Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jakob Nielsen: Designexperte…

ja, super verwirrend: das startmenü ist jetzt fullscreen...

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ja, super verwirrend: das startmenü ist jetzt fullscreen...

    Autor: %username% 20.11.12 - 13:56

    ...total kompliziert...

    einfach die metro-apps nicht nutzen und fertisch...

  2. Re: ja, super verwirrend: das startmenü ist jetzt fullscreen...

    Autor: Tantalus 20.11.12 - 14:04

    Das Startmenü ist nicht nur Fullscreen, es ist auch noch IMHO unübersichtlicher, unstrukturierter und vor allem unvollständig.

    Und "Metro-Apps nicht nutzen" ist leicht gesagt, dummerweise gibt es auf dem klassischen Desktop kein Startmenü mehr, das heisst Du darfst entweder alle Programme als Icons auf den Desktop legen (was wieder unübersichtlich wird) oder Dich mit dem Explorer zur Position der Exe durchhangeln.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  3. Re: ja, super verwirrend: das startmenü ist jetzt fullscreen...

    Autor: koflor 20.11.12 - 14:15

    Unstrukturiert? Das hängt einfach davon ab, was Du selbst daraus machst...

  4. Re: ja, super verwirrend: das startmenü ist jetzt fullscreen...

    Autor: Tantalus 20.11.12 - 14:18

    Würde ich hier auf meinem Arbeits-PC den Metro-Screen so strukturieren wie er für meine Bedürfnisse sinnvoll wäre, müsste ich 2km nach rechts scrollen um ans Ende zu kommen...

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  5. Re: ja, super verwirrend: das startmenü ist jetzt fullscreen...

    Autor: flasherle 20.11.12 - 14:26

    du weißt schon das man den auch einfach klein machen kann?

  6. Re: ja, super verwirrend: das startmenü ist jetzt fullscreen...

    Autor: poiuztawea 20.11.12 - 14:28

    ist doch alles wie immer:
    WIN + Anfangsbuchstaben des Programms -> Enter

  7. Re: ja, super verwirrend: das startmenü ist jetzt fullscreen...

    Autor: Tantalus 20.11.12 - 14:34

    Ja, das ist mir sehr wohl bekannt. Macht es ein klein wenig besser, ist aber wieder mit unnötigen Mauswegen verbunden. Warum kann ich z.B. auf dem Metro-Screen nur horizontal einteilen und nicht auch vertikal? Warum kann ich keine Ordner anlegen, in denen ich selten gebrauchte Programme zusammenfasse? Das sind nur ein paar ganz konkrete Kritikpunkte die mir spontan einfallen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  8. Re: ja, super verwirrend: das startmenü ist jetzt fullscreen...

    Autor: Tantalus 20.11.12 - 14:35

    poiuztawea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist doch alles wie immer:
    > WIN + Anfangsbuchstaben des Programms -> Enter

    Wenn Du von allen Programmen, die Du alle Jubeljahre mal brauchst die Namen auswendig weisst Glückwunsch.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  9. Re: ja, super verwirrend: das startmenü ist jetzt fullscreen...

    Autor: march 20.11.12 - 14:35

    Argh... Und wenn ich ein neues Programm installiere und das nur ein Icon in der alten Startleiste ablegt finde ich das unter der Metrooberfläche nur wenn ich genau weiss wo nach ich suche. Aber viele Programmpakete installieren halt nicht nur ein Programm. Dann wird es sehr unübersichtlich...

  10. Re: ja, super verwirrend: das startmenü ist jetzt fullscreen...

    Autor: ruamzuzler 20.11.12 - 14:45

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > poiuztawea schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ist doch alles wie immer:
    > > WIN + Anfangsbuchstaben des Programms -> Enter
    >
    > Wenn Du von allen Programmen, die Du alle Jubeljahre mal brauchst die Namen
    > auswendig weisst Glückwunsch.
    >
    > Gruß
    > Tantalus
    +1

  11. Re: ja, super verwirrend: das startmenü ist jetzt fullscreen...

    Autor: Bankai 20.11.12 - 14:53

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Startmenü ist nicht nur Fullscreen, es ist auch noch IMHO
    > unübersichtlicher, unstrukturierter und vor allem unvollständig.

    Die einfachste Lösung: Struktur reinbringen. Wenn man alles so lässt, wie es automatisch angelegt wird, ist es freilich unstrukturiert. Das war aber bei den alten Windowsversionen nicht anders. Erst wenn man anfängt etwas aufzuräumen und zu organisieren, kommt auch die Überlichtlichkeit. Und das sollte man halt auch mit dem neuen "Startmenü" so machen.


    > Und "Metro-Apps nicht nutzen" ist leicht gesagt, dummerweise gibt es auf
    > dem klassischen Desktop kein Startmenü mehr, das heisst Du darfst entweder
    > alle Programme als Icons auf den Desktop legen (was wieder unübersichtlich
    > wird) oder Dich mit dem Explorer zur Position der Exe durchhangeln.


    Metro-Apps nicht nutzen <> Metro-Oberfläche (alias Startmenü) nicht nutzen.
    Also warum sollte ich alle Icons auf den Desktop ziehen. Alle wichtigen Programme sind bei mir ganz vorne angeordnet. Weiter hinten liegen die weniger wichtigen Programme. Das ganze ist dann noch gruppiert in diverse Kategorien, wie Spiele, Musik, Video, etc.

    Und wenn ich eine bestimmte App suche, von der ich weiß, dass sie nicht gleich in der ersten Gruppe ist, dann einfach kurz die ersten Buchstaben des Namens tippen...

  12. Re: ja, super verwirrend: das startmenü ist jetzt fullscreen...

    Autor: Tantalus 20.11.12 - 15:04

    Bankai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die einfachste Lösung: Struktur reinbringen. Wenn man alles so lässt, wie
    > es automatisch angelegt wird, ist es freilich unstrukturiert. Das war aber
    > bei den alten Windowsversionen nicht anders.

    Mit dem Unterschied, dass ich in den alten Versionen sehr, sehr viel mehr und bessere Möglichkeiten der Strukturierung hatte. Hier bin ich auf das eindimensionale Verteilen der Kacheln beschränkt. Ich kann noch nicht mal verschiedene Kategorien untereinander setzen, habe ich eine Kategorie mit nur 3 Einträgen ist der Platz darunter verschwendet. Grandiose Idee.

    > Und wenn ich eine bestimmte App suche, von der ich weiß, dass sie nicht
    > gleich in der ersten Gruppe ist, dann einfach kurz die ersten Buchstaben
    > des Namens tippen...

    An Dich das selbe wie an den TO: Wenn Du die Namen von allen Programmen, die Du alle Jubeljahre mal brauchst, auswendig weisst, Glückwunsch.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  13. Re: ja, super verwirrend: das startmenü ist jetzt fullscreen...

    Autor: silentburn 20.11.12 - 15:36

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Startmenü ist nicht nur Fullscreen, es ist auch noch IMHO
    > unübersichtlicher, unstrukturierter und vor allem unvollständig.
    >
    > Und "Metro-Apps nicht nutzen" ist leicht gesagt, dummerweise gibt es auf
    > dem klassischen Desktop kein Startmenü mehr, das heisst Du darfst entweder
    > alle Programme als Icons auf den Desktop legen (was wieder unübersichtlich
    > wird) oder Dich mit dem Explorer zur Position der Exe durchhangeln.
    >
    > Gruß
    > Tantalus
    installier dir doch einfach Start8 und willkommen startmenue goodbye metro öberfläche

  14. Re: ja, super verwirrend: das startmenü ist jetzt fullscreen...

    Autor: Its_Me 20.11.12 - 15:48

    > installier dir doch einfach Start8 und willkommen startmenue goodbye metro öberfläche

    Auch nicht die perfekte Lösung. Ich habe auf meinem Netbook mal Win 8 installiert. Metro läuft ja nicht mit 600 Pixeln Höhe. Aber ich dachte mir Classic Shell drauf und gut ist. Hat im Prinzip auch ganz gut geklappt. Bis dann nach jedem Start auf dem Desktop ein "Diese App kann mit der momentanen Auflösung nicht ausgeführt werden" kam.

    Also Bildschirm auf skalierte 768 Pixel in der Höhe gestellt. Und dann kam nach dem Start als Metro-App: "Die Browser-Wahl eine wichtige Entscheidung".

    Zumindest hat Windows 8 Humor.

    Alles "Metro-Frei" zu bekommen war mir dann zu aufwendig. Jetzt ist wieder Windows 7 auf dem Netbook.

  15. Re: ja, super verwirrend: das startmenü ist jetzt fullscreen...

    Autor: Tantalus 20.11.12 - 16:04

    silentburn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > installier dir doch einfach Start8 und willkommen startmenue goodbye metro
    > öberfläche

    Ändert nichts an der Tatsache, dass das, was MS mit Metro abgeliefert hat, einfach unausgegorener Mist ist.

    Gruß
    Tantalus

    P.S: Wer weiss, wie lang Start8 noch funktionieren wird. Frühe MS-Aussagen sagten ja auch, dass Metro abschaltbar werden würde, aber offensichtlich wollen sie es mit Gewalt auf dem Desktop durchdrücken.

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  16. Re: ja, super verwirrend: das startmenü ist jetzt fullscreen...

    Autor: Leviath4n 20.11.12 - 16:12

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dem klassischen Desktop kein Startmenü mehr, das heisst Du darfst entweder
    > alle Programme als Icons auf den Desktop legen (was wieder unübersichtlich
    > wird) oder Dich mit dem Explorer zur Position der Exe durchhangeln.

    Du schreibst einen Käse... Programme hat man genau wie unter Windows 7 unten an die Taskleiste gepinnt.

  17. Re: ja, super verwirrend: das startmenü ist jetzt fullscreen...

    Autor: janric 20.11.12 - 16:19

    Ich muss den kritikern von Metro eigentlich recht geben. Ich habe mich eingearbeitet, und komme einigermassen damit klar. Aber moegen kann ich Metro nicht, es ist trotz allem zu umstaendlich, und es ist nicht einmal schoen. Ansonsten funktioniert win 8 aber gut. Daher behalte ich es auch weiter... Ich hoffe schon das man irgentwann metro rausschmeissen kann, und wieder ein praktisches (und huebsches) start menu bekommen kann.

  18. Re: ja, super verwirrend: das startmenü ist jetzt fullscreen...

    Autor: Its_Me 20.11.12 - 16:23

    > Du schreibst einen Käse... Programme hat man genau wie unter Windows 7
    > unten an die Taskleiste gepinnt.

    Also ich habe 10 Programme, die ich ständig brauche an die Taskleiste gepinnt. Weitere 36 Programme, die ich häufig brauche, stehen im Startmenü.

    Wenn da jetzt für jeden Programmstart die komplette Oberfläche umgeschaltet wird, so finde ich das zumindest sehr gewöhnungsbedürftig.

    Vor allem sehe ich auf einem Desktopsystem absolut keinen Vorteil. Ich habe 2 Bildschirme und ständig 5-20 Fenster auf. Was soll ich da mit Metro? Nennt mir doch mal einen Vorteil, den ich auf einem Desktopsystem durch Metro habe?

    Das einzige, das mir einfällt, ist halt, dass ich Tablet-Apps auch auf dem Desktop ausführen kann. Das würde aber in einem Fenster, in dem ich Metro starten könnte, auch gehen und wäre voll Desktop kompatibel.

  19. Re: ja, super verwirrend: das startmenü ist jetzt fullscreen...

    Autor: Tantalus 20.11.12 - 16:24

    Leviath4n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du schreibst einen Käse... Programme hat man genau wie unter Windows 7
    > unten an die Taskleiste gepinnt.

    Mach doch mal vor. Pin' mal alle(!) Programme, die Du am PC nutzt, unten an die Taskleiste und schick uns einen Screenshot.
    Nur weil Du mit einer Handvoll Anwendungen durch den Tag kommst, heisst das nicht, dass das der Normalfall ist.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  20. Re: ja, super verwirrend: das startmenü ist jetzt fullscreen...

    Autor: nagato 20.11.12 - 16:39

    Ich versteh den blinden Hass gegen das Design von Windows 8 nicht. Microsoft hält sich größtenteils an die "Design Principles" und an die mentalen Modelle der Benutzer (Erwartungshaltung gegenüber des verwendeten Programms). Alles funktioniert exakt so, wie man es von dem System erwartet.
    Es gibt einige Dinge, die wirklich neu und daher vielleicht auch unerwartet sind, Dazu gehört die Bedienung über die Ecken. Hier lese ich auch stets: "Ich habe 2 Monitore, geht gar nicht.". Ebenfalls ausgemachter Unsinn. Bereits in der Prerelease waren dort mehr als großzugügige "Sperren" eingebaut, sodass man nicht einfach über das Ziel hinausschießt. Man muss dieses Feature lediglich erstmal entdecken...
    Wer dem System eine Chance über das bloße kurze Hinschauen hinaus gibt und nicht einfach auf den "Hey, das ist neu, ich mag das nicht"- Zug aufspringt, wird dort wesentliche und vor allem gelungene Neuerungen finden.
    Ich möchte nicht alles Schönreden. Sicherlich ist nicht alles schon vollständig ausgereift, aber einen derart großen Schritt zu wagen, hätte ich Microsoft so gar nicht zugetraut.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Heidi Steinberger Human Resource Service, München
  2. über JobLeads GmbH, Villingen-Schwenningen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg
  4. QualityHosting AG, Gelnhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. ab 232,90€ bei Alternate gelistet
  3. ab 649,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

Quantencomputer: Alleskönner mit Grenzen
Quantencomputer
Alleskönner mit Grenzen

  1. id Software: "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
    id Software
    "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"

    Tech Summit Bessere Technologien für Licht und Schatten wünscht er sich ebenso wie CPUs mit mehr Kernen: Golem.de hat sich mit Billy Khan, Lead Engine Programmer bei id Software, über Spielegrafik und die Vorteile von PS4 Pro und Xbox Scorpio unterhalten.

  2. Echo Look: Amazon stellt erste Kamera mit Alexa vor
    Echo Look
    Amazon stellt erste Kamera mit Alexa vor

    Amazon hat die erste Kamera vorgestellt, die mit dem digitalen Assistenten Alexa funktioniert. Sie soll die Nutzer ausgerechnet durch Modebewusstsein überzeugen.

  3. e.GO Life: Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
    e.GO Life
    Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro

    Der e.GO Life aus Aachen ist ein Elektroauto für vier Personen, das für den Stadtverkehr gedacht ist und eine Reichweite von 100 km aufweist. Vor Abzug der Kaufprämie kostet es 15.900 Euro.


  1. 09:00

  2. 08:50

  3. 07:37

  4. 07:12

  5. 23:39

  6. 20:59

  7. 18:20

  8. 18:20