll eigene Android-Alternative haben
  3. Porsche Design Mate RS Huaweis neues Porsche-Smartphone kommt in den Handel

  1. EU-Untersuchung: Telekommunikationsbranche führt Verbraucher oft in die Irre
    EU-Untersuchung
    Telekommunikationsbranche führt Verbraucher oft in die Irre

    Die EU-Kommission und nationale Verbraucherschutzbehörden haben 207 Webseiten aus der Telekommunikations- und Internetbranche überprüft und auf 163 davon potenzielle Rechtsverstöße ausgemacht. Häufig geht es um Gratisdienste.

  2. Mobilfunklücken: Telekom setzt beim LTE-Ausbau verstärkt auf Small Cells
    Mobilfunklücken
    Telekom setzt beim LTE-Ausbau verstärkt auf Small Cells

    Um Mobilfunklücken zu schließen, kommen auch Small Cells zum Einsatz. Die Zahl der Basisstationen in Deutschland soll zudem von 27.000 auf 36.000 im Jahr 2021 erhöht werde, verspricht die Telekom.

  3. Videostreaming: Netflix stellt sein Cloud-Gateway Zuul 2 unter offene Lizenz
    Videostreaming
    Netflix stellt sein Cloud-Gateway Zuul 2 unter offene Lizenz

    Zuul 2 heißt das Cloud-Gateway von Netflix, es kommt mit riesigen Mengen an Anfragen der weltweiten Film- und Serienfans zurecht. Die Streaming-Firma stellt nun viele Kern-Funktion der Software unter die Apache-2-Lizenz.


  1. 15:03

  2. 14:39

  3. 14:24

  4. 14:06

  5. 14:00

  6. 13:45

  7. 12:46

  8. 12:30