1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jeopardy: Für IBMs Watson wird…

Wenn das funktioniert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn das funktioniert

    Autor: LeichtZuBeeindrucken 14.12.10 - 11:51

    Wenn das wirklich richtig gut funktioniert dann bin ich verdammt beeindruckt...

  2. Re: Wenn das funktioniert

    Autor: jeco 14.12.10 - 13:08

    Zurecht :)
    Das wäre wirklich eine große Leistung. Ich hoffe nur, dass Big Blue seine Ergebnisse der Forschung bereitstellt und nicht in den eigenen Laboren versauern lässt...

  3. Re: Wenn das funktioniert

    Autor: DingDangRoll 14.12.10 - 14:03

    In Verbindung mit der Sprachtsuereung bzw. Spracherkennung wäre das ein großer Schritt hin zu Star Trek, wo man nur noch sagen muss: "...Computer, ich benötige folgende...", oder auch Ddyssee 2001 mit HAL :)
    Die Frage ist nur ab man dann noch unterscheiden kann, ob man mit einem Menschen oder einer Maschine spricht. Laut Artikel soll er ja auch mit Ironie zurechtkommen :(

  4. Re: Wenn das funktioniert

    Autor: 1234 14.12.10 - 14:40

    DingDangRoll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist nur ab man dann noch unterscheiden kann, ob man mit einem
    > Menschen oder einer Maschine spricht. Laut Artikel soll er ja auch mit
    > Ironie zurechtkommen :(

    Ist doch in Zukunft ganz klar: Wenn es Ironie versteht muß es wohl eine Maschine sein :-P

  5. Re: Wenn das funktioniert

    Autor: suchmaschiner 14.12.10 - 18:12

    bis jetzt ist es nur eine suchmaschine mit besserer suchbegriffeingabe. ich glaube nicht, dass es den turing test besteht

  6. Re: Wenn das funktioniert

    Autor: nicknick 14.12.10 - 18:16

    Ja es wär echt hammer, zumal aus dem Video hevorgeht das es sich um Java im Hintergrund handelt. :D

  7. Re: Wenn das funktioniert

    Autor: Glühwurm 14.12.10 - 21:25

    Es wurde doch nur einmal ein Bildschirmbild eingeblendet. Und das sah eher nach C++ aus. Würde auch erklären, warum das System teilweise falsch antwortet. Vermutlich ist die Fehlerquote auf eine immer noch verbuggte Zeigerarithmetik zurückzuführen. Bei komplexen Projekten ganz sicher keine Seltenheit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. IKOR AG, Essen, Hamburg, Köln, Wien (Österreich)
  3. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  4. Continental AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. 649,00€ (Bestpreis!)
  3. 189,90€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Intenso Top SSD 256 GB für 27,99€, Emtec X250 SSD Power Plus 512 GB für 59,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

  1. Lebendes Material: US-Forscher entwickeln sich vermehrendes Baumaterial
    Lebendes Material
    US-Forscher entwickeln sich vermehrendes Baumaterial

    Forscher in den USA haben einen Baustoff aus Sand und Bakterien entwickelt. Da die Bakterien leben, kann sich ein Baustein aus dem Material vermehren.

  2. Keychron K6: Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
    Keychron K6
    Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

    Die Keychron K6 sieht schlicht aus, ist aber für einen relativ geringen Preis eine funktionelle 65-Prozent-Tastatur. Es gibt die Auswahl zwischen optischen und mechanischen Switches - optional auch als Version mit austauschbaren Schaltern.

  3. Raumfahrt: SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
    Raumfahrt
    SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung

    Vor dem ersten Flug mit Menschen an Bord sollen die Sicherheitssysteme des Dragon-Raumschiffs noch einmal getestet werden. Der Testflug wird live übertragen.


  1. 17:10

  2. 17:01

  3. 16:42

  4. 16:00

  5. 12:58

  6. 12:35

  7. 12:00

  8. 11:55