Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jobcenter: Hardware verursachte…

Liegt wohl eher am RZ

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Liegt wohl eher am RZ

    Autor: kalijuro 21.04.15 - 13:39

    Sehr wahrscheinlich betreibt die "Agentur für Arbeit" ihr eigenes RZ (typisch behörden halt) und dort ist dann der Switch/Router ausgefallen.
    Ich vermute mal, dass die Agentur nur ein RZ betreibt und deshalb auf keinen Dienst mehr zugegriffen werden konnte.

  2. Re: Liegt wohl eher am RZ

    Autor: JOKe1980 21.04.15 - 13:43

    kalijuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehr wahrscheinlich betreibt die "Agentur für Arbeit" ihr eigenes RZ
    > (typisch behörden halt) und dort ist dann der Switch/Router ausgefallen.

    Was spricht gegen ein eigenes RZ?

    > Ich vermute mal, dass die Agentur nur ein RZ betreibt und deshalb auf
    > keinen Dienst mehr zugegriffen werden konnte.

    Über die sinnvolle Redundanz wird ja schon im anderen Thema gesprochen. Ich denke eher, dass das Sicherheitskonzept nicht gegriffen hat, oder es fehlerhaft war. Die lange Zeitspanne des Vorfalls ist allerdings traurig und lässt Böses erahnen.

    http://www.jenskahl.net/

  3. Re: Liegt wohl eher am RZ

    Autor: Phreeze 21.04.15 - 13:56

    JOKe1980 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kalijuro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sehr wahrscheinlich betreibt die "Agentur für Arbeit" ihr eigenes RZ
    > > (typisch behörden halt) und dort ist dann der Switch/Router ausgefallen.
    >
    > Was spricht gegen ein eigenes RZ?
    >
    > > Ich vermute mal, dass die Agentur nur ein RZ betreibt und deshalb auf
    > > keinen Dienst mehr zugegriffen werden konnte.
    >
    > Über die sinnvolle Redundanz wird ja schon im anderen Thema gesprochen. Ich
    > denke eher, dass das Sicherheitskonzept nicht gegriffen hat, oder es
    > fehlerhaft war. Die lange Zeitspanne des Vorfalls ist allerdings traurig
    > und lässt Böses erahnen.

    eben für vertrauliche Daten sollte doch ein eignes RZ gut sein.

    Problem, das wir auch schon hatten, ist dass wenn ein Gbic defekt ist, reicht das um das Netz lahmzulegen und alle paar Sekunden z.b einen neuen Spanningtree rechnen zu lassen.

  4. Re: Liegt wohl eher am RZ

    Autor: TheDragon 21.04.15 - 14:12

    Tatsächlich betreibt die BA mehrere Rechenzentren (in Nürnberg), um genau die Ausfallsicherheit herzustellen. Allerdings geht der gesamte Traffic halt irgendwann mal an einem Punkt in das WAN (deutschlandweit). Und genau dieser Router hat so wie es zur zeit aussieht bei der Umstellung Probleme gemacht. Glaub mir, hier sind definitiv einige sehr fähige Leute, die wissen was sie tun am Werk. Wir reden aber immer noch über eines der größten Computernetzwerke Europas! Und wen man sich anschaut, was die Jungs hier so leisten ist das ziemlich beeindruckend.

    T.

  5. Re: Liegt wohl eher am RZ

    Autor: Lemo 21.04.15 - 14:32

    JOKe1980 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kalijuro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sehr wahrscheinlich betreibt die "Agentur für Arbeit" ihr eigenes RZ
    > > (typisch behörden halt) und dort ist dann der Switch/Router ausgefallen.
    >
    > Was spricht gegen ein eigenes RZ?

    Typisch deutsche Wirtschaft, haben alle eigene RZs, so eine Katastrophe...
    Ich glaube dein Vorposter hat keinen Plan von der Realität und schwebt nur in seiner "Wolke" ;)

  6. Re: Liegt wohl eher am RZ

    Autor: mushid0 21.04.15 - 14:46

    das größte computernetzwerk europas verfügt nur über einen einzigen router der am internet angeschlossen ist? ja ne ist klar... und wenn die verbindung zum internet weg ist geht auch intern nichts mehr? das klingt nach keinen plan aber hauptsache was posten

  7. Re: Liegt wohl eher am RZ

    Autor: TheDragon 21.04.15 - 14:56

    Ich arbeite dort, ich weiß es :)

    Und nein, es ist nicht nur EIN Router und es gibt auch nicht EIN Netz, aber bitte hab Verständnis, dass ich da auch nicht über alles reden darf. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass es an einigen Stellen wichtige Komponenten gibt und die können, Redundanz hin oder her auch mal ausfallen.

    T.

  8. Re: Liegt wohl eher am RZ

    Autor: Qbit42 21.04.15 - 15:04

    Richtig, außerdem gibt es noch viele weitere Szenarien, die auf das Netz (intern und extern) ausstrahlen können. Es ist halt nicht immer so einfach, dass Komponente A ausfällt und Komponente B einspringt. Und du bist auch sicher nicht derjenige, welcher ohne Plan einfach postet.

  9. Re: Liegt wohl eher am RZ

    Autor: Beazy 21.04.15 - 16:03

    Ganz abgesehen davon: Könnt ihr euch vorstellen, was für ein Theater losbräche wenn diese Daten NICHT in einem eigenen Rechenzentrum lägen? In dieser Datenbank sind wir schliesslich fast ALLE drin!

  10. Re: Liegt wohl eher am RZ

    Autor: MacDuncan 21.04.15 - 19:08

    Beazy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz abgesehen davon: Könnt ihr euch vorstellen, was für ein Theater
    > losbräche wenn diese Daten NICHT in einem eigenen Rechenzentrum lägen? In
    > dieser Datenbank sind wir schliesslich fast ALLE drin!


    Aber, aber... dann könnten wir uns doch garnicht mehr darüber lustig machen, wenn wir tatsächlich solche Dinge wie Datenschutz SÄMTLICHER Datensätze ALLER Arbeitslosen inkl. Sozialdaten seit zig Jahren zusätzlich zu den tollen Überlegungen zur allheiligen Redundanz berücksichtigen würden...? oO

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SP_Data GmbH & Co. KG, Herford
  2. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 34,95€
  3. (-55%) 17,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30