Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jon S. von Tetzchner: Ein halbes…

Herr Tetzner sollte dem Programm mal einen Rahmen mit Kopf-Leiste spendieren

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Herr Tetzner sollte dem Programm mal einen Rahmen mit Kopf-Leiste spendieren

    Autor: Himmel 11.11.16 - 00:03

    Mich stört, dass immer wieder behauptet wird, das Programm solle besonders benutzerfreundlich sein.

    1) Wenn man das Programm-Fenster verschieben will, hat man erst einmal ein Problem: Wo kann man es mit dem Mauszeiger anfassen?

    Das ist abschreckend. In den Programm-Einstellungen kann man das ändern. Mit einem Rahmen ist das Verschieben dann einfach. Aber das ist die falsche Reihenfolge, weil es so nicht benutzerfreundlich ist.

    2) In Opera 12 kann man Optionsfelder (die kleinen Quadrate, in die man einen Haken machen kann) auf die Fenster-Oberfläche so kopieren, dass sie immer sichtbar sind. Ich habe in Opera 12 Optionsfelder für Java-Script und Cookies. Außerdem noch ein Feld für die Identität des Browesers (Opera, Firefox, Internet-Explorer). Mit etwas Bastel-Talent lassen sich noch weitere Optionsfelder und Schalter in den immer sichtbaren Bereich kopieren. In WieWaldi habe ich so eine Möglichkeit nicht gefunden.

    3) WieWaldi ist schon mehrere Jahre alt - und trotzdem bei so einfachen Dingen viel schlechter als Opera 12. Wie lange soll man denn auf das Programm noch warten?

  2. Re: Herr Tetzner sollte dem Programm mal einen Rahmen mit Kopf-Leiste spendieren

    Autor: plutoniumsulfat 11.11.16 - 22:33

    zu 1) Einfach da, wo kein Tab ist, also neben dem Mülleimer. Dann geht es auch ohne Programmfenster und man hat wie in Opera 12 keinen Platz für eine sinnlose Leiste verschwendet (dort ist die Standardeinstellung nämlich exakt gleich).

  3. Re: Herr Tetzner sollte dem Programm mal einen Rahmen mit Kopf-Leiste spendieren

    Autor: janoP 14.11.16 - 00:54

    Himmel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich stört, dass immer wieder behauptet wird, das Programm solle besonders
    > benutzerfreundlich sein.
    >
    > 1) Wenn man das Programm-Fenster verschieben will, hat man erst einmal ein
    > Problem: Wo kann man es mit dem Mauszeiger anfassen?
    >
    > Das ist abschreckend. In den Programm-Einstellungen kann man das ändern.

    Selbstverständlich kann man das in den Einstellungen ändern. V→Werkzeuge→Einstellungen→Darstellung→Systemfenster verwenden. Ziemlich schnell zu finden, eigentlich.

  4. Re: Herr Tetzner sollte dem Programm mal einen Rahmen mit Kopf-Leiste spendieren

    Autor: plutoniumsulfat 14.11.16 - 17:54

    Er schrieb ja auch, dass man es ändern kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Unitymedia GmbH, Kerpen, Stuttgart
  2. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. Bahlsen GmbH & Co. KG, Hannover
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 53,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Star Wars EA entfernt Mikrotransaktionen aus Battlefront 2
  2. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  3. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. SuperSignal: Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab
    SuperSignal
    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

    Nutzer können die von Vodafone zugelassenen Smart-Cells Supersignal nicht mehr betreiben. Zum Jahresende werden die Femtozellen technisch abgeschaltet. Wi-Fi Calling soll hier der Ersatz sein.

  2. Top Gun 3D: Mit VR-Headset kostenlos ins Kino
    Top Gun 3D
    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

    Oculus Rift oder ein anderes VR-Headset aufgesetzt - und ab ins virtuelle Kino: Zusammen mit Paramount Pictures zeigt ein Startup im Dezember 2017 kostenlos den Actionfilm Top Gun 3D.

  3. Übernahme: Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar
    Übernahme
    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

    Konkurrenz für AMD und Intel: Der Chiphersteller Marvell übernimmt Cavium und hat künftig Zugiff auf die ThunderX2 genannten ARM-Server-CPUs. Zudem sollen Synergien unter anderem bei Netzwerk- und Storage-Lösungen entstehen.


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50