Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Java: Petition soll Oracle von…

So ist das halt im Kapitalismus

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So ist das halt im Kapitalismus

    Autor: Casandro 06.02.13 - 12:44

    Wenn jemandem ein Produkt nicht passt, macht man eine Petition. Im Kommunismus würde man wohl einfach ein anderes Produkt verwenden.

  2. Re: So ist das halt im Kapitalismus

    Autor: demon driver 06.02.13 - 12:54

    Im Kommunismus käme schon niemand nur auf die Idee, ein Produkt zu verschlechtern, um mehr Profit zu erzielen.

  3. Re: So ist das halt im Kapitalismus

    Autor: BenediktRau 06.02.13 - 13:19

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Kommunismus käme schon niemand nur auf die Idee, ein Produkt zu
    > verschlechtern, um mehr Profit zu erzielen.


    Das Produkt wurde ja nicht verschlechtert sondern die Installations bzw. Updateroutine, diese erfordert nun mehr Aufmerksamkeit und mehr Klicks um diesen Müll zu entfernen. Die Ask-Toolbar lässt sich meines Wissens nach auch über die Systemsteuerung entfernen ohne dass Rückstände übrig bleiben, oder ?

    Von daher noch relativ human, wenn man bei Installationen sowieso aufpasst, allerdings trotzdem Rufschädigend. Auf meinem Privatrechner verzichte ich auch liebend gerne auf Java.

  4. Re: So ist das halt im Kapitalismus

    Autor: KTVStudio 06.02.13 - 13:39

    Mehr Aufmerksamkeit für das selbe Ergebnis, ergo verschlechtert sich das Produkt.

  5. Re: So ist das halt im Kapitalismus

    Autor: hypron 06.02.13 - 13:59

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Kommunismus würde man wohl einfach ein anderes Produkt verwenden.

    Zum Beispiel?

  6. Re: So ist das halt im Kapitalismus

    Autor: Schiwi 06.02.13 - 14:37

    wieso denn verschlechtern? immerhin bekommt man hier zwei zum preis von einem ;)

  7. Schwierig.

    Autor: fratze123 06.02.13 - 15:27

    Wo genau gibt/gab es denn mal wirklich Kommunismus? Diktatur ist Diktatur. Nur weil sie sich "Kommunismus" nennt, ist sie noch lange keiner.

  8. Re: Schwierig.

    Autor: non_sense 06.02.13 - 15:38

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo genau gibt/gab es denn mal wirklich Kommunismus? Diktatur ist Diktatur.
    > Nur weil sie sich "Kommunismus" nennt, ist sie noch lange keiner.

    Und die Diktatur hat jetzt was mit dem Kommunismus zu tun?

  9. Re: Schwierig.

    Autor: Lord Gamma 06.02.13 - 17:51

    Sie sollte der Weg zum Kommunismus sein. Dieser Weg hat sich jedoch wiederholt als Fehler herausgestellt und es kam nie zum Kommunismus.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Nash Direct GmbH, München
  2. KWS SAAT SE, Einbeck
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. SIGMETA Informationsverarbeitung und Technik GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  2. täglich neue Deals
  3. 65,89€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI