Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jobcenter: Hardware verursachte…

Liegt wohl eher am RZ

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Liegt wohl eher am RZ

    Autor: kalijuro 21.04.15 - 13:39

    Sehr wahrscheinlich betreibt die "Agentur für Arbeit" ihr eigenes RZ (typisch behörden halt) und dort ist dann der Switch/Router ausgefallen.
    Ich vermute mal, dass die Agentur nur ein RZ betreibt und deshalb auf keinen Dienst mehr zugegriffen werden konnte.

  2. Re: Liegt wohl eher am RZ

    Autor: JOKe1980 21.04.15 - 13:43

    kalijuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehr wahrscheinlich betreibt die "Agentur für Arbeit" ihr eigenes RZ
    > (typisch behörden halt) und dort ist dann der Switch/Router ausgefallen.

    Was spricht gegen ein eigenes RZ?

    > Ich vermute mal, dass die Agentur nur ein RZ betreibt und deshalb auf
    > keinen Dienst mehr zugegriffen werden konnte.

    Über die sinnvolle Redundanz wird ja schon im anderen Thema gesprochen. Ich denke eher, dass das Sicherheitskonzept nicht gegriffen hat, oder es fehlerhaft war. Die lange Zeitspanne des Vorfalls ist allerdings traurig und lässt Böses erahnen.

    http://www.jenskahl.net/

  3. Re: Liegt wohl eher am RZ

    Autor: Phreeze 21.04.15 - 13:56

    JOKe1980 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kalijuro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sehr wahrscheinlich betreibt die "Agentur für Arbeit" ihr eigenes RZ
    > > (typisch behörden halt) und dort ist dann der Switch/Router ausgefallen.
    >
    > Was spricht gegen ein eigenes RZ?
    >
    > > Ich vermute mal, dass die Agentur nur ein RZ betreibt und deshalb auf
    > > keinen Dienst mehr zugegriffen werden konnte.
    >
    > Über die sinnvolle Redundanz wird ja schon im anderen Thema gesprochen. Ich
    > denke eher, dass das Sicherheitskonzept nicht gegriffen hat, oder es
    > fehlerhaft war. Die lange Zeitspanne des Vorfalls ist allerdings traurig
    > und lässt Böses erahnen.

    eben für vertrauliche Daten sollte doch ein eignes RZ gut sein.

    Problem, das wir auch schon hatten, ist dass wenn ein Gbic defekt ist, reicht das um das Netz lahmzulegen und alle paar Sekunden z.b einen neuen Spanningtree rechnen zu lassen.

  4. Re: Liegt wohl eher am RZ

    Autor: TheDragon 21.04.15 - 14:12

    Tatsächlich betreibt die BA mehrere Rechenzentren (in Nürnberg), um genau die Ausfallsicherheit herzustellen. Allerdings geht der gesamte Traffic halt irgendwann mal an einem Punkt in das WAN (deutschlandweit). Und genau dieser Router hat so wie es zur zeit aussieht bei der Umstellung Probleme gemacht. Glaub mir, hier sind definitiv einige sehr fähige Leute, die wissen was sie tun am Werk. Wir reden aber immer noch über eines der größten Computernetzwerke Europas! Und wen man sich anschaut, was die Jungs hier so leisten ist das ziemlich beeindruckend.

    T.

  5. Re: Liegt wohl eher am RZ

    Autor: Lemo 21.04.15 - 14:32

    JOKe1980 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kalijuro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sehr wahrscheinlich betreibt die "Agentur für Arbeit" ihr eigenes RZ
    > > (typisch behörden halt) und dort ist dann der Switch/Router ausgefallen.
    >
    > Was spricht gegen ein eigenes RZ?

    Typisch deutsche Wirtschaft, haben alle eigene RZs, so eine Katastrophe...
    Ich glaube dein Vorposter hat keinen Plan von der Realität und schwebt nur in seiner "Wolke" ;)

  6. Re: Liegt wohl eher am RZ

    Autor: mushid0 21.04.15 - 14:46

    das größte computernetzwerk europas verfügt nur über einen einzigen router der am internet angeschlossen ist? ja ne ist klar... und wenn die verbindung zum internet weg ist geht auch intern nichts mehr? das klingt nach keinen plan aber hauptsache was posten

  7. Re: Liegt wohl eher am RZ

    Autor: TheDragon 21.04.15 - 14:56

    Ich arbeite dort, ich weiß es :)

    Und nein, es ist nicht nur EIN Router und es gibt auch nicht EIN Netz, aber bitte hab Verständnis, dass ich da auch nicht über alles reden darf. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass es an einigen Stellen wichtige Komponenten gibt und die können, Redundanz hin oder her auch mal ausfallen.

    T.

  8. Re: Liegt wohl eher am RZ

    Autor: Qbit42 21.04.15 - 15:04

    Richtig, außerdem gibt es noch viele weitere Szenarien, die auf das Netz (intern und extern) ausstrahlen können. Es ist halt nicht immer so einfach, dass Komponente A ausfällt und Komponente B einspringt. Und du bist auch sicher nicht derjenige, welcher ohne Plan einfach postet.

  9. Re: Liegt wohl eher am RZ

    Autor: Beazy 21.04.15 - 16:03

    Ganz abgesehen davon: Könnt ihr euch vorstellen, was für ein Theater losbräche wenn diese Daten NICHT in einem eigenen Rechenzentrum lägen? In dieser Datenbank sind wir schliesslich fast ALLE drin!

  10. Re: Liegt wohl eher am RZ

    Autor: MacDuncan 21.04.15 - 19:08

    Beazy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz abgesehen davon: Könnt ihr euch vorstellen, was für ein Theater
    > losbräche wenn diese Daten NICHT in einem eigenen Rechenzentrum lägen? In
    > dieser Datenbank sind wir schliesslich fast ALLE drin!


    Aber, aber... dann könnten wir uns doch garnicht mehr darüber lustig machen, wenn wir tatsächlich solche Dinge wie Datenschutz SÄMTLICHER Datensätze ALLER Arbeitslosen inkl. Sozialdaten seit zig Jahren zusätzlich zu den tollen Überlegungen zur allheiligen Redundanz berücksichtigen würden...? oO

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SHOT LOGISTICS GMBH, Hamburg
  2. NORDAKADEMIE, Elmshorn
  3. nexible GmbH, Düsseldorf
  4. Landesanstalt für Landwirtschaft, Ernährung und Ländlichen Raum, Schwäbisch Gmünd

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (neue und limitierte Produkte exklusiv für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  3. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)
  4. 179,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

  1. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  2. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.

  3. Funklöcher: Telekom sucht sich den schlechtesten Antennenstandort aus
    Funklöcher
    Telekom sucht sich den schlechtesten Antennenstandort aus

    Ein Gemeinderat und Funktechnikexperte berichtet, wie die Telekom einen sinnvollen Standort für eine Mobilfunkstation ablehnte. Damit wird ein Ortsteil weiter nicht versorgt.


  1. 19:10

  2. 18:40

  3. 18:00

  4. 17:25

  5. 16:18

  6. 15:24

  7. 15:00

  8. 14:42