1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jide Remix OS: Android-ROM mit…

Für Android-Boxen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für Android-Boxen?

    Autor: Orthos 21.04.15 - 12:32

    Für Android-Boxen als HTPC-Ersatz ist das bestimmt nicht schlecht.

    Das auf Touchbedienung ausgelegt Betriebssystem finde ich für die Verwendung am TV recht unpraktisch.
    Vor Allem beim Browser ist die Bedienung mit Maus und Tastatur m.E. einfach unbequem.

    Bei der Gelegenheit, hat jemand einen Tipp für mich, ob es einen halbwegs ansehnlichen Browser für diesen Zweck gibt, den ich auf meinen fireTV Stick installieren kann?
    Momentan nutze ich Firefox als Mobilbrowser incl. Adblock, aber eine richtige Desktopdarstellung des GUI wäre mir lieber...

  2. Re: Für Android-Boxen?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.04.15 - 01:22

    Ich würde es mal mit dem Lightning Browser und ggf auch UC HD versuchen. Und vielleicht noch Atlas,allerdings sind dessen Video Fähigkeiten relativ bescheiden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  2. FREICON GmbH & Co. KG, Freiburg im Breisgau
  3. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  4. Autohaus Heisel GmbH, Merzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,00€ (Bestpreis!)
  2. 79,90€ (zzgl. Versand)
  3. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...
  4. (u. a. Dark Souls 3 Digital Deluxe für 14,99€, Hitman 2 Gold für 23,99€, Assassin's Creed...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

  1. Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
    Von De-Aging zu Un-Deading
    Wie Hollywood die Totenruhe stört

    De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.

  2. TSX Asynchronous Abort (TAA): Intel verheimlichte gravierende Xeon-Sicherheitslücke
    TSX Asynchronous Abort (TAA)
    Intel verheimlichte gravierende Xeon-Sicherheitslücke

    Intel hat seit April 2019 von Zombieload v2 alias TSX Asynchronous Abort (TAA) gewusst, dennoch sind neue CPUs wie Cascade Lake SP als geschützt beworben worden. Hinzu kommt mit Jump Conditional Code (JCC) ein Bug, dessen Microcode-Fix selbst in Spielen die Leistung reduziert.

  3. Spielebranche: Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
    Spielebranche
    Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen

    Die weitere Förderung der deutschen Spielebranche klappt offenbar doch - und das sogar bis 2023. Einem Medienbericht zufolge sind im Haushalt jedes Jahr rund 50 Millionen Euro eingeplant.


  1. 10:02

  2. 09:45

  3. 09:32

  4. 09:20

  5. 08:31

  6. 08:03

  7. 23:10

  8. 19:07